Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/1998/07_98
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Gi 07-98 Christinen Brunnen-Erlebnisreise
Vorschau
Strahlender Sonnenschein begleitete die Christinen Brunnen-Reisegruppe, die sich am Schloß Schönbrunn zum Erinnerungsfoto stellte.

Christinen Brunnen-Erlebnisreise „Wien“ und „Gehring“: Zwei Synonyme für charmante Gastfreundschaft Nach Wien führte die zwölfte Erlebnisreise vom 23. bis 26. April 1998 die Gewinner des alljährlichen Christinen-Wettbewerbs. Eingeladen hatte Christinen Brunnen (Gehring-Bunte GetränkeIndustrie) diejenigen Getränkefachgroßhändler, die 1997 den geplanten Absatzzuwachs an ChristinenMehrwegprodukten gegenüber dem Vorjahr erreicht hatten.

Die 170 Teilnehmer ließen sich einfangen vom Charme der österreichischen Hauptstadt und von den zahlreichen Höhepunkten eines abwechslungsreich gestalteten Besuchsprogramms. Gleich zu Beginn bot die Fahrt mit dem 65 Meter hohen, weltbekannten Riesenrad im Prater einen Blick über die Dächer der Stadt. Am Abend speiste man im traditionsreichen Restaurant „Marchfelder Hof“ vor d ...

Gi 07-98 Dicher Kompressor - duenne Rohre
Vorschau
Dicker Kompressor – dünne Rohre Druckluftverteilung bei Moet & Chandon und bei Eckes mit Kunststoffrohrsystem Im Fokus bei der Anschaffung von Kompressoren steht in der Regel der Investitionspreis. Dabei wird nicht berücksichtigt, daß z.B. bei einem Kompressor mit einem 250 kW Motor zum Anschaffungspreis von ca. TDM 180 jährlich Energiekosten in Höhe von TDM 400, also ein Mehrfaches der Anschaffungskosten anfallen.

Turboeffekt der Kosten

Karl-Heinz Feldmann*

Druckluft ist eine sehr teure Energieform. Die Kosten werden entgegen der üblichen Meinung weniger durch die Kompressoren als durch veraltete oder schlecht geplante Druckluftverteilungen bestimmt. Leckagen und Druckabfälle verdoppeln meistens unnötig die Kosten: aus 3 Pfennigen pro Kubikmeter werden dann plötzlich 6 Pfennig und mehr. Auch in der Getränkeindustrie erfreut sich diese Energieart steigender Verbreitung. Im Zusammenhang mit neuen Werkstoffalternativen bei den Rohrsysteme ...

Gi 07-98 Differenzierugnsinstrument
Vorschau
Differenzierungsinstrument Der Stellenwert der Glasverpackung in unterschiedlichen Segmenten des Getränkemarktes Worauf es ankommt, ist die richtige Produktidee in Verbindung mit einer schlüssigen, vom Kunden akzeptierten Gesamtmarketingkonzeption. Tatsache ist, daß rund 80 Prozent aller Getränke in Glas abgefüllt werden. Ein Blick in die verschiedenen Segmente des Getränkemarktes dokumentiert den hohen Stellenwert der Glasverpackung - im Hinblick auf seine Bedeutung als Marketinginstrument und seine vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten.

Bier als neues Getränk wiederentdecken

Burkhard Lingenberg *

Bei der Entscheidung für die „richtige“ Getränkeverpackung stehen überwiegend Kostengründe, Trends oder auch Umweltaspekte im Mittelpunkt. Immer öfter aber auch vorgeschobene Argumente, etwa, daß „der Kunde das so will“. In diesem Zusammenhang hat sich der Begriff „Convenience“, also Bequemlichkeit oder Zusatznutzen für den K ...

Gi 07-98 Getraenke-Welt
Vorschau
· · GETRANKE-WELT Pro Mehrweg begrüßt Bundesratsbeschluß über die Novellierung der Verpackungsverordnung „Die Bundesratsentscheidung vom 29. Mai über die Novellierung der Verpackungsverordnung bedeutet einen Schritt zu verläßlichen Rahmenbedingungen für alle beteiligten Kreise und ein wichtiges Signal für die Europäische Kommission in Brüssel“, bewertete die Mitgliederversammlung des Vereins Pro Mehrweg e.V. den Durchbruch in Bonn. Besonders die Vertreter der Verbände des Getränkefachgroßhandels, der mittelständischen Brauerei- und Getränkeeinzelhandelsverbände, deren Unternehmen einen großen Teil der rund 300 Vereinsmitglieder stellen, begrüßten die Entscheidungen des Bundesrates: Beibehaltung der Mehrwegquote von 72 Prozent als Bundesquote, keine separate Quote für Bier und die Lösung des Trittbrettfahrerproblems für das DSD und weite Kreise des Handels. „Eine separate Bierquote hätte die Akzeptanz der deutschen Verpackungsverordnung in Brüssel zus ...

Gi 07-98 GI-International
Vorschau
Ⅵ INDIEN

Erfrischungsgetränke boomen

INTERNATIONAL Ⅵ GROSSBRITANNIEN

Alkoholfreie Alternative zu Glühwein Die Bottle Green Drinks Company, ein britischer Marktführer im Bereich Softdrinks für Erwachsene, hat mit ihrem neuen Getränk Spiced Berry Cordial eine alkoholfreie Alternative zu Glühwein auf den Markt gebracht. Spiced Berry, ein aromatischer Mix aus Schwarzer Johannisbeere und Orange, gewürzt mit Zimt, Muskat und Gewürznelke, erweitert ein Sortiment mit klassischen englischen Säften in den Geschmacksrichtungen Holunderblüte, Lemongras und Zitrus. Sie alle werden aus 100 Prozent natürlichen Bestandteilen hergestellt, die langsam gepreßt und mit leicht kohlensäurehaltigem Quellwasser versetzt werden. Bottle Green Drinks Company sucht neue Vertriebspartner im Ausland, insbesondere in Nordeuropa und in Australien. Erste Geschäfte wurden gerade mit Saudi-Arabien getätigt, während mit Europa, Irland, Kanada und Kalifornien berei ...

Gi 07-98 Kleine Flaeschchen gross im kommen
Vorschau
Kleine Fläschchen groß im Kommen Der Einsatz von Selbstklebeetiketten bei Miniaturflaschen Die meist in peppiger und attraktiver Aufmachung angebotenen Softspirituosen erinnern nicht im entferntesten an die herkömmlichen Flachmänner. Sie werden nämlich vorwiegend in Gesellschaft verzehrt, beispielsweise als geschätzte Mitbringsel auf Parties und Festen. Auch in Gaststätten sind die softigen Getränke sehr beliebt. Das belegen die zahlreichen Gesellschaftsspiele, die mittlerweile in geselliger Runde mit den Fläschchen durchgeführt werden.

Siegeszug bei den jüngeren Zielgruppen

Andreas Homola *

Spirituosen in Miniaturflaschen gelten als klassische Impulsartikel im Lebensmitteleinzelhandel und in Getränkemärkten. In den letzten Jahren kamen zahlreiche Spirituosen mit unterschiedlichsten Rezepturen neu in die Regale. Vor allem Softspirituosen mit einem Alkoholgehalt von weniger als 20 Volumenprozent sind inzwischen bei den jüngeren Verwend ...

Gi 07-98 Mehr als ein Deckel
Vorschau
Mehr als ein Deckel Marktübersicht zum Thema Verschlüsse für die Getränkeindustrie Der Getränkemarkt befindet sich im Umbruch. Vielfältige, neuartige Getränke liegen im Trend und ermutigen die Verpackungsindustrie sich innovativ im Bereich Technologie und Marketing für die gesamte Getränkeindustrie zu engagieren. Neben allgemeinen Qualitätsanforderungen stellt der Verbraucher, der Gesetzgeber und der Abfüller individuelle Anforderungen an einen Verschluß. Allen Interessensgruppen möglichst weitgehend gerecht zu werden ist die Aufgabe der Verschlußhersteller. Die folgende Marktübersicht soll unterschiedliche „Verschlußlösungen“ einzelner Anbieter vorstellen, deren Meinungen widerspiegeln und darüber hinaus Antworten auf folgende Fragen der GETRÄNKEINDUSRIE geben: ■ Welche besonderen Anforderungen werden an die Verschlüsse von Kunststoffgebinden gestellt ■ Welche Bedeutung haben Verschlüsse als Differenzierungsmerkmal von Getränken ■ Wie sieht Ihre Progn ...

Gi 07-98 Neue Ideen rumd ums Glas
Vorschau
Für junge Zielgruppen Neue Ideen rund um´s Glas Diese Milchgetränke können hervorragend in einem weiß mattierten Glas präsentiert werden. Marketing lebt bekanntlich vom Differenzieren. Mit einem geeigneten Glas besteht hier die Gelegenheit, sogar eine deutliche Abhebung vom Wettbewerb zu erzielen. Denn Getränke bekommen erst wenn sie in ein Glas gegossen werden eine äußere Form.

Gläser für neue Getränke müssen sich von den Herkömmlichen abheben.

Für einen exklusiven Markenauftritt benötigt man jedoch nicht unbedingt eine neue Glasform. Mit dem technischen Know-how und modernsten Veredelungsdetails verleiht man sogar Standardgläsern einen eigenständigen Charakter.

Olaf J. Kartenberg * Der Getränkemarkt ist geprägt von einer radikalen Änderung der Konsumgewohnheiten. Marken leben heute untereinander im Dauerwettbewerb. Zum Überleben müssen Kommunikation und Positionierungen ständig überprüft werden, denn das Wettbewerbsumfel ...

Gi 07-98 Optimierung des Etikettenprozesses
Vorschau
Die Etikette wahren Optimierung des Etikettierprozesses bei Rhenser Mineralbrunnen ■ absolutes Minimum – die Steuerung gibt ein akustisches und visuelles Signal, daß Container leer ist und schaltet ab, damit keine Luft in die Rohrleitung gelangt. Der Puffertank ist zusätzlich mit einer Überfüllsicherung ausgerüstet. Eine mit Druckluft betriebene Kolbenpumpe pumpt den Leim in das Rohrleitungssystem. Die gesamte Leitung ist mit einer Begleitheizung ausgerüstet und isoliert. Die Temperatur wird elektronisch geregelt konstant gehalten.

Andreas Baumgarten *

Peter Wohlberg **

Der Rhenser Mineralbrunnen ist mit ca. 130 Mitarbeitern der drittgrößte Brunnenbetrieb innerhalb der Blaue Quellen Gruppe und seit 1589 in Rhens ansässig. Der Jahresausstoß 1997 betrug 153 Millionen Einheiten, ausschließlich in Glas. Hiervon entfallen 95 Prozent auf Mineralwässer; der Rest auf CO2-haltige Süßgetränke. Im Hause Rhenser Mineralbrunnen hat man sich G ...

Gi 07-98 Pamela Anderson soll Virgin Cola pushen
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY VERLAG W. SACHON · SCHLOSS MINDELBURG · D 87714 MINDELHEIM 7 · JULI 1998 · 52. JAHRGANG · ISSN 0016-9323

Pamela Anderson soll Virgin Cola pushen Nicht genug damit, daß die anhaltende Unsicherheit zum Thema PET in allen Variationen die Branche verunsichert und Investitionen bremst sowie das Juli-Wetter wieder mal alle zarten Absatzhoffnungen bremste. Jetzt zieht die Herausforderung in Form einer „Jungfrau“ immer engere Kreise um den deutschen Markt. Vor gut einem Monat baute die Sources Minerals Henniez SA, Schweiz, ihre AfG-Palette mit der Abfüllung und dem Exklusivvertrieb von Virgin Cola aus. Die „jungfräuliche“ Marke wurde vor vier Jahren durch Richard Bransons Virgin Gruppe in Großbritannien auf den Markt gebracht. Seither verzeichnete Virgin Cola auf zahlreichen internationalen Märkten beachtliche Erfolge, in Frankreich zum Beispiel lag der Anteil von Virgin Cola am Gesamtmarkt innerhalb eines Jahres bei zehn (!) Prozent. Firmenphi ...

Gi 07-98 PET-Recycling in der Schweiz
Vorschau
DER KOMMENTAR

PET-Recycling in der Schweiz Die Entsorgung als Schlüssel zum Markterfolg PET-, Aluminium- und Einwegglasflaschen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. 1997 gelangten 21 471 Tonnen PET-Getränkeflaschen auf den Schweizer Markt. Davon wurden 17 086 Tonnen oder 80 % der Wiederverwertung zugeführt. Gesetzliche Vorgaben sowie das Zusammenwirken von Getränkehandel, Abfüllern und Importeuren ermöglichten diese eindrückliche Leistung.

Das schweizerische PETRecycling-Modell In Getränkefachkreisen wird das sogenannte Schweizer Modell für die Sammlung von gebrauchten PET-Getränkeflaschen oft mit dem vom Grossverteiler Migros eingeführten Rücknahmesystem in Verbindung gebracht: Der Grossverteiler bepfandet PET-Einwegflaschen. Diese werden vom Konsumenten ins Verkaufsgeschäft zurückgebracht und anschliessend der Wiederverwertung zugeführt. 30% aller dem Recycling zugeführten Getränkeflaschen werden auf diese Weise zurückgenommen. Die ...

Gi 07-98 Strecken und Blasen
Vorschau
Strecken und Blasen Hausmesse der Krones AG, Neutraubling „Der Markt für PET-Flaschen wird sich von 1995 bis 2000 verdoppelt haben“, war die Aussage von Volker Kronseder, anläßlich einer „Contiform-Hausmesse“ der Krones AG, Neutraubling. Nachdem Mehrweg-Anlagen weltweit immer weniger werden, geht der Bedarf für typische Mehrweg-Maschinen wie Auspacker, Sortierung, Reinigungs- und Inspektionsmaschinen zurück. Dieser Produktionsrückgang soll durch die neue Streckblasmaschine „Contiform“ der Krones AG wettgemacht oder der Umsatz sogar gesteigert werden. Seit Anfang diesen Jahres läuft die erste Produktionsmaschine beim Rosbacher Mineralbrunnen. Durch die neue Sparte Kunststofftechnik betritt Krones einen Weg, der international gesehen jetzt schon große Potentiale bietet. Der deutsche Markt steht sowohl der PET-Ein- als auch PETMehrweg-Flasche noch zurückhaltend gegenüber. Da aber 86 Prozent des Konzernumsatzes im Ausland erzielt werden, setzt man bei Krones auf ein ...

Gi 07-98 Untersuchung zu Fehlern an Mehrwegflaschen aus Glas
Vorschau
Affenschaukel, Orangenhaut und andere Glasdefekte Wissenschaftliche Untersuchung zu Fehlern an Mehrwegflaschen aus Glas Dipl.-Ing. A. Stšrk* Priv.-Doz. Dr. B. Seidel** Prof. Dr.-Ing. G. BŠrwald***

Bei der Umsetzung der Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) im Sinne des HACCP-Systems sind einheitliche Definitionen zu den Fehlern an Flaschen aus Glas erforderlich. Im Rahmen einer früheren Arbeit, GETRÄNKEINDUSTRIE 4/98, [1], wurden schon Hinweise für die Gewährleistung der Produktsicherheit bei in Flaschen aus Glas abgefüllten Produkten erarbeitet. Der folgende Artikel soll einen Beitrag zu den Definitionen zur Bewertung der Defekte oder Fehler an Flaschen aus Glas für die Mehrwegabfüllung leisten. Weiterhin ist zur Analyse der Häufigkeit und der Verteilung der Fehler an Flaschen aus Glas in einer Abfüllanlage während eines zeitlich begrenzten Abschnittes beizutragen. Bei den Recherchen zu den Begriffen und Definitionen der Fehler an Flaschen aus Glas wurde haup ...

Gi 07-98 VdF - Jahrestagung 1998 in Wien
Vorschau
Europa – Chance und Verantwortung für die Fruchtsaft-Industrie VdF-Jahrestagung 1998 in Wien Unter dem Motto „Europa – Chance und Verantwortung für die Fruchtsaftindustrie“ führte der Verband der deutschen FruchtsaftIndustrie e. V. und die Schutzgemeinschaft der Fruchtsaft-Industrie e. V. gemeinsam die FruchtsaftJahrestagung 1998 in Wien durch. Nach Aussage von Karl-Otto Becker, Präsident des VdF, wurde Wien als Veranstaltungsort ganz bewußt gewählt, um den aktuellen europäischen Erfordernissen Rechnung zu tragen. In der Weltstadt für Musik und Kultur, die in einer Mischung von Tradition und Moderne den Wiener Charme und Lebensstil widerspiegelt, konnte der passende Rahmen für diese Veranstaltung gefunden werden. Karl-Otto Becker unterstrich in seiner Begrüßungsrede, daß die deutsche Fruchtsaft-Industrie im Jahre 1997, trotz schwieriger gesamtwirtschaftlicher Situation, weitere Zuwachsraten realisieren konnte. Der Verbraucher greife immer mehr zu Frucht- und Gemü ...

Gi 07-98 Von der Propka 98
Vorschau
Angepackt Von der Propak ´98, der Warschauer Verpackungsmesse Das Messeangebot reichte von Rohund Werkstoffen für die Packmittelherstellung bis zu Anlagen und Maschinen für die Lagerwirtschaft und den innerbetrieblichen Transport. Schwerpunkte waren dabei Packstoffe, Packmittel und Verpackungsmaschinen. Für die Getränkeindustrie wurden speziell Flaschenkästen, Trageverpackungen, Flaschen aus Glas, PET und Polyethylen sowie Maschinen für die Herstellung von PET-Flaschen sowie für das Füllen, Verschließen und Etikettieren angeboten.

Günter Grundke *

Aus Befragungen zur Bevorzugung von Packstoffen in den Reformländern Mittel- und Osteuropas, die anläßlich von mehr als 20 Weiterbildungsveranstaltungen an der Arbeitsstelle Leipzig des Deutschen Verpackungsinstituts e.V. durchgeführt worden sind, geht hervor, daß in der Mehrzahl der Länder Kunststoffe an der Spitze der Beliebtheitsskala der Packstoffe stehen. Die Spitzenposition der Kunststoffe in d ...

Gi 07-98 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Hasseröder mit neuer Keg-Abfüllung

Schmalbach-Lubeca im Internet

Die auf starkes Wachstum orientierte Hasseröder Brauerei hat auf dem neuen Betriebsgelände in Wernigerode eine neue Halle errichtet, in der im Herbst eine neue Keg-Abfüllung installiert wird. Der Naßteil wird von KHS geliefert. Für den Trockenteil hat man sich in der Gilde-Gruppe für Schaefer aus Unterföhring entschieden. Die Anlage setzt sich aus einer Kombi-Palettiermaschine für das Ent- und Beladen, einem Palettenstapler und -entstapler und einem umfangreichen Palettentransport mit 2 Paletten-KontrollStationen zusammen. Die Palettierleistung beträgt zunächst 440 Kegs pro Stunde, mit Ausbaumöglichkeit auf 600 Kegs pro Stunde. Es werden 30 Liter und 50 Liter Stahlkegs verarbeitet. Aber auch die 20 Liter Plus-Kegs können von der Palettieranlage mit ihrem Universal-LinearKlemmkopf verarbeitet werden. Die Anlage wird im November in Betrieb gehen.

Visionen ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

01_98 | 02_98 | 03_98 | 04_98 | 05_98 |
06_98 | 07_98 | 08_98 | 09_98 | 10_98 |
11_98 | 12_98

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim