Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2010/05_10
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 05-10 13 Reifepruefung
Vorschau
Reifeprüfung Die Reifung des Bieres während seiner Zeit in der Flasche oder im Fass ist ein neues, sehr interessantes Thema. Gehen Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise! Im klassischem Sinne wird als Bierreifung die Lagerzeit des Bieres im Lagertank bei Temperaturen um 0 °C bezeichnet. Dabei kann sich das noch unfiltrierte Bier mit Kohlensäure anreichern. Das Eiweiß und die Hefe setzen sich ab, und die Gärungskohlensäure wäscht über die Spundapparate Geschmacksund Geruchsstoffe aus dem Bier aus. So wird das Bier auf die nachfolgende Filtration gut vorbereitet.

Frisches Bier oder ... Ist es doch bei den herkömmlichen Biersorten wie Pils, Helles oder Hefeweizen mit Alkoholgehalten von 4 bis 5 Vol.-Prozent Alkohol eher das Ziel, diese möglichst neutral einzubrauen, die Biere kräftig zu filtrieren und zu stabilisieren, um so eine standardisierte gleichbleibende Qualität über viele Monate garantieren zu können. 95 Prozent aller europäischen Biersorten und ...

BI 05-10 14-17 Des Druiden neue Kessel
Vorschau
Des Druiden neue Kessel Offener zylindrokonischer Gärbottich bei der Trumer Privatbrauerei im Einsatz Die Trumer Privatbrauerei Josef Sigl investierte 2006 rund 2,6 Mio. Euro in den Neubau eines Gär- und Lagerkellers. Besondere Beachtung fand dabei die Entwicklung eines neuartigen Gärsystems – eines offenen zylindrokonischen Gärbottichs. In drei Jahren Vollbetrieb konnte das System alle Erwartungen übertreffen. ie Trumer Privatbrauerei wird in der siebten Generationen von Josef Sigl geleitet. Die Familie Sigl entstammt ursprünglich einer bayerischen Hopfenhändlerdynastie, sodass Hopfen immer eine besondere Rolle gespielt hat. So wurde bis 1996 selbst gemahlener Rohhopfen eingesetzt und auch ab diesem Zeitpunkt werden nur

D

Hopfenpellets Typ 90 verwendet. Selbstverständlich wurde seit jeher nur bitterstoffarmer Aromahopfen eingesetzt. Diese Philosophie bedingte eine entsprechende Weiterverarbeitung der gehopften Würze im Gärkeller, um die relativ ho ...

BI 05-10 18-20 Lange Leitung fuer den Moench
Vorschau
Lange Leitung für den Mönch Alpirsbacher Klosterbräu setzt Rohrsystem aus Kunststoff ein Bei der Alpirsbacher Brauerei musste die bestehende Verbindung von Gär- und Lagerkeller zur Filtration erneuert werden. Für die insgesamt 104 Meter lange Strecke setzt die Brauerei seit dem Sommer 2009 auf das Rohrsystem RAUISO Food der Firma Rehau. Das System auf Kunststoffbasis stellt eine Alternative zu klassischen Rohrsystemen aus Edelstahl dar. Im folgenden Beitrag wird dieses System näher vorgestellt.

ie Alpirsbacher Klosterbräu liegt im beschaulichen Schwarzwald, ca. 20 km südlich von Freudenstadt entfernt. Im Jahr 1877 entschied sich Johann Gottfried Glauner die stillgelegte Brauerei des Ortes wieder in Betrieb zu nehmen.

D

Bis in die Neuzeit erfreuen sich die Schwarzwälder Bier-

spezialitäten großer Beliebtheit; die Familienbrauerei Glauner führt ihre Braukunst nun schon in der vierten Generation fort. Carl Glauner übernahm nac ...

BI 05-10 21 Horst Dornbusch aus den USA
Vorschau
HORST DORNBUSCH AUS DEN USA BRA

US-Amerikanische Biermarkt-Segmentierung: Mainstream, Genießer und Crossover In der Winter-Ausgabe 2008 der Zeitschrift American Brewer schrieb Tom Schlafly, Besitzer der Saint Louis Brewery in Missouri, über den US-amerikanischen Biertrinker: Es gibt drei Arten von Biertrinkern: Erstens die Mainstream-Bierleute. Sie sind oft ihren Stammmarken treu und selten bereit, einen höheren Preis für ein anspruchsvolleres Craft-Bier zu zahlen. Zweitens die Craft-Bier-Genießer, die selten Mainstream-Biere trinken und drittens die CrossoverBiertrinker, die meistens Mainstream-Biere trinken, sich aber zu besonderen Gelegenheiten auch ein Craft-Bier gönnen.“ Schlafly ist davon überzeugt, dass die letzte Gruppe die wohl wichtigste für Craft-Brauer ist, obwohl man sie „nicht ganz vom Konsum der Mainstream-Biere abbringen kann.“ Stattdessen spricht Schlafly die Vermutung aus, dass die Craft-Brauer diese Gruppe „dazu bewegen können, Craft-Bi ...

BI 05-10 22-23 Neues Gewand
Vorschau
Neues Gewand Türk Tuborg lässt Innenbeschichtung der Gär- und Lagertanks erneuern Bei der mikrobiologischen Untersuchung des Füllguts in Tanks zeigt sich immer wieder eine relativ hohe Quote auffälliger Proben. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, hat sich die Firma Radix AG aus der Schweiz auf die Innensanierung von Tanks spezialisiert. Mit einer glatten und porenfreien Innenbeschichtung bei Aluminium-, Karbonstahl-, Chromstahloder aus Beton hergestellten Tanks kann die Reinigung effizient und kostengünstig ausgeführt werden und minimiert so die Bildung unerwünschter Keime. ie Radix AG hat sich auf TankBeschichtungen und Innenauskleidungen sowie fugenlose Boden- und Wandbeläge spezialisiert. Im schweizerischen Steinebrunn werden Beschichtungen für Tanks, Kunstharzböden, Wandbeläge und Abdichtungen entwickelt, formuliert und mit eigenem Montageequipment in der ganzen Welt appliziert.

D

Tanks aus Aluminium, Karbonstahl und Chromstahl werden vor Ort ...

BI 05-10 24-25 Ein Kreislauf nach unten
Vorschau
Ein Kreislauf nach unten Bierkäufer achten nicht auf den Literpreis Noch nicht einmal jeder zehnte Käufer achtet beim Einkauf von Bier auf den Literpreis des begehrten Gebräus. Dies ist nur ein Ergebnis einer groß angelegten Shopper-Studie von The Nielsen Company und Bormann & Gordon, bei der Bierkäufer „on-exit“ befragt wurden, also direkt beim Verlassen von Geschäften des Lebensmitteleinzelhandels, Getränkeabholmärkten wie auch Discountern. „Aufgrund der starken Aktionstätigkeit im Bierbereich sind die Kistenpreise bei den Käufern so präsent, dass der Literpreis wenig relevant scheint“, so Marcus Strobl, Getränkeexperte bei The Nielsen Company, im Gespräch mit der BRAUINDUSTRIE. (hof) Strobl: So ist es, die Kategorie Bier wird sehr geplant gekauft. Das heißt, es finden doch im Vergleich zu anderen Warengruppen weniger Impulskäufe statt. Das hat sicherlich auch mit der nach wie vor hohen Bedeutung der Bierkisten zu tun, die in der Regel am Wochenende gezielt e ...

BI 05-10 26-28 True Value
Vorschau
True Value Methode zur Bestimmung der Konzentration von Additiven in der Waschlauge Mehrwegflaschen sollen mit geringstem Aufwand mikrobiologisch rein und frei von Chemikalien und Fremdstoffen aus der Flaschenwaschmaschine ausgetragen und in optisch einwandfreiem Zustand zum Füller transportiert werden. Daneben ist ein störungsfreier Betrieb der Anlagen zu gewährleisten. Im folgenden Artikel wird eine Methode zur Validierung von Additiven in der Reinigungslauge von Mehrwegflaschen vorgestellt. eben der Temperatur (Weichlauge 85 °C), der Mechanik (Strömungsverhältnisse in den Wannen, Intensität der Überschwallung und der Ausspritzung) und der Laugekontaktzeit spielt die chemische Zusammensetzung der Waschlauge eine entscheidende Rolle für die Effektivität der Flaschenreinigung.

N

Tabelle 1: Darstellung der Laugekonzentrationen bei verschiedenen Bedingungen mS /cm 90 Frischansatz

90 nach ca. 48 Betriebsstunden

73

Lau ...

BI 05-10 29-31 Positive Schwingungen
Vorschau
Positive Schwingungen Zustandsabhängige Instandhaltung von Pumpen Die Online-Schwingungsüberwachung von Pumpen ist ein anerkanntes Verfahren, um den Verschleißzustand und unzulässige Betriebszustände einer Pumpe anzuzeigen. Mit diesen Überwachungssystemen lassen sich die Instandhaltungsmaßnahmen besser einplanen, teure Folgeschäden vermeiden, Prozesse optimieren und letztendlich die Lebenszykluskosten in erheblichem Umfang reduzieren.

s ist heutzutage bekannt, dass die Investitionskosten bei den Lebenszykluskosten von Pumpen nur den geringeren Teil ausmachen. Je nach Anwendungsfall können neben den Energiekosten, die Wartungsund Instandhaltungskosten einen erheblich höheren Anteil einnehmen. Darüber hinaus können ungeplante Pumpenausfälle zu Anlagenstillständen führen, die sehr schnell die ursprünglichen Investitionskosten um ein Vielfaches überschreiten.

die Schwingungen) universelle Auskünfte über den Zustand der Pumpe liefert.

...

BI 05-10 32-36 Brauerei der Zukunft
Vorschau
Brauerei der Zukunft 97. Brau- und maschinentechnische Arbeitstagung der VLB Die VLB-Frühjahrstagung, eine zunehmend internationale Fachtagung für die Brau- und Getränkewirtschaft, wurde in diesem Jahr vom 8. bis 10. März in den benachbarten Niederlanden abgehalten. In Veldhoven bei Eindhoven fand eine facettenreiche Veranstaltung statt. Inhaltlich drehte sich alles um das Thema „Brauerei der Zukunft“.

it einem Ausstoß von 2,5 Millionen Hektoliter Bier zählt die Brauerei Martens zu den bedeutendsten Brauereien in Belgien. Geleitet wird die Brauerei in achter Generation von Fons und Jan Martens. Etwa 15 Prozent des Absatzes werden mit Eigenmarken, die verbleibenden 85 Prozent mit Handelsmarken, Lohnabfüllung sowie dem Verkauf von in der Brauerei produzierten PET-Bierflaschen getätigt.

M

Neben europäischen Ländern wie Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Spanien, England, Italien und Schweden zeigt zunehmend auch der außereuropä ...

BI 05-10 37 Szeniger Auftritt fuer Jever
Vorschau
Szeniger Auftritt für Jever Individuell und modern ist das neue 0,3-LiterGlas, das die Agentur justblue.design für die Biermarke Jever gestaltet hat. Seit Ende 2009 ist es als Ergänzung zum bekannten Jever-Pokal erhältlich und wird seitdem verstärkt in der SzeneGastronomie eingesetzt. Am Beispiel der Gestaltung des Jever-Glases wird erläutert, warum eine gute Gastronomie-Ausstattung unerlässlich ist und worauf es bei der Gestaltung ankommt.

Ein starker Auftritt in der Gastronomie verschafft Marken Aufmerksamkeit Verpackungen sind nicht mehr „nur“ Transport- oder Aufbewahrungsbehälter, sie sind längst zu Markenbotschaftern und dauerhaften Werbeträgern avanciert und nehmen als solche einen festen Platz innerhalb des Marketing-Mixes ein. Wie in der Werbung sollte auch ein Verpackungsdesign das Image und die Positionierung einer Marke auf Anhieb visuell transportieren – und das nicht nur im Handel, sondern auch in der Gastronomie. Die ansprechende Präsentatio ...

BI 05-10 38-39 Nur eine Frage des Stiels
Vorschau
Nur eine Frage des Sti(e)ls Das neue König Pilsener-Premium-Glas Am Anfang eines jeden Projektes steht eine Vision. Und die lautete im Hause König Pilsener: „Wir wollen ein königliches Glas entwickeln, das sich neben edlem Porzellan, Wein- und Sektgläsern auf einer festlich gedeckten Tafel in der Spitzengastronomie nicht zu verstecken braucht, weil es sich wie selbstverständlich in dieses feine Ensemble einreiht und es aufs Trefflichste ergänzt.“ Ein hoher Anspruch – weshalb es von der Vision bis hin zum hochklassigen fertigen Produkt auch ein langer Weg war. ie Ausgangssituation schildert Hildegard Strauß, MarketingManagerin, König Pilsener, folgendermaßen: „Die Aufgabe, ein Bierglas zu entwickeln, das zurückhaltend im Branding, zugleich edel und hochwertig in der Verarbeitung und trotzdem praxistauglich in der Gastronomie ist, war für alle Beteiligten eine große Herausforderung.“

D

Kopfarbeit Im ersten Schritt befasste sich das Team der ...

BI 05-10 3 Von Premium zum Schnaeppchen
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Von Premium zum Schnäppchen Der deutsche Biermarkt war 2009 durch eine hohe Promotionaktivität der Brauereien gekennzeichnet. Besonders in der Kategorie Pils ist der Anteil der verkauften Menge an der Gesamtmenge in 2009 im Vergleich zu anderen Sorten am deutlichsten von fast 25 Prozent (2008) auf 29 Prozent gestiegen. „Ein klares Indiz dafür, dass durch die deutliche Ausweitung der Aktionen die relativ stabile Entwicklung im Handel „subventioniert“ wird“, betont Marcus Strobl, Client Manager bei Nielsen, im Interview (Seite 24). Vor allem die großen nationalen Premiummarken glänzen mit einer Ausweitung ihres Promotiongeschäfts – und das bei fallenden Aktionspreisen. Für den Handel scheint die Kategorie Bier (noch) ein Frequenzbringer zu sein. Eine Aktion zu einem aus Verbrauchersicht sehr interessanten Preis zieht (zwangsläufig) viele Kaufimpulse nach sich, ist aber für die gesamte Produktkatego ...

BI 05-10 40-43 Bierwerbung - Mal so mal so
Vorschau
BIERWERBUNG – MAL SO, MAL SO An dieser Stelle sagt Peter Blähser, Marktforscher und Kommunikationsfachmann aus Hochheim am Main, unmissverständlich seine Meinung zur aktuellen Bierwerbung. Das geschieht auf sehr pointierte Art, mal lobend oder mal bissig, je nachdem wie der Autor die Werbung sieht. Die BRAUINDUSTRIE stellt die Kommentare zur Diskussion, auch wenn sie nicht immer derselben Meinung ist wie der Autor.

Schöfferhofer Brauerei: Schöfferhofer Weizenbier GmbH, Frankfurt am Main Agentur: Ogilvy & Mather, Frankfurt am Main Und schon wieder (siehe auch BRAUINDUSTRIE Nr. 3 /2010) gilt es, von Schöfferhofer, einer der zahlreichen Biermarken der Radeberger Gruppe in Frankfurt am Main, zu berichten. 14 (!) Jahre lang haben wir Harald zugeschaut, wie er seiner fran-

Peter Blähser Kommunikationsforscher und freier Berater

40

· BRAUINDUSTRIE 5/2010

a -Skal r e s h lä ze Die B h Spit c a f n i ittlich E n h c s urch ...

BI 05-10 44-45 Doemens News
Vorschau
Liebe Leserinnen, liebe Leser, zuerst möchte ich ganz herzlich DANKE sagen, an alle, die mich im vergangenen Jahr unterstützt und begleitet haben. Es ist gut zu wissen, dass es Menschen gibt, auf die man sich verlassen kann und die es ehrlich meinen. Alles hat seine Zeit, jeder Mensch und auch jede Aufgabe. Meine Aufgaben habe ich erfüllt, mit Maß und Ziel, mit Anstand und Kollegialität. Es war ein ereignisreiches Jahr, das jetzt hinter mir liegt: die Aufstellung der lang ersehnten PET-Abfüllanlage, die zahlreichen Um- und Ausbauarbeiten im Altbaubereich, die Errichtung des Schankanlagentechnikums, die Gründung eines hochkarätigen Kuratoriums und vieles mehr. Zahlreiche neue Mitglieder konnten für Doemens gewonnen werden, Unternehmen, die zu den Besten unserer Branche gehören. Genau die wollten wir auch gewinnen, die besten Köpfe, die stärksten Marken. Das war, alles zugleich, harte Arbeit. Aber es hat mir Spaß gemacht, sehr großen Spaß sogar. Weil ich es mit ganzem He ...

BI 05-10 46 Getraenke-Innovationen
Vorschau
GETRANKE-INNOVATIONEN Neues PremiumMineralwasser

Veltins erweitert Produktspektrum

Auf der internationalen Gastronomie- und Hotellerie-Messe Intergastra hat Hassia Mineralquellen sein neues Premium-Mineralwasser LIZ vorgestellt. Das edle Wasser ist seit April 2010 exklusiv in der Top-Gastronomie erhältlich. LIZ soll nicht nur durch seinen Geschmack überzeugen, sondern auch durch formvollendetes Design: Das Mineralwasser kommt in der Karaffe statt in der Flasche

Als vollfruchtiger Biermix-Newcomer soll „V+Grapefruit“ im Frühjahr die Produktrange der Brauerei Veltins beleben. Der Mix aus 68 Prozent Veltins und 32 Prozent Grapefruit-Erfrischungsgetränk soll für eine ebenso fruchtige wie bierige Geschmacksalternative stehen.

2009 die Beschränkungen für Verpackungsgrößen aufgehoben hat. Damit stehen Herstellern ab sofort neue Größen zur Verfügung, die innovative Vermarktungsmöglichkeiten bieten können.

Irlbacher ...

BI 05-10 48 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG Stiegl startet WM-KronenkorkenGewinnspiel

Bitburger mit WM-Sonder-Design im Handel

Rund um die Fußball-WM widmet die Stiegl-Brauerei seine Goldbräu-Kronenkorken den Fußballnationen dieser Welt. Nur wer alle 32 Bierkapseln einschickt, nimmt am Gewinnspiel teil.

Als Premium-Partner des DFB und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft rückt Bitburger die Fußball-Weltmeisterschaft in den Mittelpunkt der nationalen Kommunikation des ersten Halbjahrs 2010. Hierzu gehört auch ein Sonder-Design für alle BitburgerGebinde, welches die zahlreichen vernetzten Aktionen am PoS im Handel, in der Gastronomie sowie auf den klassischen Kommunikationskanälen, wie z. B. TV, abrunden soll.

Nähere Infos erhalten Bier-Fans auf den Rücken- und Bauchetiketten der Goldbräu-Flaschen, auf den Teilnahmekuverts in den Bierkisten, auf dem 6er-Träger oder im Internet unter www.stiegl.at. Als Hauptpreis winken 1 x 2 VIPTickets inkl. F ...

BI 05-10 49 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE Sensoren für die Wasseraufbereitung Druck- und Füllstandsmessgeräte für Anwendungen in der Wasseraufbereitung müssen äußerst robust sein. Dies betrifft einerseits die verwendeten Materialien, wenn die Messinstrumente mit aggressiven oder korrosiven Medien in Kontakt kommen, wie bei Entsalzungsanlagen oder in der Klärschlamm-Verarbeitung. Außerdem müssen die Geräte eine hohe Resistenz gegenüber starken Vibrationen aufweisen, die beispielsweise in Anwendungen mit volumetrischen Pumpen kontinuierlich entstehen. Weitere Herausforderungen sind Schaumbildung, Schwebstoffe und Kondenswasserbildung im Tank. Baumer bietet für diese Herausforderungen Druck- und Füllstandssensoren an, die in einem

Gehäuse aus Edelstahl oder optional aus Hastelloy C oder Monel untergebracht sind. Sie sind mit einer Vielzahl an Prozessanschlüssen und galvanisch isolierten Ausgangssignalen verfügbar, haben eine hohe Vibrationsund Erschütterungsfestigkeit und ...

BI 05-10 6-7 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Miss drinktec trifft Mister Austral

direkt an der Magellanstraße gelegen, unweit des berühmten Kap Horn.

Man kann es nicht oft genug sagen: Projektleiterin Petra Westphal ist immer für die drinktec unterwegs, auch im

Eugenio Prieto Katunaric, der „Gerente General“ der Austral Brewery, organisierte eine ausgiebige Führung. Spätestens zum September 2013 wurde ein Wiedersehen mit Eugenio vereinbart – in München, auf der drinktec.

Erheblicher Flächenrückgang bei Sommergerste

Urlaub kann Sie „Ihre“ Messe nicht loslassen. Neulich war „Miss drinktec“ wieder auf Reisen; diesmal verschlug es sie privat ans andere Ende der Welt, nach Patagonien. Dort gibt es eine Brauerei, die Austral Brewery (Jahresausstoß: 60 000 hl) mit Sitz im chilenischen Punta Arenas, mit 117 000 Einwohnern die südlichste Großstadt der Welt,

Als dramatisch muss der von den Braugerstenförderverbänden eingesch ...

BI 05-10 8 Brauindustrie - Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER

Konsumenten in Frühlingslaune die Arbeitslosigkeit günstiger entwickeln dürfte als noch vor einigen Monaten prognostiziert. Dies wirkt sich entsprechend positiv auf die Einkommensentwicklung aus.

Weniger Shopping-Trips – aber höherer Kassenbon zum Jahresbeginn*)

Quelle: GfK ConsumerScan

er Arbeitsmarkt zeigt sich in diesem Jahr weiterhin erstaunlich robust. Diese Stabilität in Verbindung mit den sich verstärkenden Signalen für eine Erholung der deutschen Wirtschaft lässt den Konjunkturoptimismus der Bundesbürger aktuell deutlich ansteigen. Davon können auch die Einkommensaussichten mit einem modernen Plus profitieren.

D

Zudem stützen kaufkraftfördernde Maßnahmen der Regierung, wie zum Beispiel die Kindergelder*) Veränderung Januar/Februar 2010 : 2009 höhung sowie die volle Absetzbarkeit der KrankenversicherungsSparen heißt das oberste Gebot beiträge, die Einkomm ...

BI 05-10 9-12 Name mit Zugkraft
Vorschau
Name mit Zugkraft Die Hefebank Weihenstephan – im Gespräch mit Dr. Fritz Briem Der Sinn und Zweck einer Hefebank ist nicht die Neuentwicklung von Hefen, sondern bestehende und sich im Brauereieinsatz etablierte Hefen weiter zu kultivieren und diese der Brauerei, dem Lebensmittel- oder dem Getränkebetrieb anzubieten. Unterschiedlichste Hefestämme sind bei der Hefebank Weihenstephan bereits durch Einsatz neuzeitlicher Untersuchungsmethoden genetisch und technologisch identifiziert. Der Name Hefebank Weihenstephan steht in enger Verbindung mit der universitären Einrichtung der TU München-Weihenstephan. Die Namensrechte an der Hefebank Weihenstephan, die Ursprungsisolate der Hefen und die Markenrechte der Ursprungsisolate der Hefestämme wurden aber nun zum 1. März 2010 veräußert. Die BRAUINDUSTRIE schildert hierzu die Hintergründe in einem Gespräch mit Dr. Fritz Briem. (hof) BRAUINDUSTRIE: Herr Dr. Briem, stellen Sie doch bitte die wesentlichen Fakten zur Hefebank Weihenstep ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_10 | 02_10 | 03_10 | 04_10 | 05_10 |
06_10 | 07_10 | 08_10 | 09_10 | 10_10 |
11_10 | 12_10

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.brauindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim