Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2001/10_01
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 10-01 Alkoholindustrie
Vorschau
ALKOHOLINDUSTRIE Disco Passion Flying Horse und Passoa, der fruchtig-exotische Likör aus dem Hause Maxxium, starten eine Promotion-Kooperation. Ziel ist die deutsche Gastro- und DiscoBranche. Unter dem Aktionsmotto „Passion Night“ werden über 200 Events bundesweit von Promotion-Teams besucht, die beide Marken in ihrer Kombination als Cocktail präsentieren. Regionale Schwerpunkte der Aktion sind Hamburg, Berlin, NRW, Frankfurt und München.

rantien seitens des tschechischen Staates bei eventuellen Schäden. Die Frist für die Unterzeichnung eines Kaufvertrags für Karlovarska Becherovka ist bereits abgelaufen. Über die weiteren Entwicklungen muß nun das Finanzministerium entscheiden.

Metaxa mit On-packs Metaxa, sorgt in den kommenden Monaten durch umfangreiche Maßnahmen für zusätzliche Akzente und Absatzimpulse. Im Mittelpunkt der aktuellen Herbstpromotion stehen dieses Mal Onpacks. So wird jede Flasche Metaxa 5* Classic mit dem aus der Verbraucherw ...

GI 10-01 And the winner is
Vorschau
And the winner is... Sachon-Webby 2001 für die besten Internet-Auftritte der Branche Die „Globalisierung“ ist das Synonym für eine immer komplexer werdende technisch orientierte Welt. Der Bereich der New Economy wird im Bereich des Marketing-Mix immer wichtiger. Die Homepage im Internet als wichtiges Marketinginstrument ist auch in der Brauund Getränkebranche nicht mehr wegzudenken. Die Web-Nutzer von heute wollen sich schnell und zügig informieren und konsumieren. Über Erfolg und Mißerfolg einer Homepage entscheiden deshalb Funktionalität und effiziente Navigation. Der Verlag W. Sachon hat sich im Internet umgeschaut und eine hochkarätige Jury wählte die besten Internet-Auftritte der Branche aus. (mst)

D

er Verlag Sachon hat diesen Trend schon frühzeitig erkannt. Er bietet den Besuchern auf der Seite www.getraenkeindustrie.de den Besuchern vielfältige Informationsquellen. Hier kann man beispielsweise ein Fachzeitschriftenarchiv zur Informations ...

GI 10-01 Apfelernte 2001 in Zahlen
Vorschau
Apfelernte 2001 in Zahlen Mostäpfel trotz schwacher Streuobsternte preiswert Im Streuobstbau, wichtigste Rohstoffquelle für die heimischen Keltereien, steht eine sehr schwache Ernte bevor. Nach der Rekordkelterung im Vorjahr sind aber noch hohe Bestände vorhanden und mithin der Bedarf deutlich verringert. Eine schwache Verfassung des Weltmarkts für Konzentrat engt darüber hinaus den Preisspielraum ein. Am ehesten werden Hersteller von Direktsaft gezwungen sein, höhere Preise zu bewilligen.

Große Streuobsternte und Hagel sorgen 2000 für Rekordkelterung Sowohl die Behangschätzung des VdF vom August 2000 als auch die endgültige Ernteschätzung des Statistischen Bundesamtes deuten darauf hin, daß die Baumerträge im Streuobstbau 2000 die der bisher als „Jahrhunderternte“ apostrophierten Ernte 1992 erreicht haben. Starke Hagelschäden am Bodensee und im Rheinland sowie für die Rekordernte an der Niederelbe unzureichende Kistenund Lagerkapazitäten hatten zur Fo ...

GI 10-01 Aseptik belebt Geschaefte
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

ASEPTIK BELEBT GESCHÄFTE drinktec erfüllt Erwartungen Bewährungsprobe bestanden: Mit 70 000 Besuchern – die gleiche Zahl wie 1997 – konnte die drinktecinterbrau angesichts der Umstände zufrieden sein. Das neue Messegelände verteilte mit seiner optimalen Logistik die Besucher ungewohnt rasch und effizient in die Messehallen. Dort sorgte vor allem das Mainstream-Thema „aseptische Abfüllung“ für Diskussionen. Die Philosophien der Anbieter Krones, KHS, Tetra-Pak, Alfill-Elopak, SIG und Procomac können unterschiedlicher nicht sein. Während Krones und KHS auf Reinräume im Sinn des Wortes setzen, versuchen die übrigen Anbieter – möglichst kompakte – Reinräume in den Maschinen zu schaffen. Die – teuren – Reinraumlösungen von KHS und Krones – so ist zu hören – sind wohl nicht unbeeinflußt von Wünschen der deutschen Mineralbrunnenindustrie entstanden (Stichwort „Zugänglichk ...

GI 10-01 Blickpunkt Getraenkeverpackung
Vorschau
Blickpunkt: Getränkeverpackung Ergebnisse von Studien zur Verpackungsentwicklung in Mittel- und Osteuropa In jüngster Zeit ist die Entwicklung des Verpackungswesens in den Reformstaaten Mittelund Osteuropas in das Blickfeld des Interesses der westeuropäischen Unternehmen gelangt. Hierfür gibt es vor allem drei Gründe: 1. Das Niveau des Verpackungswesens ist ein wichtiger Indikator für den Stand der wirtschaftlichen Entwicklung und für den technischen Fortschritt. 2. In den Reformländern übt die Verpackung eine wirtschaftliche Schlüsselrolle aus: In der Produktion, im Verkehrswesen und im Handel. Die Entwicklung des Verpackungswesens ist zugleich eine Voraussetzung für Fortschritte beim Export. 3. Die Globalisierung führt in den Konzernen zu einer begrenzten Anzahl von Markenerzeugnissen – mit Verpackungen, die den Ansprüchen unterschiedlicher Länder und Kulturen entsprechen.

Prof. Dr. Dr. Günter Grundke geb. 1925; Studium der Naturwissenschaften, insbeson ...

GI 10-01 drinktec interbrau 2001
Vorschau
drinktec-interbrau 2001 Impressionen von der Weltmesse für Getränketechnik Die drinktec-interbrau in München hat eine lange Tradition. Zum 50-jährigen Jubiläum fand die Messe zum ersten Mal auf dem neuen Messegelände in München-Riem statt. 1 290 Aussteller aus 46 Ländern präsentierten auf 126 000 Quadratmeter Innovationen aus dem Bereich der Getränkeindustrie. In zwölf Messehallen wurden die neuesten Technologien für die Herstellung, Abfüllung und Verpackung von Getränken aller Art bis hin zum „liquid food“ vorgestellt. Zu dem Gipfeltreffen der Branche gehörte auch ein Forum, in dem Spitzenkräfte aus Forschung und Wissenschaft über wichtige Themen und Szenarien diskutierten. Anbei finden Sie die ersten Impressionen der drinktec-interbrau 2001. Ein ausführlicher Nachbericht der Messe erscheint in der nächsten Ausgabe der GETRÄNKEINDUSTRIE. (mst)

GETRÄNKEINDUSTRIE 10/2001 ·

29



...

GI 10-01 Effizienz im Labor
Vorschau
Effizienz im Labor Laborsoftware in der Getränkeindustrie LIMS, Labor-Informations- und Management-Systeme, werden von immer mehr Unternehmen in der Getränkebranche zur Datenverarbeitung eingesetzt. dialog EDV aus Hannover ist einer der LIMS-Anbieter, der bereits seit mehreren Jahren mit Unternehmen aus der Getränkebranche (Gilde Brauerei, Wolters, Wesergold) zusammenarbeitet.

I

n allen Unternehmen müssen durch europaweite Normen und neue gesetzliche Bestimmungen immer größere Datenmengen bewältigt werden – gerade auch im Laborbereich und im Qualitätsmanagement. Dadurch erhalten LIM-Systeme eine immer größere Bedeutung. Vier Hauptanforderungen müssen sie dabei gerecht werden: Einer verbesserten Unterstützung der Dokumentations- und Nachweispflichten der Laborarbeit, einer Erhöhung der Transparenz des Datenmaterials, einer Produktivitätsverbesserung und allgemein einer Unterstützung sämtlicher operativer und administrativer Aufgaben des Laborb ...

GI 10-01 Fuellstandskontrolle
Vorschau
Füllstandskontrolle Meßtechnologien für höchste Einsatzbereiche Die zentrale Aufgabenstellung für Qualitätssicherungssysteme in der Abfüllindustrie ist die zuverlässige und genaue Ermittlung des Füllstandes in gefüllten und geschlossenen Behältern. Neben gesetzlichen Vorgaben tragen auch Qualitätssicherung, Sicherheitsfragen und Leistungsfähigkeit des Abfüllprozesses zu dieser Anforderung bei. Die Unterfüllungskontrolle verhindert, daß ein unterfüllter Behälter zum Kunden gelangt. Die Überfüllkontrolle findet gefährliche Überfüllungen, die ein Platzen des Behälters verursachen können, und detektiert gleichzeitig unnötige Füllungen die zu teurem Produktschwand führen. Heute werden unterschiedlichste Technologien angeboten, die je nach Anwendungsfall optimale Meßgenauigkeit garantieren.

Gamma-Füllhöhenkontrolle

– Unterfüllungskontrolle

Die Verwendung von radioaktiven Isotopen-Feststoffquellen (AM 241) ist die am län ...

GI 10-01 Funktionelle Fruchtsaftgetraenke
Vorschau
Funktionelle Fruchtsaftgetränke Sekundäre Pflanzenstoffe als Anreicherungspotential für Fruchtsaftgetränke Sekundäre Pflanzenstoffe bieten aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungen umfassendes Potential für funktionelle Fruchtsaftgetränke und für neue Produktlösungen auf der Basis von Fruchtextrakten. Sie besitzen einen hohen Aktualitätswert und finden beim Verbraucher aufgrund ihrer pflanzlichen Herkunft eine ausgeprägte Wertschätzung, wie die Studien der EDB® Brinkhaus aufzeigen. Mit sekundären Pflanzenstoffen angereicherte funktionelle Obstprodukte sind vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Glaubwürdigkeit beim Verbraucher erfolgversprechende Innovationen. Die Vielseitigkeit der sekundären Pflanzenstoffe bilden zudem die Grundlage für eine Vielzahl an zielgruppenorientierten Fruchtsaftgetränken.

S

ekundäre Pflanzenstoffe werden – wie der Name bereits verdeutlicht – in Pflanzen gebildet und kommen dort im Gegensat ...

GI 10-01 Getraenke-Welt
Vorschau
· · GETRANKE-WELT Umstellung der Pfandsätze auf den Euro Ab dem 1.1.2002 sind die Pfandsätze für Getränke-Mehrwegverpackungen auf den Euro umzustellen. Die verschiedenen Verbände empfehlen folgende Regelung: Für Mineralbrunnen-, Fruchtsaftund Erfrischungsgetränke-Industrie werden sich die Pfandsätze wie folgt ändern: – für bisher mit 0,30 DM bepfandete Flaschen soll das Pfand zukünftig 0,15 ., – für bisher mit 3,– DM bepfandete Kästen 1,50 . betragen. Alle weiteren Pfandsätze sollen ebenfalls „optisch“ halbiert werden; für bisher mit 0,15 DM bepfandete Flaschen wird ein zukünftiger Pfandsatz von 0,08 . empfohlen. Die Pfandsätze entsprechen aus Gründen der einfacheren Handhabung gegenüber dem Verbraucher nicht dem exakten Umrechnungskurs. Es ergeben sich geringfügige Umstellungsdifferenzen zwischen dem vor am 1.1.2002 vereinnahmten Pfand und den (neuen) Pfandsätzen für den Stichtag am Lager der Kunden befindliche Mehrweggebinde. Die Getränkeherstelle ...

GI 10-01 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT Osmosewasser von revos im Trend bei OGA Die Firma OGA (Oberrheinische Industrie- und Handelsgesellschaft Gantersche Brauerei Aktiengesellschaft), Freiburg, ist eine hundertprozentige Tochter der Privatbrauerei Ganter und für den Vertrieb alkoholfreier- und Heißgetränke im Ganter-Auslieferungsgebiet zuständig. Anfang diesen Jahres erweiterte die OGA ihr Produktsortiment um echtes, sogenanntes Osmosewasser aus den Watercoolern der revos watercooler GmbH. Nun zieht OGA eine erste Bilanz: Osmosewasser kommt bei den Geschäftspartnern, Firmenkunden und Verbrauchern gut an. Im ersten Dreivierteljahr wurden 220000 Liter des reinen Quellwassers über OGA verkauft, der Absatz konnte um 1600 Prozent zum Vorjahr gesteigert werden. Das Unternehmen ist seit 1. Januar 2001 Lizenznehmer der revus watercooler GmbH und seitdem für den Vertrieb der Getränkeanlagen und des Trinkwassers in den hellblauen Plastikfässern in Südbaden zuständig. Kunden wie beispielsweise die Deu ...

GI 10-01 Jumex Marktfuehrer in Mexiko
Vorschau
Jumex: Marktführer in Mexiko

Portrait eines expansiven Fruchtsaftbetriebes

In der mexikanischen Getränkeindustrie werden die Sortimente in zunehmendem Maße durch neue und innovative Produkte erweitert. Hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und ihrer Verarbeitungstechnologie werden die Getränke immer anspruchsvoller. Andererseits stellen aber die Verbraucher auch immer höhere Qualitätsanforderungen. Die Entwicklungszeiten von der Idee bis zur erfolgreichen Markteinführung werden immer kürzer. Um den technologischen Anforderungen der Getränke gerecht zu werden, ist eine flexible Verfahrenstechnik erforderlich. Diesen Marktanforderungen hat sich die Firma Jumex immer gestellt und entsprechend erfolgreiche Konzepte entwickelt. Heute ist Jumex Marktführer bei der Herstellung fruchtsafthaltiger Getränke in Mexiko. Jumex ist ein Unternehmen, das hervorragende Getränke herstellt und aufgrund steigender Nachfrage seine Produktionskapazität ständig erweitert. ...

GI 10-01 Marke mit Lebensgefuehl
Vorschau
Marke mit Lebensgefühl Aseptic Cold Filling ist Teil der Unternehmensphilosophie von aquaRömer In Mainhardt bei SchwäbischHall, mitten im grünen, waldreichen Herzen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald ist aquaRÖMER zu Hause. Kenner beschreiben die Schönheit dieser Landschaft gerne mit den Worten „Schwäbische Toskana“. Für einen Brunnenbetrieb, der Nähe zur Natur dokumentieren möchte, ließ sich wohl kaum ein besserer Standort finden. Bei aquaRÖMER handelt es sich um ein junges Unternehmen. 1995 erfolgte in Mainhardt die Grundsteinlegung. Seit Anfang 1996 wird dort produziert. Und es handelt sich um ein Unternehmen, das in der Kürze der Zeit bereits eine neue Corporate Identity erhalten hat. Zum einen durch neue Markenpolitik, zum anderen durch innovative Abfüll- und Verpackungstechnik.

Die Fremdstoffinspektionseinheit prüft über Gasanalyse und Flüssigkeitskontrolle.

lles begann mit Römersprudel. Zu Beginn der geschäftlichen Entwi ...

GI 10-01 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Neuordnung der Geschäftsführung im Kölner Verbund Wolfgang Feidner (56), Geschäftsführer Vertrieb beim Kölner Verbund, und Norbert Schwella (53), Geschäftsführer Verwaltung und Technik beim Kölner Verbund sowie Düsseldorfer Verbund verließen das Unternehmen. Christopher Stenzel (35), Leiter Finanz- und Rechnungswesen der Brau und Brunnen AG, Dortmund, wird bis auf weiteres die Aufgaben von Norbert Schwella übernehmen.

IRI/GfK Retail Services mit neuem Geschäftsführer Dr. Gerd Hänel (54) ist per 1. Juli 2001 zum alleinigen Geschäftsführer von IRI/GfK Retail Services GmbH, Nürnberg berufen worden. Er tritt damit die Nachfolge von Mark Turim (53) und Harald

Schmidt (62) an. Mark Turim hatte als Geschäftsführer im zurückliegenden Jahr IRI/GfK geführt und kehrt wieder in seine Senior European Management Funktion bei Information Ressources nach Großbritannien zurück. Harald Schmidt wird sich künftig, wie schon in seiner Funktion ...

GI 10-01 So schmeckt die Zukunft
Vorschau
So schmeckt die Zukunft Functional Drinks sind auf dem Vormarsch Functional Drinks liegen im Trend. Sie können Defizite ausgleichen, die das immer schnellere, hastigere Leben dem Menschen zufügt. Sie feiern in Deutschland und weltweit Erfolge. Und alles spricht dafür, daß sie in Zukunft noch an Bedeutung zunehmen werden.

E

s gibt sie in allen Farben. Functional Drinks schmecken nach grünem Tee oder nach knackigen Karotten, nach Orangen, Maracuja, Ananas, Birne oder Pfirsich. Ihre beste Eigenschaft aber ist: Ein Glas von ihnen enthält eine Vielzahl an wertvollen Vitaminen, Ballaststoffen, Mineralien, Kräuter- und Pflanzenextrakten. Functional Drinks, der derzeit wohl interessanteste Trend auf dem Markt der alkoholfreien Getränke. Die Idee dahinter: Trinken soll mehr sein als nur Durst löschen und ein einmaliges Geschmackserlebnis. Trinken – um etwas für sich zu tun. Was sind Functional Drinks Auf jeden Fall mehr als Getränke im üblichen Sinn. Sie ...

GI 10-01 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN Neue AusbildungsLehrgänge für Innendienstleiter und Chefassistentinnen In vielen Firmen wird der Innendienst als aktive Verkaufs- und Servicezentrale neu organisiert. In dem in Deutschland einmaligen Spezial-Lehrgang „AusbildungsLehrgang zum Innendienstleiter“ wird das notwendige fachspezifische Rüstzeug vermittelt. Die nächsten Lehrgänge werden vom 5. bis 9. November 2001 in Krefeld und vom 19. bis 23. November 2001 in St. Goar am Rhein veranstaltet. Der Aufgabenbereich der Verkaufsleiter-Sekretärin nimmt deutlich an Umfang und Verantwortung zu. Das Anforderungsprofil wandelt sich von der klassischen Sekretärinnenfunktion zur Chef-assistentin. Das spezifische Know-how für den Aufgabenbereich von Chefassistentinnen im Vertriebs- und Verkaufsbereich vermittelt der dreitägige „Ausbildungs-Lehrgang zur Chefassistentin im Vertrieb“. Die nächsten Lehrgänge werden vom 24. bis 26. Oktober 2001 in Krefeld und vom 14. bis 16. November 2001 in Kirchheim bei M ...

GI 10-01 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Ratten und Mäuse haben keine Chance ! Für Großraumflächen, Fabrikations- und Lagerhallen, wurde die Ultraschallanlage Dekur 12000-S neu entwickelt. Bis zu 100 AktivSatelliten können an das elektronische Steuergerät angeschlossen werden. Damit ist es möglich, eine Fläche bis ca. 20 000 qm wirkungsvoll zu beschallen und Ratten und Mäuse auf Dauer zu vertreiben. Der Einsatz in mehreren voneinander getrennten Gebäuden ist möglich. Die Anlage arbeitet mit zwei über eine Schaltuhr

gesteuerte Frequenz-Generatoren für Tag- und Nachtumschaltung. Die einzelnen Aktiv-Satelliten sind elektronisch bestückt, mit Funktionsanzeige ausgestattet und werden vom Hauptgerät gesteuert. Der Tondruck beträgt 105 dB. Die Faktoren Tondruck und Modulation lösen nach wissenschaftlichen Erfahrungen Reizund Streßsituationen aus. Die Kreatur flieht und meidet auch künftig den beschallten Raum.

Durchbruch bei PET-Recycling

in einfacher Weise b ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_01 | 02_01 | 03_01 | 04_01 | 05_01 |
06_01 | 07_01 | 08_01 | 09_01 | 10_01 |
11_01 | 12_01

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim