Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2005/05_05
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 05-05 12-15 Very British
Vorschau
SPECIAL: SPIRITUOSEN

Very British Edle Spirituosen gehören seit eh und je zum Lifestyle der Briten Whisky gehört noch immer zu den beliebtesten Spirituosen Großbritanniens, aber der Umsatz auf der Insel ist rückläufig. Im Ausland dagegen wird Scotch immer besser verkauft: 90 Prozent des in Schottland produzierten Whisky werden exportiert.

S

eit eh und je gehören edle Spirituosen zum Lifestyle der Briten – und mit einem Umsatz von zuletzt über 9 Mrd. Pfund im Jahr, ist der Markt einer der größten Europas. Im Durchschnitt trinken die Briten 3,7 Liter Spirituosen jährlich, was sie 152 Pfund kostet. Im Gegensatz zum übrigen Europa, wo der Konsum eher stagniert, können die Verkaufszahlen mit 2,2 Prozent jährlich ein, wenn auch langsames Wachstum aufweisen. Bei Whisk(e)y dagegen, dem britischen Traditionsgetränk, sind die Absatzzahlen in den letzten Jahren beständig um drei Prozent gesunken, wobei in erster Linie der

Whisky g ...

GI 05-05 16-19 Persoenlichkeit von Welt
Vorschau
SPECIAL: SPIRITUOSEN

Persönlichkeit von Welt Füllstands- und Verschlußkontrolle bei Underberg Verbrauchersicherheit als oberstes Gebot – mit der KHS Metec-Füllstands- und Verschlußkontrolle bleibt Underberg einer Unternehmensphilosophie treu, die seit der Geburt des Underberg Kräuter-Digestifs gilt und von der Verbraucher weltweit profitieren. Herbert Menke, Geschäftsführer bei der KHS Metec GmbH beschreibt nachfolgend Funktionsweise und Nutzen der Anlage.

A

ufmerksamkeitsstark in einer mit Strohpapier umwickelten Portionsflasche kommt der Kräuter-Digestif Underberg als echte Persönlichkeit daher – eine Persönlichkeit mit Weltruf. Denn die weltweite Nummer Eins in der Portionsflasche wird heute täglich von etwa einer Million Menschen auf dem gesamten Globus genossen. Wie viele interessante Erfolgsgeschichten begann auch die UnderbergGeschichte mit einer einfachen Idee. Mitte des 19. Jahrhunderts machte der Firmengründer Hubert Unde ...

GI 05-05 20-22 Ei Ei Ei
Vorschau
SPECIAL: SPIRITUOSEN

Ei, Ei, Ei ... Unified Messaging beschleunigt Verpoortens Prozesse Verpoorten gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten Familienunternehmen in Deutschland. Diese Stellung verdankt die Firma ihrem Qualitätseierlikör, einem ausgefeilten Marketing und innovativer Kommunikationstechnik. Schon sehr früh setzte Verpoorten auf das Thema Unified Messaging, um die Kommunikationskanäle nach innen und außen optimal zu gestalten. Eine tragende Rolle dabei spielt die Unified-Messaging-Lösung MCA ZNVNT der MCA GmbH. Sie integriert sämtliche Kommunikationsdienste der Telekommunikationswelt in die Lotus-Domino-Umgebung von Verpoorten. Ei, Ei, Ei ... Verpoorten, der beliebteste Markeneierlikör der Welt, gehört zum bundesrepublikanischen Wirtschaftswunderinventar wie der Nierentisch oder Ludwig Erhardt. Während der Nieren-

Michael Knauff Gechäftsführer MCA GmbH Gesellschaft für Kommunikationslösungen.

20

· GETRÄ ...

GI 05-05 24-25 Generationenwechsel
Vorschau
SPECIAL: SPIRITUOSEN

Generationenwechsel 20 bis 30jährige sind neue Konsumenten von altem Whisky Bei Whisky denken viele an alte Rauhbeine aus dem schottischen Hochland. Eine aktuelle Studie von TGI Global hingegen zeigt, daß es inzwischen eine völlig neue Generation von Whiskytrinkern gibt. Der Studie zufolge übt Whisky eine überdurchschnittlich starke Anziehungskraft auf junge und trendbewußte Konsumenten zwischen 20 und 30 Jahren aus.

Bettina Brandt Kommunikationsfachfrau, ist als Client Service Director TGI zuständig für Verkauf und Marketing von TGI-Studien im deutschsprachigen Raum.

D

as aktuelle TGI KonsumentenBarometer zeigt, daß es eine völlig neue Generation von Whiskytrinkern gibt. Ergebnisse aus Ländern wie Deutschland, Spanien, Mexiko und Ungarn belegen, daß Whisky mittlerweile eine überdurchschnittlich starke Anziehungskraft auf junge und trendbewußte Konsumenten zwischen 20 und 30 Jahren ausübt. In den eher ...

GI 05-05 26-28 Wenn das Verpacken fremd geht
Vorschau
Wenn das Verpacken fremd geht ... Mit Co-Packing zu neuen Verpackungsformen Lebensmittel sicher, produktschützend wie auch ökologisch vorteilhaft zu verpacken, ist eine Herausforderung, die fundierte technische Kompetenz erfordert. Studien zufolge sind für den Markterfolg eines Produktes mehr und mehr auch marktorientierte und auf Zielgruppen zugeschnittene Verpackungskonzepte entscheidend.

I

nnovative Verpackungslösungen trendkonform auf den Markt zu bringen, muß für Lebensmittelhersteller nicht zwangsläufig hohe Investitionen in Pack- und Abfüllmaschinen bedeuten. Co-Packing bietet hier eine gute Alternative. Unter Co-Packing versteht man die Möglichkeit, Verpackungsleistungen außerhalb des eigenen Unternehmens in Anspruch zu nehmen. Das Schweizer Traditionsunternehmen Bischofszell Nahrungsmittel AG (BINA) gilt als eines der führenden Lebensmittelunternehmen der Schweiz. Der Spezialist bei der Produktion von Säften, TeeGetränken, Fertiggerichten ...

GI 05-05 29 Kurz nachgefragt
Vorschau
Kurz ragt ef g h c na … bei

nd u ß Go r n a f e St Geh n i t Mar

Nie mehr Glas ... Auf alle Fälle aber attraktiv! Aktuelle Fragen zur Getränkeverpackung GETRÄNKEINDUSTRIE: Welche Prioritäten setzen Sie hinsichtlich Design und Qualität von Getränkeverpackungen

Stefan Goß: Als Markenartikler im Segment Spirituosen und Wein legen wir auf beide Aspekte großen Wert. Speziell bei Kartonagen ist die zu erzielende Druckqualität wichtig, da viele unserer Marken oft in der Zweitplazierung stehen und dort für Aufmerksamkeit sorgen sollen. Gleiches gilt für unsere Displays. In beiden Fällen ist aber auch auf Praktikabilität zu achten: Kartons müssen sich leicht und schnell öffnen lassen (ohne ihre Schutzwirkung zu verlieren) und Displays müssen natürlich die Transport- und Handlingtests bestehen. Bei Geschenkpackungen steht das Design im Vordergrund. Hier versuchen wir meist, einen zusätzlichen Zweitnutzen für den Verbraucher zu generiere ...

GI 05-05 30-33 Inszenierte Produkte
Vorschau
Inszenierte Produkte Verpackung soll informieren und verkaufen Der Getränkekarton, für Frischeprodukte meist ein Verbund aus Zellstoff und Polyethylen, für haltbare Produkte mit einem zusätzlichen Anteil Aluminium versehen, hat in den letzten Jahrzehnten vor allem in seiner äußeren Formgebung und mit innovativen VerschlußSystemen viele Weiterentwicklungen erfahren. Neue Produkttechnologien wie „Pouch Systems“ werden aber zunehmend in die Angebotsrange adaptiert.

U

m eine „reine Lehre“ – die der Gestaltung und Verarbeitung von Kartons und Kartonagen für Getränkeprodukte – geht es schon seit einiger Zeit nicht mehr. Gerade im Vorfeld der diesjährigen Fachmesse Interpack in Düsseldorf wurde erneut deutlich, wo aktuelle Schwerpunkte der Hersteller und natürlich auch die ihrer Kunden liegen, wie sich Perspektiven und Trends entwickeln. Die Reise geht, wie Branchenexperten einschätzen, eindeutig in Richtung Verbraucheransprache, Promotion-Ve ...

GI 05-05 34-36 Mini-Trucks Spieltische und WM 2006
Vorschau
Mini-Trucks, Spieltische & WM 2006 Klassische und neue Werbeartikel für die Getränkewirtschaft Man darf sehr gespannt sein, welche verkaufsfördernden Werbemittel die offiziellen FIFA-Partner Coca-Cola und Anheuser-Busch und der DFB-Partner Bitburger rund um die FußballWeltmeisterschaft 2006 einsetzen werden und inwieweit die übrigen Getränkehersteller die WM im eigenen Lande zur Promotion und Verkaufssteigerung ihrer Produkte nutzen wollen. Wir waren deshalb auf den drei europäischen Leitmessen, der BRAU 2004 für die Getränkewirtschaft, der PSI 2005 für die Werbeartikelbranche und der EuroShop/EuroSales 2005 für das POS-Marketing und haben nach den vorauseilenden Schatten dieses Mega-Sport- und Wirtschaftsereignisses Ausschau gehalten. Dabei haben wir ein völlig neuartiges Fußballwürfelspiel mit dem Titel „Kick & Rush“ entdeckt, sind auf andere Spiele als Kastenzugaben sowie Werbe- und Streuartikel bedruckt mit Fußballmotiven gestoßen und haben noch mehr Mini-Truc ...

GI 05-05 37-39 Mobile Werbebotschaften
Vorschau
Mobile Werbebotschaften Außenwerbung an Verkehrsmitteln bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten „Tourist: Please order this:“ gefolgt vom Bild einer Astra 0,33 Liter Flasche auf dem Dach eines Hamburger Taxis oder der an der Ladebordwand eines Lkws stehende Satz: „Wieder Mal nur Flaschen unterwegs“ – sicherlich Bilder und Schriftzüge, die jedem Verkehrsteilnehmer schon einmal aufgefallen sind. Außenwerbung an Verkehrsmitteln ist auch in der Getränkeindustrie zu einem probaten Mittel geworden, um potentielle Kunden aufmerksam zu machen. Ob am Lkw des eigenen Fuhrparks, an Bussen oder am Triebwagen eines Zuges – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Der folgende Beitrag gibt an ausgewählten Beispielen einen kurzen Überblick über wichtige Ansprechpartner, umgesetzte Konzepte und Dienstleister, die Außenwerbung an Verkehrsmitteln umsetzen.

D

er Fachverband Außenwerbung e. V. ist die Interessenvertretung jener Firmen, die im Out-of-Home ...

GI 05-05 3 Abstimmung
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Abstimmung Studenten fit fürs internationale Parkett Die deutschen Hochschulen tragen nicht unwesentlich zum weltweit positiven Image der deutschen Brau- und Getränkeindustrie bei. Bei einem Besuch des EBC-Kongresses 2003 in Dublin entwickelten wir spontan die Idee, herausragenden Studenten durch Sponsoring die Teilnahme an ansonsten unerschwinglichen internationalen Kongressen zu ermöglichen. Wir haben die Idee umgesetzt und werden je zwei von den Universitätsgremien der TU-Berlin/VLB bzw. der TU-MünchenWeihenstephan ausgewählte Studenten die Reise nach Prag zum 30. EBC-Kongreß ermöglichen. Um die internationale Kompetenz der deutschen Institute zu unterstreichen, wurde neben einem deutschen auch jeweils ein ausländischer Student gefördert. Nun mögen Sie einwenden, daß der EBC-Kongreß bier- und wissenschaftslastig ist. Richtig! Aber gibt es nicht auch im Bereich der alkoholfreien Getränke ...

GI 05-05 41-43 Praktische Loesung sichert Zukunft
Vorschau
Praktische Lösung sichert Zukunft Integrierte ERP-Branchensoftware als Basis zur Umsetzung der EU-Verordnung

Die effiziente Unternehmensführung mit integrierter Rückverfolgung nach EU VO 178/2002 ist ein komplexes Thema, das spezielle Lösungen erfordert. CSB-System, Spezialist für EDV-Komplettlösungen für die Getränkeindustrie, entwickelt bereits seit mehreren Jahren die nötigen Software-Applikationen.

A

ufgrund der aktuellen gesetzlichen Regelungen und der wachsenden Anforderungen des Handels nimmt die Rückverfolgbarkeit von Produkten und Komponenten einen überaus hohen Stellenwert ein. Eine rationelle, lückenlose Erfassung und Dokumentation von Daten der Material- und Warenwirtschaft ist nur durch die Integration aller Prozesse möglich. Nur so kann ein transparenter Nachweis über Herkunft und Verwendung aller Produkte geführt werden. Die Anforderungen und Normen internationaler Standards (EU VO 178/2002, International Food Standard ...

GI 05-05 44-45 Qualitaet bis ins Detail
Vorschau
Qualität bis ins Detail Kennzeichnungstechnik zur Rückverfolgbarkeit sichert Produktqualität Zur Sicherung der Produktqualität war beim Mineralbrunnen Rhönsprudel seit jeher eine Kennzeichnungstechnik zur Rückverfolgbarkeit unabdingbar. In diesem Bereich begann die Zusammenarbeit mit Bluhm Systeme zunächst mit der Kennzeichnung von einzelnen PET-Flaschen mit dem Kleincodierer Linx 6800. Aufgrund der positiven Erfahrungen wurden sukzessiv weitere Beschriftungssysteme integriert.

D

er Mineralbrunnen RhönSprudel besteht seit 1781 und zählt heute zu den Top 12 der 320 Mineralbrunnen in Deutschland. Er ist weit über die RhönRegion hinaus bekannt. Diese Position liegt in der Qualität und Vielfalt der Produkte begründet und ist natürlich auch der Lohn für weitsichtiges Management und den Mut zu Innovation und Expansion. Seit 1911 ist der Mineralbrunnen in Familienbesitz. Von Generation zu Generation wurde nicht nur das gesammelte Wissen im Brunnenhandw ...

GI 05-05 46-47 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

wafg mahnt erneut Ergänzung der Verpackungsnovelle zum Einwegpfand an

Werbeverbote lösen keine Probleme Das Bild des dicken Kindes mit Fast Food und Softdrink geistert immer wieder durch die Medien. Es spiegelt den Versuch wider, das Problem Fettleibigkeit (Obesity) auf die Beschaffenheit bestimmter Lebensmittel zu reduzieren. Verbraucherschutzministerin Renate Künast hat jüngst, bei der Vorstellung eines Ratgebers für gesunde Ernährung in Form einer neu aufgelegten dreidimensionalen Lebensmittelpyramide, zuckerhaltige Getränke als die „wahren Dickmacher“ identifiziert und gefordert, Werbung für Limonaden zu verringern. Auf der Europäischen Ebene hat Verbraucherschutzkommissar Markos Kyprianou zuvor von WERNER WITTING der Lebensmittelindustrie eine Selbstbeschränkung binnen eines Jahres gefordert, andernfalls Hauptgeschäftsführer Wirtschaftsvereinigung drohe ein Werbeverbot ge ...

GI 05-05 48-49 Doemens News
Vorschau
News Ringversuche – eine effektive Methode zur Überprüfung der Leistungsfähigkeit des eigenen Qualitätssicherungslabors Die konsequente Qualitätskontrolle in einem getränkeherstellenden Betrieb umfaßt viele Tätigkeiten. Regelmäßige Kalibrierung der Meßgeräte, geschultes Personal, Kenntnis und Gebrauch einschlägiger Analysenvorschriften sind Grundvoraussetzungen für eine verantwortungsvolle und zuverlässige Qualitätskontrolle. Und trotzdem sind diese Maßnahmen oftmals nicht ausreichend. Woher weiß ein Laborleiter, ob der gerade gemessene Wert auch tatsächlich dem „wahren“ Wert entspricht oder diesem zumindest ziemlich nahe kommt Wie kann ein Laborleiter die Genauigkeit einer bestimmten Analysenmethode beurteilen Die tatsächliche analytische Leistung eines Labors kann nur durch Vergleich mit anderen Laboratorien im Rahmen von Ringanalysen überprüft werden. Diese Qualitätsüberprüfung hat in jüngster Vergangenheit stark an Bedeutung gewonnen, da neben der ...

GI 05-05 50-51 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT Bionade: Neue Sorte Ingwer-Orange Bei Bionade gibt es eine neue Geschmacksrichtung: Ingwer-Orange. Damit wird das Geschmacksspektrum der „Kultbrause“ (Manager-Magazin) um eine asiatischfruchtige Variante erweitert. Geschäftsführer Peter Kowalsky: „Wir haben ganz bewußt das Ungewöhnliche, also Ingwer, mit dem Bekannten, der Orange, kombiniert. Was bei den bisherigen Geschmacksrichtungen (Litschi, Holunder und Kräuter) gilt, trifft auch für die neue Geschmacksrichtung zu: Es ist wohltuend, weil das Erfrischungsgetränk in einem aufwendigen Brauverfahren hergestellt wird – und das nach eigenem Reinheitsgebot, versehen mit dem Bio-Siegel der Europäischen Union.“ Bei der Gärung von Wasser und Malz entsteht die besonders verträgliche Gluconsäure, die zum Beispiel auch in Honig enthalten ist. Bereits ein Liter deckt den halben Tagesbedarf an lebenswichtigen Mineralien ab.

Steinsieker Wellness-Trio Steinsieker hat seine innovativen Wellness ...

GI 05-05 52 Alkoholindustrie
Vorschau
ALKOHOLINDUSTRIE ChampagnePreis für Lebensfreude an Thomas Gottschalk

Asbach Cola-Glas als On-pack

Zum siebten Mal wurde der von der Vereinigung der Champagnehäuser und Champagnewinzer (CIVC) in Epernay gestiftete Preis verliehen. Geehrt werden damit Persönlichkeiten, die sich nach Meinung der Jury um die Lebensfreude in Deutschland in besonderem Maße verdient gemacht haben.

Für Asbach Cola gibt es seit einiger Zeit das Original Asbach Cola-Glas. Im Rahmen einer neuen Asbach-Promotion findet sich dieses Glas jetzt als attraktives On-pack auf einem großen Teil der Asbach Uralt Flaschen. Hinzu kommt ein Einleger mit vielen Informationen und einem Bestellcoupon für weitere Gläser. Diese Aktion soll nicht nur für noch mehr Aufmerksamkeit und Interesse beim Verbraucher sorgen, sondern auch den Asbach-Absatz im Lebensmittelhandel fördern.

Das kann man vom diesjährigen Preisträger, dem Entertainer Thomas Gottschalk, mit Fug und Rec ...

GI 05-05 54-55 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Betriebsreinigung von IP Gansow Auf innerbetrieblichen Transportwegen lagern sich sehr schnell Metallspäne, Farbreste, Öle, Fette, Reifenabrieb oder anderer produktionsbedingter Schmutz ab und bilden eine zähe Schicht, die Transportwege regelrecht zu Rutschbahnen werden läßt. IP Gansow bietet „Erste Hilfe“ an: Moderne Industriefußböden, besonders innerbetriebliche Transportwege, sind in aller Regel mit Scheuersaugmaschinen zu reinigen. Die Titan 142 BF 82 ist eine Aufsitz-Scheuersaugmaschine, die sich durch ihre robuste Ausstattung im betrieblichen heavy-dutyEinsatz bewährt hat. Die notwendige Reinigungs-Qualität der batteriebetriebenen Maschine wird durch freipendelnd aufgehängte Bürstenköpfe und eine leistungsstarke Turbine gewährleistet. Durch eine auf die Maschine abgestimmte Reini-

Unternehmensberatung H.Handwerk hilft Kosten senken

gungschemie wird nicht nur eine Auflösung des Oberflächenschmutzes erreicht, sondern au ...

GI 05-05 6-7 Getraenke-Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A Internationaler DLG-Qualitätswettbewerb für Fruchtgetränke 2005 128 Apfelsäfte, 58 Fruchtnektare, 88 Fruchtsaftgetränke, Obstund Fruchtweine, Gemüsesäfte, Fruchtschorlen und Eistee: Das sind nur einige populäre Produktgruppen, die sich in diesem Jahr dem Experten-Urteil im DLG-Qualitätswettbewerb stellen. Mit 424 Produkten, darunter Top-Marken der deutschen und internationalen Getränkebranche sowie zahlreiche regionale Hersteller, zeichnet der Qualitätstest ein repräsentatives Bild des Qualitätsniveaus der Produktgruppe Fruchtgetränke. Die steigenden Teilnehmerzahlen am Wettbewerb spiegeln den anhaltenden Aufwärtstrend bei alkoholfreien Getränken wider. Neben umfangreichen Laboranalysen und Deklarationskontrollen der Verpackungen liegt der Schwerpunkt in der Qualitätsbewertung des DLG-Testzentrums Lebensmittel auf der sensorischen Analyse der Produkte: 40 Experten beurteilten am 25. und 26. April die Produkte nach dem sensorischen Bewertungsverf ...

GI 05-05 8-11 Trends bei Hochprozentigem
Vorschau
Trends bei Hochprozentigem Pro-Kopf-Verbrauch für hochgeistige Spirituosen liegt in Deutschland bei rund 5,9 Liter Die deutsche Alkoholindustrie erlebt keine leichten Zeiten. Nach der Sondersteuer auf Alkopops ist der Branche eine Einnahmequelle weggebrochen. Jetzt versuchen die Anbieter mit neuen, trendigen Produkten, aber auch mit Blick auf ihre altbewährten Klassiker die Verbraucher bei Laune zu halten.

E

igentlich nimmt der Alkoholkonsum traditionell in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu. So war es jedenfalls bisher. Doch die Zeiten haben sich geändert. Schon seit Jahrzehnten dümpelt in Deutschland der Alkoholkonsum auf leicht rückläufigen Werten. Selbst der einst im Osten Deutschlands hochgeistige Konsum hat sich seit der Wende den niedrigeren westlichen Werten angepaßt. Rund 5,9 Liter beträgt heute der hochgeistige deutsche Pro-KopfVerbrauch. Mit über 800 Mio. Flaschen à 0,7 Liter ist der deutsche Spirituosenmarkt im EU-Ländervergleich aber ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_05 | 02_05 | 03_05 | 04_05 | 05_05 |
06_05 | 07_05 | 08_05 | 09_05 | 10_05 |
11_05 | 12_05

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim