Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2002/03_02
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 03-02 Bewertung von Anti-Graffiti-Systemen
Vorschau
DAMPFSTRAHLER UND GUTER WILLE Bewertung von Anti-Graffiti-Systemen Anti-Graffiti-Systeme werden in vielerlei Varianten und für verschiedene Zwecke feilgeboten. Der Anwender, meist ein Malermeister oder Malergeselle, wird nun häufig im Schadensfall beauftragt – denn nichts anderes als Sachbeschädigung ist das ungefragte und unerlaubte Besprühen von Fassaden oder Treppenhäusern mit Lacken oder bitumenhaltigen Produkten – rasch den Schaden zu entfernen.

Da die Zustimmung zur Beauftragung die Erfüllung eines Werkvertrages zur Folge hat, also eine definierte Leistung erfüllt werden muß, geht der Anwender von AntiGraffiti-Systemen ein hohes Risiko ein, wenn er dem Prinzip „H“, hoffentlich funktioniert es, folgt. Häufig erleidet er Schiffbruch, z.B. dann, wenn der Untergrund beeinträchtigt wird oder das Graffiti nur unvollständig entfernt werden kann oder sich im Streiflicht unter der aufgebrachten Anstrichschicht abzeichnet. Der Maler steht in der Gewährleis ...

ML 03-02 DEUBAU Essen mit ausbau und fassade
Vorschau
RISIKO BAUMESSE DEUBAU Essen mit „ausbau+fassade“ Messen machen Markt – eine Art Stabreim des guten Wollens. Abschlußberichte behübschen die bitteren Realitäten. Der Teufel steckt wie überall im Detail. Gut war es schon, die selbständige frühere Stukkateur- und Trockenbauer-Versammlung von Nürnberg abzuziehen und mit dem neuen Verbandslogan im Blick auf viele Gewerke früherer Konkurrenten nunmehr als eine Vernunftehe in Essen zu konzentrieren, separate Kopfzeile (ausbau+fassade) aber einbezogen ins Gesamtgeschehen der 20. Baudarstellung – das Etikett „international“ (oft gebraucht, ohne feste Begriffsdefinition) kaschiert in der rheinischen Großstadt den Regionalcharakter, der im Grunde jedem Aussteller und Besucher geläufig ist. Nordrhein-Westfalen ist die Region mit den meisten Wohngebäuden/ Wohnungen im bundesweiten Vergleich. In NRW befinden sich fast acht Millionen Wohnungen – über 20 Prozent aller 36 Millionen Deutschen. Etwa ein Drittel in NRW ist ä ...

ML 03-02 Eine Institution
Vorschau
EINE INSTITUTION 25 Jahre Lahnsteiner Sachverständigentage Erinnert man sich 25 Jahre zurück tauchen als Gründungsväter der Lahnsteiner Sachverständigentage die über viele Jahrzehnte prägenden Namen Joachim Mittag und Hans Lowey auf. Beide hatten sich zum Ziel gesetzt, ein Wissensforum für Sachverständige ins Leben zu rufen, das die vielfältigen Problemstellungen des Maler- und Lackiererhandwerks von der technischen Seite beleuchten. Über Jahre ist es gelungen, mit Top-Referenten aus Industrie- und Verbandsbereich, die Lahnsteiner Sachverständigentage Schritt für Schritt zur Institution zu entwickeln. Das hohe Niveau der Sachverständigentage hat in den letzten Jahren Lothar Beeretz, als verantwortlicher Obmann für das Sachverständigenwesen in Nordrhein weiter verfestigt. Hans Lowey war bis zum Jahre 2000 der Aktivposten der Sachverständigentage. Auf Ehrenamtlicher Seite ist ab sofort der neue Vorsitzende des Sachverständigen-Arbeitsausschusses Herbert Erkens verantw ...

ML 03-02 Farbe 2002
Vorschau
Nach erfolgreichem Abschluß im Jahre 1999 mit rund 450 Ausstellern aus 21 und 65000 Besuchern aus 65 Ländern geht die kommende FARBE vom 11. bis 14. April 2002 (Donnerstag bis Sonntag) turnusgemäß wieder in München an den Start. Sie wird von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptverband Farbe – Gestaltung – Bautenschutz durchgeführt. Die Angebotspalette, die sich überwiegend an Fachbesucher wendet, reicht von Beschichtungsmaterialien, Farben, Lacken, Bodenbelägen und Tapeten über Produkte der Wärmedämmung und Instandhaltung, Werkzeuge, Farbspritzgeräte und Klebstoffe bis hin zum Gerüstbau, Arbeits- und Umweltschutz. Zentrale Themen der FARBE 2002 sind umweltfreundliche Produkte und Anwendungstechniken sowie ein deutliches Plädoyer für mehr Farbe und bessere Gestaltung im Wohn- und Arbeitsbereich. Aufgrund der zunehmenden Konzentrierungsprozesse in der Industrie und als Folge der Ausweitung der Arbeitsgebiete für das Mal ...

ML 03-02 Firmen und Produkte
Vorschau
FIRMEN & PRODUKTE FOTOBILDBAND „OBERFLÄCHLICHES“ „Fasziniert von der Materialität der Dinge und den Zufälligkeiten des Alltäglichen lenkt Peter Schmid den Blick auf die scheinbar belanglosen Dinge, die häufig deutliche Spuren der Zeit tragen, Spuren des Vergänglichen. Seine Fotos zeigen uns, daß das vermeintlich Wertlose auch Schönheit und Tiefe besitzt. Nicht die Seele rauben, sondern die Seele entdecken, könnte ein Motto seiner Arbeiten sein …“ so Dr. Helmut Heß (Fotomuseum im Münchner Stadtmuseum) in seinem Vorwort zum im Selbstverlag erschienenen Fotobuch „Oberflächliches“ (100 Seiten, 2002, ISBN 3-00-007401-5). Der Mindelheimer Redakteur der Fachzeitschrift DER MALER und

enträtseln lassen: ein zerrissenes Stück Stoff, abblätternde Farbe an einem Schiffsbug, Bürsten einer Waschanlage, ein Blatt, eine Kuhhaut, eine ausgetrocknete Schlammpfütze. Peter Schmid in seinem Nachwort: „Im Spiel mit den Oberflächen meldet sich ein inneres Wesen ...

ML 03-02 Franchising fuer Unternehmen und Existenzgruender
Vorschau
EINE ÜBERLEGENSWERTE ALTERNATIVE Franchising für Unternehmen und Existenzgründer Unter Franchising – wäre die neue Rechtschreibung konsequent, müßte es neuerdings Frenscheising heißen – versteht man ein partnerschaftlichkooperativ organisiertes Absatzsystem auf unterschiedlichen Wirtschaftsstufen rechtlich selbstständiger Unternehmer. Es tritt am Markt einheitlich auf und ist durch ein arbeitsteiliges Leistungsprogramm der Systempartner geprägt. Die Franchise-Wirtschaft findet sich in allen Branchen, angeführt von Dienstleistungsbereich (47 Prozent), Handel (31 Prozent) und Handwerk (11 Prozent). In Deutschland arbeiten (Stand: 1999) 720 Franchise-Geber mit 34 000 angeschlossenen Unternehmen (Netzwerkumsatz rd. 38 Mrd. DM), die insgesamt etwa 330 000 Menschen beschäftigen. Von den bekanntesten Systemen seien OBI und McDonald’s genannt.

Anlässe für Franchise-Engagements Einer Entscheidung für Franchising kann ● die Umwandlung von Filialen eines Untern ...

ML 03-02 Graffiti aus Gutachtersicht
Vorschau
Moderne „Kunst“ – schwierig zu entfernen

GROBER UNFUG ODER SACHBESCHÄDIGUNG Graffiti aus Gutachtersicht Städte versinken mehr und mehr in „Wandbemalungen“. Es werden Privathäuser, Verwaltungsgebäude, Eisenbahnwagen, Busse, Brücken, Unterführungen, Lärmschutzwände an Autobahnen usw. „verziert“. Als Untergrund (wichtig für das mögliche Entfernen) liegen vor: Sandstein, Ziegelmauerwerk, Betonflächen an Brücken und Abgrenzungen, gestrichene Fassaden aus Putzen, Fassadenverkleidungen aus Metallen, beschichtet oder unbeschichtet, Wartehäuschen von Bus und Bahn, Zink, Verzinkung und Eisen beschichtet auf der Außen- ggf. Innenseite von Eisenbahnwaggons und Bussen. Auch Laternenmasten, Sicherungskästen, Bodenflächen, Denkmäler in Parks, Bänke und vieles mehr – nichts entgeht den meist jungen „Künstlern“. Graffiti war ursprünglich der Begriff, den italienische Archäologen verwendeten. Er stand für eingekratzte Zeichen und Schriften bei Ausg ...

ML 03-02 Graffitientfernung und -prophylaxe
Vorschau
VIELSCHICHTIG UND SENSIBEL Graffitientfernung und -prophylaxe Die Reinigungsmethode ist abhängig von Verschmutzungsart und Untergrund, wobei die einzelnen Faktoren zueinander immer in Beziehung stehen, aber unterschiedliche Wertigkeiten haben können, z.B. Abtragen und damit die irreversible Zerstörung der Oberfläche von Ziegel oder Naturstein oder Anlösen und Auflösen WDV-Systemen. Dieses kann aber nur von einem Fachmann entschieden werden. Hauruck-Methoden sind nicht gefordert. Schäden durch unsachgemäße Reinigung gibt es schon genug. Nicht der „Fachbetrieb“ ist entscheidend, sondern der Fachmann oder die Fachfrau vor Ort ist für den Erfolg oder Mißerfolg einer Reinigung verantwortlich. Graffiti-Verschmutzungen stellen illegale, meistens nicht erwünschte Oberflächenbeschichtungen auf bereits beschichteten oder unbehandelten Baustoffen und sonstigen Oberflächen dar. Für Graffitis als Schmierereien oder künstlerisch wertvolle Bilder werden Spraylacke benutzt, mit a ...

ML 03-02 Kein Aufschwung ohne Bau
Vorschau
D

Die Rezession der Bauwirtschaft dauert jetzt schon sechs Jahre, besonders dramatisch ist die Lage in Ostdeutschland. Im Malerhandwerk, einem von der Baukonjunktur besonders abhängigen Gewerk, wird schon seit Monaten über einen verstärkten Arbeitsplatzabbau und sogar Betriebsschließungen berichtet. Die Lackindustrie ist von dieser Krise ihrer Kunden natürlich direkt betroffen und kann die schlechte Auftragslage im Handwerk anhand der Produktionszahlen von Lacken und Farben nachvollziehen: Das Fassadengeschäft – eine Domäne

ALER M ER

Handwerk und Industrie dürfen jetzt darauf hoffen, daß die seit Februar 2002 geltende Energieeinsparverordnung der Bundesregierung das Geschäft mit der Wärmedämmung wieder etwas beleben könnte. Gerade hier sehen die Experten einen hervorragenden Ansatzpunkt für staatliche Fördermaßnahmen, die zu einer Belebung der Baukonjunktur beitragen. Wärmedämmung ist eine der effektivsten Methoden, den Öl- und ...

ML 03-02 Management-Praxis
Vorschau
TN E M E G A IS N X A A M PR

DER SCHUH DES BESUCHERS

Messetraining, der unverzichtbare Faktor für Messeerfolg Die Teilnahme an der I.H.M. oder FARBE (11. bis 14. April 2002 in München) lassen sich auch dieses Jahr viele Unternehmen richtig etwas kosten. Doch das beste Investment verpufft, wenn nicht auch die Mannschaft am Stand professionell vorbereitet wird. Und hier liegen noch deutliche Reserven bzw. Schwächen. In der Regel begnügt man sich damit, die Standmannschaft in einer Kurzansprache auf die Messe vorzubereiten, ihr ein Messeorganisationshandbuch zu überreichen und im Übrigen davon auszugehen, daß die Mitarbeiter auf Grund ihrer „langjährigen“ Messeerfahrung wissen, wie sie sich zu benehmen haben.

An den Mitarbeitern zu sparen, heißt am falschen Ende sparen.

Verhaltensfertigkeiten der Standmitarbeiter innehat.

Das Messebudget einmal aufgeteilt in die einzelnen Kostenbereiche wie z. B. Standarchitektur, ...

ML 03-02 Marktuebersicht Graffiti-Entferunung
Vorschau
MARKTÜBERSICHT GRAFFITIENTFERNUNG UND -PROPHYLAXE Es gibt kaum eine Fläche, welche in bestimmten Ballungsräumen nicht mit Sprühlacken oder Filzstiften „verschönert“ wird. Zur Graffitientfernung, -bekämpfung und prophylaxe haben zahlreiche Firmen die verschiedensten Produkte im Angebot. Die DER MALER-Marktübersicht erhebt zwar keinen Anspruch auf Vollständigkeit (bis zum Redaktionsschluß haben nicht alle eingeladenen Firmen geantwortet), doch zeigt sich deutlich eine Vergleichbarkeit in Sachen Schutzart, Systemverhalten und Eignung. Firma

AURA Bautenschutz Dipl.-Kfm. Horst Ramesohl Schönstr. 16 81543 München Tel. 0 89/ 65 54 29 Fax 0 89/ 651 49 81

alsecco GmbH & Co. KG Kupferstr. 50 D-36208 Wildeck Tel. 03 69 22/ 8 80 Fax 03 69 22/ 8 83 30 www.alsecco.de

BORNIT-WERK, Aschenborn GmbH, Reichenbacher Str.117, 08001 Zwickau Tel. 03 75/ 27 95 - 0 Fax 03 75/ 27 95 -1 50 www.bornit.de

Produkt ቢ

ቢ AURAsil Imprägni ...

ML 03-02 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN DR. RÜSGES GMBH ÜBERNIMMT MPCVERTRIEBSAKTIVITÄTEN Die Dr. Rüsges GmbH, Eschweiler, hat die Vertriebsaktivitäten der MPC-Coverax GmbH übernommen. Hierdurch verstärke das Unternehmen seine Präsenz und Kompetenz insbesondere im Produktsegment Graffiti-Schutz und

-Entfernung. Die Vertriebsleitung liegt ab sofort in den Händen von B. Scharnweber, Maarschacht, der Bereich Entwicklung und Anwendungstechnik in der Verantwortung von H. Pregernig, Kirchheimbolanden. Die Dr. Rüsges GmbH ist Mitglied der Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V. Berlin, zertifiziert nach ISO 9001 und dem Interseroh-system (Gebindeentsorgung) angeschlossen.

NEUES MEISTER-BAFÖG Seit Januar gibt es mehr Geld für berufliche Fortbildungen, deutliche Verbesserungen für Existenzgründerinnen und -gründer und bessere Konditionen für Familien und Alleinerziehende. Durch die Anhebung der Unterhaltssätze für jedes Kind und die Erhöhung des Kinderzuschußes im neuen Meister-B ...

ML 03-02 Namen und Personen
Vorschau
NAMEN & PERSONEN HERMANN HUSS 70 JAHRE

handwerk Baden-Württemberg initiierte, deren Vorsitz er dann auch von 1982 bis 2000 inne hatte und um die er sich auch noch gegenwärtig als deren Ehrenvorsitzender kümmert.

Handwerker, Unternehmer, Fachverbands- und Handwerksrepräsentant, Berufsbildungsinstanz, Stiftungs- und Akademiegründer, Politiker, Kirchengemeinderat mit sozialem Engagement für die Jugendarbeit und Familienvater, in diesem sozialen und gesellschaftspolitischem Spannungsfeld hat sich Hermann Huss, der am 24. Februar 2002 seinen 70. Geburtstag feierte, gewirkt und nachhaltige Spuren hinterlassen. Zwischen 1951 und 1955 Gesellenprüfung, Abitur, Meisterprüfung und Staatliche Abschlußprüfung an der höheren Fachschule für das Malerhandwerk in Stuttgart, seit 1963 Gesellschafter und gleichzeitig Geschäftsführer der Christian Huss GmbH, einem traditionsreichen Stuttgarter Malerunternehmen. 1953 Gründungsmitglied der „jungen lukas-gilde Stutt ...

ML 03-02 Reinigen von mineralischen Oberflaechen
Vorschau
DIE REAKTIONSGESCHWINDIGKEIT Reinigen und Konservieren von mineralischen Oberflächen Das Konservieren von Fassaden, insbesondere solche aus weichem Natursteinmauerwerk, ist ein wesentlicher Faktor, um ihre Lebensdauer zu erhalten. Die moderne Bauchemie hat dazu sehr wirksame Materialien entwickelt, die ein Mauerwerk dauerhafter machen können als je zuvor. Doch wenn das Mauerwerk verschmutzt ist, Reste einer alten Beschichtung oder infolge durchgeführter Injektionsmethoden noch diverse Suspensionsschleier trägt, so muß jeder Konservierung eine gründliche Reinigung vorausgehen. Ein Steinkonservierungsverfahren beginnt stets mit der Reinigung der Mauerwerksoberfläche. Andernfalls dürfte das Konservierungsmittel dazu beitragen, daß sich rasch eine Schmutzkruste unter der verfestigten Oberfläche bildet. Trotzdem ist manchmal sogar eine Vorfestigung erforderlich.

mit und ohne Strahlmittel benötigt werden. Dabei kommt es immer auch auf das zu verwendende Strahlmittel, ...

ML 03-02 Vorwort
Vorschau
DER MALER

DAS DEUTSCHE MALER MAGAZIN

UND LACKIERERMEISTER

MAL DEN MALER! Wie sagte einst Prof. Dr. Kurt Nagel anläßlich einer Maler-Veranstaltung: „Gute Ratschläge sind wie Rizinusöl – leicht zu geben, aber schwer zu nehmen“. Papier scheint geduldig. Wie oft wurden an dieser Stelle schon gute Ratschläge und Durchhalteparolen verteilt. Doch wie soll man denn den Gürtel enger schnallen, wenn die Hose schon in den Kniekehlen baumelt „Schluß mit lustig“ könnte der gemischte Maler-Chor anstimmen. Und doch! Und ich schreibe dies immer wieder: positive Stimmen (dies sind nicht nur Berufsoptimisten) meinen nun doch ein zartes Lichtlein am düsteren Konjukturhimmel zu erkennen. Jammern Sie nicht, erheben Sie Ihre gemeinsame Stimme der Berufsorganisation, verleihen Sie Ihren Forderungen entsprechenden Nachdruck. Manche Kollegen haben schon zu Demonstrationen aufgerufen. Na ja, kann zwar ein medienwirksames Mittel sein, doch muß grundsätzl ...

ML 03-02 Was ist eigentlich wenn
Vorschau
IS S WA

N E G T EI

, H C TLI

… N WEN

... kein Preis vereinbart ist Übliche Vergütung incl. Fahrtkosten

Thelen: Manchmal gibt es Ärger mit dem Kunden, weil unsere Stundenverrechungssätze angeblich zu hoch sind. Wo steht eigentlich geschrieben, wie hoch unsere Stundenverrechnungssätze sind/sein dürfen Reinders: Zunächst einmal ist der einfachste Fall, daß schon im Angebot oder im Leistungsverzeichnis als Eventualposition ein Stundenverrechnungssatz ausdrücklich ausgeworfen ist. Der gilt dann selbstverständlich als verbindlich vereinbart, wenn es dann tatsächlich zur Ausführung der Regiestunden kommt. Der so im vorhinein angegebene Stundensatz ist übrigens ganz betriebsindividuell zu kalkulieren, und ist bei jedem Betrieb – theoretisch – anders, wenn auch meist ähnlich. Hier gibt es keine „Obergrenze“. Vorher vereinbart ist vorher vereinbart und damit bindend. Thelen: Wenn der Stundenverrechnungssatz abe ...

ML 03-02 Wirkungsbereich Trockenbau
Vorschau
KREATIVE LEICHTIGKEIT Wirkungsbereich Trockenbau Die Ausführung von Trockenbauarbeiten bietet Malerbetrieben, wie an dieser Stelle bereits mehrfach erwähnt, unter Umständen eine Chance, ihr Leistungsspektrum sinnvoll zu erweitern. Da der Innenausbau im Bauablauf vor den klassischen Malerarbeiten liegt, kann durch sorgfältige und abgestimmte Vorarbeit der Erfolg des Endergebnisses verbessert werden. Darüber hinaus profilieren sich diese Betriebe auch als Systemund Generalanbieter. Der Trockenbau mit seinen nahezu unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten erfreut sich in Deutschland seit langem großer Beliebtheit. Die Bauweise ist rationell sowie preisgünstig. Alle Arbeiten können sauber und ohne wesentlichen Eingriff in die Statik ausgeführt werden. Trockenbau-Konstruktionen weisen hervorragende Eigenschaften bei Schall- und Brandschutz sowie der Raumakustik auf. Installationen können einfach im Wandinneren oder im Zwischendeckenbereich geführt werden. Auch bei der Altbausanie ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_02 | 02_02 | 03_02 | 04_02 | 05_02 |
06_02 | 07_02 | 08_02 | 09_02 | 10_02 |
11_02 | 12_02

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim