Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2014/08_14
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 08-14 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Mindelburg Schloss

Mehr Transparenz, mehr Vertrauen Gütesiegel, regelmäßige Kontrollen oder Produkttests – die Qualität der Lebensmittel in Deutschland ist nachweislich hoch. Trotzdem sind die Konsumenten verunsichert, wenn es darum geht, im Einkaufsmarkt die richtige Wahl zu treffen. Knapp 80 Prozent ärgern sich über Verpackungsangaben und rund die Hälfte der Verbraucher glaubt sogar, dass diese irreführend oder falsch sind, so das Ergebnis einer neuen Studie des Warenprüfkonzerns SGS, zu dem auch das SGS Institut Fresenius gehört. Demnach würden 66 Prozent der Deutschen zwar auf Produktqualität achten, sogar deutlich mehr als auf den Preis. Doch ihnen fehle die Orientierung. Gerade beim Thema Regionalität, dem wachsenden Trend auch im Getränkesektor, herrscht nach wie vor Verwirrung wenn es darum geht, den Begriff überhaupt zu definieren. Mehr Klarheit verspricht nun das A ...

GI 08-14 06-08 Getraenke Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A Salvus spendet Mineralwasser Lebensmittel spenden – statt verschwenden. Diesen Grundsatz der Tafeln hat sich die Salvus Mineralbrunnen GmbH auch im vergangenen Jahr wieder zu Herzen genommen und insgesamt über 60 000 Flaschen Getränke an die

Tafeln im Münsterland gespendet. Getränkespenden haben bei dem Emsdettener Unternehmen bereits Tradition. Erst 2009 machte Salvus mit der größten mengenmäßigen Sachspende, die die Tafeln jemals erreicht hat, auf sich aufmerksam, so eine Meldung. „Verantwortung für die Region zu übernehmen, gehört für uns zum Alltag“, erklärt Geschäftsführerin Heike Schürkötter. Für die Zukunft wünscht sie sich: „Toll wäre, wenn noch mehr Unternehmen sich ihrer Verantwortung gegenüber der Region bewusst werden würden!“ Nachhaltigkeit steht für Salvus laut eigener Aussage schon immer an oberster Stelle der Unternehmensphilosophie. Der Mineralbrunnen unterstützt nicht nur die Tafeln im Münsterland, ...

GI 08-14 09 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

Positiver Ausblick für hochwertige Fruchtsäfte Das Jahr 2013 stand im Zeichen des seit Jahren bestehenden Rückgangs für fruchthaltige Getränke. Die Verbraucher verlagerten ihre Nachfrage zu anderen AfG-Segmenten oder tranken einfach weniger, ohne dass dieser Minderkonsum anderweitig im AfG-Markt ausgeglichen wurde. Hintergrund sind die sich ändernden Konsumgewohnheiten im Haushaltsbereich, Preiseffekte sowie die schlechte Witterung insbesondere in den ersten Monaten des letzten Jahres. Kurz vor Ende des ersten Halbjahres 2014 zeigen sich nun aber kleine Hoffnungsschimmer für die Kategorie, da fruchthaltige Getränke zumindest im Wert wieder zulegen konnten. atürlich hängt der Konsum von alkoholfreien Getränken auch von der Witterung ab. Diese war im Mai 2014 zwar nicht überragend, im Vorjahr schwammen die Umsätze im wahrsten Sinne des Wortes jedoch davon. Auch die fruchthaltigen Getränke konnten dieses Jahr, entgegen dem langfristigen Trend, we ...

GI 08-14 10-13 Gute Tropfen gehoeren in gute Haende
Vorschau
Gute Tropfen gehören in gute Hände Wein-logistische Expertise der Hermes Transport Logistics GmbH Wein – zumal ein besonders edler Tropfen – ist aus logistischer Sicht keine Ware wie viele andere. Das Management der Supply Chain vom Erzeuger beispielsweise in Südafrika, die Einhaltung optimaler Transportbedingungen, die Importabwicklung mit all ihren Formalitäten, die fachgerechte Lagerung sowie die Auslieferung an Handelspartner und Endkunden erfordern vom Logistik-Partner ein „besonderes Händchen“. Die Hermes Transport Logistics GmbH vereint ihre Wein-logistische Expertise in einem auf die Branche ausgelegten Logistikpaket. ein soll weltweit gut ankommen – mit dieser Zielsetzung baut Hermes Transport Logistics (HTL) ein globales Partnernetzwerk auf, mit dem es effiziente Transportlösungen vom Erzeuger bis zum Endkunden gestalten kann.

W

„Zu unseren Kunden im Bereich WeinLogistik gehören unter anderem das Hanseatische Wein- und Sektkontor H ...

GI 08-14 14-17 Verlustarm filtrieren
Vorschau
Verlustarm filtrieren Mikrofiltration in der Weinherstellung Sie klären Fruchtsäfte, entalkoholisieren Bier, entbittern Zitrusgetränke, bereiten Brauchwasser auf und scheuen auch nicht vor Laugen und Abwasser zurück – Membranfilter. Lange, dünne Hohlfasermembranen werden seit Jahren erfolgreich zur Weinherstellung eingesetzt. Was bei der Auswahl und Auslegung zu beachten ist, klärt der folgende Artikel.

embranen spielen bei vielen Stoffaustauschprozessen in der Natur – z. B. bei der Wasseraufnahme von Pflanzen – eine wichtige Rolle. Sie haben die Eigenschaft, bestimmte Stoffe passieren zu lassen und für andere eine Barriere darzustellen. Vor ca. 50 Jahren begannen die ersten Ingenieure mit der technischen Umsetzung dieses Austausch- und Trennverfahrens – allen voran die der Firma ABCOR in den USA. Mittlerweile ist die Membrantechnik ein unverzichtbarer Bestandteil in vielen Produktionsbetrieben der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Sie löst komplexe Se ...

GI 08-14 18-19 Kaltmazeration Seitz Boehi und Co
Vorschau
Kaltmazeration, Seitz-Böhi und Co. Trockeneis und Kohlensäure erleichtern die Weinerzeugung Jedes Jahr aufs Neue lesen Winzer ihre Trauben als ersten Schritt der Weinerzeugung. Der Trend geht hin zu Kaltmazeration, Seitz-Böhi und Co. – denn Trockeneis und Kohlensäure können die Arbeit von Winzern auf vielfältige Art und Weise erleichtern. as Verfahren der Kaltmazeration hat sich bei der Weinherstellung in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Hierbei wird die Maische – ein dickflüssiges Gemisch aus Fruchtfleisch, Traubenkernen, Schalen und Saft – auf unter 12°C heruntergekühlt, um den Gärbeginn um bis zu 14 Tage hinauszuzögern.

extrahieren. Im Zuge dessen gehen Aromavorstufen, Farb-Pigmente, Stickstoffverbindungen und Mineralstoffe aus den Schalen in den Most über.

D

Effekt dieser sogenannten Kaltstandzeit ist ein enzymatischer Aufschluss der Traubenschale und des Fruchtfleisches, um wertbestimmende Inhaltsstoffe und feinere ...

GI 08-14 20-21 Sektmarkt Fokussierte Marken
Vorschau
Sektmarkt: Fokussierte Marken versus Allroundmarken Wer sind die Konsumenten von Rotkäppchen, Asti und Co. Die Deutschen lieben Sekt. Laut dem statistischen Bundesamt wurden im Jahr 2012 340 Millionen Liter Schaumwein getrunken. Dies entspricht 453 Millionen Flaschen. Sekt ist das alkoholische Getränk mit der größten Verbreitung in Deutschland. Über zwei Drittel der Bevölkerung trinken Sekt, zumindest gelegentlich. Damit liegen die Werte sogar leicht über denen von Bier und Wein. ass Sekt ein Frauengetränk ist, stimmt tendenziell, jedoch sind die Anteile niedriger als vielleicht erwartet: Nur 57 Prozent der Sekttrinker sind Frauen. Beim Prosecco ist der Anteil mit 62 Prozent weiblicher Konsumenten deutlich höher. Champagner zeigt ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis. Männer haben einen deutlichen Vorsprung beim Bier und bei Spirituosen. Ihre Anteile liegen hier bei über 60 Prozent.

D

Sekt wird über alle Altersklassen hinweg relativ gleichmä ...

GI 08-14 22-24 Altes Konzept in neuem Gewand
Vorschau
Altes Konzept in neuem Gewand Vinolok, der Flaschenverschluss aus Glas Nach Übernahme der Rechte an Vinolok baut das tschechische Unternehmen Preciosa ein umfangreiches Portfolio attraktiver Glasverschlüsse für Wein, Spirituosen, Öle und sogar Premium-Mineralwässer auf. Wie kaum ein anderer Flaschenverschluss weckt Vinolok hohe Erwartungen an die Qualität des mit ihm verschlossenen Getränkes und besetzt eine Lücke zwischen den bestehenden Verschlusssystemen. inolok wurde 2003 von Alcoa vorgestellt, 2004 auf den Markt gebracht und unter dem Motto „Glas auf Glas“ von Weinproduzenten und -konsumenten gleichermaßen euphorisch aufgenommen. Die Lösung der Korkenproblematik schien in Sicht, aber ohne das damals noch intensiv diskutierte „Billig-Image“ der Schraubverschlüsse.

V

Glas ist ein bevorzugtes Verpackungsmaterial, wenn chemische und sensorische Neutralität, Undurchlässigkeit für Gase und gleichzeitig eine hochwertige Präsentation des Pr ...

GI 08-14 25 Glanzvoller Auftritt
Vorschau
Glanzvoller Auftritt Neue Aluminiumbänder lassen Dosendeckel mehr strahlen Hydro Aluminium erreicht neuen Oberflächenglanz bei Dosendeckeln. Außerdem leistet das Unternehmen gute Beiträge für die Umwelt durch optimierte Recyclingeigenschaften und chromfreie Vorbehandlung. ydro Aluminium fertigt Aluminiumbänder für Körper, Deckel und Verschlüsse von Getränkedosen. Mit der neuen Generation seiner Produktlinie brilliEND™ erreicht das Unternehmen nun nach eigener Aussage bei Dosendeckeln den letzten Schliff – für einen reinen und hellen Oberflächenglanz, der die Konsumenten nachweislich stärker anspricht.

H

„Durch ein eigens entwickeltes Reinigungsverfahren erzielen wir eine bessere Sauberkeit und ein sichtbar helleres Erscheinungsbild. Mit diesem Designelement bieten wir unseren Kunden so Vorteile am Point of Sale“, sagt Manfred Mertens, Leiter der Geschäftseinheit Verpackung von Hydro Aluminium.

Besonders effizientes Recycling G ...

GI 08-14 26-27 Ein echtes Leichtgewicht
Vorschau
Ein echtes Leichtgewicht Gewichtsreduzierende Innovation für Getränkeverschlüsse Der Trend der globalen Getränkeindustrie zu leichtgewichtigen StandardKurzhalsverschlüssen (PCO 1881) gewinnt immer mehr an Bedeutung. Daher ergänzen Borealis und Borouge, Anbieter innovativer und hochwertiger Kunststofflösungen, ihr BorPure-HDPE-Portfolio (High Density Polyethylene, Polyethylen mit hoher Dichte) um ein weiteres Produkt. Damit liefern sie eine Antwort auf die Nachfrage der globalen Getränkeindustrie nach Verschlusssystemen mit geringem Gewicht.

orPure MB5568 ist ein innovatives, leichtgewichtiges Material für Kappen und Verschlüsse von kohlensäurehaltigen Softdrink-, Limonade-, Teegetränk- und Trinkwasserflaschen. Diese Innovation aus der BorPure-Produktfamilie ist Teil der multimodalen organoleptischen Borstar®-HDPE-Materialien. Das Material wurde im Januar 2013 von Borealis in Europa eingeführt, Borouge stellte den Werkstoff im April des gleichen Jahres unter ...

GI 08-14 28-31 Mit Voll und Leergut unterwegs
Vorschau
Mit Voll- und Leergut unterwegs Eine effiziente und moderne Getränkelogistik verlangt genaue Planung Manchmal kommt alles zusammen: „Angebote durch den Handel, das Wetter und Feiertagswochen – diese drei Faktoren machen den Flaschenhals in der Getränkelogistik aus“, so beschreibt Markus Rütters, Geschäftsführer der Westdeutschen Getränke-Logistik (WGL), die limitierenden Faktoren in der Getränkelogistik. Und dieses sensible Gebilde kommt schnell aus dem Gleichgewicht. Damit alles reibungslos klappt, sind auf dem Weg vom Hersteller an den Point of Sale viele Einzelkomponenten zu berücksichtigen. inwegverpackungen, Mehrwegverpackungen, Flaschen- und Kastensortierung, immer mehr neue Getränkesorten in kürzester Zeit – all diese Variablen müssen in der modernen Getränkelogistik berücksichtigt werden.

E

Viele Transportlogistiker haben sich mit einem entsprechenden technischen Equipment, moderner Logistikplanung und einer jahrelangen Erfahrung d ...

GI 08-14 32-33 Bierstrom konstant halten
Vorschau
Bierstrom konstant halten O’zapft is: Regelventil gleicht Kopfdruck über Festzelt-Biertanks automatisch aus Auf dem Münchner Oktoberfest treffen nicht nur bei den Fahrgeschäften Tradition und Hightech aufeinander. Auch innovative Festzeltbetreiber suchen nach Lösungen, um die Wünsche der Gäste schnell und in höchster Qualität zu erfüllen und gleichzeitig die anspruchsvolle Lieferlogistik zu optimieren. as Paulaner Zelt Winzerer Fähndl war 2010 das erste Zelt, das mit einer Ringleitung auf zentrale Bierversorgung umgerüstet wurde. Eine der Herausforderungen dabei war, die Druckbedingungen an den Schänken und Zapfhähnen für ein reibungsloses Zapfen trotz sich verändernder Flüssigkeitssäule in den Tanks und stark schwankendem Bierabsatz immer nahezu konstant zu halten. Dies wird jetzt

D

durch eine hochpräzise, automatisierte Regelung des CO2-Kopfdrucks mit dem Hygiene-Eckventil 6020 von Schubert & Salzer Control Systems erreicht.

O ...

GI 08-14 34-37 Grosser Empfang beim Kleinen Feigling
Vorschau
Großer Empfang beim Kleinen Feigling Die Vereinigung der Destillateurmeister zu Gast bei Waldemar Behn Vom 23. bis zum 24. Mai lud die Vereinigung der Destillateurmeister e.V. zur Fachtagung nach Eckernförde ein. Hauptsponsor war die Waldemar Behn GmbH. Begleitet wurden die Vorträge von der Mitgliederversammlung und einem vielseitigen Damen- und Rahmenprogramm. in mit Herzblut betriebenes, mittelständisches, von der ethischen Seite traditionelles, aus technischer Sicht hoch modernes norddeutsches Familien-

E

unternehmen lernten die Teilnehmer der Jahrestagung der Vereinigung der Destillateurmeister in Eckernförde kennen. Die Gebrüder Behn, Waldemar,

der den Getränkefachgroßhandel Behn leitet, und Rüdiger, der die Hauptverantwortung für das Spirituosenunternehmen Waldemar Behn trägt. Beide sind Geschäftsführende Gesellschafter der zwei Unternehmen. Allein der Spirituosenbetrieb beschäftigt heute rund 150 Mitarbeiter. Zur Behn-Gruppe ge ...

GI 08-14 38-40 Einweg ja aber keine Eintagsfliege
Vorschau
Einweg ja, aber keine Eintagsfliege Im Gespräch mit Nigel Pritchard, Annemieke Hartman-Jemmett und Rainer Deutschmann über Petainer-Kegs Während der drinktec 2009 wurde es erstmals präsentiert – das Petainer-Keg. Mittlerweile hält es 60 Prozent am weltweiten Markt für Einweg-Kegs. Ein wesentlicher Grund für diese Entwicklung dürfte der sein, dass sich mit KHS und Petainer zwei Unternehmen gefunden haben, die sich ideal ergänzen und zusammenarbeiten. Während Petainer-Zuständigkeiten insbesondere auf das Gebinde konzentriert sind, ist der KHS-Fokus vor allem auf den Part der Anlagentechnik und damit der Verarbeitung des Petainer-Kegs im Getränkebetrieb gerichtet. GETRÄNKEINDUSTRIE hat darüber mit Nigel Pritchard, Group Chief Executive, Petainer, Annemieke Hartman-Jemmett, Group Commercial Strategy Director, Petainer, und Rainer Deutschmann, Global Product Account Manager Kegging, KHS, gesprochen. (Friederike Arndt) GETRÄNKEINDUSTRIE: Für die Abfüllung welcher Geträn ...

GI 08-14 41 Ordentlich Dampf machen
Vorschau
Ordentlich Dampf machen Whiskyproduktion mit einem Schnelldampferzeuger von Clayton Die erste Brennerei, die in Wales vor über 100 Jahren gegründet wurde, stellt Whisky mit einem Dampferzeuger von Clayton her. ie Welsh Whisky Company hat die Produktion in ihrer neuen GwaliaBrennerei in Penderyn (Südwales) bereits aufgenommen. Der Dampf kommt aus einer einzelnen Blasendestillationsanlage aus Kupfer, die durch ihre fortschrittliche, hoch effiziente und umweltfreundliche Konstruktion überzeugt. Die Destillationsanlage wurde von Dr. David Faraday erfunden, einem Nachkommen des berühmten viktorianischen Wissenschaftlers Michael Faraday.

D

Maximal möglicher Wärmegehalt Ein weiterer Vorteil des Clayton Dampferzeugers besteht in der Güte der Dampfproduktion. Unter allen heute lieferbaren Dampfkesseln jeglicher Bauart bietet er die höchste Qualität. Der erzeugte Dampf ist unter allen Lastzuständen als gesättigter Dampf mit einer Restfeuchte von < 0,5 Prozen ...

GI 08-14 42-43 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Neue Stabilität bei Mehrweg und Einweg Vor wenigen Wochen kam – wie nahezu jeden Sommer – das Thema Mehrwegbzw. Einweggetränkeverpackungen wieder in die Medien. Ein Baustein der Debatte war die Frage, ob man mit der bereits in der letzten Legislaturperiode diskutierten Kennzeichnungspflicht für die Verbraucherinnen und Verbraucher eine bessere Erkennbarkeit für die jeweiligen Verpackungen erreichen könne. Einige Stimmen konnte man so verstehen, als gebe es aktuell aus Teilen der Wirtschaft einen erhöhten Druck hin zu mehr Einweg. Diese These findet keine Basis. Gerade vor diesem Hintergrund ist stattdessen Dr. Detlef Groß auf die tatsächliche Situation hinzuHauptgeschäftsführer weisen. Diese zeigt den gegenteiligen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. Befund: Nach den Erhebungen von GfK (wafg) ConsumerScan zeigen just die Marktdaten für 2013 eine neue Situation bei der Ma ...

GI 08-14 44-45 Doemens News
Vorschau
Sehr geehrte Leserinnen und Leser Der deutsche Biermarkt befindet sich im Wandel: Der Absatz ist seit einigen Jahren rückläufig und es treten erhebliche Verschiebungen innerhalb der Marktsegmente auf. Viele mittelständische Unternehmen stehen vor ungewohnten Herausforderungen, sie müssen sich gegen national und international aufgestellte Wettbewerber völlig neu rüsten. Eine effektive Kunden- und Markenkommunikation ist hier besonders wichtig. Vor allem Kreativität, neue Konzepte und gutes Design sind gefragter denn je, um sich von den vielen Mitstreitern abzuheben. Die neue Aufgabe heißt: raus aus dem Einheitsbrei, hin zur Innovation! Neue Differenzierungsstrategien, wie zum Beispiel Aufwerten und höherpreisiges Vermarkten, bergen aussichtsreiche Chancen, das Image von Bier vollkommen neu zu definieren. Nicht nur brautechnisch, sondern auch äußerlich wird auf Bier als ein exklusives Genussprodukt mit höchster Qualität gesetzt. Die neue Zielgruppe ist offen für Unbekannt ...

GI 08-14 46 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN LICOR 43 erfrischt mit neuen Drinks

Berentzen überrascht mit Apple Bourbon

LICOR 43 knüpft an ein erfolgreiches Vorjahr an und will 2014 für noch mehr spanische Lebensfreude in Deutschland sorgen. Neue Drinks verheißen den Konsumenten laut Unternehmensaussage ganzjährig verführerische Genussmomente.

Die Berentzen-Gruppe setzt eine überraschende Fruchtnote: Berentzen Apple Bourbon vereint erstmals hochwertigen Kentucky Straight Bourbon und fruchtignatürlichen Apfel. Die Innovation mit 28 Volumenprozent schmeckt hervorragend pur auf Eis, aber auch köstlich als Longdrink mit Cola, so die Meldung. Mit seiner modernen Positionierung soll Apple Bourbon vor allem gesel-

Sour 43, Mini 43 und Cafe 43 – so heißen die neuen Varianten, die für jede Gelegenheit den passenden Drink bieten, ob beim Feiern oder dem gemütlichen Zusam-

Die Quelle des Mineralwassers liegt in Hochwald selbst, inmitten einer ...

GI 08-14 47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Bacardi: Im Nachtflug durch Deutschland Bacardi, der Rum mit der Fledermaus, ist diesen Monat zu seinem ersten Nachtflug gestartet. Insgesamt 150 Bars in ganz Deutschland stehen auf dem Programm der „Nightflight“-Promotion-Tour, bei der die Gäste ein aufregendes Erlebnis rund um den original Bacardi Cuba Libre erwartet – stilecht serviert im neuen Metal Cup, so die Meldung.

aufhin Souvenir-Shops nach schiefen Biergläsern ab, was fehlte, war ein bayerischer Masskrug in dieser Form. Obermüller entwarf ein Design und ließ vom Glasbläser eine kleine Serie fertigen. Der Krug kommt laut eigener Aussage bei Freunden und Bekannten unheimlich gut an, besonders zu späterer Stunde: Das Bier fließt einem förmlich entgegen, die richtige Trinktechnik muss jeder für sich herausfinden – einfach ausprobieren und Spaß haben! Weitere Informationen unter: www.schiefermasskrug.de

Der original Bacardi Cuba Libre wurde im Jahr 1900 vom amerikani ...

GI 08-14 48 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE UniCarriers stellt neuen Doppelstockstapler vor Gebündelte Stapler-Kompetenz: Nach ihrer Fusion stellen Atlet, Nissan Forklift und TCM jetzt das erste Ergebnis der gemeinsamen Entwicklungsarbeit unter dem Dach der UniCarriers Corporation vor. Mit Einführung des neuen PDP 200 kombiniert der schwedische Hersteller von Flurförderzeugen Leistungsfähigkeit mit einer erhöhten Beförderungskapazität über lange Distanzen: Durch die Möglichkeit, bei jedem Arbeitsgang zwei Paletten gleichzeitig zu transportieren, verbessert der Doppelstockstapler die Umschlagleistung beim Cross-Docking.

Tellerfedern garantiert, diese ermöglichen auch große Einstellbereiche ohne Tellerfeder-Wechsel. Das ausgereifte Kugelrastprinzip unterbricht innerhalb weniger Winkelgrade den Antriebsstrang zwischen Motor und Maschine, die Trennung erfolgt zwangsweise und rein mechanisch. Die Kupplungen sind standardmäßig mit einer sogenannten Synchronrastung ausgestattet, das heißt, ...

GI 08-14 49 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Personeller Wechsel im Marketing von PepsiCo PepsiCo hat Carl Windfuhr zum neuen Head of Marketing für Deutschland ernannt. Seit dem 1. Juli 2014 hat der 33-Jährige die Gesamtverantwortung für das Marketing in Deutschland übernommen und folgt damit auf Robert Sadjak, der zum Marketing Director Western Europe bei PepsiCo berufen wurde. Seit 2009 arbeitet Windfuhr bereits für den Getränkehersteller in Deutschland.

Das stark international ausgerichtete Veranstaltungsportfolio der NürnbergMesse North America gilt es in dem von erheblichem Wettbewerb gekennzeichneten Markt so zu positionieren, dass zusätzliche Wachstumseffekte generiert werden können.

Weitere Informationen unter: www.smartskintech.de

Detlef Ganz verstärkt viastore systems

James Mouton

Ein weiterer Fokus von Mouton und seinem Team wird darauf liegen, als Auslandsvertretung die Präsenz amerikanischer Aussteller und Besucher auf den hochspezia ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_14 | 02_14 | 03_14 | 04_14 | 05_14 |
06_14 | 07_14 | 08_14 | 09_14 | 10_14 |
11_14 | 12_14

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim