Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2005/12_05
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 12-05 13-17 Die groessten Getraenkefachgrosshaendler
Vorschau
Die größten Getränkefachgroßhändler Eine Rangliste nach Umsätzen Rund 5 400 Getränkefachgroßhändler gibt es in Deutschland. Mehr als 2 600 liegen bei einem Jahresumsatz von über 0,26 Mio Euro. Insgesamt konnte der Deutsche Getränkefachgroßhandel im Jahr 2004 einen Umsatz von rund 14,519 Mrd. Euro verzeichnen. Dabei setzten die Mitgliedsbetriebe des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e. V. alleine 13,06 Mrd. Euro um. Die Fachzeitschrift GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL des Verlags W. Sachon, Organ des Bundesverbandes, hat eine Übersicht erarbeitet, die die aktuellen Marktgegebenheiten in detaillierter, übersichtlicher Form abbildet. Auf den nächsten Doppelseiten finden Sie die 48 größten Unternehmen der Branche. (eis/bu)

D

ie Zahl aller Beschäftigten in dieser Branche lag bei über 45900 Mitarbeitern. Rund 7000 eigene Getränkeabholmärkte mit rund 2,30 Mrd. EUR Umsatz sind den organisierten Getränkefachgroßhandelsbetrieben ange ...

GI 12-05 18-21 Flaschenreinigung am Puls der Zeit
Vorschau
Flaschenreinigung am Puls der Zeit Neuentwicklungen steigern Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit Flaschenreinigungsmaschinen sind unbestritten die Giganten unter den Maschinen in einer Flaschenabfüllanlage. Dementsprechend gehören sie zu den kostenintensivsten Aggregaten einer Linie. Ihre Verfügbarkeit, Störungsresistenz und ihren Wirkungsgrad gilt es daher sicherzustellen. Forschung und Entwicklung, aber auch ein großes Potential an langjährigem Wissen und Erfahrungen sind notwendig, um diese Anforderungen auch sicherzustellen.

kette, Verschleiß in den Führungen oder andere Beeinträchtigungen im Antriebssystem. Eine rechtzeitige Erkennung und Information des Personals kann die Maschine vor größeren und meist teuren Ausfällen bewahren.

Sicherer Betrieb Weniger bekannt, aber mindestens genau so wirkungsvoll ist eine weitere Absicherung im Synchron-System, die Freilaufkupplung im Motor. Dieses Sicherheitssystem hat die Aufgabe, eine schlagartig ...

GI 12-05 22-23 Mineralbrunnen erwarten Absatzrueckgang
Vorschau
Mineralbrunnen erwarten Absatzrückgang Erträge und Preise wichtige Themen auf dem Brunnentag 2005 Die wirtschaftliche Entwicklung der Branche war zentrales Thema auf dem Brunnentag 2005 des Verbands Deutscher Mineralbrunnen, (VDM), der am 24. Oktober in Freiburg stattfand. Im Hinblick auf die Preisentwicklung und die Ertragssituation geht der Verband davon aus, daß angesichts des anhaltenden Kostendrucks im kommenden Jahr die Preise für Mineralwasser erhöht werden müssen. Der Verband appellierte an die 226 Mitgliedsunternehmen, ungeachtet des zunehmenden Wettbewerbs die Solidarität zu bewahren. Zugleich unterstrich er, auch in Zukunft die Interessen seiner Mitglieder eigenständig zu vertreten. (wkl)

V

DM-Vorsitzender Dr. Peter Traumann wies in seinem Bericht darauf hin, daß der Monat August mit seinem Absatzrückgang von mehr als 20 Prozent im Vergleich zum August 2004 die Hoffnungen auf eine positive Absatzentwicklung für 2005 weitgehend zunichte ge ...

GI 12-05 24-26 Geistreiches im Fokus
Vorschau
Geistreiches im Fokus 3. IfGB-Forum Spirituosen und Brennerei Das Institut für Gärungsgewerbe und Biotechnologie zu Berlin (IfGB) veranstaltete am 27. und 28. September 2005 zum dritten Mal das Forum Spirituosen und Brennerei. Über 70 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich über rechtliche Rahmenbedingungen bei der Alkoholproduktion und -verarbeitung, neue Technologien in der Spirituosenindustrie und Brennerei sowie über neue Entwicklungen im Bereich der Analytik zu informieren. (wkl)

D

er Spirituosenmarkt in Deutschland zeigte im letzten Jahr wenig Veränderung. Nach den Daten, die Gert Orlob von der A.C. Nielsen GmbH präsentierte, blieb der Gesamtabsatz von Hochprozentigem im Lebensmitteleinzelhandel von 2003 auf 2004 nahezu konstant. Bei einzelnen Produkten ergaben sich jedoch z. T. erhebliche Veränderungen. So stieg der Absatz von Wodka von rund 32 Mio. Flaschen in 2003 auf über 37 Mio. in 2004 an, während bei Weinbränden seit Jahren ein rückl ...

GI 12-05 27 Gesellschafterkreis gruendet mit der Intercycle GmbH neue Abfuelldienstleistung
Vorschau
Gesellschafterkreis gründet mit der Intercycle GmbH neue Abfüllerdienstleistung Die Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB), Petcycle E.A.G. GmbH & Co. KG und Rhenus AG & Co. KG haben beschlossen, gemeinschaftlich die Abfüller-Dienstleistung Intercycle GmbH mit Sitz in Bad Neuenahr-Ahrweiler zu gründen. Die Geschäftsführung wird durch die Gesellschafter wahrgenommen: Andreas Rottke, GDB, Arnold Wolters, Petcycle, und Ralf Mandelatz, Rhenus. Dieses neue Unternehmen wird als Abfüller-Dienstleister innerhalb des modularen Rücknahmesystems für pfandpflichtige Einwegverpackungen bundesweit das Pfandinterclearing übernehmen. Über diese Bündelungsschnittstelle, die offen ist gegenüber allen Handels-Organisationen bzw. -Dienstleistungen werden klassische Einwegverpackungen des freien Marktes ebenso abgewickelt, wie auch Teilmengen des Petcycle-Systems. „Wenn im Mai 2006 die Verpackungsnovelle endgültig greift und damit das bundesweite Rücknahmesystem startet“, so Arnold Wol ...

GI 12-05 28-31 Mut zur Veraenderung
Vorschau
Mut zur Veränderung 4. World Beer and Drinks Forum in München „Visionäre und ihre Visionen.“ Unter dieses Motto setzte Rüdiger Ruoss das 4. World Beers and Drinks Forum, das am Eröffnungswochenende der drinktec 2005 im Münchener ArabellaSheraton Hotel stattfand. Die Veranstaltung lockte rund 700 hochkarätige Besucher aus der Fruchtsaft-, AfG-, Wein-, Brau- und Spirituosenbranche sowie dem Getränkefachgroßhandel, die zwei Tage und zwei Abende lang über die Märkte für Getränke aller Art

der förmliche, „steife“ Sektempfang, das andere sei die starke Präsenz von Sekt im Rotlichtmilieu. Zwischen diesen Extremen gelte es, sich zu positionieren. Ziel müsse es dabei sein, die Marke emotional positiv zu belegen. Für einzelne Produkte unterhalb der Dachmarke seien hier Differenzierungen möglich. Freixenet beispielsweise habe das Portfolio mit großem Erfolg auch auf stille Weine ausgedehnt.

in aller Welt diskutierten. (wkl)

A
< ...

GI 12-05 32-33 Ein Reinraum reicht nicht
Vorschau
Ein Reinraum reicht nicht Fresenius-Fachtagung definiert „Aseptische Getränkeproduktion“ als ganzheitlichen Prozeß Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Akademie Fresenius die Fachtagung Aseptische Getränkeproduktion, die diesmal am 25. und 26. Oktober 2005 in Köln stattfand. Wie sehr das Thema die Getränkebranche beschäftigt, war bereits an der großen Teilnehmerzahl abzulesen. Die über 100 Teilnehmer rekrutierten sich zu je der Hälfte aus Getränkeproduktionsbetrieben und der Zulieferindustrie. Aktuelle Erkenntnisse in der Reinigungstechnik standen in Köln ebenso auf der Agenda wie Praxisberichte aus der betrieblichen Realität. (wkl)

E

s ist nicht zu verkennen, daß kaltaseptisch verpackte Getränke auf dem Vormarsch sind. Zum einen bewegen sich Abfüller mit vielen Produktinnovationen in Richtung immer sensiblerer Produkte, die entsprechende Vorkehrungen in der Herstellung verlangen, zum anderen fordert der Trend zu möglichst naturnahen, ...

GI 12-05 34-38 Herausforderung Tracking und Tracing
Vorschau
Herausforderung Tracking und Tracing Interview mit Georg Trummer, Vizepräsident Global Technology bei Siemens „Siemens Logistics and Assembly Systems (L & A) setzt auf integrierte Lösungen für die Logistik- und Produktionsautomatisierung. Durchgängige Software-Plattformen und darauf abgestimmte Materialfluß-Komponenten sind der Schlüssel zum Erfolg der Kunden.“ So der Tenor der Referenten auf dem 4. Europäischen Fachpressekongreß der Siemens Logistics and Assembly Systems im Frühjahr dieses Jahres. Die Gesetzgebung fordert seit Anfang 2005 die Durchgängigkeit der Datentransparenz gerade im Food and Beverage Bereich. Dr. Margit Pietzke unterhielt sich auf der drinktec 2005 mit Georg Trummer, Vizepräsident Global Technology bei Siemens über den derzeitigen technologischen Stand und über Visionen zum Thema Tracking & Tracing. (pz)

GETRÄNKEINDUSTRIE: Herr Trummer, Sie sind Vizepräsident Global Technology des Logistik-Geschäftsbereiches von Siemens „Distr ...

GI 12-05 39 Interesse an Lateinamerika
Vorschau
Interesse an Lateinamerika In Zeiten der Globalisierung richten viele mittelständige Unternehmen ihren Blick ins Ausland. Lateinamerika mit einer Bevölkerungszahl von 550 Mio., einem Wirtschaftswachstum von fünf Prozent pro Jahr und einem Bruttoinlandsprodukt, das diejenigen von China und Rußland zusammengenommen übersteigt, spielt dabei eine immer bedeutendere Rolle. Aus diesem Hintergrund heraus und mit dem Ziel, unterschiedliche Firmen und Forschungsinstitute bei der Projekt- und Geschäftsanbahnung mit Lateinamerika zu unterstützen, wurde im letzten Jahr GSSConsulting von Dipl.-Ing. Giovana Sarmiento-Schäfer gegründet. Sarmiento-Schäfer, in Südamerika geboren und aufgewachsen, studierte Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel an der TU München-Weihenstephan und arbeitete anschließend im Bereich Lebensmittelverpackung. Dies ist auch Schwerpunkt der Geschäftsaktivitäten von GSS-Consulting in Lateinamerika.

Nach dem ersten Erfolg in Mexiko vertritt ...

GI 12-05 3 Dispex erschliesst Maerkte
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Dispex erschließt Märkte GFGH stellt sich den Herausforderungen des Einweg-Marktes Pünktlich zum Jahresende lieferten sieben Getränkefachgroßhändler ihren „Silvesterknaller“ ab: Die nicht gerade unbekannten Unternehmen Ahlers, Finkbeiner, Geins, Heurich, Nordmann, Waldhoff und Wüllner gründeten die Dispex GmbH & Co. KG mit dem Ziel, sich den Herausforderungen des Einwegmarktes zu stellen. Ziel der Dispex ist es, ... „in dem Geschäftsfeld bepfandete Einweggetränke aktiv mitzuwirken, diese zu entsorgen und zu clearen. Durch Mengenbündelung und gemeinsame strategische Ausrichtung werden die anfallenden Prozeßkosten entsprechend minimiert. Eine optimale und kostengünstige Einwegentsorgung aller Vertriebsschienen (Getränkeabholmärkte, Gastronomie, Großverbraucher, ConvenienceStores etc.) ist somit gewährleistet.“ Denkt man alleine an die über 7000 Getränkeabholmärkte, die von den ...

GI 12-05 40-41 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Oberverwaltungsgericht Berlin bestätigt Einwegpfand

2006 – Jahr der Entscheidungen Deutschland leidet seit Jahren an einer Rekordverschuldung, einer Rekordarbeitslosigkeit, einer viel zu hohen Steuer- und Abgabenlast, einer Dauerüberforderung der Sozialsysteme und einer überbordenden Bürokratie. Nach dem internationalen StandortRanking der Bertelsmann Stiftung belegt die Bundesrepublik bei der Arbeitsmarkt- und Wachstumsbilanz wie schon im Vorjahr den letzten Platz von 21 Ländern.

MARTIN MÖLLER

Schlimmer, so scheint es, kann es nicht mehr kommen.

Präsident Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e. V. (wafg)

Die Bürger in Deutschland haben sich für eine große Koalition entschieden, um aus der tiefen Krise herauszukommen, in der sich die Wirtschaft und unser Land befindet. Eine große Koalition hat in der Tat gute Chancen, jetzt ...

GI 12-05 42-43 Doemens News
Vorschau
News Doemens führt Marktforschung zur „Existenzgründung in der Getränkebranche“ durch „Eine bessere Plattform als die drinktec kann es für eine Marktforschung in der Getränkebranche nicht geben!“, stellt Doemens-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Stempfl treffend fest. Seit Ende Juli 2004 führt Doemens das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt „Existenzgründung in der Getränkebranche“ durch. Ziel dieses Projekts ist es, der Branche und der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeiten, Chancen und Risiken einer Existenzgründung in der Getränkewirtschaft aufzuzeigen.

Halten Sie eine Existenzgründung in der Getränkebranche aktuell für sinnvoll

Zielsetzung des Projekts Die Getränkebranche bietet vielfältige Möglichkeiten der Selbständigkeit. Im Rahmen der Förderung des Unternehmergeistes werden durch umfassende Aktivitäten auf verschiedenen Ebenen die interessierte Öffentlichkeit und potentielle Existenzgründer m ...

GI 12-05 44 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT Range wird 2006 erweitert

Mit einer Sortimentserweiterung von hohes C startet die EckesGranini Deutschland GmbH ins Jahr 2006: Ab 1. Januar gibt es hohes C in der Sorte Roter Multivitamin. Dies ist eine Kombination aus roten Früchten wie Beeren, Kirschen und roten Trauben sowie aus dem Saft von Äpfeln, ohne Zusatz von Zucker oder Farb- und Konservierungsstoffen. Der neue rote Multivitamin von hohes C wird im Lebensmitteleinzelhandel in der 1 Liter PET-Flasche sowie im 1,5 Liter Karton mit Schraubverschluß angeboten.

„Wir konnten durch diese Maßnahme zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“, so der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Fritz. „Zum einen haben wir durch die Verarbeitung von alten und besonders säurehaltigen Apfelsorten wie Brettacher, Boskoop und Luikenäpfeln Qualität und Geschmack unseres Apfelschorles verbessern können. Zum andern unterstützen wir nachhaltig den Streuobstanbau in unserer Heimat und helfen ...

GI 12-05 45 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN ProWein unter neuer „alter“ Projektleitung Die ProWein bekommt eine neue, „alte“ Projektleitung: Danila Avdiu, die bereits von 1999 bis 2003 in dieser Funktion tätig war und zwischenzeitlich für die Internationale Schuhmesse GDS zuständig war, wird die Internationale Fachmesse Weine und Spirituosen wieder als Projektleiterin betreuen. Die bevorstehende ProWein vom 26. bis 28. März 2006 steuert bereits jetzt auf Erfolgskurs. Nach dem Anmeldeschluß am 31. Juli zeichnet sich deutlich ab, daß die zur Verfügung stehenden sechs Messehallen wieder ausgebucht sein werden. Konkret in Zahlen heißt das: Rund 35 000 Quadratmeter Netto-Ausstellungsfläche in sechs Hallen, rund 2 700 Aussteller aus nahezu allen Anbaugebieten der Welt und ca. 30 000 internationale Fachbesucher. Aktuelle Informationen gibt es laufend unter www.prowein.de

Obstfachmesse Fruchtwelt Bodensee Nach ihrer gelungenen Premiere im Jahr 2004, laufen nun die Vorbereitungen für die zw ...

GI 12-05 46 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Sleeven mit Dampf Sleeven mit anschließendem Schrumpfen ist eine relativ neue Etikettiertechnologie, die sich aufgrund ihrer optischen Brillanz immer stärker durchsetzt. Beim Sleeven werden Folienabschnitte zunächst lose über den Behälter gestülpt und anschließend in einem Dampf- oder Heißlufttunnel angeschrumpft. Ein hoher Produktdurchsatz und die optimale Qualität der Etikettierung lassen sich in den High-Tech-Schrumpftunneln durch Dampf erreichen. Dampfautomaten von Certuss der neuen SC Baureihe garantierten eine konstante und qualitativ hochwertige Dampfversorgung. Angeboten werden Geräte mit Leistungen von 8 bis 1 800 kg Dampf pro Stunde. Durch die senkrechte Kompaktbauweise ist die Grundfläche für die Aufstellung auf das nötigste reduziert. Die Dampfanlage kann personalfrei – vom Tunnel gesteuert – gestartet, betrieben und abgeschaltet werden.

Certuss Dampfautomaten GmbH & Co. KG Hafenstraße 65 47809 Krefeld Tel. 0 21 51 / 5 78 - ...

GI 12-05 6-7 Getraenke-Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A Cadbury verkauft Getränkesparte Der britische Nahrungsmittelkonzern Cadbury Schweppes hat sich entschlossen, sein europäisches Getränkegeschäft an Finanzinvestoren zu verkaufen. Er gab gestern bekannt, daß die Beteiligungsgesellschaften Blackstone und Lion Capital 1,85 Mrd. Euro für das Unternehmen geboten haben. Der Konzern trennt sich von der europäischen Tochter, die Erfrischungsgetränke wie „Orangina“, „Schweppes“ und „Apollinaris“ herstellt, weil diese zu geringe Beiträge zum Konzernergebnis leistete. Der Umsatz belief sich 2004 auf 653 Mio. Pfund und der Gewinn vor Steuern auf 90 Mio. Pfund. Die Einnahmen will Cadbury zum Schuldenabbau nutzen.

Südmo und Siemens vereinbaren Partnerschaftsvertrag Der international erfolgreiche Anlagenbauer Südmo Projects GmbH aus dem schwäbischen Riesbürg und Siemens unterzeichneten auf der drinktec 2005 einen weitreichenden Partnerschaftsvertrag. Durch die auf Basis jahrelanger Zusammena ...

GI 12-05 8-12 Aus der Eifel in alle Welt
Vorschau
Aus der Eifel in alle Welt Im Gespräch mit den Gerolsteiner Brunnen Schon die Römer, die das Gebiet im Gallischen Krieg besetzten, tranken das Mineralwasser aus Gerolstein. In der Neuzeit begann die Nutzung der Quellen mit der Gründung der Gerolsteiner Sprudel GmbH im Jahr 1888. Heute sind die Gerolsteiner Brunnen führend auf dem deutschen Mineralwassermarkt und exportieren darüberhinaus in 35 Länder weltweit. Der Betrieb mit 790 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 198 Mio. Euro versteht sich dabei aber noch immer als mittelständisches Unternehmen. Die GETRÄNKEINDUSTRIE sprach mit Geschäftsführer Bernd Engelhaupt, Olaf Schenkel, Bereichsleiter Füllbetriebe und Logistik, und Stefan Göbel, Leiter Corporate Communications, über Produkte, Abfüllverfahren, Chargenrückverfolgung und Zukunftsaussichten. (wkl)

GETRÄNKEINDUSTRIE: Gerolsteiner ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Mineralwasser-Produkten und Mineralwasser-Plus-Getränken konzentr ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_05 | 02_05 | 03_05 | 04_05 | 05_05 |
06_05 | 07_05 | 08_05 | 09_05 | 10_05 |
11_05 | 12_05

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim