Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2004/12_04
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 12-04 10-15 Ueber 1000 Gaeste aus aller Welt
Vorschau
Mit den Doppeltürmen des Manchester Grand Hyatt hatten die Veranstalter des WBC einen spektakulären Veranstaltungsort gewählt.

ÜBER 1000 GÄSTE AUS ALLER WELT World Brewing Congress in San Diego versammelt die internationale Brauindustrie „Professionell“ ist wohl der Begriff, der einem spontan am ehesten einfällt, wenn man nach den besonderen Eindrücken gefragt wird, die man als Besucher des 2. World Brewing Congress (WBC) vom 24. bis 28. Juli in San Diego, Kalifornien, mitgenommen hat. Die professionelle Organisation und das extrem günstige Preis-/Leistungsverhältnis veranlaßten über 1 000 Gäste aus aller Welt, nach San Diego zu kommen. Nachfolgend finden Sie eine kurze Einschätzung des WBC 2004, einen ausführlichen Fotobericht sowie im Anschluß auf Seite 16 ein Interview mit den Präsidenten der Veranstalterkomitees. (bu)

Die TU-München Weihenstephan war mit großer Mannschaft in San Diego angetreten: (v.li.n.re.) knieend: Urs Wellhoener, ...

BI 12-04 16-17 WBC - Die globale Kommunikationsplattform
Vorschau
WBC – DIE GLOBALE KOMMUNIKATIONSPLATTFORM Im Gespräch mit den Präsidenten des WBC-Veranstalterkomitees Der World Brewing Congress (WBC) in San Diego lockte im Spätsommer weit über 1 000 Teilnehmer nach Kalifornien. Die entspannte aber doch sehr arbeits- und ergebnisorientierte Atmosphäre des Kongresses beeindruckte nicht nur den Berichterstatter, sondern auch die zahlreichen aus Europa angereisten Kongreßteilnehmer bzw. Aussteller. Interessant ist auch die Organisationsform des Kongresses. Verantwortlich von Seiten des Ehrenamtes sind jeweils die vorletzten Präsidenten der veranstaltenden Verbände. Dies macht Sinn deshalb, da die amtierenden Präsidenten mit den aktuellen Aufgaben einer Verbandspräsidentschaft ohnehin schon ausgelastet sind und die Past-Presidents nicht vom operativen Geschäft zu stark belastet sind, aber gleichzeitig über entsprechende Verbandserfahrung durch ihre vorhergehende Präsidentschaft verfügen. Die BRAUINDUSTRIE sprach in San Diego mit Kathy ...

BI 12-04 18-21 Bierwerbung - mal so mal so
Vorschau
BIERWERBUNG – MAL SO, MAL SO An dieser Stelle sagt Peter Blähser, Marktforscher und Kommunikationsfachmann aus Wiesbaden, unmißverständlich seine Meinung zur aktuellen Bierwerbung in Deutschland. Das geschieht auf sehr pointierte Art, mal lobend oder mal bissig, je nachdem, wie der Autor die Werbung sieht. Die BRAUINDUSTRIE stellt die Kommentare zur Diskussion, auch wenn sie nicht immer derselben Meinung ist wie der Autor.

la r-Ska e s h ä l Die B Spitze h c a f Ein nittlich h c s h urc Überd Na ja rüber d m m Schwa

Warsteiner Brauerei: Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG Agentur: Tillmanns, Ogilvy & Mather, Düsseldorf Warsteiner macht es der Zielgruppe wirklich nicht leicht, von der Marke ein klares Bild zu erhalten, das dann im entscheidenden Augenblick – im Moment des Kaufentscheids – mental abrufbar ist. Dafür ist Warsteiner dieses Jahr in zu vielen

Peter Blähser Kommunikationsforscher und freier Berater.

18

...

BI 12-04 22-24 Breites Angebot - positives Ergebnis
Vorschau
BREITES ANGEBOT – POSITIVES ERGEBNIS Mitgliederversammlung Doemens e. V. Im Anschluß an die Gräfelfinger Praxistage auf dem Münchner Nockherberg fand die Mitgliederversammlung von Doemens e. V. statt. Dabei berichtete der Präsident Stefan Schörghuber über das Geschäftsjahr und die Jahresrechnung 2003; darüberhinaus gaben die beiden Doemens-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Stempfl und Dr. Fritz Briem eine Übersicht über den operativen Bereich. (hof) Übersicht World Brewing Academy (WBA)

Tätigkeitsbericht über das Geschäftsjahr 2003 Der Präsident von Doemens e. V., Stefan Schörghuber, äußerte sich sehr zufrieden über den Geschäftsverlauf. Für das Geschäftsjahr 2003 ist mit dem 15. März 2003 die Liquidition der Tochtergesellschaften Doemens hp – engineering GmbH sowie Doemens Gastrotechnik GmbH eingetragen worden. Des weiteren führte Schörghuber die im Jahr 2002 getroffene Entscheidung, die Ausgliederung des Immobilienbestandes in Gräfelfing in ei ...

BI 12-04 25 Lehrstueck Alkoholpolitik
Vorschau
Lehrstück „Alkoholpolitik“ Es macht sich seit einiger Zeit eine unheilige fraktionsübergreifende Allianz auf nationaler und europäischer Ebene von Gesundheitspolitikern breit, die die Bürger vor alkoholischen Getränken schützen wollen. Die überwiegende Anzahl der Menschen genießt alkoholische Getränke in einem verantwortungsvollen Maße, d. h. ohne daß negative Folgen damit verbunden sind. Konzentrierte sich die Alkoholforschung in den letzten Jahrzehnten nahezu ausschließlich auf die negativen Konsequenzen des Alkoholmißbrauchs, so sind gerade in den letzten Jahren neue wissenschaftliche Erkenntnisse bekannt geworden, die die positiven gesundheitlichen Konsequenzen eines moderaten Konsums belegen. Diese Bandbreite gibt Anlaß, durch Information und Motivation einen verantwortungsvollen Konsum von alkoholischen Getränken offensiv anzugehen und die soziale Kompetenz des Einzelnen im Umgang mit alkoholischen Getränken zu stärken. Falls strukturelle Maßnahmen für be ...

BI 12-04 26-31 Direkte Messbarkeit des Erfolges
Vorschau
DIREKTE MESSBARKEIT DES ERFOLGES Werben, wo der Kunde kauft

The product is the hero – wie bei diesem halbrunden Standee, der die Flaschenform aufgreift und in unterschiedlichen Vertriebskanälen plaziert werden kann.

A

Betrachtet man alle Marketingaktivitäten als ein Wettrennen um die Gunst des Verbrauchers, so bilden die POSAktionen die letzten entscheidenden Meter vor dem Ziel. Die durchschnittliche instore decision rate, d.h. die Anzahl aller Kaufentscheidungen, die spontan vor Ort im Laden getroffen wird, liegt nach einer Untersuchung von POPAI 1) in Deutschland über alle Warengruppen hinweg bei 54 Prozent und bei alkoholischen Getränken inklusive Bier bei 52,5 Prozent. Die Verkaufsförderung (Vkf) erreicht die Kunden, wenn sie am aufnahmefähigsten für Informationen sind, die das auf ein Minimum reduzierte Handelspersonal nicht länger liefern kann. Nicht verwunderlich daher, daß Verkaufsförderung in allen Warengruppen meßbare Erfolge ...

BI 12-04 32-34 Zwei-Klassen-Gesellschaft
Vorschau
ZWEI-KLASSENGESELLSCHAFT Das hl-Rennen am deutschen Biermarkt ist gelaufen Schon ein kurzer Blick auf den deutschen Biermarkt zeigt es: Die seit langem vorhergesagte Spaltung unter den Bierproduzenten hat sich vollzogen und vertieft sich. Wer nicht schon zu den Big Playern zählt, hat keine Chance mehr, aus eigener Kraft noch dahin aufzusteigen. Das Rennen ist beendet. Für eine Vielzahl der deutschen Brauer, und das ist die Mehrzahl, müssen künftig andere Regeln gelten, als die Gier nach Hektolitern. Keine Angst vor Aufkäufern, denn die wenigsten sind noch interessant für die Hektoliterraffinerien: Da wird ein anderes Süppchen gekocht. Wer aber jetzt nicht auf der Hut ist, dem graben andere das Brauwasser ab.

I

n Deutschland wurden 2003 laut Deutschem Brauerbund noch 105,3 Mio. Hektoliter Bier produziert. Rund drei Viertel davon flossen schon aus den Lagerkellern einer guten Hand voll Brauereigruppen, sowie eines noch solitären

Großbrauers. ...

BI 12-04 35-37 Europaweiter Schutz
Vorschau
EUROPAWEITER SCHUTZ

Regionale Herkunftsangabe bietet Potential für alle bayerischen Brauereien Entgegen dem Bundestrend haben Bayerns Bierbrauer im Vergleich zum Vorjahr das Jahr 2003 mit einem Absatzplus von 1,8 Prozent abgeschlossen. Einer der Gründe hierfür ist neben dem Jahrhundertsommer sicherlich auch der Image-Vorsprung, den Bier aus Bayern besitzt und der seitens des Bayerischen Brauerbundes mit der Werbe- und Informationskampagne „Bayerisches Bier – einzig in der Welt“ unterstützt wird. Diese breit angelegte Kampagne ging an den Start, nachdem „Bayerisches Bier“ im Juni 2001 nach bald zehnjährigen Bemühungen des Bayerischen Brauerbundes als geschützte geographische Angabe (g.g.A.) in das EU-Register eingetragen wurde.

E

benso wie beispielsweise Schwarzwälder Schinken oder Nürnberger Bratwürste ist auch das Bayerische Bier ein Traditionsprodukt. Es wird nach dem Bayerischen Reinheitsgebot gebraut und zeugt von höchster ...

BI 12-04 3 Ab in die Denkzelle
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

AB IN DIE „DENKZELLE“ Viel Optimismus auf der BRAU Beviale Sie fing schon gleich richtig gut an, die BRAU Beviale in Nürnberg. Andreas Stöttner, Präsident des Verbandes mittelständischer Privatbrauereien in Bayern e.V., verkündete in seiner Eröffnungsrede das „Ende der Schwarzmalerei, des übertriebenen Jammerns und des permanenten Schlechtredens des Standortes Deutschland“. Er ging auch gleich mit gutem Beispiel voran, indem er sinngemäß verkündete, daß es nicht nur seinem Betrieb gut gehe, sondern daß dies auch für viele Kollegenbrauereien zutreffe. Hatte Stöttner schon mit diesen Feststellungen den meisten Anwesenden aus der Seele gesprochen, erreichte die Zustimmung 100 Prozent, als er den Verzicht auf einen Politiker als Festredner kundtat, „der uns doch nur erzählen würde, was warum nicht funktioniert“. Stöttners Bekenntnis zum Optimismus trifft wohl eine breiter werdende ...

BI 12-04 42-43 Doemens News
Vorschau
News Nachlese zur 43. Mälzereitechnischen Arbeitstagung Nach einem zwanglosen und gut besuchten Mälzerabend am Vorabend im Doemens Bräustüberl begrüßte Dr. Wolfgang Stempfl, Geschäftsführer Doemens e.V., am 13. Oktober 2004 52 Teilnehmer und Referenten aus Deutschland, Österreich und Schweden zur alljährlichen Mälzereitechnischen Arbeitstagung in MünchenPlanegg unter der Organisation von Dipl.-Ing. Wolf Birk. Die Tagungsteilnehmer stammten zu etwa drei Viertel aus Mälzereien, der Rest war der Sparte Züchtung, Erzeugung und Handel zuzuordnen.

Bedarf an Braugerste international steigend Unter der Moderation von Dr. Bertram Sacher, Doemens e.V., begann Hans-Henning Luetje, Alfred C. Toepfer International GmbH, Hamburg, die Vortragsreihe mit dem Thema „Die Rohstoffversorgung für die europäische und weltweite Malz- und Brauindustrie unter der Berücksichtigung der Braugerstenernten 2004“. Er beleuchtete zunächst die aktuelle Erntesituation der wichtigsten ...

BI 12-04 44 Aus der Brauindustrie
Vorschau
AUS DER BRAUINDUSTRIE „HARZHAFT FRISCHER BIERGENUSS” AUS DER LONGNECK-FLASCHE

in Handel und Gastronomie den Wünschen der Verbraucher zu entsprechen.” Ab Februar 2005 wird Diebels Pils in Nordrhein-Westfalen erhältlich sein, wobei der Fokus auf dem Kerngebiet von Diebels, dem Regierungsbezirk Düsseldorf, liegt. Bereits bis Mitte der 1970er Jahre war in Issum – neben anderen Sorten – ein Diebels Pils gebraut worden. Eine Tradition, die jetzt fortgesetzt wird.

NEUER LEITER DES BITBURGER QUALITÄTSWESENS

PERSONELLE VERÄNDERUNG BEI FRANKENHEIM

Dr.-Ing. Georg Stettner, seit Januar 2004 Leiter der Versuchsbrauerei der Bitburger Brauerei, übernahm im Oktober die im Ressort Technik neu eingerichtete Position des Hauptabteilungsleiters Technologie und Qualitätswesen.

Franz Josef Zefferer (49), Gesamtvertriebsleiter der Privatbrauerei Frankenheim und Mitglied der Geschäftsleitung, hat das Unternehmen nach über 17jähr ...

BI 12-04 45 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG WELCHES IST DER BELIEBTESTE CHRISTKINDLMARKT BAYERNS

MIT FÜNF FREUNDEN DEN NORDEN ERLEBEN

Im Internet stellt Löwenbräu unter www.loewenbraeu.de auch viele bayerische Christkindlmärkte vor.

Unter dem Motto „Oh Du Fröhliche! Wählen Sie den schönsten Christkindlmarkt Bayerns.“ fordert die bayerische Traditionsbrauerei Löwenbräu in ihrer diesjährigen Weihnachtsaktion die Endverbraucher zur Wahl auf. Im Rahmen

einer bayernweiten Promotion, die von der Verkaufsförderungsagentur Combera entwickelt wurde, sucht Löwenbräu den schönsten Christkindlmarkt Bayerns. Bis zum Teilnahmeschluß am 17. Dezember 2004 können die Verbraucher per Teilnahmekarte oder Internet ihren Lieblings-Christkindlmarkt wählen. Dabei winken passend zur Vorweihnachtszeit attraktive Preise wie 4 x Weihnachts-Shopping für zwei Personen in München sowie 24 Einkaufsgutscheine. Nicht nur die Endverbraucher können gewinnen, sondern au ...

BI 12-04 46 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE KLARE SACHE, JETZT EIN KÜHLES BIER Mit Divergan® bietet die BASF den Brauereien die Möglichkeit, trübungsaktive Polyphenole abzufangen, ohne dabei den Charakter des Bieres zu verändern. Das quervernetzte, unlösliche Makromolekül (Polyvinylpyrrolidon) wird kurz vor der Filtration in den Bierstrom dosiert und bindet spezifisch einen Teil der Polyphenole. Während der anschließenden Filtration wird das beladene Stabilisierungsmittel wieder vollständig vom Bier getrennt, so daß nicht einmal Spuren davon im Getränk verbleiben. Es kann zwischen dem Standardprodukt Divergan® F und dem recyclingfähigen Divergan® RS gewählt werden. Trotz der höheren Anfangsinvestitionen durch die Installation eines zweiten Filterkreislaufs entscheiden sich inzwischen immer mehr Brauereien für die regenerierbare Variante, weil diese langfristig eine preisgünstigere Produktion ermöglicht.

Neben dem Stabilisierungsmittel Divergan® plant die BASF unter dem ...

BI 12-04 6-7 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET 29,5 Mio. Hektoliter Bier im dritten Quartal 2004 abgesetzt Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im dritten Quartal 2004 in Deutschland 29,5 Mio. Hektoliter (hl) Bier abgesetzt. Das waren 0,1 Mio. hl oder 0,3 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Nicht enthalten sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier. Bezogen auf den Zeitraum Januar

bis September 2004 ergab sich ein Absatz von Bier in Höhe von insgesamt 81,2 Mio. hl; dies ist ein leichtes Plus (+ 0,2 Mio. hl bzw. + 0,3 Prozent) im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2003. Biermischungen – Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkoholfreien Zusätzen – machten im dritten Quartal 2004 0,8 Mio. hl des gesamten Bierabsatzes aus. Hier gab es ein Minus von 15,1 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2003.

Beck’s mit 551 Mio. wertvollste Biermarke Deutschlands drag ...

BI 12-04 8 Brauindustrie - Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER Die Entwicklung des Biermarktes verläuft extrem unterschiedlich

D

er Getränkemarkt im Allgemeinen, der Biermarkt im Besonderen, kann sich dem fortschreitenden Wandel im Konsumverhalten der Verbraucher nicht entziehen. Hinter dieser Entwicklung stehen grundsätzliche Verhaltensänderungen von Konsumenten, beeinflußt durch aktuelle sowie mittelfristige Nachfragebedürfnisse. Diese werden ihrerseits immer weniger durch rationale als durch emotionale Komponenten bestimmt. Strukturelle Veränderungen auf der Konsumentenseite, etwa dem Einwirken des demographischen Faktors, der sich in einem bewußt nach Abgrenzung strebenden Konsumverhalten junger Zielgruppen gegenüber dem der Erwachsenen/Eltern äußert; aber auch die sich ändernden Bedürfnisse selbst, wie das Streben nach mehr „Convenience“ oder aktives „Life-Management“, hinterlassen nicht zu übersehende Spuren in den Märkten. Nicht zu vergessen: die politischen E ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_04 | 02_04 | 03_04 | 04_04 | 05_04 |
06_04 | 07_04 | 08_04 | 09_04 | 10_04 |
11_04 | 12_04

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.brauindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim