Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2005/07_05
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 07-05 10-13 Komplette Ausstattung
Vorschau
KOMPLETTE AUSSTATTUNG

Haffmans liefert „Total Lab“ an vietnamesische und chinesische Brauerei Haffmans B.V. entwickelt und fertigt Prozeßgeräte und Instrumente für die Qualitätskontrolle (Q.C.) im Labor der Getränkeindustrie. Bis vor kurzem lieferte das Unternehmen separate Produkte und Dienstleistungen. Aufgrund der anhaltenden Nachfrage aus dem Markt wurde erstmalig unter der Bezeichnung „Total Lab Solutions“ ein komplettes Labor an die vietnamesische Ben Thanh und die chinesische Beijing Beer Asahi Brauerei geliefert. Die BRAUINDUSTRIE sprach mit Emmanuel Rurema, Product Area Manager, Haffmans B.V. (hof) BRAUINDUSTRIE: Herr Rurema, wie muß denn in Ihren Augen ein „modernes“ Bierlabor aussehen Emmanuel Rurema: Ein modernes Labor richtet sich sehr stark nach lokalen Gegebenheiten, nach der örtlichen Gesetzgebung und nicht zuletzt nach dem Umfang an Standardisierung, besonders innerhalb der Brauereien die zu führenden Brauereigruppen gehören. Darüber ...

BI 07-05 14-17 Komplettloesung
Vorschau
KOMPLETTLÖSUNG Lückenlose Rückverfolgung von Kegs Laut EU Basisverordnung 178/2002 ist die Getränkebranche dazu verpflichtet, die lückenlose Rückverfolgung von Getränkebehältnissen sicherzustellen. Dabei müssen die drei Bereiche Getränkeproduktion, Abfüllung und Verpackung sowie Lager und Versand problemlos miteinander kommunizieren. Das Stichwort lautet Chargenverfolgung. Speziell für die lückenlose Rückverfolgung von Getränkekegs von der Produktion bis hin zum Kunden und vom Kunden zurück zum Getränkebetrieb stellt der COLO (Container Logistics)-Arbeitskreis eine Lösung bereit.

D

em Arbeitskreis gehören AEG Identifikationssysteme, KHS Till und die Schäfer Werke an. Jedes der drei Unternehmen ist für einen Teilbereich innerhalb des zum Nutzen der Getränkebranche entwickelten Gesamtsystems verantwortlich. Alle einzelnen Komponenten des COLO-Systems sind aufeinander abgestimmt und im Markt erprobt. Aufwendige Schnittstellenklärungen entfa ...

BI 07-05 18-21 Effizient und sauber
Vorschau
EFFIZIENT UND SAUBER Keg-Außenreinigung

In vielen Bereichen der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie rückt das optische Erscheinungsbild von MehrwegGebinden wie Kegs, Kästen, Behälter, Trays, Container immer mehr in das Blickfeld. Dadurch erhöhen sich auch bei der Außenreinigung von Gebinden ständig die Anforderungen an Sauberkeit und Hygiene durch den Anlagenbetreiber. Weitere Kundenforderungen bezüglich Gebindeerkennung, Produktkennzeichnung, Rückverfolgbarkeit, Anordnung der Labels, sowie die neuen EU-Richtlinien wurden bei der Planung der neuen Reinigungs-Anlagengeneration bereits berücksichtigt.

D

ie neuen Anlagenkonzepte in Modultechnik zeichnen sich bei Boos Hochdruck-Reinigungsanlagenbau GmbH (www.booshochdruck.de) durch ihre Flexibilität und vielfältigen Ausstattungsvarianten aus. Die neue Generation ist durch eine hygienegerechte

Franz Boos Seit 1986 Geschäftsführer Boos HochdruckReinigungsanlagenbau GmbH (www. ...

BI 07-05 22-25 Hoher Hygienestandard
Vorschau
HOHER HYGIENESTANDARD Industrieböden in CIP-Bereichen Um eine gleichbleibend gute Qualität bei der Herstellung von Bier zu gewährleisten, ist neben der Verwendung einwandfreier Rohmaterialien und einer erfolgsorientierten Prozeßführung die Einhaltung eines hohen Hygienestandards erforderlich. Grundbedingung ist dabei eine entsprechende Sauberkeit, die sich in äußerliche Sauberkeit – eine als selbstverständlich anzusehende Hauptvoraussetzung – und innere Sauberkeit unterteilen läßt. Unter letzterer sind das hygienisch einwandfreie Produkt und die hygienisch unbedenklichen Innenflächen von Gerätschaften, mit denen die Produkte (Rohmaterialien und Fertigprodukt) in Berührung kommen, zu verstehen.

Die Faktoren Zeit, Chemie, Mechanik und Temperatur spielen bei der Hygiene eine große Rolle.

22

· BRAUINDUSTRIE 7/2005

D

ie Einhaltung des hohen Hygienestandards geschieht durch eine auf die speziellen Prozeßbedingu ...

BI 07-05 26-28 Glutenfreie Biere
Vorschau
GLUTENFREIE BIERE Verschiedene Herstellungsverfahren im Fokus Einem relativ hohen Anteil an Menschen ist es nicht vergönnt, ein normales Bier zu trinken! Diese Menschen leiden an einer Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten, das in Getreidesorten wie Weizen und allen Vertretern der TriticumFormengruppe, Roggen und Gerste vorkommt. Inwieweit diese Unverträglichkeit auch Hafer betrifft, ist noch unklar (in einigen Ländern der EU ist er für diese Personen unter Beobachtung freigegeben, jedoch nicht in Deutschland!). Hingegen sind andere pflanzliche und tierische Proteine bedenkenlos konsumierbar.

Zöliakie und Duhring Der Name dieser Erkrankung ist Zöliakie oder einheimische Sprue, wenn sie im Erwachsenenalter auftritt. Die Häufigkeit der einheimischen Sprue schwankt stark in Abhängigkeit von der jeweiligen Bevölkerung. So beträgt sie in

Dipl.-Ing. (FH) Martin Zarnkow Lehre als Brauer und Mälzer bei der Leitner Bräu in Schwabach. Abschl ...

BI 07-05 29 Starke Marke
Vorschau
Kurz agt fr e g h nac bei

fken f ä h Sc Jörg …

Starke Marke!

BRAUINDUSTRIE: Beck‘s ist nach einem Markenwert-Ranking von dragan rouge die wertvollste Biermarke 2004. Womit begründen Sie dies Jörg Schäffken: Beck’s bietet ein einzigartiges Markenimage und eine klar definierte, stringente Marketingstrategie mit den Produkt-Kernwerten Freiheit, Internationalität und Qualität. Die Alexander von Humboldt, das Segelschiff mit den grünen Segeln aus der TV-Werbung, ist über 2/3 der Verbraucher seit Jahren bekannt und ist der „Anker“ der emotionalen Markenwelt von Beck’s. Die starke Marke steht wie keine andere Biermarke für Innovation. Beste Beispiele dafür sind der DesignMehrwegkasten, Beck’s Gold und das im Herbst 2005 auf den Markt kommende Zapfsystem PerfectDraft. Der Erfolg gibt uns Recht: Im Jahr 2004 hat Beck’s ein Mengenwachstum von 11,2 Prozent gegen den negativen Branchentrend zu verzeichnen. BI: Der in Deutschland hoch ...

BI 07-05 30-33 Europaeischer Brauertreffpunkt
Vorschau
EUROPÄISCHER BRAUERTREFFPUNKT

1

30. EBC-Kongreß in Prag Ein kleines Jubiläum konnte die europäische Brauindustrie feiern: zum dreißigsten Mal trafen sich Wissenschaftler, Techniker und Technologen zum Erfahrungs- und Wissenschaftsaustausch im Hilton Hotel in der tschechischen Hauptstadt. Neben einem dreitägigen vor allem technisch und wissentschaftlich geprägten Vortragsprogramm, auf daß in der nächsten BRAUINDUSTRIE-Ausgabe näher eingegangen wird, hatten die Kongreßteilnehmer die Möglichkeit, sich in den Ausstellungshallen bei der Zulieferindustrie über deren neueste Entwicklungen zu erkundigen. Unglücklich für einen Teil der laut Teilnehmerliste 117 Aussteller waren die Ausstellungsflächen: Während ein Teil der Fläche an die Kongreßräume im Freien grenzte, was die dortigen Aussteller mit sehr regem Zuspruch freute, mußte sich der andere Teil der Aussteller in einem Seitenflügel im zweiten Stock des Hotels begnügen. Da war es zwar im Ge ...

BI 07-05 34-36 Prozessoptimierung durch Analyse von Betriebsdaten
Vorschau
PROZESSOPTIMIERUNG DURCH ANALYSE VON BETRIEBSDATEN Wissensextraktion am Beispiel der Bierfiltration Der durch den hohen wirtschaftlichen Druck gerade in der Getränke- und Brauindustrie bedingte Automatisierungsgrad bringt eine zunehmende automatische Erfassung und Speicherung von Prozeßdaten mit sich. Die Nutzung dieser Daten zum Aufzeigen von latent vorhandenem Prozeßwissen und damit auch neuartiger Wege zur Optimierung von Prozessen ist Ziel des hier am Beispiel der Bierfiltration vorgestellten Ansatzes. Aufgrund der großen Bedeutung der Filtration für den Brauprozeß und des trotz zahlreichen technologischen Untersuchungen immer noch ungenügenden Prozeßverständnisses, besteht bei diesem Verfahrensschritt ein hohes Optimierungspotential. Der gewählte Ansatz ermöglicht es, aus den routinemäßig erfaßten Daten Wissen zu extrahieren [1] und daraus ein Prozeßmodell zu entwickeln, welches für die Optimierung des Prozesses genutzt werden kann [2]. Die verwendeten Daten ents ...

BI 07-05 37-39 On-Packs Give-Aways
Vorschau
ON-PACKS, GIVE-AWAYS UND CO.

1

„Werbeartikel“ war gestern, „Marketing-Konzept“ ist heute Beschäftigt man sich mit der Werbemittel- und Werbeartikelbranche, macht man im wahrsten Sinne des Wortes ein Faß auf oder mit Fontane gesprochen: „Das ist ein weites Feld!“ Die Grenzen von „Mittel“ und „Artikel“ sind dabei mittlerweile fließend. Der Werbeartikel wird immer stärker als Marketinginstrument verstanden und eingesetzt; er gehört zum Gesamtpaket einer Markenkommunikation, steht nicht mehr isoliert. Gedacht wird in ganzheitlichen Konzepten, in cross-medialer Kommunikation.

D

er Veranstalter des 1. Mainzer Werbemitteltages, Tobias Bartenbach von der gleichnamigen Agentur, ergänzt: „Wir haben bei vielen von uns kreierten Kampagnen auch Werbeartikel eingesetzt, weil ich davon überzeugt bin, daß sich so Marken erlebbar machen lassen.“ Der POS-Marketing Report 2004/2005 der UGW Promotion GmbH, Wiesbaden, belegt ...

BI 07-05 3 Mehr als nur ein Getraenk
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

MEHR ALS NUR EIN GETRÄNK Kaum ein anderes Nahrungsmittel hat in den letzten Jahren so einen Rufwandel erlebt wie das Bier. Es wurde zu einem interessanten Schwerpunkt der Wissenschaft. Obwohl erst seit einigen Jahren intensive Forschungen betrieben werden, existieren bereits über 3 500 Publikationen zum Thema Bier und Gesundheit. Daß Bier etwas Gutes ist, brauche ich Ihnen nicht mehr zu sagen. Aber viele Konsumenten wissen nicht, daß Bier ein absolut reines und natürliches Lebensmittel ist. Mittlerweile ist dokumentiert, daß Bier beispielsweise gefäßerweiternd wirkt und das Cholesterin günstig beeinflußt. Bier verhindert Ablagerungen an den Arterien und schützt vor Herzinfarkt; in experimentellen Testreihen zeigten sich Inhaltsstoffe des Bieres als wirksam gegen bestimmte Krebsarten oder Osteoporose. Bei mäßigem Konsum kann sich Bier als wahrer Jungbrunnen – unabhängig vom Alkoholgehalt – ...

BI 07-05 40-41 Global Praesent
Vorschau
GLOBAL PRÄSENT Wie Inbev die Biermarke Brahma weltweit aufbaut Noch bildet Deutschland den berühmten weißen Fleck auf der Landkarte des weltweiten Vorstoßes von Brahma. Aber ein dreiviertel Jahr nach der Fusion von Interbrew und Ambev demonstriert das Auftauchen der brasilianischen Biermarke im Ausland den Expansionswillen der globalen Brau-Allianz.

Stella Artois als dritter weltweiter Renner des Konzerns soll hingegen schon bis Ende Juni jenseits des Äquators offiziell lanciert werden: Unabhängige Importeure leisteten für dieses Erzeugnis bisher schon allerhand Vorarbeit.

mehrere seiner über 200 Labels vertreibt: Brahma wäre damit in der Tat global präsent.

Ausschlaggebend für die Wahl der neuen Ländermärkte seien das langfristig zu beobachtende Wachstum des Bierkonsums (und dabei insbesondere die Aufnahmebereitschaft für importierte Premium-Sorten) sowie vorhandene Vertriebspartnerschaften gewesen, heißt es in Sao Paulo diplomatisc ...

BI 07-05 42-44 Was halten sie davon
Vorschau
WAS HALTEN SIE DAVON Meinungsumfrage: Gesundheitsaspekt bei Getränken Die Frage nach Ursachen und Folgen der „Fettleibigkeit“ bestimmt bereits seit geraumer Zeit den amerikanischen Markt. Wenngleich die Problematik hierzulande noch nicht so stark im Mittelpunkt steht, ist ein wachsendes Interesse der Verbraucher nach „gesunden“ Getränken festzustellen. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung des Gesundheitsaspekts auch bei Getränken, konzipierte die Agemas GmbH in Zusammenarbeit mit der Doemens Akademie im Frühjahr 2005 eine Studie zu „Getränken & Health, Obesity und Wellness“.

D

ie deutschlandweite Telefonbefragung gibt die aktuelle Meinung der Getränkekonsumenten wieder. Insgesamt wurden

Artur Marienfeld Jahrgang 1971, Getränkebetriebswirt, Projektleiter Food & Beverages bei der Agemas, Arbeitsgemeinschaft für Markt- und Meinungsforschung, München. Zuständig für die Konzeption, Durchführung und Analyse qualitativer und quantit ...

BI 07-05 45 Auf ein Wort
Vorschau
Deutsches Bier – ein möglicher Exportschlager des Mittelstandes! Deutsches Bier hat einen guten Ruf im Ausland. Das deutsche Reinheitsgebot ist bekannt und auch für viele ausländische Verbraucher ist dies ein Synonym für Qualität und Geschmack. Aber warum finden deutsche Biermarken immer noch in so geringem Maß – im Gegensatz zu Produkten unserer ausländischen Konkurrenz – den Weg in die Regale ausländischer Märkte Warum nutzen deutsche Brauereien diese Absatzwege nicht stärker, gerade bei einem Inlandsmarkt, der hart umkämpft ist und deutschen Verbrauchern, die seit Jahren immer weniger Bier trinken Lange gab es für deutsche Brauereien keine Notwenigkeit, den Export zu forcieren. Der Binnenmarkt war intakt, Gewinne wurden erzielt. Hohe Kosten für Ausstattung und Logistik, Zölle, fehlende Distributionspartner im Ausland, schreckten vor Aktivitäten ab; die Brauereien beobachten ohne nennenswerte Marktbeteiligung wie sich ausländische Märkte – teilweise rasant ...

BI 07-05 46-49 Bierwerbung mal so mal so
Vorschau
BIERWERBUNG – MAL SO, MAL SO An dieser Stelle sagt Peter Blähser, Marktforscher und Kommunikationsfachmann aus Wiesbaden, unmißverständlich seine Meinung zur aktuellen Bierwerbung in Deutschland. Das geschieht auf sehr pointierte Art, mal lobend oder mal bissig, je nachdem, wie der Autor die Werbung sieht. Die BRAUINDUSTRIE stellt die Kommentare zur Diskussion, auch wenn sie nicht immer derselben Meinung ist wie der Autor.

Bitburger Brauerei: Bitburger Brauerei Th.Simon, Bitburg Agentur: Design for Business, Düsseldorf Bitburger hat sich, so ist zu vermuten, die Regenwald-Aktion von Krombacher sorgfältig angeschaut. Die war absatzmäßig zwar ein Erfolg, juristisch lag sie allerdings daneben. Eine hohe Geldstrafe ist fürs Renommee nicht gerade förderlich. Bitburger hat allerdings

Peter Blähser Kommunikationsforscher und freier Berater.

46

· BRAUINDUSTRIE 7/2005

la r-Ska e s h ä l Die B Spitze h c a f Ein nittlich ...

BI 07-05 50-51 Doemens News
Vorschau
News Betriebswirtschaftliche Weiterqualifikation – das Modulstudium zum Doemens Getränkebetriebswirt Ursprung und Weiterentwicklung

Neuer Kurs startet im November 2005

Teilnahme auch berufsbegleitend möglich

Im Jahr 1993 wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Verband des Deutschen Getränkefachgroßhandels der „Staatlich geprüfte Getränkebetriebswirt“ an der Doemens Akademie ins Leben gerufen. Die anfangs zweijährige Fortbildung konnte im Jahr 2001 in Form des Modulstudiums zum „Doemens Getränkebetriebswirt“ weiterentwickelt werden.

Am 7. November 2005 startet das Modulstudium zum „Doemens Getränkebetriebswirt“ 2005/2006. Als „Kaufmann mit Produktgefühl“ genießt diese branchenspezifische Weiterbildung sowohl bei Getränkehandel als auch Getränkeindustrie hohe Akzeptanz und Bekanntheitsgrad. „Der Doemens Getränkebetriebswirt ist der innovative, kompetente und kreative Fachmann in der Getränkeindustrie und i ...

BI 07-05 52 Aus der Brauindustrie
Vorschau
AUS DER BRAUINDUSTRIE VELTINS FÜHRT 0,5 L RELIEF-FLASCHE EIN Erst das typische Markengebinde in der Hand des Verbrauchers prägt den Premium-Charakter einer Biermarke – weg vom LongneckEinerlei des Biermarktes! Diesem Grundsatz folgt die Brauerei C. & A. Veltins und ergänzt ihre Gebinde-

palette mit der Einführung der Relief-Flasche als 0,5 l Mehrweggebinde. Mit der Einführung der Veltins Relief-Flasche möchten die Sauerländer Brauer ein klares Signal in Richtung Mehrwegzukunft im Premium-Segment setzen. Gemeinsam mit der bauchig-kultigen Steinie wird die individuelle Relief-Flasche der Marke Veltins im Mehrwegsegment fortan als 0,33 l und 0,5 l Gebinde repräsentieren. Mit der Umstellung sind bei Veltins die Jahre der NRW-Flasche endgültig beendet – die Sorten Veltins Pilsener, Veltins Alkoholfrei, Veltins Leicht und Veltins Radler werden in der neuen Marken-ReliefFlasche abgefüllt.

PAULANER MIT NEUEN PRODUKTEN Bereits 1983 präsentierte Paulaner ...

BI 07-05 53 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG BIBOP HANDYBLINKER BRINGEN MOBILTELEFONE ZUM LEUCHTEN In Tankstellen und Getränkeabholmärkten kommt das jüngste Produkt aus der Köstritzer Schwarzbierbrauerei unter dem Motto

„Bring Dein Handy zum Leuchten“ bis zum 28. August mit modernem Handyschmuck als Zugabe. Acht verschiedene Handyblinker kommen in den Sechser-Trägern des Biermischgetränks zum Einsatz. Köstritzer bibop will mit dem Handyzubehör den Zeitgeschmack der jungen Zielgruppe der 18 bis 19jährigen treffen. Die limitierte Kollektion wurde speziell für die Handelspromotion entworfen und angefertigt. Die Handyblinker sind als Engelchen Holly und Teufelchen Evilyn erhältlich, als Perlenanhänger Red Glam, Black Style und Nearly Normal sowie angelehnt an den Internetauftritt in den Motiven Jungle King, bibottle und Mc Fly. Jedes Aktions-Sixpack enthält eine der angebotenen Blinkerfiguren. An das Telefon angebracht leuchten sie kurz bevor ein Anruf oder eine SMS eingeht.
< ...

BI 07-05 54 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE PREMIUM MIT ACTEMIUM Die zum Vinci-Energies-Konzern gehörende Controlmatic Gesellschaft für Automation und Elektrotechnik mbH, Frankfurt, setzt ihrem erweiterten Leistungsangebot jetzt auch namentlich ein Zeichen: Zum 1. Juli führt das Unternehmen flächendeckend die Marke Actemium ein. Unter diesem Namen schließt sich Control-

auf die Öffnung und drücken den Knopf in der Lasche. Zum Öffnen tippen Sie nur die Lasche seitlich an und drehen wieder auf – also noch schneller und einfacher als bei Flaschen und mit nur einer Hand bedienbar. Das OSE schützt vor Ausschwappen, vor Insekten und hält das Getränk frisch und kühl. In Deutschland ist das OSE sehr gefragt um Dosen ohne Verschmutzung in Auto o. ä. wieder in die Verkaufsstellen zurückbringen zu können. Das OSE wurde speziell für die bestehenden Abfüllanlagen konzipiert und erfordert keinerlei Umrüstung. Weitere Informationen: Schley Products 96052 Bamberg www.schleyproducts.de ...

BI 07-05 6-7 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Erster Biersommelier aus Bayern Der erste Biersommelier Deutschlands ist Bernhard Sitter. Der bayerische Wirt kann nun seinen Gästen empfehlen, welches Bier am besten zu welchem Gericht paßt. Die Ausbildung zum „Biersommelier“ ist eine Kooperation der österreichischen Bier-IG mit der Brauakademie

Doemens in München. Auf dem Stundenplan des zweiwöchigen Intensivkurses stehen Themen wie das Erstellen einer Bierkarte, Einbrauen eines Sudes, Sensorik-Praktikum und Bierverkostung und natürlich Prüfungen. Sitter hat seine Ideen bereits umgesetzt und bietet seit kurzem mehrgängige Menüs an, bei denen man bis zu zehn verschiedene Biere verkostet.

Deutsches Hopfenmuseum eröffnet Das deutsche Hopfenmuseum zeigt auf rund 1000 m2 die Kulturgeschichte des Hopfens und des Hopfenanbaus in Deutschland. In einem spektakulären Neubau in der symbolischen Form eines Hopfengartens ist die wohl größte Spezialsammlung der Welt zum Thema „Hopfen“ u ...

BI 07-05 8 Brauindustrie-Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER Erhoffter Aufschschwung im Konsumgüterbereich bleibt aus

D

ie Gesamtausgaben privater deutscher Haushalte für schnellebige Konsumgüter (FMCG) haben sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum negativ entwickelt. Mit einem Ausgabenrückgang von 1,6 Prozent (kum. bis April) spiegelt sich darin die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland wider. Im Konsumgüterbereich ist von dem erhofften Aufschwung bislang wenig zu sehen; die Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung kommen ausschließlich aus dem Export. Die Statistik meldet für das 1. Quartal einen deutlichen Rückgang der Binnennachfrage. Angesichts der nach wie vor schlechten Verbraucherstimmung ist dies keine besondere Überraschung; es ist augenblicklich auch nicht absehbar, daß sich kurzfristig Entscheidendes verändert. Im Gegenteil, die Ankündigung vorgezogener Bundestagswahlen könnte notwendige Veränderungen hinauszögern. Da ist es als Verbraucher doch be ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

01_05 | 02_05 | 03_05 | 04_05 | 05_05 |
06_05 | 07_05 | 08_05 | 09_05 | 10_05 |
11_05 | 12_05

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.brauindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim