Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2001/07_01
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Gi 07-01 Alkoholindustrie
Vorschau
ALKOHOLINDUSTRIE Eine prickelnde Sommeraffaire Prickelnder Champagner und frische Früchte, eine sinnliche Kombination und ein aromatisches Sommervergnügen. Mit der Premiere von Piper Fruit inszeniert Piper-Heidsieck Brut als Exklusivangebot für die Gastronomie über die ganze Urlaubssaison den Zauber dieser prickelnd fruchtigen Verbindung. Eine Harmonie geht dieser lebhaft-frische Champagner, dessen Aroma von Frühlingsblumen und fruchtigen Nuancen geprägt ist, mit roten Früchten wie Erdbeere und Himbeere, aber auch mit Ananas, weißem Pfirsich oder Mango ein. Entsprechend dem Glamour eines sommerlichen Sonnenuntergangs präsentiert sich Piper Fruit ganz in Rot. Die Früchte werden in einem eigens für das Getränk designten Pitcher ser-

viert und direkt am Tisch mit dem Champagner aufgefüllt. Die hohen leuchtend-roten Gläser wurden exklusiv vom deutschen Designer Leonardo gestaltet. Piper Fruit ist ab sofort und über die ganze Sommersaison lieferbar.

...

Gi 07-01 Aus einer Innovation zum Bestseller
Vorschau
Aus einer Innovation zum Bestseller 1951 kam die erste Getränkedose in Deutschland auf den Markt Vor 50 Jahren kam in Deutschland die erste Getränkedose auf den Markt – produziert von Schmalbach-Lubeca. „Diese Verpackung ist aufgrund des völlig neuartigen Materials atypisch für Getränke. Die Akzeptanz ist zweifellos bei jungen Leuten größer, die Anerkennung der Vorteile fällt ihnen leichter. Doch wird sich bald zeigen, daß die neue Verpackung sich als Differenzierungsinstrument für die Getränkeindustrie eignet“. Die Prophezeiung des Verfassers hat sich erfüllt: Das Produkt wurde zum Bestseller und hat die Verpackungslandschaft revolutioniert.

Getränkedose, in dieser relativ kurzen Zeit im Verpackungsmix eine bedeutende Rolle einzunehmen: Im gesamten europäischen Markt beträgt der Anteil der Dosen im Segment Bier inzwischen rund 28 Prozent und im Segment Erfrischungsgetränke rund 20 Prozent. Und dabei ist das Wachstumspotential der Dose noch längst n ...

Gi 07-01 Couple - Das Erlebnis-Mix-Getraenk
Vorschau
Come 2gether Couple – Das Erlebnis-Mix-Getränk Die Getränkedose ist mit heute 220 Milliarden produzierten Einheiten weltweit eine bedeutende Verpackungsform. Sie erfüllt die Ansprüche moderner Verbraucher dabei optimal. Einfache Handhabung, niedriges Gewicht und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten machen die Getränkedose zur optimalen Verpackung für Trend- und Lifestyle Produkte.

N

ur dem Wunsch des Verbrauchers nach individuellen Mixgetränken (wie z. B. Wodka / Red Bull) kann die herkömmliche Getränkedose nicht gerecht werden. Aber gerade auf Veranstaltungen oder Reisen wünscht sich der Konsument häufig eine Verpackungsform, welche die Vorteile der Getränkedose mit der Möglichkeit der individuellen Zusammenstellung vereint. Um diese Bedürfnisse zu befriedigen, hat die Multicore Marketing GmbH eine neue GetränkedosenVariante erfunden, welche die herkömmliche Getränkedose ergänzt.

Die Idee Durch einen Mechanismus werden zwei D ...

Gi 07-01 Die Finanzen richtig planen
Vorschau
Liquiditätsprobleme Die Finanzen richtig planen Ist es Ihnen auch schon so ergangen „Urplötzlich“ reichen Kontoguthaben oder Kreditrahmen nicht mehr aus, um alle laufenden Verpflichtungen voll erfüllen zu können. Vielleicht aber steht Ihnen diese Situation erst bevor. Die so einfach erscheinende Lösung „überziehen“ aber hat ihre Tücken.

B

ei der Konto-/Kredit-Überziehung bieten sich zwei Wege an: Man „überzieht“ einfach Konto oder Kreditrahmen in der Erwartung, die Bank würde die Dispositionen schon schützen oder man holt sich vorher bei der Bank deren Zustimmung zur Überziehung ein. Der erst genannte Lösungsansatz birgt selbst dann nicht unerheb-

liche Risiken in sich, sollte die Bank bereits in zurück liegender Zeit vergleichbare Überziehungen stillschweigend toleriert haben. Denn die allgemeine Wirtschaftslage oder auch die des Bankkunden könnte sich verändert haben und den Kreditgeber zu einem veränderten Verhalten ...

Gi 07-01 Getraenke-Welt
Vorschau
· · GETRANKE-WELT PET verändert den Markt Der europäische Markt für Kunststoffe zur Herstellung von Lebensmittel- und Getränkeverpackungen hat auch weiterhin gute Wachstumsaussichten. Nach einer neuen Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan soll der Gesamtumsatz von jetzt 4,91 Milliarden auf 7,15 Milliarden US-Dollar im Jahr 2007 ansteigen. Das entspräche einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 5,5 Prozent. Wichtigste Motoren sind dabei der steigende Absatz abgepackter Nahrungsmittel, der Ersatz herkömmlicher Verpackungsmaterialien sowie technologische Neuerungen und verbesserte Polymereigenschaften. (fps)

Frankens Bocksbeutel auf der Kippe Die Europäische Kommission will in Kürze über den „fünften Anhang zur siebten Durchführungsverordnung der EU-Weinmarkt-

ordnung“ entscheiden. Bei der Erwähnung dieser vermeintlich harmlosen Detailregelung schlagen bei den bayerischen Weinbauern die Wogen der Empörung hoch. In dem Dokument wir ...

Gi 07-01 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT Eistee aus dem Hause Teekanne Mit den warmen Sommermonaten beginnt auch die Zeit des kühlen Eistees. Neu ist das Eistee-Sortiment aus dem Hause Teekanne. Hierbei handelt es sich um sofort lösliches Schwarztee-Granulat, das in den fruchtigen Geschmacksrichtungen Zitrone, Pfirsich, Mandarine, Wildkirsche und Blutorange angeboten wird. Die Zubereitung ist ganz einfach: Pro Glas (0,2 Liter) einen Eßlöffel Eistee-Granulat ins Wasser geben, umrühren, fertig. Der Eistee kann auf zwei verschiedene Arten zubereitet werden. Zum einen als klassischer Eistee, zum anderen

Tag der offenen Tür bei Adelholzener „18 000 Besucher und rund 10 000 Mark Spendengelder – wenn das keine gute Nachricht ist“, freute sich Adelholzener Geschäftsführerin Schwester Theodolinde. Das Unternehmen hatte Besucher aus nah und fern zum Tag der offenen Tür geladen. Die Besucher durften alle Adelholzener Getränke kostenlos probieren: Rund 20 000 Liter wurden ausgeschenkt. In ...

Gi 07-01 Intelligente Materialflusssysteme
Vorschau
Dosen, Deckel und Verschlüsse Intelligente Materialflußsysteme für Abfüllbetriebe Zur Erreichung eines hohen Wirkungsgrades moderner Abfüllinien benötigen Füller und Verschließmaschinen eine leistungsstarke und funktionssichere Zuführung von Dosen, Deckel und Verschlüssen. Ein weltweit erkennbarer Trend zu immer höheren Abfüllleistungen bei möglichst gleichzeitiger Steigerung des Automationsgrades und eine Reihe von Zusatzanforderungen zwingen den Hersteller von intelligenten Materialflußsystemen zu erheblichen konstruktiven Anstrengungen.

Ralf Buscher Studium Maschinenbau und Aufbaustudium zum Dipl.–Wirtschaftsingenieur; seit 1986 tätig bei NSM Magnettechnik GmbH & Co. KG in Olfen; seit 1998 ist er Produktmanager für Palettier/Entpalettieranlagen und Materialflußsysteme.

E

in modernes Linienkonzept hat deshalb davon auszugehen, daß durch die Ausführung und Funktion der Einzelkomponenten inklusive der elektronischen Liniensteue ...

Gi 07-01 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG

Neue Kommunikationskampagne für Bommerlunder Aquavit

Kommunikations-Relaunch umfaßt aufmerksamkeitsstarke Anzeigen in Printmedien, intensive Presse- und PR-Arbeit, einen neuen Internetauftritt und verkaufsstarke Promotions. Die neue Gestaltung mit der Signalfarbe „Leuchtturmrot“ leitet eine „Revitalisierung des Nordens“ ein. Bommerlunder repräsentiert die norddeutsche Küstenwelt, hier liegen seine Wurzeln und die Gründe für seine Beliebtheit. Entsprechend liegen seine Hauptabsatzgebiete im Norden und in Nordrhein-Westfalen, auch wenn Bommerlunder national distribuiert ist und in nahezu allen Bundesländern in den letzten Jahren zulegen konnte. Die Welt des Nordens soll dominieren, der milde Geschmack mehr herausgestellt werden. Die bodenständige Welt des Nordens wird dementsprechend das eigentliche Fundament der Marke sein.

Ballantine’s verlost Traumauto Ballantine’s Finest Scotch Whisky begleitet seine aktuel ...

Gi 07-01 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Wilhelm Josten 40 Jahre bei Hövelmann Wilhelm Josten (56), Geschäftsführer der Mineralbrunnen & Getränke H. Hövelmann GmbH & Co. KG aus Duisburg-Walsum feiert sein 40jähriges Betriebsjubiläum. Josten gilt als einer der

kurs des Präsidiums um: Der Verband hat seinen Namen geändert (vormals Bundesverband der Deutschen ErfrischungsgetränkeIndustrie), den Auftritt komplett umgestaltet und nun auch den Standort gewechselt. Die Wirtschaftsvereinigung ist Anfang Mai von Bonn nach Berlin gezogen und hat ihr neues Büro in der Friedrichstraße eröffnet. Damit ist sie als erste Interessenvertretung der Getränke-Industrie in der Hauptstadt präsent. Der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. gehören über 260 Unternehmen an, die mehr als 20 000 Mitarbeiter beschäftigen.

Neuer Prokurist bei Nocado

profiliertesten Köpfe und fundiertesten Kenner der deutschen Getränkeindustrie. So hat er als Verkaufsspezialist maßgebliche ...

Gi 07-01 Preform Inspektion
Vorschau
Preform Inspektion Qualitäts- und Produktivitätssteigerung bei der PET-Flaschen-Herstellung Die Qualität der PET Flaschen hängt stark von der Qualität der Preform ab. Dieser Artikel soll auf die Problematik von Kosten und Qualität bei der Wahl der Preform und auf den Nutzen der Preform Inspektion hinweisen. Das Ziel ist aufzuzeigen, daß die Problematik der Preform Inspektion lösbar ist und eine lohnende Anschaffung darstellt.

D

ie Entwicklung eines Preform Inspektors mit ganz neuen Funktionen eröffnet neue Möglichkeiten der Qualitätssicherung. Die Maschine wurde in Zusammenarbeit mit Femit AG in der Schweiz entwickelt. Femit ist bekannt als Flaschenhersteller und bietet Betreiber-Modelle für PETFlaschen-Produktion an. Die Maschine produziert 21000 bis 24000 Preform pro Stunde.

Die Problematik von Kosten und Qualität Was tun, wenn die PET Flaschen billiger produziert werden sollen Man kauft billigere Preform ein oder steigert die Taktze ...

Gi 07-01 Staerkere Gewichtung von AfG
Vorschau
Stärkere Gewichtung von AfG Die Produktschau der drinktec-interbrau 2001 wird umfassender denn je Zur drinktec-interbrau 2001 sind etwa zehn Prozent mehr Ausstellungsfläche gebucht als 1997. In zwölf Messehallen sind für die Weltmesse der Getränketechnik insgesamt 126000 Quadratmeter Ausstellungsfläche reserviert, das sind rund 10000 Quadratmeter mehr als 1997. Die drinktec-interbrau feiert vom 20. bis 27. September 2001 ihre Premiere auf dem neuen Messegelände in München-Riem.

D

ie Aussteller der drinktec-interbrau 2001 investieren wesentlich mehr in Standfläche und Präsentation als 1997. Bemerkenswert ist diese Entwicklung vor allem deshalb, weil auch in der Getränkeindustrie der Konzentrationsprozeß voranschreitet und damit der Wettbewerb zunehmend härter wird. Viele Aussteller wollen vor allem mit einem größeren Angebot an Kommunikationsfläche der drinktec-interbrau in ihrer Funktion als „Weltwirtschaftsgipfel“ der Getränketechnologie- ...

Gi 07-01 Starke Bruecke zwischen Ost und West
Vorschau
Intervitis Interfructa 2001 Starke Brücke zwischen Ost und West Mehr Ausstellungsfläche, mehr Besucher, mehr Internationalität: wenn eine Messe diese drei Ziele (mehr als) erreicht, dann muß man sie als Erfolg bezeichnen. Die Intervitis Interfructa 2001 hat die in sie gesteckten Erwartungen sogar übererfüllt. Die von Bundeskanzler Gerhard Schröder eröffnete Weltmesse für Weinbau-, Fruchtsaft- und Getränketechnologie lockte vom 16. bis 20. Mai knapp 60 000 Fachbesucher (1998 waren es 54 274) aus 61 Ländern (1998: 51 Nationen) in die baden-württembergische Landesmetropole. „Wir haben offensichtlich die Themen, die die Branche bewegen, voll getroffen“, freute sich Messe-Geschäftsführer Dr. Walter Gehring.

F

ünf Prozent mehr Aussteller, knapp 10 Prozent mehr Fläche und Besucher – mit diesem Ergebnis geht die Intervitis Interfructa 2001 als bislang beste in die Annalen der Stuttgarter Messe ein. Der Auslandsanteil auf der Ausstellerseite klett ...

Gi 07-01 Systemloesung zur Pfandpflicht
Vorschau
Rücknahme leicht gemacht Systemlösung zur Pfandpflicht bei Einweg-Getränkeverpackungen Beim Streit um die Pfandpflicht hat die MRV GmbH. als neutraler Mittelständler eine wissenschaftliche Studie erstellt, in der alle Kosten erfaßt sind, die durch automatische Rücknahmesysteme entstehen. Diese Studie, welche unter Verwendung von Daten des Bundesumweltministerium (BMU), der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) und des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) erstellt wurde, kommt zu dem Ergebnis, daß höchstens 55 000 Automaten benötigt werden, um eine flächendeckende Rücknahme in Deutschland sicher zu stellen. Dies entspricht einem Investitionsvolumen von 1,153 Milliarden DM zuzüglich ca. 500 Millionen DM für die benötigte Peripherie. Dabei handelt es sich um Preßsysteme, Förderbänder, Container, Installationen und Fracht.

Politische Situation Trotz der Beschlüsse durch die Bundesminister für Wirtschaft und Umwelt, von Kabinett und d ...

Gi 07-01 VdF-Jahrestagung 2001 in Strassburg
Vorschau
50 Jahre VdF – Interessenvertretung mit Augenmaß VdF-Jahrestagung 2001 in Straßburg Unter dem Motto „50 Jahre VdF- Interessenvertretung mit Augenmaß“ führte der Verband der Fruchtsaft-Industrie e.V. und die Schutzgemeinschaft der Fruchtsaft-Industrie e.V. gemeinsam die FruchtsaftJahrestagung 2001 in Straßburg durch. Nach Aussage von Karl-Otto Becker, Präsident des VdF, wurde Straßburg als Veranstaltungsort ganz bewußt ausgesucht, da die Stadt mit ihrer wechselvollen Geschichte in besonderer Weise den Gedanken des europäischen Zusammenwachsens verkörpert. Hier wurde 1949 der Europa-Rat gegründet und hier finden bis heute regelmäßig Sitzungen des europäischen Parlamentes statt.

Das Motto der Veranstaltung war allzeit präsent.

K

VdF-Präsident Karl-Otto Becker sowie seine Geschäftsführer Klaus Sonthauß und Karsten Sennewald konnten sich über mangelnde Diskussionsbereitschaft der VdF-Mitglieder nicht beklagen.

36 · ...

Gi 07-01 Vending-Branche vor Stunde Null
Vorschau
Vending-Branche vor Stunde Null Getränke- und Verpflegungsautomaten für Euro-Umstellung gerüstet Die Umstellung der Getränkeund Verpflegungsautomaten (als „Vending-Automaten“ zusammengefaßt) auf Euro hält die Branche seit einigen Jahren in Atem. Der Austausch der Münzgeräte und die Änderung der Preisschilder kosten insgesamt rund 1 500 Mark pro Automat. Das entspricht etwa dem Jahresertrag, der mit diesen Automaten erzielt wird. Für die Branche ergibt sich eine gesamte Kostenbelastung in Höhe von 495 Millionen Mark. Deutschland hat die größte Automatendichte Europas. Das hat Auswirkungen auf die Getränkeindustrie und den Getränkehandel.

Abgrenzung und Typologie Mit 370 000 aufgestellten Automaten ist der sogenannte Vending-Markt zweitgrößter Bereich der Gruppe Waren- und Leistungsautomaten. Vending leitet sich ab vom englischen Vending Machine, das Verkaufsautomat heißt. Um einen besseren Überblick zu erhalten, ist eine Gliederung der bunten Automat ...

Gi 07-01 Vorwort
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY VERLAG W. SACHON · SCHLOSS MINDELBURG · D 87714 MINDELHEIM 7 · JULI 2001 · 55. JAHRGANG · ISSN 0016-9323

Doemens positioniert sich neu Getränkebetriebswirt mit neuer Ausrichtung Daß die produzierenden Betriebe der Getränkeindustrie sich auf immer härtere Marktbedingungen einstellen müssen, ist Ihnen sicher nicht neu. Konzentration bei Einzelhandel, Kollegenbetrieben und Zulieferern spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Wenig beachtet wurde bisher, daß auch die Schulen, Universitäten, Unternehmensberatungen, die ihren Fokus auf der Brau- und Getränkeindustrie haben, hochflexibel reagieren müssen, wenn Sie mittelfristig erfolgreich sein wollen. Zunehmende Geldknappheit bei den kleinen Betrieben, Schaffung eigener Ausbildungs-, Qualifikations- und Analyse-Institute bei den entstandenen internationalen Großkonzernen auf der anderen Seite erfordern neue Strategien der etablierten Institutionen. Doemens in München/Gräfelfing hat folgeri ...

Gi 07-01 Yotvata investiert in neuen Linearfueller
Vorschau
Holsteinerinnen in der Wüste Yotvata investiert in neuen Linearfüller Holsteiner Kühe in der Wüste – Na ja, man hat schon über Wüstenfüchse und „Wüstenschiffe“ öfter mal was gelesen. Aber Original Holsteiner Kühe in der Wüste Das ist schon – vielleicht ein bißchen Amerika, oder! Weit gefehlt! Das Land der 1000 Möglichkeiten liegt halb um den Globus herum entfernt. Wir schauen auf Israel! – Im südlichsten Zipfel des Landes liegt an einem der reizvollsten Küstenabschnitte des Roten Meeres die Stadt Eilat. Und ganz in der Nähe ist unser „Tatort“. Elke Leipold geb. 1943; Verlagskauffrau, Werbeleitung für Fachbücher und Fachzeitschriften. 15 Jahre Verantwortung für Werbung, PR, Verkaufsförderung und Messen bei weltweit operierendem VerpackungsmaschinenHersteller. 1991 Gründung der Agentur „PR für Verpackung/IndustrieWerbung“, Prisdorf (bis 2000 in Pinneberg).

Holsteiner Kühe in der Wüste.

1961. Es war ein Jahr mit einer kü ...

Gi 07-01 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Perrier erstmals in der PET-Flasche Die Mineralwassermarke Perrier kommt erstmals in der leichten PET-Flasche auf den Markt: Seit Mai dieses Jahres wird das grüne 0,5 Liter Gebinde, das von Schmalbach-Lubeca produziert wird, in Frankreich, Großbritannien, den Benelux-Ländern und der Schweiz in Tankstellen, Cafés, Getränkeautomaten und Bäckereien vertrieben. Darüber hinaus ist die Markteinführung der PETFlasche in den USA und Kanada geplant. Für das Mineralwasser ist ein speziell angepaßtes Multi-LayerGebinde bestehend aus PET/ Nylon/PET entwickelt worden. Damit wird eine Haltbarkeit von zwölf Monaten erzielt. Perrier ist das erste MIneralwasser, das in der Mehrschicht-Flasche abgefüllt wird. Das Unternehmen hatte sich für die Multi-Layer-Lösung entschieden, da diese Barrieretech-

nik den besonderen Anforderungen gerecht wird, die der hohe Kohlensäuregehalt an das Gebinde stellt. Schmalbach-Lubeca AG Tel.: 02102/130445 www.schmalbach.de
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_01 | 02_01 | 03_01 | 04_01 | 05_01 |
06_01 | 07_01 | 08_01 | 09_01 | 10_01 |
11_01 | 12_01

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim