Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2001/02_01
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Gi 02-01 10 Gebote fuer erfolgreiches E-Commerce
Vorschau
Der Weg zum profitablen Webauftritt 10 Gebote für erfolgreiches E-Commerce Andreas Stark*

Das Internet ist die Chance für kleinere Betriebe, überregional und sogar weltweit bekannt zu werden und damit mehr Umsatz zu generieren. Eine Perspektive, die bislang nur Großbetrieben mit ihren millionenschweren Print- und TV-Kampagnen vorbehalten blieb. Im Web sind die Voraussetzungen für alle Firmen gleich, denn für den Besucher Ihrer Seiten ist nicht ersichtlich, ob ein 100-köpfiges Online-Team oder eine kleine pfiffige Webagentur hinter dem Web-auftritt steht. Was allein zählt sind Ideen für Kundennutzen und deren professionelle Umsetzung. Die Produktionskosten hierfür sind im Vergleich zu den klassischen Medien dagegen geringfügig.

D

er Schritt vom einfachen Internetauftritt zum E-Commerce ist fällig. Die Claims des zukünftigen Erfolgs in der Getränkebranche werden heute abgesteckt. „Häufig fehlt es gar nicht an der Bereitschaft in der ...

Gi 02-01 Der AfG-Markt in Deutschland
Vorschau
Chancen nutzen Der AfG-Markt in Deutschland Wolfgang Bock *

Mit Sorge betrachten die Hersteller und der Handel, daß die Verbraucher nicht bereit sind, für Lebensmittel mehr Geld auszugeben. Gleichermaßen wird das Geschäft mit alkoholfreien Getränken natürlich sehr stark von der Saisonalität beeinflußt. Wichtig für eine steigende Verbrauchernachfrage ist die Entwicklung bei den Arbeitsuchenden. Dies gilt für alle Verbrauchsgüter, also auch für alkoholfreie Getränke.

W

ie wichtig die Witterungseinflüsse für die Absätze der alkoholfreien Getränke sind, verdeutlicht ein Vergleich der Durchschnittstemperaturen mit den Abverkaufszahlen. Sinkt die Temperatur wesentlich unter den langfristigen Mittelwert, dann sinkt auch der Abverkauf. Steigt dagegen die Durchschnittstemperatur an, so steigen in der Regel auch die Abverkaufszahlen. Insbesondere die Monate Mai und Juni 2000 stellten die Getränkebranche und ihre Partner aus der Zulieferindu ...

Gi 02-01 Entwicklung der Mineralbrunnen
Vorschau
Sprudelnde Absätze Entwicklung der Mineralbrunnen von 1989 bis 1999 in Deutschland Die Mineralbrunnenbranche hat 1999 nach den vorläufigen Angaben des Verbandes mit ihren 238 Betrieben (29 davon in den neuen Bundesländern) einen Gesamtumsatz von 4,9 Mrd. DM erzielt. Im Jahr 1989 waren es noch 2,7 Mrd., da die Wiedervereinigung mit den neuen Ländern noch nicht erfolgt war. Bei diesem neuen zehn Jahresvergleich ist es interessant, wie die Entwicklung in den vorhergehenden zehn Jahren war.

V

on 1979 bis 1989 stieg die Absatzmenge für Mineralwasser (einschl. Heilwasser) von 2,275 Mio. Liter auf 4,670 Mio. Liter – es fand also eine Verdoppelung statt. Für Mineralwasser-Erfrischungsgetränke stieg die Absatzmenge nur von 1,171 Mio. Liter auf 1,323 Mio. Liter. Der Pro-KopfVerbrauch für Mineralwasser (einschl. Heilwasser) stieg von 38 Liter auf 80 Liter im Jahr 1989. Für Mineralwasser-Erfrischungsgetränke von 19,1 Liter auf 21,5 Liter im Jahr 1989. Für das ...

Gi 02-01 Faszination Namibia
Vorschau
Faszination Namibia Dritte Pepsi-Cola-Reise für den Getränkefachgroßhandel

Die Realität der gut einwöchigen dritten Pepsi-Cola-Reise für den Getränkefachgroßhandel, dieses Mal nach Namibia, übertraf wieder einmal alle Erwartungen des guten Dutzend Teilnehmer. Nicht für möglich gehaltene Naturerlebnisse, auch ohne spektakuläre Großwildbegegnung, beeindruckten die Reiseteilnehmer tief. Wie schon bei den Reisen nach Südvietnam und Kuba (vgl. GETRÄNKEFACHGROSS-HANDEL 9/1997 sowie 3/2000) faszinierte die Reise nach Namibia zum einen schon durch die Auswahl des nicht alltäglichen Reiseziels und zum anderen durch die wieder einmal exzellenten Reisebegleiter. Jimmy Zimmer sorgte mit seinem umgebauten Unimog dafür, daß die Landschaften Namibias, die einige Tage vor Ankunft der Reiseteilnehmer in Windhoek in einem Jahrhundertregen versanken, trotzdem „erfahren“ werden konnten.

S

chon das Abendessen auf der Okapuka Lodge in der Nähe von ...

Gi 02-01 Getraenke-Welt
Vorschau
· · GETRANKE-WELT Paulaner Weißbier erfolgreich Im Geschäftsjahr 2000 erzielte Paulaner mit Weißbier erstmals einen Absatz von über einer Million Hektoliter. Damit konnte Paulaner die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen und seine Position als Nummer zwei auf dem weltweiten Weißbiermarkt weiter ausbauen.

Über das Erreichen der ersten Million Hektoliter Paulaner Weißbier innerhalb eines Geschäftsjahres freuen sich Dr. Hermann Brandstetter, Vorsitzender der Geschäftsführung (links) und Dr. Peter Hellich, Mitglied der Geschäftsführung und oberster Braumeister.

Möllemann beim Kölsch-Konvent Jürgen Möllemann, Vorsitzender der FDP in Nordrhein-Westfalen, war Ehrengast des diesjährigen Kölsch-Konvents. Mit dieser festlichen Veranstaltung erinnern die Kölner Brauer alljährlich an die Unterzeichnung der „Kölsch-Konvention“ im Jahr 1986. Sie besagt, daß die Bierspezialität Kölsch nur im Kölner Raum gebraut werden darf. Der ...

Gi 02-01 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT starke Glücksstein-Promotion unterstützt. Ausgesuchte Halbedelsteine, denen eine positive Wirkung nachgesagt wird, können im Rahmen einer KastenzugabeAktion gesammelt werden. Zur gezielten Verkaufsunterstützung stehen weiterhin Probeflaschen, Kastenstecker, Handzettel und Meto-Schilder zur Verfügung. Ein weiteres neues Produkt ist Rapp’s ACE, 35 Prozent mit der im Trend liegenden Kombination AnanasOrange-Karotte.

Lichtenauer Melone Die erste Melonenlimonade der Welt kommt aus dem Hause Lichtenauer. Die Mineralquellen Niederlichtenau GmbH hat aus dem Saft reifer Melonen und natürlichem Mineralwasser ein erfrischendes Süßgetränk komponiert. „Innovationen sind ein wichtiger Teil unserer Marketingstrategie. Wir wollen eigene Märkte besetzen“, so Ralph Sander, Geschäftsführer des sächsischen Brunnenunternehmens. Bereits 1998 hatte Lichtenauer als erster Hersteller alkoholfreier Getränke eine Ananaslimonade eingeführt. Seit Januar 2001 i ...

Gi 02-01 Innovative Maerkte
Vorschau
Innovative Märkte Aktuellen Trends auf dem europäischen Soft-Drink Markt Der Zuwachs beim Getränkekonsum in Westeuropa kommt seit einigen Jahren überwiegend aus dem Segment der alkoholfreien Getränke. Heißgetränke, Milchgetränke und alkoholische Getränke sind dagegen im gleichen Zeitraum rückläufig. Bei den Alkoholgetränken verzeichnen nur neue trendige Produkte wie Prosecco und Cava Sekt bei den Weingetränken beziehungsweise niederalkoholhaltige Long Drinks und Mischgetränke nennenswerte Zuwächse.

B

ei den Biergetränken ist in den letzten fünf Jahren ein starker Rückgang zu sehen. Die Brauereien versuchen die Negativentwicklung durch Innovationen aufzufangen. Im Verpackungsbereich sorgen beispielsweise die Einführung von PET und Schraubverschlüssen für neue Impulse. Im Produktbereich nimmt die Geschmacksvielfalt stetig zu, vor allem durch Neuentwicklungen bei den Biermischgetränken.

Unterdurchschnittliches Wachstum bei den ...

Gi 02-01 Quo vadis AfG
Vorschau
Quo vadis AfG III. Fresenius-Getränke-Kongreß mit Trends und Perspektiven für den AfG-Markt Die anhaltende Stagnation auf dem Getränkemarkt führt zu einem immer schärfer werdenden Verdrängungswettbewerb. Der damit einhergehende Wandel im Markt, zu erkennen an der Verschiebung der Marktanteile, den geänderten Absatzmittlerstrukturen und der Verpackungsentwicklung, verwischt die traditionellen Grenzen zwischen den Getränkesegmenten. Über 80 Experten aus Industrie, Handel und Wissenschaft trafen sich Mitte Januar auf dem dritten Fresenius-Getränke-Kongreß zum jährlichen Update über die aktuellen Neuerungen und den brisanten Fragen des Marktes.

Management-Ausblicke Günter Birnbaum, GfK Panel Services Consumer Research GmbH, gab auch dieses Jahr wieder einen Einblick in die wesentlichen Trends im Markt der alkoholfreien Getränke. Ein strukturelles Merkmal der AfG-Entwicklung ist die Stagnation in den traditionellen Marktsegmenten. Wachstumsimpulse kommen nur du ...

Gi 02-01 Recyclingerechtes Verschliessen
Vorschau
Festgeklebt Recyclinggerechtes Verschließen von Verpackungen in der Getränkeindustrie Dr. Hermann Onusseit * Verpackungen spielen im täglichen Leben eine wichtige Rolle. Das moderne Warenangebot ist sowohl hinsichtlich der Menge, als auch der Vielfältigkeit logistisch nur zu bewältigen, wenn es während des Transportes und der Lagerung entsprechend verpackt ist. Im Bereich der Getränkeindustrie spielen hier neben den traditionellen Flaschenkästen mehr und mehr Trays und Umverpackungen aus Karton und Wellpappe eine Rolle. Das Kleben ist dabei das wichtigste Verfahren zum Verschließen von Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe.

D

ie Verwertung von Altpapier ist keine neue Erfindung. Schon im 13. Jahrhundert ist vom Wiedereinsatz gebrauchter Papiere die Rede. Verändert haben sich über die Jahrhunderte hinweg nicht nur die technischen Bedingungen, sondern auch die Motive des Recyclings. Anfangs suchte man noch nach geeigneten Rohmaterialien zur Herste ...

Gi 02-01 VdF und VDM im Schulterschluss
Vorschau
50 Jahre Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie VdF und VDM im Schulterschluß Exakt am 17. Januar 2001 wurde der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie, VdF, 50 Jahre alt. Während einer Feierstunde in den ansprechenden Räumen der Bonner Redoute versammelte sich ein illustrer Kreis von Vertretern der Fruchtsaft-Industrie und der Branchenverbände. Die Begrüßungsrede von VdF-Präsident Karl-Otto Becker war – wie leider nicht jede Rede anläßlich von runden Jubiläen – kurz und dennoch prägnant und inhaltlich interessant. Grund genug, einen großen Teil der Rede nachfolgend wiederzugeben, wobei insbesondere die Passagen zur Einschätzung der Aktivitäten der Nachbarverbände zeigen, daß in der Verbandslandschaft der alkoholfreien Getränkeindustrie noch längst nicht wieder die Ruhe eingekehrt ist, die man sich nach der Mitgliederversammlung des BDE, inzwischen WafG, in Berlin in den letzten Jahren erwartet hatte. Gefestigt wird dieser Eindruck, wenn man die Danksagu ...

Gi 02-01 Veranstaltungen
Vorschau
2001 in Schwaig bei München und am 3. bzw. 4. April 2001 in Much bei Köln statt.

VERANSTALTUNGEN AusbildungsLehrgang für Verkaufsanfänger Gute Verkäufer sind auf dem Stellenmarkt nur schwer zu finden. Viele Unternehmen bilden deshalb Mitarbeiter aus den eigenen Reihen für Verkaufsaufgaben aus oder stellen Verkaufsanfänger ein, die sie in Crashkursen für Vertriebsaufgaben qualifizieren. In dem einwöchigen „Ausbildungs-Lehrgang für Verkaufsanfänger“ wird neuen Verkaufsmitarbeitern das notwendige verkaufspsychologische und verhandlungstechnische Rüstzeug vermittelt, um Verkaufsgespräche schnell erfolgreich führen zu können. Hunderte von Verkäufern aus den unterschiedlichsten Branchen haben diesen Lehrgang bereits erfolgreich absolviert. Der Lehrgang wird auch 2001 an verschiedenen Orten in Deutschland durchgeführt. Die Frühjahrslehrgänge finden vom 5. bis 9. Februar 2001 in Much bei Köln, vom 12. bis 16. März 2001 in Friedewald bei Kassel und vom 2. ...

Gi 02-01 Vorwort
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY VERLAG W. SACHON · SCHLOSS MINDELBURG · D 87714 MINDELHEIM 2 · FEBRUAR 2001 · 55. JAHRGANG · ISSN 0016-9323

Von Dienstleistung und unleserlichen Unterschriften Eigentlich hat man über die ruhigeren Tage des Jahreswechsels so viel Kraft getankt, daß man entspannt und gelassen ins neue Jahr gehen kann. Ein kleiner Ausflug in den größten Getränkemarkt unserer Region („gut sortiert – dienstleistungsorientiert ...“) stellte diese Gelassenheit allerdings auf eine harte Probe. Beim zurückgegebenen Leergut befand sich auch ein 12-er Karton mit MW-Weizenflaschen. Spontaner Anpfiff der Verkäuferin wegen der „Unverschämtheit ihr die Entsorgung des Kartons zuzumuten“, folgte auf dem Fuße. Der beschwichtigende Hinweis, man habe den Karton nur wegen der besseren Transportlogistik mitgebracht und werde ihn gerne wieder mitnehmen, beruhigte die Situation, die Dame behielt den Karton. Also doch ein kundenfreundlicher GAM Zu früh gefreut: Trotz fa ...

Gi 02-01 Weinprobe im Internet
Vorschau
Weinprobe im Internet Erster Wine-Event „Riesling worldwide“ am 21. März Es ist keine einseitige Internetweinprobe, auch keine virtuelle Weinprobe für Cyberfreaks es ist mehr, viel mehr! Der Wein der Rebsorte Riesling steht im Vordergrund und der Mensch mit seinen sensorischen Ansprüchen im Mittelpunkt einer Weinprobe im Internet.Die hochwertigen Qualitäten deutscher Rieslingweine werden global mit ausländischen Erzeugern (Australien, Südafrika, USA, Frankreich, Österreich) präsentiert. Geisenheim – weltweit bekannter Ort der Weinforschung und -lehre im Herzen des Rheingaus, der kulturellen Heimat des Rieslings – ist Austragungsorts dieses Top-Events.

D

as Zusammenspiel von Wein, Kunst und Essen wird für insgesamt 500 Weinfreunde in verschiedenen Erlebniswelten mit allen Sinnen spürbar werden. Alle weiteren Weingenießer und -interessierte rund um den Globus können die Begegnung mit dem Wein live im Internet erleben und aktiv daran teilnehme ...

Gi 02-01 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Neues Kautschukböden-Sortiment Freudenberg Bausysteme KG hat jetzt das neue Sortiment ihrer nora-Kautschuk-Bodenbeläge vorgestellt. Die aktuellen Farben unterstützen bestimmte Charaktere des jeweiligen Bodenbelags. So ist zum Beispiel die jetzt au neun Farben erweiterte Palette des extrem UV-beständigen norament 986 luxor Belags ausnahmslos in Nuancen gehalten, welche die Natur als Vorbild haben. Eine aktualisierte Farbpalette gibt es zudem bei den Spezialbodenbelägen norament 928 al lago und al grano sowie noraplan stone al, mega al plus al.

Dort eröffnet das Sortiment im Bereich der elektrostatisch ableitenden und leitfähigen Anforderungen an die Kautschuk-Bodenbeläge, die außerdem teilweise die Kriterien der Öl- und Fettbeständigkeit erfüllen, wesentlich größere Gestaltungsspielräume. Freudenberg Bausysteme KG 69465 Weinheim Tel. 06201/ 80-5666 www.nora.de

Schnelldampferzeuger auf der Brau Während der Brau in Nürnberg besu ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_01 | 02_01 | 03_01 | 04_01 | 05_01 |
06_01 | 07_01 | 08_01 | 09_01 | 10_01 |
11_01 | 12_01

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim