Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2016/12_16
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 12-16 03 Editorial
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Von Blindschleichen und Wintermalern Was haben denn Blindschleiche, der Begriff „Fly sein“ und das sanfte Blau „Denim Drift“ miteinander zu tun Tja, alle drei Dinge sind irgendwie „… des Jahres“. So wurde ein weitverbreitetes, aber vergleichsweise unbekanntes Tier zum „Reptil des Jahres 2017“ ernannt (ich hielt das Tierchen lange für eine Schlange) und wird dadurch ähnlich berühmt wie der Dunkelbraune Kugelspringer (Insekt des Jahres 2016) oder die Winterlinde (Baum des Jahres 2016). Und wenn Sie jetzt zum nahen „Ja ist denn schon wieder-Jahresende“ noch ganz „Fly“ sein sollten, dann gehen Sie noch so richtig ab. Die kreative Wortschöpfung nutzt zwar kein Mensch (dies belegt mein spontaner Test bei wirklich jugendlichen Menschen), wurde aber in diesen Tagen zum „Jugendwort des Jahres 2016“ gekürt. Verständlicher scheinen mir da schon die Begriffe, die es auch in die Top 5 geschafft haben, wie Hopfenbraus ...

ML 12-16 06-07 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten VdL wird Partner der Lead Paint Alliance Der Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) wird Partner der weltweiten Allianz gegen Blei in Farben (Lead Paint Alliance). In einem Brief an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das UN-Entwicklungsprogramm (UNEP) erklärt der VdL seine Unterstützung für das Ziel, Blei aus Wandfarben zu eliminieren. Dr. Martin Engelmann, Hauptgeschäftsführer des VdL, erläutert: „Damit reiht sich die deutsche Lack- und Farbenindustrie ein in die weltweite Bewegung für gesetzliche Beschränkungen von Bleipigmenten. Leider wird in einigen Ländern immer noch Blei in Wandfarben verwendet, obwohl dies gerade für Kinder ein erhebliches Risiko darstellt.“ Konkret erklärt der VdL im Namen der Lack- und Druckfarbenindustrie: „Alle Mitgliedsfirmen des VdL verwenden keine bleihaltigen Produkte für die Herstellung von Bautenanstrichmitteln. Damit erfüllen die Firmen den in Deutschland geltenden kompletten Ausschluss von ...

ML 12-16 08-13 Zeit der Schutzzonen vorbei
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Zeit der Schutzzonen vorbei Über Zukunft und Perspektiven des Handwerks In der Geschichte der Menschheit gab es bisher keine Zeitspanne, in der so große Umbrüche zu bewältigen waren wie zurzeit. Wir sind mittendrin in der Umwandlung von der Industrie- zur digitalisierten Dienstleistungsgesellschaft. Wer auf dem Laufenden bleiben will, muss sich permanent neu orientieren. Von diesem Prozess ist niemand ausgenommen, auch das Handwerk nicht. Für das Handwerk bedeutet das, dass viele klassische Methoden und Handlungsabläufe ihre Gültigkeit verloren haben. Handwerker müssen neben ihrer fachlichen (Hand-)Arbeit zunehmend in die Rolle des kompetenten Beraters, Verkäufers und Dienstleisters hineinwachsen, um Kunden für den Betrieb zu gewinnen und zu halten. Das gilt sowohl für die Inhaber und Geschäftsführer als auch für die Mitarbeiter. Damit wird aus dem „Ausführungsbetrieb“ ein Partner für Problemlösungen. Eine weitere Verschärfung des We ...

ML 12-16 14-15 Extras unterm Weihnachtsbaum
Vorschau
Extras unterm Weihnachtsbaum Freiwillig gezahltes Gehalt lässt sich umwandeln Eine Gehaltserhöhung verpufft dank hoher Steuer- und Abgabenlast zum guten Teil. Zum Glück lässt sich das Weihnachtsgeld zumindest teilweise in einen steuerbegünstigten Zuschuss oder gar in ein steuerfreies Extra umwandeln. Weihnachten steht vor der Tür. Zeit sich Gedanken zu machen, wie der Chef sich seinen Mitarbeitern gegenüber für guten Einsatz erkenntlich zeigen kann. Weihnachtsgeld oder Geschenke sind da sicher der Klassiker. Maler- und Lackierermeister, die ihren Mitarbeitern schon mal Weihnachtsgeld oder auch Urlaubsgeld bezahlt haben, kennen das Problem: Von dem Betrag bleibt nicht viel übrig: Je nach Steuerklasse kommt nur wenig mehr als die Hälfte bei dem Mitarbeiter an – dank hoher Steuern und Sozialabgaben. Auch für einmalige und Extrazahlungen müssen Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abführen. Um das Problem zu umgehen, können Unternehme ...

ML 12-16 16-17 Transparenz im Verfahren
Vorschau
Transparenz im Verfahren Im Gespräch mit Werner Loch, Geschäftsführer „die malerkasse“, Wiesbaden Ein neuer Name, Diskussionen über Tarifverträge und Altersvorsorge, über Schlechtwetter und Urlaubsgeld, über faire Wettbewerbsbedingungen, Verbindlichkeiten oder Forderungen, über Allgemeinverbindlichkeit und Mindeststandards, über Transparenz und Vereinfachung. Was liegt zum Jahresende eigentlich näher als ein Gespräch mit Geschäftsführer Werner Loch. DER MALER: Herr Loch, zum Jahresbeginn wurde quasi der gängige Spitzname „malerkasse“ nun offiziell für uk/zvk. Das Jahr 2016 sollte zur schrittweisen Umsetzung der neuen Wort-Bild-Marke werden. Was sind die Beweggründe hierfür Werner Loch: Der Name bringt unseren Auftrag zum Ausdruck: Wir sind eine gemeinsame Einrichtung der Tarifvertragsparteien, dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz und der IG Bauen – Agrar Umwelt, zur Umsetzung der speziellen Tarifverträge für die Branche. Dazu haben wir den Name ...

ML 12-16 18-20 Spiegelbild der Stimmungen
Vorschau
Spiegelbild der Stimmungen Das sanfte Blau „Denim Drift“ wird Farbe des Jahres 2017 Alljährlich ermitteln renommierte Designexperten auf Einladung des AkzoNobel Global Aesthetic Centers die weltweiten Entwicklungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Daraus leiten die Farbexperten dann die wichtigsten Trendthemen und -farben ab, die Leben und Wohnen im nächsten Jahr maßgeblich beeinflussen werden. Diese werden in dem inspirierenden Trendbuch „ColourFutures“ zusammengefasst. Für 2017 steht mit „Denim Drift“ ein sanftes Blau im Zentrum des Geschehens.

18

· DER MALER UND LACKIERERMEISTER 12 / 2016

Globalisierung, Urbanisierung und Digitalisierung haben den Alltag beschleunigt. Im Gegenzug sehnen sich die Menschen nach einer „neuen Art zu leben“. Dieses neue Leben ist gekennzeichnet von der Sehnsucht nach Natürlichkeit, der Hinwendung vom Ich zum Wir, von einer neuen, weniger materiellen Definition von Luxus sowie von dem zei ...

ML 12-16 22-27 Spezialisten im Verborgenen
Vorschau
Spezialisten im Verborgenen Sinnvoller Einsatz von Unterlagen Unterlagen sind beileibe keine Selbstdarsteller. Gewissenhaft erfüllen sie ihre Aufgaben zuverlässig. Sie dämmen den Raumschall und sorgen so für eine behagliche Raumatmosphäre. Sie mildern den Trittschall in nach unten angrenzende Wohnräume ab und beugen auf diese Weise unnötigem Stress mit Nachbarn vor. Daneben wirken sie als Feuchtesperre. Sie begrenzen Wärmeverluste und sie nehmen vorsorglich Spannungen aus dem gesamten Fußbodenaufbau. All das tun sie im Verborgenen – Tag für Tag, Jahr für Jahr. In welchem Fall empfiehlt sich aber welche Unterlage Je weicher der zu verlegende Boden­ belag ist, desto härter sollte die Un­ terlage sein, lautet eine grobe Faust­ regel. Im Umkehrschluss bedeutet das: Je härter der Bodenbelag, desto weicher die Unterlage. Diese Regel kennt allerdings Ausnahmen und sollte eher als grobe Orientierung ver­ standen werden.

22

Unter dem Einfluss weich f ...

ML 12-16 28 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … ... mit einer stillschweigenden Abnahme ohne formelle Abnahme Wolfrum: Warum ist die Abnahme eigentlich so wichtig Reinders: Die Abnahme ist juristisch überragend wichtig. Der Werklohn wird fällig, die Gewährleistungsfrist beginnt (Verjährung von Mängelansprüchen), das Risiko zufälliger Beschädigung geht auf den Auftraggeber über, um nur die wichtigsten Folgen zu nennen. Wird sie vergessen, kann das unangenehme Konsequenzen haben. Dabei kann man die Abnahme selbst einigermaßen leicht herbeiführen. Wolfrum: Gibt es bei der Abnahme nach VOB und BGB eigentlich Unterschiede

RA Wolfgang Reinders

Reinders: Seit einigen Jahren eigentlich nicht mehr. Bei beiden Vertragsformen gibt es seit jeher natürlich die „Hauptform“ der Abnahme, nämlich die echte (oder auch „tatsächliche“ oder „körperliche“ genannte) Abnahme. Bauherr und Auftragnehmer besichtigen dabei nach Fertigstellung gemeinsam die Baustelle und der Kunde nimmt ...

ML 12-16 30-33 Ornament und Moderne
Vorschau
Ornament & Moderne Ein Plädoyer für das scheinbar Unmögliche (12a) Als Ludwig XV. 1723 den französischen Thron bestieg, war er gerade mal 13 Jahre alt und mit der Führung der Staatsgeschäfte absolut überfordert. So überließ er diese 1726 bis 1743 seinem Ratgeber, dem Kardinal Fleury, um sich so ganz den lockeren Vergnügungen hingeben zu können, mit denen man sich am Hofe die Zeit vertrieb. Ludwig XV. hatte bei Weitem nicht das Format seines Vorgängers, und so begann die königliche Macht zu schwinden, wozu nicht zuletzt die Tatsache beitrug, dass Ludwig XV. mehr und mehr unter den Einfluss seiner Favoritinnen Jeanne Antoinette Poisson, der späteren Marquise de Pompadour (Abb. 1), und Marie Jeanne Dubarry, einer ehemaligen Modistin und Liebesdienerin, geriet, deren verschwenderischer Lebensstil ihn beim Volk zunehmend verhasst machte. Dennoch oder gerade deshalb bleibt sein Name mit der Zeit verbunden, in der die französische Dekorationskunst ihren absoluten Höhepunkt e ...

ML 12-16 34 Ihre Rechtsfragen
Vorschau
aus der Praxis

Leistungen an einen Subunternehmer vergeben – Kündigung, weil Arbeitsplatz weggefallen ist Die Entscheidung des Arbeitgebers, Aufgaben an einen Nachunternehmer zu vergeben, kann zu einer Verringerung des Arbeitskräftebedarfes und damit zu einem „dringenden betrieblichen Erfordernis“ für eine ordentliche Kündigung eines Arbeitsverhältnis­ ses führen.

nehmerische Entscheidung gibt, die spätestens mit Ablauf der Kündigungsfrist zu einem voraussichtlich dauer­ haften Wegfall des Arbeitsplatzes führt. Aller­ dings muss die Prognose, dass der Arbeitsplatz wegfällt, schon zum Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung vorliegen.

Sachverhalt

Es reichte also aus, dass der Arbeitgeber bereits Angebote für die Weitergabe der Tätigkeit an einen Subunternehmer eingeholt hatte.

Ein Malerbetrieb hat Malerarbeiten und kleinere Reparaturtätigkeiten für eine Wohnungsverwaltung ausgeführt. Der Malerbetrieb hat ...

ML 12-16 36-38 Zusammenspiel der Komponenten
Vorschau
Zusammenspiel der Komponenten Sanierung von Reinraumbereichen ohne Produktionsunterbrechung Ist der Neubau von Reinraumbereichen innerhalb eines Betriebs schon eine Herausforderung, so stellt der Umbau und die Sanierung derartiger Bereiche, während die Produktion weiterläuft, eine besondere Herausforderung dar. Planung und Durchführung müssen zeitlich und funktional optimal aufeinander abgestimmt sein. Es gilt, permanent aus der Erfahrung zu lernen und die Sanierungsschritte optimal aufeinander abzustimmen. Nachfolgender Beitrag skizziert die Sanierung der Reinräumbereiche der Firma R-Biopharm, Darmstadt. Ausgeführt wurden die Arbeiten von der Westphal Maler GmbH, Neu-Isenburg. R-Biopharm AG zählt weltweit zu den führenden Anbietern zuverlässiger Testsysteme für klinische Diagnostik sowie zur Lebensmittel- und Futtermittelanalytik. Seit 1988 werden am Standort Darmstadt innovative Produkte entwickelt und produziert, die sich durch höchste Qualität, Sicherheit und Effizien ...

ML 12-16 39-41 Mischen impossible
Vorschau
Mischen impossible Umsetzung des EuGH-Urteils bei WDVS und IDS Nach dem EuGH-Urteil C-100/13 vom Oktober 2014 hat die Europäische Kommission Deutschland eine Frist von zwei Jahren eingeräumt, die deutschen Rechts- und Verwaltungsvorschriften so anzupassen, dass sie konform mit europäischem Recht sind. In der Vergangenheit ist es häufig vorgekommen, dass Bauprodukte, die von einer europäisch harmonisierten Norm abgedeckt wurden und daher mit einem CE-Zeichen versehen waren, zusätzliche nationale Anforderungen erfüllen mussten, damit sie in Deutschland verwendet werden durften. Damit sollten die von den deutschen Bauaufsichten wahrgenommenen „Lücken“ in europäisch harmonisierten Produktnormen geschlossen werden. Diese nationalen Zusatzanforderungen waren im deutschen Bauordnungsrecht verankert und sollten den besonderen Sicherheitsbedürfnissen und Bauweisen gerecht werden. Sie führten für die Hersteller von Bauprodukten zur Verpflichtung, zusätzlich zur CE-Kennzeichnun ...

ML 12-16 41 Das Maler ABC
Vorschau
Das Maler-ABC Praxisfragen von A bis Z

N wie Nase vorn! Gerüche entstehen durch Emissionen. Sie werden von Personen unterschiedlich und ganz subjektiv wahrgenommen. Gut, wer da mit emissionsfreien Produkten die Nase vorn hat. Im Zuge weitreichender Energie-Einsparungsmaßnahmen werden heutige Bauwerke besser isoliert und abgedichtet. Zwangsläufig verringert sich so der natürliche Luftaustausch, was zu einer Erhöhung der Konzentration von Geruchsstoffen aus Emis sionsquellen führt. Im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen kann es dazu kommen, dass der Geruch der eingebrachten Produkte als „belästigend“ oder auch nur als „frisch“ empfunden wird. Lösemittelhaltige und wasserverdünnbare Farben und Lacke zur dekorativen Beschichtung unterliegen der VOC-Richtlinie 2010. Ziel ist eine umfassende Luftreinhaltung und so dürfen nur bestimmte geringe Mengen VOC (flüchtige organische Verbindungen) enthalten sein. Es ist immer ratsam, Produkte mit möglichst geringem ...

ML 12-16 42-46 Spiegel der Vielfalt
Vorschau
Spiegel der Vielfalt Deutscher und Österreichischer Fassadenpreis 2016 entschieden Seit 25 Jahren zeichnet der Deutsche Fassadenpreis richtungsweisende farbige Fassadengestaltungen aus und fördert so die Baukultur in Stadt und Land. Im Jubiläumsjahr kürte der Wettbewerb die aktuell besten Entwürfe und zusätzlich in einem großen Rückblick die faszinierendsten Arbeiten aus den zurückliegenden Jahren. Der Österreichische Fassadenpreis wurde zum dritten Mal verliehen. Alle Auszeichnungen, verbunden mit insgesamt 40 500 Euro Preisgeldern, wurden im Oktober auf einer bunten Gala im GOP Theater Münster verliehen. Der Mensch prägt seine Umgebung. Die Umgebung prägt den Menschen. Beides kann hervorragend gelingen. Das zeigen Handwerker, Farbgestalter und Architekten mit ihren Fassadengestaltungen auf dem von

Brillux ausgelobten Wettbewerb, der sich ganz der farbigen Ausformung der Gebäudehülle verschrieben hat. Die Jury des Deutschen und Österreichischen Fassaden ...

ML 12-16 48-50 Jugend diskutiert Zukunft
Vorschau
Fachschultage an der Ferdinand Braun Schule in Fulda „Und jetzt bin ich mal der Chef, du der Lehrling und du der Geselle. Und du spielst den Kunden.“ Und schon werden Stühle gerückt, Themen diskutiert, Stichworte notiert und Ergebnisse präsentiert. Die Teilnehmer aus verschiedensten Bundesländern kannten sich vorher nicht, im Rollenspiel und der Diskussion (bei der Veranstaltung hieß es cooler „Mindmapping“ und „Brainwriting“) zeigten sich die jungen Leute im einheitlichen T-Shirt derart engagiert und „dabei“, dass es schlicht eine Freude war, dieses Engagement, diese Begeisterung zu sehen und zu spüren. Von wegen unmotivierte Jugend … Die gemeinsame Veranstaltung der Fuldaer Ferdinand-Braun-Schule, der Wilhelm-Ostwald-Schule in Berlin, Gsechs Fachschule Farbtechnik in Hamburg, Walter-Gropius-Schule in Hildesheim, Badischen Malerfachschule Lahr, Städtischen Fachschule für Farb- und Lacktechnik in München und der Schule für Farbe und Gestaltung Stuttgart ...

ML 12-16 52-53 Farbe leben
Vorschau
Lebens- und Wohnraumberater: Maler- und Lackierermeister Harald Keller in Emmingen Emmingen ist eine kleine, schmucke Gemeinde unweit von Tuttlingen im Süden von Baden-Württemberg. Wer auf der Bundesstraße von Tuttlingen nach Ulm abbiegt, kann einen bemerkenswerten Malerbetrieb kennenlernen. Letztes Jahr hat Harald Keller mit seinem Betrieb das 25-jährige Jubiläum gefeiert. Heute hat er drei Gesellen, seine Frau ist für das Büro zuständig, sein Sohn macht gerade die Meisterausbildung als Maler und Lackierer sowie Betriebsmanager. „Ich wurde einmal gefragt, warum Farbe mich so fasziniert“, erzählt Harald Keller mit einem Schmunzeln im Gesicht. „Die Antwort ist ganz einfach: Farbe muss man leben und daher sind meine Kunden es mir wert.“ Er zitiert Picasso: „Es gibt den Maler, der aus der Sonne einen gelben Fleck macht, aber es gibt auch den, der mit Überzeugung und Handwerk aus dem gelben Fleck eine Sonne macht.“ Wer sich mit MLM Keller unterhält, bekommt schnell ...

ML 12-16 54-56 Netze und Anschiesser
Vorschau
Netze und Anschießer Handwerkskunst des Vergoldens Gold – das Edelmetall, das wie kein anderes für Reichtum und Macht steht – fasziniert die Menschheit seit Jahrtausenden. Bereits die alten Ägypter kannten das Ausschlagen des edlen Metalls zu dünnen Blättern. Noch heute hat das Vergolderhandwerk einen hohen Stellenwert in der Denkmalpflege oder Restaurierung von Schlössern, Kirchen und Museen, aber auch im privaten Bereich. DER MALER stellt verschiedene Vergoldungstechniken vor, erklärt die Arbeitsschritte des Vergoldens und nennt Beispiele. Schon in der Antike war das Vergolden von Kulturgegenständen und Skulpturen sehr beliebt. Unter „Vergolden“ wird das mechanische Aufbringen von Blattgold und anderer Blattmetalle auf Gegenstände verstanden. Vergoldungsarbeiten werden heutzutage vor allem an öffentlichen Gebäuden, Schlössern, Kirchen, Museen und denkmalgeschützten Gebäuden im Innen- und im Außenbereich durchgeführt. Objekte können vergoldete Bauteile, Figu ...

ML 12-16 61 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Folienband „Masking Tape“

VideoskopInspektionskamera

Bei der Fassadenreinigung werden die empfindlichen Elemente abgeklebt, um sie vor dem Einfluss des Reinigungsmittels zu schützen. Die ILKA-Chemie arbeitet seit über 50 Jahren mit Fassadenreinigern zusammen und kennt die Problematik: Der Kleber hält nicht, er hinterlässt Reste, Kleber zerstören den Untergrund oder die Reinigungsmittel (Säuren oder Laugen) durchdringen das Klebeband.

Die FLIR VS  70 ist eine robuste, wasserdichte und stoßfeste Video­ skop-Inspektionskamera. Durch ihre intuitive Steuerung lässt sich der Kamerakopf mit Makroobjektiv in engen Arbeitsräumen bewegen und überträgt plastische und scharfe Videos sowie Bilder an ein großes 5,7“ LCD-Farbdisplay. Die Kamera ist mit den Sicht­ feldern 180° (Weitwinkel) und 90° (Standard) ausgestattet. Videos, Bilder und Audiodateien können auf einer SD-Karte gespeichert werden, die Akkulaufzeit beträ ...

ML 12-16 62-63 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
Termine & Veranstaltungen Podiumsdiskussion in Paderborn-Lippe Die sieben Maler- und Lackiererinnungen aus Ostwestfalen-Lippe luden im Oktober 2016 zur Podiumsdiskussion in die Räumlichkeiten der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe ein. Über 160 Gäste folgten der Einladung. Schon die Grußworte des Kreishandwerksmeisters Heinrich Heggemann brachten klar zum Ausdruck, dass die Podiumsdiskussion unter der zentralen Fragestellung „Ist der Meistertitel als Zugangsvoraussetzung für die Selbstständigkeit in Deutschland noch sinnvoll“ nur eine Antwort hervorbringen kann: Ein klares Ja! In diesen Kanon stimmte auch Jörn Leweling – Obermeister der Malerund Lackiererinnung Gütersloh – ein. Er nutzte die Begrüßungsworte sogleich dazu die kritischen Eckpunkte der nachfolgenden Diskussion hervorzuheben: „fragwürdige Ausnahmebewilligungen“ der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, „Wettbewerbsverzerrung“ durch „Schattenhandwerker“, wie Hausmeisterdienste ...

ML 12-16 64 Namen und Personen
Vorschau
Namen & Personen Sören Bauermann Geschäftsführer der BASF Coatings GmbH Der Aufsichtsrat der BASF Coatings GmbH hat Sören Bauermann zum Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der BASF Coatings GmbH bestellt. Er folgt in beiden Funktionen auf Thomas Hartmann, der als Chief Compliance Officer eine neue Position in der BASFGruppe übernehmen wird. Sören Bauermann wird im Unternehmensbereich Coatings der BASF zudem die globale Verantwortung für die Bereiche Personalwesen und Compliance tragen.

Dr. Klaus Langerbeins (Nitrochemie) vertritt die Rohstoffhersteller, Dr. Edgar Draber (FS-BF) die Dichtstoff-Compoundierer, Günter Krohn (HANNO) den Bereich der Bänder und Dichtfolien und Michael Reiß (Reiß) hält als Fachhandelsunternehmer in besonderer Weise den Draht zum Markt. Erstmalig ist mit Michael Reiß auch die Kompetenz des spezialisierten Fachhandels im IVD-Vorstand vertreten.

IVD-Vorstand neu formiert Der IVD, INDUSTRIEVERBAND DICHTSTOFFE E.V. (Düsseld ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_16 | 02_16 | 03_16 | 04_16 | 05_16 |
06_16 | 07_16 | 08_16 | 09_16 | 10_16 |
11_16 | 12_16

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim