Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2014/10_14
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 10-14 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Mindelburg Schloss

Von FZ-Archiven, Newslettern und Flashes BrauBeviale 2014: Wir freuen uns auf Sie Dafür, dass es heute im digitalen Zeitalter Normalität ist, unfertige Produkte mit großem Marketinggetöse auf den Markt zu bringen, können wir mit den digitalen Produkten, die wir Ihnen zur BrauBeviale mitbringen können, eigentlich ganz zufrieden sein. Besonders stolz sind wir darauf, dass unser Team das bewährte Fachzeitschriftenarchiv termingerecht komplett überarbeitet, von ablenkender Grafik entrümpelt und damit noch nutzerfreundlicher für Sie gestaltet hat. Sie wissen ja: Wenn der Chef nervös ist und rumbrüllt, weil er für einen wichtigen Termin eine dringende Info braucht, ist es besser, auf eine Suchmaschine zugreifen zu können, die unkompliziert und schnell ans gesuchte Ziel geführt. Bleiben Sie entspannt, hier ist die Adresse: www.fzarchiv.de löst ihre Probleme im Han ...

GI 10-14 06-07 Getraenke Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A German Design Award 2015: Sahm nominiert

schluss ein wettbewerbsfähiges Unternehmen mit einem Jahresumsatz von geschätzten 32 Mio. Euro.

Der „Rat für Formgebung“ vergibt jährlich in Frankfurt am Main den German Design Award für hochwertige Produkte, die in der deutschen und internationalen Designszene wegweisend sind. Die offizielle Verleihung findet im Februar 2015 statt. Diesmal mit dabei: zwei Gläser von Sahm – das Verkostungsglas SENSORIK und der Dayton-Becher.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird unter dem Namen Asco Kohlensäure AG firmieren. Marco Pellegrino bleibt weiterhin Geschäftsführer. Die Geschäftsbereiche „Behälterservice Technische Gase“ und „Kryogener Frosterbau“ an den Standorten Bad Hönningen und Steinheim-Bergheim sind nicht Gegenstand der Fusion und verbleiben bei Buse Gastek. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Verhandlungen mit dem Betriebsrat d ...

GI 10-14 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

Softdrinks mit interessanten Impulsen Kohlensäurehaltige Süßgetränke verzeichnen zum Halbjahr in der Menge eine leicht rückläufige Entwicklung von 1,4 Prozent. Aufgrund steigender Durchschnitts-Preise kann aber ein geringes Umsatzplus von 0,2 Prozent realisiert werden. Nur die Bittergetränke mit einem geringen Marktanteil von unter 5 Prozent verlieren mit – 5,1 Prozent stärker als der Kategorie-Durchschnitt. Hintergrund sind hier die starken Discountaktivitäten im letzten Jahr, die gegenwärtig nicht fortgesetzt werden. nnerhalb der Süßgetränke setzen sich die generellen Trends des letzten Jahres fort. Einer dieser Trends sind die höhersafthaltigen Premiumlimonaden, die in 2013 unter anderem durch den Einstieg von Granini und die anziehende Nachfrage für die Dose von San Pellegrino deutlich zugelegt haben; weitere Angebote im (Handels-)Markenbereich folgten dem Trend. Trotz des hohen Literpreises finden diese „neuen“ Limonaden eine zuneh ...

GI 10-14 10-11 R Pet Pasteurisation und mikrobielle
Vorschau
R-PET, Pasteurisation und mikrobielle Materialzerstörung 12. Fresenius-Fachtagung „Abfüllung sensibler Getränke“ in Dortmund Welche Themen bewegen die Getränkeindustrie im Jahr 2014 Neue Materialien, Techniken, Prozesse und Abfüllverfahren haben die Branche in den letzten Jahren verändert, ihr mehr Möglichkeiten eröffnet, sie aber auch komplexer gemacht. Die grundsätzlichen Fragen jedoch sind die gleichen geblieben: Wie lassen sich sichere Getränke herstellen Welche Art von Verpackung ist geeignet Und wie gelingt eine möglichst kostengünstige Produktion Aktuelle Trends und Neuigkeiten zu diesen Fragen präsentierte auch in diesem Jahr die Fresenius-Fachtagung „Abfüllung sensibler Getränke“, die dieses Mal vom 9. bis 10. September in Dortmund stattfand. PET-Behälter aus recyceltem Material (sogenanntes R-PET) werden immer häufiger zur Abfüllung von Getränken verwendet. Doch sind die wiederverwerteten Materialien genauso hochwertig und unbedenklich wie vollkom ...

GI 10-14 12-14 Tradition und Innovation kombiniert
Vorschau
Tradition und Innovation kombiniert Die BrauBeviale mit neuem Messekonzept und bewährten Kompetenzen Die BrauBeviale zeigt sich von 11. bis 13. November in neuem Gewand – setzt aber weiter auf die anerkannte Kompetenz der BrauBeviale als 2014 weltweit bedeutendste Investitionsgütermesse für die Getränkeproduktion. So werden in Nürnberg Tradition und Innovation kombiniert. Ein gelungener Wandel, den auch die Getränkebranche stetig durchläuft. ktuelle Getränketrends orientieren sich an Konsumentenforderungen wie gesunde Ernährung, Wellness, Natürlichkeit und Qualität. Auch die jeweilige Verpackung gehört zu einem erfolgreichen Getränkekonzept. Die BrauBeviale ist die in diesem Jahr wichtigste

A

12

· GETRÄNKEINDUSTRIE 10/2014

Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft, doch auch sie ist letztlich vom Endprodukt beeinflusst. Sie findet vom 11. bis 13. November in Nürnberg statt und präsentiert sich im neuen Outf ...

GI 10-14 15-17 Energiediaet fuer Brauerei
Vorschau
Energiediät für Brauerei-Pumpen Der Systemansatz iSolutions bietet Prozesssicherheit und senkt die Kosten Pumpen mit fest integriertem Mikrofrequenzumformer und hinterlegten Regelungs-Algorithmen, Sensoren zur Druck-, Temperatur- und Durchflussmessung, Pump Audits zur Identifikation überdimensionierter Pumpen oder einer suboptimalen Regelungstechnik – Grundfos fasst diese Angebote unter dem Konzept ‚iSolutions‘ zusammen. Applikationsgerecht kombiniert, setzen diese Lösungen Brauerei-Pumpen gezielt auf Energiediät. ie im internationalen Wettbewerb stehenden Brauereien ergänzen das deutsche Reinheitsgebot (Bier soll nur Hopfen, Malz, Hefe und Wasser enthalten) heute durch ein rigoroses Spargebot: Bier muss mit dem geringsten Einsatz von Betriebsressourcen und insbesondere mit möglichst wenig Energie gebraut werden.

D

Die typische Aufteilung der „verbrauchten“ Energie in einer Brauerei (25 Prozent elektrische Energie, 75 Prozent Wärmeenergie) ze ...

GI 10-14 18-19 Konstanter Druck und Durchsatz
Vorschau
Konstanter Druck und Durchsatz Exzenterschneckenpumpe zum Verpumpen von zerkleinertem Gefriergut Fruchtsäfte werden häufig aus gefrorenem Konzentrat hergestellt, das erst zerkleinert und dann mit Exzenterschneckenpumpen zur Weiterverarbeitung gefördert werden muss. Spezialanlagen-Hersteller Magurit bevorzugt dafür die MX-Pumpe von Knoll Maschinenbau, die bei Bedarf mit einem zusätzlichen Brückenbrecher ausgestattet wird. as vor über 150 Jahren gegründete, in Remscheid ansässige Unternehmen Magurit gehört mit seinen Spezialmaschinen zur Zerkleinerung frischer und tiefgefrorener Ware zu den Marktführern im Lebensmittel- und Tiernahrungsbereich. Zum umfassenden,

D

Die Knoll-Exzenterschneckenpumpe MX50R-100/10 ist Bestandteil einer DRUMCUT® 329-Anlage von Magurit. Sie wird zur Förderung von diversen tiefgefrorenen und vorzerkleinerten Konzentraten eingesetzt, die zur Saft- und Marmeladenherstellung dienen. (Fotos: Magurit)

weltweit vertrie ...

GI 10-14 20-21 Maximale Flexibilitaet
Vorschau
Maximale Flexibilität Jung Process Systems erschließt international neue Anwendungen Häufig werden in der Getränkeindustrie Produkte stark unterschiedlicher Viskosität transportiert. Dies stellt viele Verdrängerpumpen vor Probleme. Nicht so die Hyghspin, die für solche Anwendungen konzipiert wurde. ielfach wird hervorgehoben, dass Schraubenspindelpumpen sowohl zur schonenden Förderung viskoser Produkte als auch zur CIP-Reinigung eingesetzt werden können. Dies wird unter anderem durch den großen Drehzahlbereich ermöglicht, über den die frequenzgesteuerten Antriebe dieser Pumpen effektiv arbeiten.

safthersteller nutzt ebenfalls dasselbe Modell für einen Viskositätsbereich bis 30 000 cPs. Die Pumpen transportieren problemlos sowohl dünnflüssigen Zitronensaft als auch sehr viskoses Fruchtpüree.

V

Dazu Weshen Christov, Geschäftsführer Technik bei Jung Process Systems GmbH: „Dieses große Fördermengenfenster durch eine effektive Dre ...

GI 10-14 22-23 Alles auf einen Blick
Vorschau
Alles auf einen Blick ContiTech kennzeichnet seine Produkte neu aus Schlauchleitungen finden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie breiten Einsatz. Bei der Schlauchauswahl, der Armierung, der Reinigung und Desinfektion ist Sorgfalt geboten. Damit die Anwender alle wichtigen Angaben zu dem jeweiligen Schlauch gleich erkennen, werden die Getränkeund Lebensmittelschläuche von ContiTech auf eine neue Kennzeichnung umgestellt. ebensmittelsicherheit und Hygiene spielen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eine wichtige Rolle – in der Produktion ebenso wie im Maschinen- und Anlagenbau. Das schließt auch die Schlauchleitungen ein, die als flexible konstruktive Transportverbindung zum Durchleiten unterschiedlichster Medien in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar sind.

L

Nach geltendem Lebensmittelrecht müssen Bedarfsgegenstände, zu denen auch Schlauchleitungen gehören, stets sauber und in Stand gehalten werden. Zudem müssen sie so beschaffen se ...

GI 10-14 24-25 Sparsame Pumpenantriebe
Vorschau
Sparsame Pumpenantriebe KSB entwickelt Synchron-Reluktanzmotor zur Serienreife In der Getränkeindustrie liegt bei der Herstellung der Fokus auf Hygiene und Prozesssicherheit. So gerät das Thema Energiesparen leicht in den Hintergrund. Dabei entfällt ein knappes Drittel des gewerblich verbrauchten Stromes auf den Antrieb von Pumpenmotoren. Die Deutsche Energie-Agentur schätzt das Einsparpotenzial bei diesen Maschinen auf bis zu 30 Prozent. gal ob Bier, Wein oder Softdrink. Nahezu jedes Getränk fließt während seines Entstehungsprozesses durch eine Kreiselpumpe. Ihr Einsatzgebiet ist weit gefächert. Es reicht vom Support- und Peripheriebereich bis in den primären Produktionsprozess.

E

Als Standardantrieb dient seit über 100 Jahren der Asynchronmotor. Er ist das Arbeitspferd, das millionenfach in der ganzen Welt produziert wird und zum Einsatz kommt. Der Motor ist netzstartfähig, robust und verschleißarm. Bei den meisten Anwendungen ist er als 2- oder ...

GI 10-14 26-28 Viele Flaschen viele Etiketten
Vorschau
Viele Flaschen – viele Etiketten Husumer Mineralbrunnen installiert neue Etikettiermaschine Der Husumer Mineralbrunnen zählt mit über 90 Millionen Füllungen pro Jahr und über 70 Mitarbeitern zu den Top 25 in Deutschland. Im Gegensatz zu vielen anderen Brunnen gibt es neben zwei PET-Linien nach wie vor eine Glaslinie und zahlreiche starke sowie innovative Marken nur in Glasflaschen. Dafür wurde gerade eine neue Kaltleim-Etikettiermaschine von Gernep installiert. ine lange Tradition hat der Husumer Mineralbrunnen wahrlich nicht, denn er startete erst im Jahr 1995 bei Null. Die Stadt Husum in Nordfriesland besaß einige Quellen und stellte fest, dass aus diesen Mineralwasser sprudelte, bis zu 8 000 Jahre alt und aus der Eiszeit. Die Stadt suchte jemanden mit einem Konzept – das war der Beginn des Mineralbrunnens.

E

Vor den Toren Husums, der Stadt von Dichter Theodor Storm, inmitten ursprünglicher Natur und umgeben vom Nationalpark Schleswig-Holsteinisch ...

GI 10-14 30-32 Grundlage fuer Verkaufserfolge
Vorschau
Grundlage für Verkaufserfolge Optimale Etikettierung Bei Flaschen, die häufig in ihrer Form sehr ähnlich sind, obwohl auch hier in der letzten Zeit eine Zunahme der Formenvielfalt zu erkennen ist, spielt das Etikett eine entscheidende Rolle. In das Design und das Material der Etiketten wird daher ein nicht unbeträchtlicher Aufwand gesteckt. Alle Mühe ist jedoch vergebens, wenn das Etikett nicht optimal auf der Flasche platziert ist.

Abb. 1: Die Werbebotschaft bei Getränken wird besonders durch die Verpackung vermittelt oder verstärkt. (Foto: Henkel)

iele Kaufentscheidungen werden spontan gefällt und sind emotional begründet. Die Werbung macht sich diesen Umstand zunutze, um Waren und Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten. Auch Getränke werden häufig über Emotionen vermarktet, wobei die Werbe-

V

Abb. 2: Nach wie vor sind Schildetiketten die dominierende Etikettenart bei Bierflaschen. (Foto: Henkel)

botschaft ...

GI 10-14 33 Mit Zanlabel zum One Stop
Vorschau
Mit Zanlabel zum One-Stop-Shop Metsä Board Zanders relauncht neues Etikettenpapier-Sortiment Auf der diesjährigen BrauBeviale in Nürnberg stellt Metsä Board Zanders sein neues Etikettenpapier-Sortiment Zanlabel vor. Das für Getränke, Lebensmittel und Konsumgüter entwickelte, zweifach maschinengestrichene Papier eignet sich für zahlreiche Anwendungen, wie etwa als Nassleimetikett für Einweg-, Mehrweg- und PET-Flaschen, als Etikett für Foodund Non-Food-Behälter, Banderolen sowie als Kaschiermaterial. it dem Relaunch von Zanlabel reagiert Metsä Board Zanders auf die steigende Nachfrage nach einem qualitativ hochwertigen, aber gleichzeitig kosteneffizienten Etikettenpapier. Die extra glatte Oberflächenbeschaffenheit garantiert einwandfreie Druckergebnisse. Auch die Laufeigenschaften in der Abfüllanlage ermöglichen hohe Maschinengeschwindigkeiten.

M

Zanlabel ist in einer nicht nassfesten (NWS), leicht nassfesten (LWS) und nassfesten (WS) Version sowi ...

GI 10-14 34-37 Beherrschbare Prozesse
Vorschau
Beherrschbare Prozesse Die Zukunft liegt in der Automatisierung Die Komplexität im Bereich der Leergutsortierung steigt unaufhaltsam – die Prozesse werden immer weniger beherrschbar, rein manuelle Systeme stoßen in vielerlei Hinsicht an ihre Grenzen. Der gezielte Einsatz von Automatisierung hilft, diese Komplexität zu reduzieren und ist somit ein wesentlicher Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. s gibt eine Vielzahl von Studien, die sich abwechselnd für bzw. gegen Mehrwegsysteme aussprechen. Somit gibt es im Bereich Leergutmanagement regelmäßig die Spekulation über das Ende von Mehrwegsystemen. Tatsache ist allerdings, dass sich die Komplexität im Leergutmarkt unabhängig von dieser Diskussion seit vielen Jahren stetig erhöht. Die Anzahl von Individualflaschen und Kästen sowie die Durchmischung der verschiedenen Typen sind im letzten Jahrzehnt explodiert.

E

Während diese Grundsatzdiskussion Mehrweg /Einweg geführt wird, sind aber sowohl Lebens ...

GI 10-14 38-39 In Zukunft mehr eigene Energie
Vorschau
In Zukunft mehr eigene Energie Großmolkerei prüft die Erweiterung ihrer Eigenstromerzeugung In Zeiten volatiler Rohstoffmärkte und sich verändernder gesetzlicher Rahmenbedingungen sind Energiekosten bei der Herstellung von Getränken und Molkereiprodukten ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.

Gas- und Dampfturbinenanlage – kurz GuD-Anlage – entstehen, mit der zusätzlicher Strom produziert werden könnte.

Langfristiger Nutzen iele Betriebe stellen mittlerweile die Frage, ob es sich lohnt, den elektrischen Strom selbst zu erzeugen. Auch die Versorgung mit Dampf, Kälte und Wärme muss optimal abgestimmt sein. Doch wo liegt das Optimum Welche Technologie ist die richtige Und welche Risiken sind mit unsicheren Zukunftsfaktoren verbunden Für eine Großmolkerei in Süddeutschland hat TÜV SÜD Antworten gegeben.

V

Im konkreten Fall ging es um eine Modernisierung. Die Großmolkerei produziert seit Jahren selbst Prozessdampf, den sie vor a ...

GI 10-14 40-41 Energiewende als Wettbewerbsvorteil
Vorschau
Energiewende als Wettbewerbsvorteil Systemlösungen für Industrie und Gewerbe Ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs von 2 500 Terrawattstunden in Deutschland entfällt auf die Industrie und das produzierende Gewerbe. Bis zu 40 Prozent davon könnten durch Modernisierungsmaßnahmen eingespart werden. urch Investitionen in die Steigerung der Energieeffizienz können Energiekosten bei gleichbleibender – oder sogar steigender Produktivität – dauerhaft gesenkt werden. Der Einsatz hocheffizienter Technologien zur Versorgung mit Dampf, Wärme, Kälte und Strom amortisiert sich in kürzester Zeit. So können die Unternehmen trotz steigender Energiepreise wettbewerbsfähig bleiben und Arbeitsplätze sichern. Gleichzeitig werden die natürlichen Ressourcen geschont und ein erheblicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

D

Um das Energieeinspar-Potenzial im Unternehmen auszuschöpfen, muss bei der Planung bzw. Modernisierung immer das Gesamtsystem betrachtet we ...

GI 10-14 42-43 Unabhaengig und umweltschonend
Vorschau
Unabhängig und umweltschonend Innovative Energieversorgung Die neuen politischen Rahmenbedingungen fördern auch weiterhin den Ausbau der dezentralen Stromerzeugung – sie stellt einen maßgeblichen Baustein zum Erreichen der Ziele der Energiewende dar. Der Energiedienstleister Getec heat & power AG entwickelt Versorgungskonzepte, die eine sichere Verfügbarkeit gewährleisten und dabei wirtschaftlich und umweltschonend sind. it der Energiewende rücken Konzepte zur unabhängigen und dezentralen Energieerzeugung bei gleichzeitiger Reduzierung der CO2-Emissionen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bei Unternehmen mit energieintensiver Produktion. In der Getränkeindustrie stehen dabei die Themen CO2-Einsparung und Wirtschaftlichkeit verstärkt im Fokus der zukünftigen Energieversorgung.

M

Und auch die sichere Verfügbarkeit der Energie rund um die Uhr stellt einen wichtigen Wettbewerbsfaktor für diese Unternehmen dar. Dezentrale Anlagen, die nicht nur Wä ...

GI 10-14 44-47 Mikrobiologische Gefahren vermeiden
Vorschau
Mikrobiologische Gefahren vermeiden Erkennung von Biofilmen, Rissen und Poren in Edelstahltanks Hochwertig gefertigte Edelstahltanks haben eine Lebenserwartung, die einem Menschenleben entspricht. Bereits bei der Konstruktion von Anlagen muss die biologische Sicherheit an oberster Stelle stehen. Für eine effiziente und günstige Reinigung ist vor allem die Qualität der inneren Oberflächen von Prozess- oder Lagerbehältern entscheidend. Viele Anlagenbauer setzen in diesem Bereich auf Qualität, denn Biofilme, Risse oder Poren in Edelstahltanks ziehen negative Folgen nach sich. delstahl, vorwiegend austenitischer Stahl, ist in der Getränkeindustrie bei Geräten für Verarbeitung, Lagerung und Transport von Produkten weitverbreitet, da er leicht zu reinigen und stark korrosionsbeständig ist. Bei ungenügender Reinigung durch zu niedrige Reinigungstemperatur, Reinigungsströmung, Reinigungszeit oder Konzentration von Reinigungsmitteln entsteht eine Sedimentschicht auf der Innenfläc ...

GI 10-14 48-49 Es liegt was in der Luft
Vorschau
Es liegt was in der Luft Erforschung alternativer Quellen von natürlichen Aromastoffen Die industrielle Verarbeitung von Obst verursacht unvermeidliche Verluste von flüchtigen Verbindungen während ihrer thermischen Behandlung [1]. Einige dieser Verluste können durch das Einfangen der flüchtigen Bestandteile in Form von Frucht-Kondensaten gewonnen werden. Jeder, der jedoch schon einmal in der Nähe eines fruchtverarbeitenden Betriebes während der Erntezeit stand, hat sicherlich einen starken fruchtigen Geruch bemerkt. eschmack und Geruch sind wohl die wichtigsten Faktoren, die einen Einfluss darauf haben, ob uns ein Lebensmittel oder Getränk schmeckt oder nicht [2]. Gerüche, die durch Riechen oder einfach durch die Atmung wahrgenommen werden, sind zweifellos als eine Aktivität von flüchtigen Verbindungen erkennbar. Das Gefühl im Mund, das beim Essen oder Trinken entsteht, wird bei den Normalverbrauchern meist mit Geschmack verbunden, auch wenn die Mehrheit dieser Empfindung ...

GI 10-14 50-51 Unternehmensumwelt im Blick
Vorschau
Unternehmensumwelt im Blick Vorgehen zur Analyse von externen Einflüssen in der Getränkeindustrie Unternehmen in der Getränkeindustrie werden von unterschiedlichsten Faktoren aus dem externen Umfeld beeinflusst. In diesem Beitrag wird ein Vorgehen vorgestellt, mit dem Einflussfaktoren aus der Unternehmensumwelt mithilfe von Kausalketten systematisch analysiert und beobachtet werden können.

Angebotsmenge für Rohstoffe. Diese Größen sind von Unternehmen nicht oder nur begrenzt beeinflussbar, aber wesentliche Faktoren für die Unternehmenssteuerung. Die zu betrachtenden Ergebnisvariablen werden in Abstimmung mit Management und Controlling festgelegt.

ür die strategische Ausrichtung und operative Steuerung von Unternehmen in der Getränkeindustrie ist es notwendig, die Einflüsse der Unternehmensumwelt zu kennen und zu beobachten. Dies schließt saisonal schwankende Nachfrage, Veränderungen der Nachfragepräferenzen und Engpässe in der Rohstoffversorgung ...

GI 10-14 52-53 Selbst Hand anlegen
Vorschau
Selbst Hand anlegen Der Vicap-Verschluss bietet die Möglichkeit, Getränke frisch zu mixen Eine unkonventionelle Idee, eine dringliche Frage: Wie kann man Wasser geschmacklich und mit Vitaminen anreichern, ohne dass die Stoffe rasch ihre Wirkung verlieren Diesem Problem stellte sich die im Jahr 2006 gegründete Vicap Systems Ldt. Schon rasch kam man dem Geheimnis der Konservierung der Inhaltsstoffe auf die Spur. Werden Vitamine, Geschmacksträger oder Energieträger separat vom Wasser aufbewahrt, behalten sie ihre Wirkung. Das war die Geburtsstunde des Vicap.

„Tolles Schauspiel“

enn man einem Getränk in der Flasche Vitamine zusetzt, bauen sich diese durch Lichteinfluss sehr schnell ab. Warum also die Vitamine und andere Grundstoffe nicht im Verschluss unterbringen, um sie so zu schützen Die Vicap Systems Ldt. setzte sich mit dieser Idee auseinander und suchte eine Lösung, die sowohl für Pulver als auch Sirup geeignet war.

W

Die ...

GI 10-14 54-55 Weniger ist oft mehr
Vorschau
Weniger ist oft mehr Verpackungsminimierung in der Praxis Das OFI initiiert ein Projekt, bei dem sich alles um die aktive Minimierung von Verpackungen ohne Qualitätsverlust des verpackten Nahrungsmittels dreht. Der Hauptfokus liegt auf der Reduktion des Verpackungsgewichtes von PET-Flaschen sowie von Kunststofffolien. Das Ziel: eine Gewichtsreduktion von mindestens zehn Prozent. ufgrund des regen Interesses der österreichischen Branche der Nahrungsmittelproduzenten sowie des Hauptprojektpartners ARA beschäftigt sich die OFI Technologie & Innovation GmbH, Experte für Werkstoffanwendungen, seit einiger Zeit mit der Reduktion des Verpackungsgewichtes von PET-Flaschen sowie Kunsstofffolien. Bei richtiger Umsetzung kann so, bei zumindest gleichbleibenden Materialkosten eine Reduktion des ARA-Lizenzentgelts erzielt werden.

A

Finite-Elemente-Berechnung Bei den PET-Flaschen wurden im Griffbereich unterhalb des Etikettes alternative, stabilere Flaschenwandstrukture ...

GI 10-14 56-57 Der Weg der Innovationen
Vorschau
Der Weg der Innovation Braskem Petrochemie entwickelt grünes Polyethylen „I’m greenTM“ Innovation und Nachhaltigkeit sind zwei Fronten, die immer mehr zusammengehören und sich innerhalb der Unternehmen vervollständigen. Früher, entfernt von der Entscheidungsebene der Geschäfte, hat der Fokus auf nachhaltige Entwicklung gute Gelegenheiten und immer mehr intelligentere Produkte geschaffen. Ein Beispiel dieses Trends ist das grüne Polyethylen „I’m greenTM“, Ergebnis der Kombination von Technologie und Sorge um die Umwelt. as grüne Polyethylen „I’m greenTM“ ist ein aus dem Ethanol des Zuckerrohrs, einem erneuerbaren Rohstoff, produzierter Kunststoff, anders als die traditionellen Polyethylene, welche fossile Rohstoffe wie Erdöl oder Erdgas verwenden. Aus diesem Grund sammelt und bindet das grüne Polyethylen, auch bekannt als grüner Kunststoff, das Kohlendioxyd der Atmosphäre während seiner Herstellung und trägt zur Minderung des Effekts der Treibhausgase be ...

GI 10-14 58-59 Flexibles Personal
Vorschau
Flexibles Personal Personal-Leasing-Unternehmen unterstützen bei der Fachkräfte-Suche Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fasst es zusammen: Der Arbeitsmarkt verändert sich grundsätzlich. Die Zahl der Auszubildenden sinkt stetig, die unbesetzten betrieblichen Arbeitsstellen steigen dagegen auf einen Höchststand [ 1]. Kein neues Problem, da sich diese Entwicklung des Arbeitsmarktes bereits seit Jahren abzeichnet. Das betrifft natürlich auch die Getränkeindustrie. usätzlich zu dem ohnehin nachlassenden Interesse an Ausbildungen sind Berufsschulen, die Auszubildende für die Getränkebranche ausbilden, rar gesät. Die angehenden Fachkräfte müssten daher entweder zu weit entfernten Berufsschulen anreisen oder sich mit branchenfremden Fachklassen in der Nähe zufriedengeben. Immer weniger Auszubildende sind zu diesen Kompromissen bereit.

men stehen wir bereit, um Unternehmen aus der Getränkeindustrie unter die Arme zu greifen und den drohenden Personalm ...

GI 10-14 60-63 1 1 Milliarden Füllungen
Vorschau
1,1 Milliarden Füllungen Pfälzer Erfrischungsgetränke GmbH nimmt neues Werk in Betrieb Im Südwesten Deutschlands hat die Pfälzer Erfrischungsgetränke GmbH (PEG) Anfang 2014 eine Fabrik mit rund zehn Millionen Hektoliter Produktionskapazität bzw. Abfüllkapazität von 1,1 Milliarden Füllungen pro Jahr in Betrieb genommen. Unter anderem sind hier vier PET-Abfüllanlagen sowie eine Dosenlinie installiert. In der Prozesstechnik wurden neueste Technologien zur energiesparenden Arbeitsweise verwirklicht. Generalunternehmer für die gesamte Prozesstechnik sowie die Abfülltechnik war die Krones AG. seit 2013 die Pfälzer Erfrischungsgetränke GmbH (PEG). MEG beschäftigt über 1300 Mitarbeiter und produziert jährlich auf mehr als 20 modernen Hochleistungsabfüllanlagen über 2,4 Milliarden Liter Getränke – Handelsmarken für die Unternehmen der Schwarz-Gruppe Lidl und Kaufland. Neben Markenartikeln bietet Lidl auch Produkte unter Eigenmarken an, wie etwa die Getränkemarken Free ...

GI 10-14 64-65 Vom kleinen Korn zum grossen Genuss
Vorschau
Vom kleinen Korn zum großen Genuss Der Produktionsprozess von Whiskey und Whisky Bourbon oder Scotch: Unterschiede bestehen nicht nur in der Herkunft, sondern auch in der Art der Herstellung. hiskey ist nicht gleich Whiskey: Herkunft und Herstellung haben entscheidenden Einfluss auf das Geschmacksprofil des edlen Tropfens. Die USA, Kanada, Irland und Schottland sind die Hauptherkunftsländer. Bourbon etwa stammt ausschließlich aus den USA. Als Whisky – ohne „e“ – werden ausschließlich Produkte aus Schottland oder Kanada bezeichnet.

W

Mais in den USA, Gerste in Schottland Single Malt Whiskeys werden zu 100 Prozent aus Gerste nur einer Brennerei hergestellt. Blended Malts bezeichnen grundsätzlich Whiskeys, die aus den Destillaten verschiedener Brennereien komponiert werden. Bourbon aus den USA besteht zu mindestens 51 bis 79 Prozent aus Mais – so ist es gesetzlich vorgeschrieben. Dazu können noch Gerste, Roggen und selten auch Weizen verwendet wer ...

GI 10-14 66-68 Das Marken ABC deutscher Mineralbrunnen
Vorschau
Das Marken-ABC deutscher Mineralbrunnen Analyse der Mengen- und Erlösentwicklung von Mineralwassermarken nach Preissegmenten Im folgenden Beitrag wird versucht, die am deutschen Mineralwassermarkt von Mineralbrunnenunternehmen von 2011 bis 2013 durchschnittlich erzielten Erlöse für Mineralwasser (einschließlich Süßgetränke) in Cent/Liter in A-, B- und C-Klassen oder Marken einzuteilen und deren Erlös- und Mengenentwicklung auch im Vergleich darzustellen. ber Marken und den Markenbegriff, speziell auf dem Sektor Mineralwasser, hat der Autor 2008 an anderer Stelle in einem ausführlichen Artikel über „Monetäre Markenbewertung – ein Thema für Mineralbrunnen“ sowie im vorjährigen Beitrag berichtet [1]. Es wird deshalb auf eine Darstellung der Theorie der Marken verzichtet und lediglich folgende Differenzierung unterschieden:

Ü

Nach dem Absatzgebiet einer Marke unterscheidet man zwischen – internationaler Marke (z. B. Perrier, S. Pellegrino, Vo ...

GI 10-14 69-71 Branchenangepasste Loesung
Vorschau
Branchenangepasste Lösung Möglichkeiten des IT-Einsatzes bei Produktionsplanung sowie Rezepturund Spezifikationsmanagement Die Brau- und Getränkebranche arbeitet unter spezifischen Bedingungen, die auch in EDV und Organisation berücksichtigt werden müssen. Es liegen zum einen Mittelstands- und Konzernstrukturen vor, zum anderen existiert eine ausgefeilte Prozessfertigung mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Effektivität. Die zunehmende Produkt- und Artikelvielfalt, deren saisonale Ausprägung sowie die flexible Reaktion auf die Anforderungen des Marktes erhöhten die Komplexität der Produktions- und Beschaffungsprozesse. s ist notwendig, ständig über geeignete, branchenangepasste EDVLösungen nachzudenken und damit neue Standards in vielen Bereichen der Produktion EDV-technisch zu realisieren. In der Vergangenheit waren das zum Beispiel die rechtlich geforderte lückenlose Chargenverfolgung oder komplexe Scanner-Anwendungen im Produktionsbereich, die pragmatisch mit ge ...

GI 10-14 72-73 Statistik und Validierung
Vorschau
Statistik und Validierung Aseptische Abfüllanlagen und der Nachweis der Sterilitätsrate Gegenstand dieser dreiteiligen Artikelreihe ist der Einfluss statistischer Überlegungen auf das Validierungsergebnis einer aseptisch arbeitenden Abfüllmaschine. Ziel ist es, die Verknüpfung aus Validierung und Statistik in den Grundlagen und der praktischen Anwendung aufzuzeigen. Es wird verdeutlicht, dass trotz korrekter Funktion einer solchen Anlage eine Sterilitätsrate nur mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit gemessen und damit nachgewiesen werden kann. ie aseptische Abfüllung flüssiger Lebensmittel beinhaltet große apparative und prozesstechnische Aufwendungen, um z. B. ein Getränk keimfrei abzufüllen. Es gibt verschiedene Packmittel und Behälterarten wie Karton und PET, die zur keimfreien Befüllung eingesetzt werden. Auch variieren die abzufüllenden Getränke.

abfüllung zurückzuschließen. Dieses Verfahren führt daher in den Bereich der Statistik und der Wahrsc ...

GI 10-14 74-75 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Stiftung Warentest: Verantwortung gegenüber Verbrauchern und Unternehmen Die Stiftung Warentest hat durch die Auseinandersetzung mit Ritter Sport einen deutlichen Weckruf erhalten. In letzter Zeit kritisierten verschiedene Branchen bestimmte Vorgehensweisen der Warentester. Beispielsweise die bewusst reißerische Kommunikation einzelner Testergebnisse. Der Eindruck liegt nahe, dass es weniger um Inhalte geht, sondern um das größtmögliche öffentliche Echo und damit das Ankurbeln der Heftverkäufe. Für Hersteller bedeuten negative Urteile einen großen Druck. Dabei ist es egal, ob es eine Marke oder gleich eine ganze Produktkategorie betrifft. In unserer Branche war dies zuletzt der Test „Wässer mit Geschmack“. Auch hier prangerte die Stiftung Warentest rechtskonforme Produkte unter Bezugnahme auf eine sehr eigenwillige Rechtsinterpretation an und wertete sie ab.

Patrick Kammerer Pr ...

GI 10-14 76-77 Doemens News
Vorschau
Liebe Leserinnen und Leser, bevor ich 2011 anfing den Studiengang der Brau- und Getränketechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) aufzubauen, wusste ich gerade mal, wie man Bier trinkt und dass ein Pils anders schmeckt als ein Helles. Als Norddeutsche war mir das lange nicht so bewusst und ich lernte die Unterschiede zumindest geschmacklich erst in Bayern kennen. Der Aufbau des Studienganges zeigte mir, dass die Braubranche eine ganz spezielle und besondere Branche ist, vor allem aber, dass Bier nicht gleich Bier ist. Schnell fand ich mich in meiner neuen Arbeitswelt zurecht, b(r)aute ein gutes Netzwerk auf und hatte viel Freude an meiner Arbeit mit den Kooperationspartnern, den verschiedenen Brauereien und natürlich mit meinen Kollegen. Brau Dual wurde zu meinem Steckenpferd sowie die Betreuung der Partner für diverse Veranstaltungen und Vorlesungen. So kam es auch, dass ich durch Dr. Wolfgang Stempfl Doemens e.V. kennenlernte. Dr. Stempfl und ich kamen schnell ...

GI 10-14 78 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN Pommery präsentiert Apanage Prestige Brut

Vilsa: Abwechslung im Getränke-Alltag Gerade die milderen Tage im goldenen Licht sind ideal, um sich an der frischen Luft sportlich zu betätigen oder lange Spaziergänge im Laub zu genießen. Vilsa hat die passenden Produkte, um sich am Herbst zu erfreuen: Mit dem wertvollen Saft aus Orange und Zitrone, gepaart mit Karottensaft, schmeckt dank Vilsa ACE Vital die dritte Jahreszeit, so die Meldung.

Herbstzeit ist auch Champagnerzeit. Deshalb stellt Pommery passend zur goldenen Jahreszeit den Apanage Prestige Brut vor. Der Champagner genügt höchsten Ansprüchen und verkörpert den eleganten, finessreichen Stil der berühmten Domaine, so das Unternehmen. Den Champagner kennzeichnet eine helle, goldgelbe Farbe, die von einer feinen, lebendigen Perlage durchzogen wird. Der Geruch nach frischen Zitronen- und Orangenzesten steigt in die Nase.

kys werden außerdem ausschließlich Fermenta ...

GI 10-14 79 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG „Andy Warhol“Edition von Absolut Vodka Mit der neuen Limited Edition von Absolut zelebriert die Marke die legendäre Künstlerkooperation mit Andy Warhol. Inspiriert von der ikonischen Flasche war Warhol 1986 der erste Künstler, der Absolut in einem Kunstwerk für die Ewigkeit festhielt. Mit der „Andy Warhol“-Edition transformiert Absolut das Pop-Art-Gemälde in Flaschenform und ermöglicht es jedem, einen ganz eigenen Warhol nach Hause zu holen. Die „Andy Warhol“-Edition ist seit dem 1. Oktober 2014 im Handel erhältlich.

Großes Gewinnspiel von Wilthener Gebirgskräuter Seit September läuft die nächste große Verlosungsaktion von Wilthener Gebirgskräuter, die laut Unternehmen tolle Gewinne für die bevorstehende Urlaubsplanung 2015 bereithält. Begleitet wird die große Gewinnspiel-Aktion am POS durch aufmerksamkeitsstarke Above-the-LineMaßnahmen: Dazu gehört das TV-Presenting der Rosenheim-Cops mit ca. 150 Mio. Kontakten sowie eine ...

GI 10-14 80 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Einfache Entleerung voller Gebinde HSM, süddeutscher Hersteller von Ballenpressen und PET-Lösungen, hat eine neue PET-Lösung entwickelt. Der HSM PET FluidEx 600 entleert schnell und zuverlässig volle PET-Flaschen und Tetra Packs, die beispielsweise fehlerhaft abgefüllt oder etikettiert wurden oder deren Mindesthaltbarkeit überschritten ist. Und so funktioniert die Maschine: Die über den Einfülltrichter eingeworfenen Gebinde werden durch die 4-Wellen-Konstuktion eingezogen und nahezu vollständig entleert. Einzugswellen stellen sicher, dass die PET-Flaschen vom

Pentair eröffnet Niederlassung in Kenia Pentair freut sich, die Eröffnung eines neuen Regionalbüros in Nairobi, Kenia, bekannt zu geben. Als globaler Partner liefert das Unternehmen Produkte, Services und Lösungen für die Behandlung, Aufbereitung und Verarbeitung von Wasser und anderen Flüssigkeiten, Wärmemanagement sowie Schutzequipment für elektrische und elektronische Systeme.

GI 10-14 81 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Neuer Leiter des KINLebensmittelinstituts Der Vorstand des Lebensmittelinstituts KIN e.V. hat Axel Graefe zum neuen Institutsleiter und Geschäftsführer der KIN GmbH ernannt. Graefe war über 35 Jahre in leitenden Positionen in der Zulieferindustrie für Lebensmittel und zuletzt auch direkt in der Lebensmittelindustrie tätig.

bekleidete er die Position des Vertriebsleiters für die Bundesrepublik Deutschland. Seit 1998 verantwortete er als Geschäftsführer alle Vertriebsaktivitäten von Borco in Deutschland und Österreich und trug in dieser Funktion maßgeblich zum Wachstum des Unternehmens bei. Gert Heinrichs ist langjähriger Vorsitzender des Ausschusses für Marktfragen des Bundesverbandes BSI. Weitere Informationen unter: www.borco.com

Hermann Hövelmann feiert 80. Geburtstag

Axel Graefe

Erfahrungen im Management und in der Geschäftsführung sammelte er unter anderem bei der Haarmann & Reimer GmbH, der Dragoco KG (h ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_14 | 02_14 | 03_14 | 04_14 | 05_14 |
06_14 | 07_14 | 08_14 | 09_14 | 10_14 |
11_14 | 12_14

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim