Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2001/12_01
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 12-01 13 Internationales Symposium
Vorschau
13. Internationales Symposium für Warenkunde und Technologie Die Bedeutung der Warenkunde für die Getränkeindustrie Die Internationale Gesellschaft für Warenkunde und Technologie (IGWT) hat das 13. Internationale Symposium für Warenkunde und Technologie in der Zeit vom 2. bis 8. September 2001 an der Universität Maribor in Slowenien durchgeführt. Das Konferenzkomitee hatte zum Generalthema „Warenkunde in globaler Qualitätsperspektive – Produkte, Technologie, Qualität und Umwelt“ sieben Themenkomplexe vorgesehen. Die Symposien gehen auf eine Initiative des Präsidiums der Internationalen Gesellschaft für Warenkunde und Technologie zurück, das mit den Veranstaltungen Warenkundlern und Technologen aus aller Welt eine Möglichkeit zur Vorstellung neuester Erkenntnisse und Erfahrungen sowie zur Entwicklung des wissenschaftlichen Austausches bieten wollte.

Prof. Dr. Dr. Günter Grundke studierte Chemie und Physik an den Universitäten Breslau und Jena und promo ...

GI 12-01 Abgesperrt
Vorschau
Abgesperrt Ventile in der Getränkeindustrie In der Getränkeindustrie gibt es neben den Produktleitungen z.B. auch Reinigungshilfsleitungen, Wasserleitungen, Abwasserleitungen, Luft-, Gas- und Heizmedienleitungen (meist Dampf, aber auch Heißwasser oder andere Wärmeträger). Die Anforderungen an Ventile für diese Bereiche sind so unterschiedlich wie die Medien selbst.

B

ei der Auswahl eines geeigneten Ventils stehen neben der grundsätzlichen Eignung normalerweise wirtschaftliche Aspekte im Fordergrund. Neben dem reinen Ventilpreis sind Installations- und Wartungskosten sowie das Risiko und die damit verbundenen Folgekosten, falls das Ventil versagt, zu berücksichtigen.

Bauarten der Ventile: – Sitzventile – Kugelventile – Scheibenventile – Schieber etc. Bei der Eignung wird zunächst unterschieden nach dem Einsatzort. Bei Ventilen in Leitungen für Produkt oder für Medien, die direkt oder indirekt mit dem Produkt in Berührung kommen, ...

GI 12-01 Alkoholindustrie
Vorschau
ALKOHOLINDUSTRIE Neue Verpackung des Grant’s Grant’s Family Reserve in der Dreiecksflasche gibt es ab sofort auch in einer roten TraditionsGeschenkdose, die vor allem zur Weihnachtszeit als schlagkräftiges Verkaufsargument eingesetzt werden kann und auf diese Weise für zusätzliche Absatzimpulse im Lebensmittelhandel sorgt. Die Dose setzt die fünf Generationen der Familie Grant und ihre Geschichte ins Bild und ist durch ihre Gestaltung und die rote Farbe ein Blickfang im Regal. Auch in der Zweitplazierung steht sie im Vordergrund, zumal alle Displays zu-

sätzlich mit einem Promotionplakat ausgestattet sind. Seinen Erfolg verdankt er dem runden und harmonischen Bouquet, für das 25 ausgewählte Malt-Whiskys mit Grain-Whisky vermählt werden.

Berentzen-Gruppe AG: Ausgeglichenes Ergebnis nach neun Monaten Die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft hat nach neun Monaten im laufenden Geschäftsjahr ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt. Das Ergebnis vor Steuern ...

GI 12-01 Dauernd trinken heisst dauernd sparen
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

„DAUERND TRINKEN HEISST DAUERND SPAREN“ Pepsi bald teurer als Coke Letztes Wochenende, Einkauf bei Edeka. Da sind sie wieder, die Preiskiller: 20x0,5-l Wasser für 1 DM. 12x0,7-l MiWa in der GDB-Flasche: 0.99 DM. Kann man die Preispolitik bei diesen No-Name Marken, die durch solche verzweifelten Angebote meist andere Produkte (Bier) in die Regale bringen, noch ansatzweise nachvollziehen, führt die Coca-Cola Preispolitik z. Zt. bei manchen Beobachtern nur noch zu Kopfschütteln. Trotz eines um ca. die Hälfte erhöhten Media-Etats mußten die Roten dieses Jahr herbe Umsatzrückgänge in Kauf nehmen. Nun zog Essen die Notbremse und fährt unter dem Motto „Schön wenn der Preis nachläßt“ eine gnadenlose „Dauer Tiefpreis Aktion“. Schon heute stellt mancher Pepsi-Bottler verwundert fest, daß die Coke-Range sich preislich verdächtig den PepsiProdukten nähert. Späte Rechtfertigung für Wolfg ...

GI 12-01 Druckluft-Effizienz per Mausklick
Vorschau
Druckluft-Effizienz per Mausklick Modernes Anlagen-Management senkt Druckluftkosten Wenn es heute darum geht, Druckluft kostengünstig in der erforderlichen Menge und Qualität zu erzeugen, dann sind vor allem hohe Verfügbarkeit, Sicherheit und niedriger Energieverbrauch gefragt. Für große Kompressorstationen bestehen seit geraumer Zeit technische Möglichkeiten, diesen Anforderungen ohne Probleme zu entsprechen. Wie aber sieht es bei den meist kleineren und mittleren Stationen der Getränkeindustrie aus Welche Rolle spielen dort die genannten Kriterien

U

m diese Fragen zu beantworten, empfiehlt es sich, die maßgebenden Komponenten, ihre Funktionen und ihren Nutzen etwas genauer zu betrachten. Da wäre zunächst die

72 Prozent der in der EU installierten Kompressoren haben Antriebsleistungen zwischen 10 und 110 kW.

kompressorinterne Steuerung. Kaeser stattet dazu alle neuen Schraubenkompressoren standardmäßig mit dem so genannten ...

GI 12-01 Duennfluessig bis hochviskos
Vorschau
Dünnflüssig bis hochviskos Kreisel-Pumpen für die Getränkeindustrie Der gesamte Herstellungsund Verarbeitungsprozeß der Getränkeindustrie ist mit dem Transport, der Verarbeitung und der Behandlung dünnflüssiger bis hochviskoser Produkte verbunden. So werden im Bereich der Brauereien Maische-, Kaltund Heißwürze, Hefelösungen oder die besten Biere aus aller Welt gefördert, im AfG-Bereich Mineralwasser, Limonaden, fruchtsafthaltige Getränke oder exotische und heimische Säfte. Überall, vom Produkt bis zu den Reinigungsprozessen und im Energiebereich, werden Pumpen eingesetzt, viskositätsabhängig mit unterschiedlichen Förderprinzipien.

V

erständlich ist, daß durch den Einsatz der Pumpe das Produkt in gewisser Hinsicht beeinträchtigt oder gar beschädigt werden kann. Begünstigend durch unsachgemäßen Einsatz, ungünstige Hydraulik und ungünstige Strömungsführung innerhalb der Pumpe, werden negative Einflüsse und deren Auswirkungen auf sens ...

GI 12-01 Getraenke-Welt
Vorschau
· · GETRANKE-WELT Größte Mineralwasser-Bar der Welt Die deutschen Mineralbrunnen haben jetzt sogar die berühmtesten Rekord-Richter von sich überzeugt: Mit 369 verschiedenden Mineralwässern hat es die „Größte Mineralwasser-Bar der Welt“ geschafft, ins „Guinness Book of Records“ aufgenommen zu werden. Ende September 2001 konnte sich die Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) darüber freuen, eine der begehrten Auszeichnungen für außergewöhnliche Leistungen zu erhalten. Beim internationalen Presseball 2000 konnten die Guinness-RekordWächter zusammen mit gut 3000 Journalisten, Politikern und Showbizz-Größen „mundnah“ erleben, wie vielfältig und individuell Mineralwässer schmecken. Treffpunkt des abends für alle, die genießen und gleichzeitig einen klaren Kopf für eine lange vergnügliche Ballnacht behalten wollten, war die glitzernde Eistheke der Mineralwasser-Bar. Die Guinness-Augen“ haben das zunächst aufmerksam und dann begeistert registr ...

GI 12-01 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT „Wintermineralwasser“ soll neue Kunden locken Der österreichische Mineralbrunnen Römerquelle will die schwächsten Monate der Wasser-Branche mit einer Innovation beleben. Von Anfang November bis Ende Februar wird in den Regalen der Supermärkte und Tankstellenshops, aber auch in der Gastronomie, eine „Edition Wintertime“ zu finden sein. Es handelt sich dabei um ein mildes Mineralwasser mit den Aromen von Apfel, Zimt, Gewürznelken, Blutorangen, Wildkirschen, Himbeer und Rum. Das Unternehmen will rund 500 000 l des neuen Getränks absetzen, das auch heiß getrunken werden kann, sagte Marketingleiter Willy Lehmann vor Journalisten in Wien.

Neue Produktlinie von Sinalco Sinetty Sun heißt die neue, fruchtige Produktrange von Sinalco. Damit betritt die Softdrinkmarke erstmals den Markt der WellnessDrinks in Deutschland.

Denn die Sinalco schmeckt – jetzt auch mit den Vitamingetränken von Sinetty Sun 30 Prozent Fruchtsaftanteil mit d ...

GI 12-01 Hochprozentig
Vorschau
Hochprozentig Symposium für die Spirituosenindustrie Direkt an den Anschluß an die drinktec-interbrau und in Kombination mit der Hauptversammlung der DestillateurmeisterVereinigung veranstaltete Haarmann & Reimer zusammen mit der Vereinigung der Destillateurmeister e.V. in Nördlingen ein Symposium für die Spirituosenindustrie. Viele Fachbeiträge informierten die zahlreichen Fachleuten über Neuigkeiten rund um die Spirituose. Hier nun ein Auszug aus einigen Referaten.

Spirituosenmarkt in Deutschland Günter Birnbaum von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg referierte über den Spirituosenmarkt in Deutschland – aus der Sicht von Verbraucher und Handel. Laut Birnbaum gibt es drei generelle Aussagen zum Spirituosenmarkt: – Der Gesamtkonsum im Haushaltsbereich ist rückläufig. – Die Spirituose muß als Gattung im Umfeld der alkoholischen Getränke gegenüber dem Verbraucher um Aktualität kämpfen.

– Eine zunehmende Preisorientier ...

GI 12-01 Innovative Dampfkesseltechnik
Vorschau
Innovative Dampfkesseltechnik Neue Konzepte für preiswerten Dampf Getränke sollen bekömmlich, schmackhaft, haltbar und nicht zuletzt preiswert herzustellen sein. Zur Erfüllung dieser Ansprüche ist meist eine thermische Behandlung erforderlich, ganz gleich ob es sich um die Behandlung von Rohprodukten, um die Herstellung von Zwischenund Fertigprodukten oder um die Flaschenreinigung handelt. Spezialmaschinen vielfältigster Art ermöglichen die industrielle Produktion in großen Mengen. Für die verschiedensten thermischen Prozesse zur indirekten oder direkten Wärmebehandlung mit Temperaturen bis 220oC wird als Wärmeträger meistens Dampf eingesetzt. ampf soll nicht nur kostengünstig hergestellt werden können, sondern in der richtigen Qualität, zum richtigen Zeitpunkt mit der benötigten Temperatur und Menge für die Verbraucher zur Verfügung stehen. Es werden höchste Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit sowie hohe Ansprüche an einen vollautomatischen Betrieb der ...

GI 12-01 Marketing & Werbung
Vorschau
...

GI 12-01 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Aufsichtsrat der Allgäuer Alpenwasser neu gewählt Der Allgäuer Brunnenbetrieb, die Allgäuer Alpenwasser AG, Oberstaufen setzt weiterhin auf Expansion und wird den Vertrieb über die Landesgrenzen hinaus forcieren. Die Basis dafür wurde mit hohen Investitionen für eine leistungsfähige PET-Gebinde Abfüllanlage geschaffen. Auf der diesjährigen Hauptversammlung wurde die bereits eingeleitete, ganz auf die Zukunft ausgerichtete Vertriebspolitik des Alleinvorstands Bernd Zimmerlin, befürwortet. In diesem Zusammenhang positiv zu sehen ist auch die Wahl von Dr. Achim R. Strecker (43) in den Aufsichtsrat der am Prädikatsmarkt der Börse München notierten AG. Mit Strecker verstärkt sich der Aufsichtsrat der Allgäuer Alpenwasser AG durch einen kompetenten, fachkundigen Branchen-Insider, der seit 1990 in leitenden Positionen im Getränkebereich tätig ist. Er ist Mitbegründer und Geschäftsführer der 2001 aufgebauten DGV-Profi-GmbH & KGaA, Umsatz 2,1 Mrd. DM, die sich ...

GI 12-01 Tirol Milch - Das Land ist die Marke
Vorschau
Tirol Milch – Das Land ist die Marke Mit konsequenter Markenpolitik und pfiffigen Ideen belebt sie das Milchgeschäft Die herrliche Bergwelt, idyllische Almen und die reine, frische Luft zieht jedes Jahr zahlreiche Naturfreunde und Wintersportler in das Herz der Alpen. Tirol ist seit jeher ein attraktiv klingender Name in der Tourismusbranche. Aber auch in der Milchwirtschaft läßt sich dieser Name sowie die in Tirol vorherrschenden Bedingungen für die Herstellung von gesunden Nahrungsmitteln erfolgreich vermarkten. Die Tirol Milch hat dies im Laufe ihrer erst zehn Jahre jungen Firmengeschichte eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

D

as Unternehmen Tirol Milch entstand 1991 durch die Fusion der beiden größten Tiroler Molkereien Innsbruck und Wörgl sowie der Übernahme einiger kleiner Molkereien und

Manfred Stöckl 1984 Einstieg als Verkaufsleiter bei Elopak Speyer. 1990 wurde er Geschäftsführer bei Elopak Österreich. 1996 wurde er Marketin ...

GI 12-01 Tradition und Fortschritt
Vorschau
Tradition und Fortschritt Mit breiter Produktpalette in die Zukunft Mitten im Herzen von Freiburg ist die Privatbrauerei Ganter zu Hause. Hier wird nunmehr in der vierten Generation die hohe Kunst des Brauens gepflegt. Hoher Anspruch an Qualität verbindet sich mit der lebensfrohen Art des Südens. Durch die der Brauerei angegliederte OGA, welche alkoholfreie Getränke herstellt und vertreibt, sowie die Pepsi-Konzession kann das traditionsreiche Unternehmen den Kunden ein vollständiges und breites Produktsortiment anbieten. Die GETRÄNKEINDUSTRIE sprach mit Geschäftsführer Albrecht Ganter und dem Gesamtvertriebsleiter Detlef Frankenberger über Zukunft und Strategien auf dem hartumkämpften Markt. GETRÄNKEINDUSTRIE: Wie lange gibt es die Brauerei Ganter bereits Albrecht Ganter: Die Brauerei Ganter gibt es seit 1865 und wird jetzt in der vierten Generation geführt. 1922 entschloß man sich zur Produktion von alkoholfreien Getränken. Als Oberrheinische Industrie Handelsgesellscha ...

GI 12-01 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN 9. Deutscher IIR AfGKongreß 2002 Am 27. und 28. Februar 2002 präsentieren in Bad Homburg die Mineralbrunnen und der Getränkefachgroßhandel die neuesten Entwicklungen der AfG-Branche. Im Mittelpunkt des 9. Deutschen IIR AfG-Kongresses stehen aktuelle Themen wie das Phänomen Stilles Wasser, der Wellnesstrend und Sortimentsentwicklung bei alkoholfreien Getränken. Weitere Schwerpunkte bilden die Auswirkungen von Basel II auf die Getränkebranche, Positionierung regionaler AfG-Anbieter durch erfolgreiche Produkt- und Verpackungsinnovationen. Weiterhin erfahren die Teilnehmer, wie der Handel die Entwicklung der AfGBranche beurteilt. Der jährlich von der IIR Deutschland GmbH, Sulzbach/Ts., in Zusammenarbeit mit dem Sachon Verlag ausgerichtete Kongreß widmet sich auch nächstes Jahr den aktuellsten Themen der AfGBranche. Hochkarätige Referenten der Getränkebranche sprechen über Marktforschung, beziehen Stellung zu aktuellen Themen und geben eigene Erfahrungen weite ...

GI 12-01 Von Individualismus gepraegt
Vorschau
Von Individualismus geprägt Modernes Glasdesign kennt keine Grenzen Ende letzten Jahres war es endlich soweit. Am 31. 12. um Punkt 24 Uhr wurde der Schritt in ein neues Jahrtausend vollzogen. Ließ dieser denkwürdige Augenblick auch so manchen vor Ehrfurcht erzittern, gilt der „Event Jahrtausendwende“ heute bereits als „Schnee von gestern“. Dennoch drückten gerade diese „JahrtausendFeierlichkeiten“ in vielfältigsten Variationen und an unterschiedlichsten Orten eines ganz deutlich aus: Wir steigen ein in eine neue Zeitqualität, die von einer gehörigen Portion an Individualismus geprägt ist.

Unique und ästhetisch Dieser Individualismus will sich ausdrücken, dieser Individualismus soll erkennbar sein, dieser Individualismus stellt hohe Anforderungen. Hohe Anforderungen sowohl an den Einzelnen als auch an die Industrie. Der Verbraucher ist nicht mehr kalkulierbar. Er dreht ehemals geltende Prinzipien auf den Kopf und er genießt dieses Szenario auch noch. ...

GI 12-01 Weltweite Eindruecke
Vorschau
Weltweite Eindrücke 3. World Beer & Drinks Forum 2001 Es ist schon immer wieder erstaunlich, wie es Rüdiger Ruoss schafft, eine solche Präsenz an Persönlichkeiten der deutschen wie auch internationalen Brau- und Getränkebranche an einem Ort zusammen zu bringen: rund 650 Repräsentanten versammelten sich in München kurz vor der drinktec-interbrau. Einziger Wehrmutstropfen: Der Terrorangriff vom 11. September ließ zahlreiche hochkarätige Referenten aus den USA verständlicherweise nicht anreisen.

R

und die Hälfte der Teilnehmer kamen aus dem Brauereibereich, sie repräsentierten rund 65 Prozent der Weltbierproduktion. Aus Europa sind bei den Referenten vor allem zu nennen die wichtigsten Brauereigruppen wie Interbrew, Heineken und Scottish & Newcastle. Die Deutschen Top TenBrauer waren fast alle vertreten. So verwundert es nicht, daß auch während der Pausen viel über die Zukunft des Deutschen Brauereimarktes diskutiert wurde. Zwar befindet sich nach ...

GI 12-01 Zielrichtung neuer Maerkte
Vorschau
Zielrichtung neue Märkte PET-Asept-Abfüllung bei Franken Brunnen

In Neustadt/Aisch arbeitet der Hauptbetrieb der Franken Brunnen Gruppe mit drei Inlands- und zwei Auslandstöchtern.

Der Markt ist das Maß aller Dinge. Franken Brunnen begibt sich in einen neuen Markt. Die Verbraucher verbringen immer weniger Zeit zuhause, konsumieren immer mehr „on-the-go“. Das potentialträchtige Unterwegs-Geschäft, neudeutsch Mobile Commerce, das den Megatrendaspekt Convenience miteinschließt, fordert Handel und Hersteller gleichermaßen. Die Antwort von Franken Brunnen: Einstieg in den Einweg-PET-Markt, aber auf höchstem Niveau mit einer kaltaseptischen, mikrobiologisch sicheren und produktschonenden Abfüllung. Anton Schindlbeck 1971 Eintritt in die Krones AG, 1977 übernahm er Tätigkeiten im Vertrieb. 1993 wurde ihm die Prokura erteilt. Seit 1998 ist er Regionalleiter Vertrieb Mitteleuropa der Krones AG.

12 · GETRÄNKEINDUSTRIE 12/2001

Fo ...

GI 12-01 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Tetra Laval ist enttäuscht von der Entscheidung der EU-Kommission, die Übernahme von Sidel zu untersagen Die EU-Kommission hat entschieden, die Übernahme von Sidel durch Tetra Laval zu untersagen. Dazu Göran Grosskopf, Chairman von Tetra Laval: „Wir sind von der Entscheidung der Kommission, die Übernahme von Sidel zu untersagen, enttäuscht. Wir sind sicher, daß durch das Zusammengehen von Tetra Laval und Sidel große Vorteile für unsere Kunden und letztlich auch für den Verbraucher in Europa entstanden wären. Da die Kommission sich unserer Argumentation anschloß, daß es sich bei Kartonverpackungen und PET um unterschiedliche Märkte handelt, sind wir jetzt sehr überrascht, daß die Zugeständnisse, die wir angeboten hatten um allen geäußerten Bedenken hinsichtlich „sensibler Bereiche“ gerecht zu werden, nicht in Betracht gezogen wurden.

Darüber hinaus sind wir der Überzeugung, daß die Annahmen der Kommission bezüglich des Wachstu ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_01 | 02_01 | 03_01 | 04_01 | 05_01 |
06_01 | 07_01 | 08_01 | 09_01 | 10_01 |
11_01 | 12_01

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim