Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2016/02_16
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 02-16 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Mindelburg Schloss

Recycling – aber mal für die Gesundheit Mülltrennung, Mehrwegsystem, Pfandrückgabe – mit diesen Begriffen ist vor allem der Aspekt „Umweltschutz“ verbunden. In allen Belangen ging es bislang vornehmlich darum, unseren blauen Planeten für die Zukunft ein paar Jahre länger bewohnbar zu machen. Ein hehres Ziel, dem sich keiner verweigern sollte. Doch wie wäre es zum Beispiel, wenn diese Bemühungen nicht nur langfristig zu einem Ergebnis führten, sondern direkt etwas bewirken würden „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ heißt eine Aktion des eigens dafür gegründeten Vereins Deckel drauf e.V. Initiator ist Dennis Kissel, Chef der Abfallwirtschaft Südholstein in Lanken. Im Sommer 2014 startete das Projekt, möglichst viele Schraubverschlüsse von PET-Flaschen zu sammeln, an dem sich mittlerweile Schulen, Kitas, Vereine aber auch Privatpersonen ...

GI 02-16 06-07 Getraenke Welt
Vorschau
gilt die Empfehlung für alle DBL-Kollektionen, die nach DIN 10524 aufbereitet werden. Das Siegel wird für ein Jahr vergeben.

GETRANKE-WELT Bad Liebenwerda: Neue IFS-Zertifizierung

BVLK empfiehlt DBL „Empfohlen vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure Deutschlands e.V.“ – galt diese Auszeichnung bereits für die Hy­ gienekleidung Euroclean in Verbindung mit dem DBL-Mietservice, geht der BVLK jetzt noch einen Schritt weiter.

Die Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH hat die Zertifizierung nach dem International Featured Standard-Food (IFS-Food) erneut mit Erfolg abgeschlossen. Mit der Übergabe des IFS-Zertifikats bestätigt das prüfende Unternehmen TÜV Rheinland dem Mineralbrunnen sein Qualitätsniveau als Produzent und bescheinigt den Produkten der Mineralquellen ein größtmögliches Maß an Lebensmittelsicherheit. Die Auditierung der renommierten unabhängigen Prüfstelle wurde im September 2015 durchgeführt. Mit dem aktuell bekan ...

GI 02-16 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

2016 – ein spannender Ausblick D

Wirtschaftliche Rahmenbedingungen

as Jahr 2015 ist Geschichte. Nach dem Jahreswechsel gilt es nun, den Blick nach vorn zu richten. Ungeachtet der anfänglichen Turbulenzen am Ak­ tien­markt, blicken die Ökonomen grund­ sätzlich optimistisch ins neue Jahr. Die Stimmung auf der Verbraucherseite ist anhaltend positiv. Basis ist die ausge­ zeichnete Beschäftigungssituation; zu­ dem haben die Konsumenten real mehr Geld denn je im Portemonnaie. Der private Konsum sollte daher aber­ mals wichtige Stütze des Wirtschafts­ wachstums sein, wo bis zu zwei Pro­ zent Steigerung möglich sind. Doch alle Einschätzungen hängen davon ab, dass die Rahmenbedingungen weiter­ hin positiv bleiben. Heiß hergehen könnte es im Sommer. Nicht wegen erneuter Hitzerekorde, sondern wegen des Referendums über den Verbleib Großbritanniens in der EU. Ein Brexit könnte für Turbulenzen sorgen. Eben­ falls spannen ...

GI 02-16 10-12 Aus der Not einen Erfolg gemacht
Vorschau
Aus der Not einen Erfolg gemacht Kematec Kellereitechnik feiert 25-jähriges Jubiläum Gestartet im Keller des Elternhauses, wurde bei der Firma Kematec Kellereitechnik 2015 gerade die neue Produktionshalle am heutigen Firmensitz in Teningen fertiggestellt. Geschäftsführer und Firmengründer Erwin Dages kann auf 25 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Im Interview mit der GETRÄNKEINDUSTRIE erinnert er sich, wagt aber auch den Blick in die Zukunft. GETRÄNKEINDUSTRIE: Sehr geehrter Herr Dages, seit 25 Jahren stehen Sie nun an der Spitze der Kematec Kel­ le­ reitechnik GmbH. Einem Unternehmen, das Sie quasi aus der Not heraus gegründet haben. Wie kam es damals dazu Erwin Dages: Wir haben die Firma Kematec zu dritt gegründet. Konrad Kunzweiler, Helmut H. Schwill und ich. Wir waren bei der Firma Otto-Sick KG beschäftigt, die in Konkurs ging. Somit waren wir vor die Frage gestellt, wie es beruflich mit uns weitergeht und wir entschieden uns für die Selbstständigkeit.

W ...

GI 02-16 13 Zur Person
Vorschau




ZUR PERSON Ihre Charaktereigenschaften (positive und negative) Empathisch, bodenständig, genau – manchmal zu genau und ungeduldig Welche Gabe würden Sie gerne besitzen Geduld ist bei mir etwas unterentwickelt, davon könnte ich mehr vertragen. Was begeistert Sie an der Branche, was regt Sie auf Wir haben das Glück, in der Getränkebranche mit großartigen Produkten zu arbeiten und uns mit vielfältigen Technologien zu beschäftigen. Das führt zu immer wieder neuen Herausforderungen. Leider wird in vielen Unternehmen viel zu sehr in Mengenentwicklung mit Effizienzdimensionen gedacht, statt Qualität, Konsumentenbedürfnisse, Prozesse und Effizienz so zu synchronisieren, dass profitable Produkte entstehen, mit denen die Unternehmen wachsen können.

Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf das rein beruflich orientierte Gespräch. Die GETRÄNKEINDUSTRIE stellt auf dieser Seite bekannte Personen der Branche nicht nur mit i ...

GI 02-16 14-15 Gruenes Licht fuer Wiederverwertung
Vorschau
Grünes Licht für Wiederverwertung Danpower Gruppe macht aus PET-Flaschen und Getränkekartons Biogas In Bad Köstritz steht eine von insgesamt 25 Biogasanlagen der Danpower Gruppe. Hier werden überschüssige, verpackte und unverpackte Lebensmittel oder die, deren Verfallsdatum erreicht ist, sinnvoll in Energie gewandelt. Transporter liefern dafür täglich unter anderem palettenweise PET-Flaschen und Getränkekartons mit Saft, Milch oder ähnlichen Stoffen. Die Aufgabe, diese zu entleeren und zu verdichten, übernimmt die FluidEx 600 von HSM.

D

er Kipper des Containerfahrzeugs fährt hoch. In Minutenschnelle ent­ leert sich die Ladung von Lebensmittel­ reststoffen und startet ihren Gang zur Verwertung. „Energie für morgen“ lautet nicht umsonst der Slogan der Danpo­ wer Gruppe. Das Unternehmen sieht im Bereich Biogas einen entscheidenden Wachstumsfaktor der Zukunft. Derzeit sind 25 Biogasanlagen in Be­ trieb, eine davon steht in Bad Köstritz  / T ...

GI 02-16 16-18 Die Umwelt geht vor
Vorschau
Die Umwelt geht vor Solarpark, Ökogas  &  Co. – Ensinger Mineral-Heilquellen wirtschaften nachhaltig Durch umfassende Kontrollen und Zielvorgaben anhand eines internen Balanced Scorecard Systems steigert das Unternehmen Ensinger Mineral-Heilquellen kontinuierlich die Energieeffizienz: Von 2007 bis 2014 gelang es, diese um rund 15 Prozent zu erhöhen. Seit 2014 nutzt die Produktion ausschließlich erneuerbare Energien wie Naturstrom und Ökogas aus der organischen Reststoffverwertung. Bis zum Jahr 2022 soll der gesamte Strombedarf aus eigenen regenerativen Quellen stammen. Darüber hinaus investiert der Hersteller in energiesparende Systeme wie Elektrofahrzeuge und die LED-Technologie.

„Unser Unternehmen verbraucht Ener­ gie und Ressourcen. Deshalb sorgen wir kontinuierlich dafür, ein steigendes Maß an Energie und Ressourcen ein­ zusparen und bevorzugen regenerative Energiequellen“, erklärt der Manage­ mentbeauftragte von Ensinger für Qua­ lität, Um ...

GI 02-16 19 Hyper oeko mobil
Vorschau
Hyper, öko, mobil Verpackungstrends für 2016 Mintel’s Experten aus aller Welt haben sechs zentrale Trends identifiziert, die in diesem Jahr den globalen Verpackungsmarkt beeinflussen werden, und erläutern ihre Bedeutung für Verbraucher und Marken. „Der Digitaldruck, der „hyper“-persönliche Erfahrungen schafft; eindeutige Botschaften auf Etiketten, die durch Markentransparenz Vertrauen schaffen; umweltfreundliche Verpackungen, die soziales Bewusstsein fördern; eine neue Generation von Öko-Hybriden, die praktisch und gleichzeitig auffallend sind; Verpackungen in den richtigen Größen, die den heutigen Verbraucherbedürfnissen entgegenkommen; und mobile Technologien, die innovative Verpackungen unterstützen. Das sind die Trends, die unserer Meinung nach im Jahr 2016 für Verbraucher wichtig sein werden“, ist sich David Lutten­ berger, Global Packaging Director bei Mintel, sicher.

Digitale Evolution Laut einer Umfrage von Mintel ist schon jetzt beinahe ein ...

GI 02-16 20-25 Kuemmerling weit mehr als Kraeuterlikoer
Vorschau
Kuemmerling – weit mehr als Kräuterlikör 13. IfGB-Forum Spirituosen und Brennerei diskutiert Export, Fasslagerung und Authentizität in Mainz Das 13. IfGB-Forum Spirituosen und Brennerei zog im September 2015 rund 120 Experten von Spirituosenherstellern und Brennern, Ethanolproduzenten und Zulieferern nach Mainz. Vertreten waren sowohl die Großen wie Gastgeber Kuemmerling, Berentzen und Borco, als auch kleine und mittelständische Unternehmen wie die Birkenhofbrennerei und die Meissener Spirituosenmanufaktur. Die Teilnehmer stammten aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norditalien, aber auch aus Großbritannien und Frankreich.

S

pirituosenhersteller müssen sich vielfältigen Herausforderungen stellen, vom leichten Rückgang des ProKopf-Verbrauchs über die Spirituosenverordnung bis hin zur Produktpiraterie. Das IfGB-Forum bietet eine interdis­ ziplinäre Diskussionsplattform, auf der mit renommierten Referenten Probleme erörtert und Lösu ...

GI 02-16 26-30 Ressourcen schonen
Vorschau
Ressourcen schonen Wiederverwertung von Wasser in der Getränkeindustrie Wasser wird in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie für vielfältige Anwendungen eingesetzt, z. B. als Zusatzwasser für Kühltürme und Speicher, für die Anlagenreinigung und als Zutat in der Warenproduktion. Das Wasser kann dabei auf verschiedene Weise bereitgestellt werden, durch den Anschluss an ein öffentliches Versorgungsnetz, eine natürliche Wasserquelle in der näheren Umgebung (z. B. einem Grundwasserbrunnen) oder eben durch die Wiederverwertung des vorhandenen Abwassers aus dem Produktionsprozess durch erweiterte Aufbereitungsverfahren bei gleichzeitig reduziertem Trinkwasserbedarf.

W

eil Wasser für die Lebensmittelund Getränkeindustrie unverzichtbar ist, lässt sich durch die Wiederverwertung die Wasserverbrauchsrate eines Unternehmens reduzieren. Für viele Unternehmen nimmt die Was­ serwiederverwendung heute oberste Prio­ rität ein. Sie hilft bei der Erreichu ...

GI 02-16 31 Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
RECHTSFRAGEN AUS DER PRAXIS

Wettbewerbsverbote richtig vereinbaren Der Wettbewerb um gute Fach- und Führungskräfte wird immer härter. Entscheidendes Auswahlkriterium für Arbeitgeber sind neben passenden Qualifikationen auch lohnende Markt- und Kundenkontakte. Viele Unternehmen fürchten das Abwerben qualifizierter Kräfte und suchen mit Wettbewerbsklauseln in Arbeitsverträgen Schutz. Häufig wähnen sich Firmen mit Wettbewerbsabreden in trügerischer Sicherheit, warnt die Wirtschaftskanzlei WWS aus Mönchengladbach. Viele Vereinbarungen sind streitanfällig und können zu hohen Entschädigungszahlungen führen. Der Gesetzgeber zieht für die Ausgestaltung von Wettbewerbsklauseln enge Grenzen. Die Folge: Nicht jede Regelung ist arbeitsrechtlich verbindlich. „Eine Wettbewerbsabrede darf das berufliche Fortkommen ehemaliger Arbeitnehmer nicht unverhältnismäßig erschweren“, betont Rebekka De Conno, Rechtsanwältin der WWS. Alle Regelungen müssen schriftlich verei ...

GI 02-16 32-33 Ambivalent und konsequent
Vorschau
Ambivalent und konsequent inkonsistent Der moderne Konsument befindet sich im Wandel Dass sich unser Konsumverhalten bei Nahrungsmitteln und Getränken in einem fundamentalen Wandel befindet, müssen selbst Traditionalisten mehr oder weniger freudig akzeptieren. Wie in vielen anderen Lebensbereichen auch, kristallisieren sich vielfältige Lebenskonzepte und Konsumvorlieben heraus, die teilweise nicht gegensätzlicher sein könnten. So steigt die Nachfrage nach regionalen und nachhaltigen Lebensmitteln ebenso wie für Convenient-Produkte für die schnelle Mahlzeit zwischendurch; vegane oder vegetarische Produkte sind der Renner, gleichzeitig erlebt ein stilvolles und fleischlastiges BBQ eine Renaissance. Der Verbraucher ist mehr denn je ein hybrider Konsument.

D

ie Zahl der Vegetarier in Deutschland wächst rasant. Laut Bundesernährungsministerium hat sich die Zahl derer von einem Prozent der Bevölkerung im Jahr 2007 auf zwei Prozent im Jahre 2014 verdoppelt. ...

GI 02-16 34-36 Meilensteine setzen
Vorschau
Meilensteine setzen Interview mit Movex-Geschäftsführer Sergio Marsetti Seit über zehn Jahren bietet die Firma Movex innovative Produkte einschließlich Ketten und Modulbändern, Kurven, Kettenrädern, Umlenkrollen und Flanschlagern an. Das Unternehmen mit Sitz in Italien entwickelt und fertigt für den umfassenden und komplexen Sektor der Getränkeindustrie kundenspezifische Handhabungskomponenten für die unterschiedlichsten Marktanforderungen: Die Produkte und Lösungen reichen von Lebensmitteln bis zur Automobilindustrie, von der Verpackung bis zur Prozessautomatisierung. Die GETRÄNKEINDUSTRIE sprach mit Eigentümer und geschäftsführendem Gesellschafter Sergio Marsetti über sein Unternehmen, die Produkte, Anforderungen in Bezug auf die Branche und Zukunftsaussichten. GETRÄNKEINDUSTRIE: Movex ist eine dynamische und flexible Firma, die aus einer engen Partnerschaft zwischen etablierten, seit über zehn Jahren in der industriellen Produktion tätigen Unternehmen entstanden ...

GI 02-16 36 Werbung in Zahlen
Vorschau
rung für die Verpackungsindustrie vorgestellt. Durch die spezielle Führung in Kombination mit Materialien für den Trockenlauf reduzieren wir signifikant die Geräuschemissionen in Förderanlagen. Ferner haben wir die gelagerte Transferplatte für kleine Übergänge vorgestellt. Sie ermöglicht klare Reibungsreduzierungen mit der Folge von Energieeinsparungen. Unsere in Viernheim auf der modernsten Produktionsanlage hergestellten Edelstahl-Scharnierbandketten gewähren aufgrund eines optimierten Designs längste Lebensdauer. Die optimierte Konstruktion unseres neuen „low back pressure“-Modulbandes ermöglicht bei gleichbleibender Funktionalität eine Kostensenkung. GI: Movex produziert seit kurzer Zeit im hessischen Viernheim Edelstahl-Scharnierbandketten. Was sind die Vorteile dieses Produktes aus Hersteller-, was aus Endkundensicht

Vergleich zu den Wettbewerbsprodukten deutlich längere Lebensdauer und Haltbarkeit. GI: Warum hat sich Movex entschieden, in Deutschl ...

GI 02-16 37 CO2 Bonus
Vorschau
CO2-Bonus Lupinen-Drinks im Getränkekarton Blaue Süßlupinen sind mit ihren weiß blühenden Dolden nicht nur hübsch anzusehen, sondern sie wecken aktuell auch das Interesse der Lebensmittelbranche.

F

orscher des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) in Freising und Prolupin haben einen Weg gefunden, aus den Samen von Lupinen das rein pflanzliche und einzigartige Lupinenprotein-Isolat (LPI) herzustellen, welches tierischen Prote­ inen ähnelt. Für dieses innovative Verfahren erhielten die Forscher den Deutschen Zukunftspreis 2014.

Weniger Alkaloide Im alten Ägypten, Griechenland und Südamerika galten Lupinensamen als hochwertiges Grundnahrungsmittel. Aufgrund ihrer Bitterstoffe verloren sie jedoch im Lebensmittelbereich ihre Bedeutung. Durch Züchtungen wurde Anfang des 20. Jahrhunderts die Blaue Süßlupine mit deutlich weniger Alkalo­ iden entwickelt. Mit einem Anteil von 36 bis 48 Prozent sind Lupinensamen äu ...

GI 02-16 38-39 Das Auge trinkt mit
Vorschau
Das Auge trinkt mit Adelholzener Alpenquellen bringt erste 0,5-Liter-Designflasche auf den Markt Neues innerhalb der Branche zeigen die Adelholzener Alpenquellen: Mit dem Rollout ihrer 0,5-Liter-Individual-Glasflasche stehen sie erneut als Vorreiter da, wie schon zuvor bei der Markteinführung der „großen Schwester“ (0,75 Liter). Das Design von Flasche, Etikett und Kasten kommt erneut von Christoph Petersen Design; die Hamburger verantworteten bereits über Jahre hinweg diverse Entwicklungen für das bayerische Unternehmen.

G

las ist im Trend, das stellten die Adelholzener Alpenquellen spätestens fest, nachdem sie im Jahr 2011 ihr erstes Individual-Glasgebinde auf den Markt brachten. Nicht als Ersatz, sondern ergänzend zur 0,7-Liter-GDB-Brunnenflasche, wagten sich die Bayern mit einer Designflasche an die Endverbraucher und folgten damit einerseits deren Wunsch nach Natürlichkeit und Umweltbewusstsein, andererseits aber auch dem Trend zum Cocooning: De ...

GI 02-16 40-41 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Mit Rückenwind und Innova­tionen in ein erfolgreiches Jahr Die Zeichen für unsere Branche stehen gut: Die Konjunktur ist stabil, die Haushaltseinkommen steigen leicht. Die Sommer-Events Fußball-Europameisterschaft und Olympia werden erfahrungsgemäß den Durst der Fans stimulieren und damit auch die Getränkeabsätze sprudeln lassen. Neue Trends und die anhaltende Innovationsfreude der Hersteller sorgen in vielen Segmenten unserer Branche für zusätzlichen Rückenwind. Diesen Rückenwind möchten wir auch für den neuen Internetauftritt der wafg nutzen. Mit neuem Konzept und in zeitgemäßem Patrick Kammerer Design präsentiert sich die wafg seit wenigen Präsident Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Wochen online seinen Mitgliedern, der FachGetränke e.V. (wafg) welt und allen Interessierten. Unser Hauptziel in der Kommunikation ist es, den Dialog mit diesen Gruppen zu fördern. Besonderes Augenmer ...

GI 02-16 42-43 Doemens News
Vorschau
Verehrte Leserinnen, verehrte Leser, dass die Herausforderungen im Deutschen Biermarkt weiter zunehmen, ist unbestritten. Ebenso wenig, dass mittelständische Brauereien dabei noch mehr unter Druck kommen. Um sich davon abzugrenzen, gibt es Stellschrauben, die als Erfolgsfaktoren nachhaltig die positive Unternehmensentwicklung beeinflussen. Eines der stärksten Instrumente ist die schlagkräftige, hocheffiziente Vertriebsorganisation. Zumal ausnahmslos alle Absatzkanäle von starken Herausforderungen betroffen sind. Wie meine jahrelange Praxis immer wieder zeigte, werden jedoch relevante Markt- und Kundenpotenziale vielfach kaum ausgeschöpft. Das heißt, die Vertriebsleistung verfügt oftmals noch über erhebliche Reserven, die sich tatsächlich ohne große Investitionen, aber relativ schnell und nachhaltig, wirksam mobilisieren lassen.

Gräfelfinger Praxistage Zum vierten Mal in Folge finden am 3. und 4. März 2016 die Gräfelfinger Praxistage statt. Standen bei den let ...

GI 02-16 44-45 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN Neuauflage zum Jahresbeginn

Yamazaki Sherry Cask 2016

Steinsieker Naturell in der Glasflasche

Ein Highlight wartet laut Pernod Ricard gleich zum Jahresbeginn auf alle Gin-Liebhaber: Eine exklusive Neuauflage des „Crown Jewel“ von Beefeater. Ein erstklassiger Gin, der sowohl im Aroma als auch im Geschmack punktet, wie es heißt: Beefeater wird aus insgesamt neun sorgfältig aufeinander abgestimmten Botanicals von Master-Destiller Desmond Payne komponiert. Beim „Crown Jewel“ kommt Grapefruit als Zutat dazu, was der Qualität eine frische Zitrusnote verleihen soll.

In seiner Whisky Bible 2015 kürte der anerkannte Whiskyexperte Jim Murray den Yamazaki Sherry Cask 2013 als ersten japanischen Whisky überhaupt zum „besten Whisky der Welt“. Inspiriert von diesem Single Malt hat Yamazakis Chief Blender Shinji Fukuyo einen Teil als Basis verwendet, um eine neue Premiumedition zu kreieren – den streng limitie ...

GI 02-16 46 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Onpack-Promotion von Sierra Tequila Seit diesem Monat ist jede Ak­ tions­ flasche Sierra Tequila mit ei­ ner Sierra Café 0,04-Liter-Minia­ tur als Gratiszugabe im deutschen und österreichischen Markt erhältlich. In Deutschland befindet sich die Café-Miniatur an Sierra Tequila Silver-Flaschen, in Österreich an Sierra Tequila ReposadoFlaschen.

Unternehmensschriftzug und vom berühmten Logo des Mailänder Traditionshauses geziert, wie es heißt. Das Shotglas knüpft laut Unternehmen an die global schnell steigende Nachfrage nach Fernet-­ Branca Pur an und bietet die Möglichkeit zur stilechten Darreichung im Hausgebrauch. Die aufmerksamkeitsstarke Inpack-Promotion wird, solange der Vorrat reicht, in Deutschland und Österreich dem Lebensmitteleinzelhandel auf 48er-Aktionsdisplays und als 6erKartons angeboten. Weitere Informationen unter: www.fernet-branca.de

Neuer Lipton-Film für mehr Offenheit Der erst vor wenigen Monaten auf den M ...

GI 02-16 47 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Rhodius: Frauke Helf erweitert GF

Susanne Peiricks neu beim Schoeller Werk

VLB-Forschungsinstitut: Dr. Harms stellt sich neuen Aufgaben

Frauke Helf ist zum 1. Januar 2016 in die Geschäftsführung der Rhodius Mineralquellen und Getränke GmbH  &  Co. KG aufgerückt.

Neue Geschäftsfelder, internatio­ nale Märkte und Anwendungsgebiete erschließen sowie das operative Geschäft ausbauen – das sind die Ziele von Susanne Peiricks, die seit Januar 2016 die Abteilung Business Development &   Marketing beim Schoeller Werk leitet. Sie bringt mehr als 20 Jahre Führungserfahrung im internationalen Spezialstahlgeschäft mit.

Der Leiter des neuen VLB-Forschungsinstituts für Spirituosen, Analyse­ technologie und Sensorik hat zum 31. Januar 2016 die VLB Berlin verlassen. Dr. Diedrich Harms war von 2006 bis 2015 Leiter des VLB-­ Zentrallabors und zuletzt Leiter des neuen VLB-Forschungsinstituts für Spirituo ...

GI 02-16 48-50 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Centec: Messtechnik und Prozessanlagen Centec bietet vollautomatische, rahmenmontierte Prozessanlagen und hoch präzise Messtechnik aus einer Hand. Mit eigenen Tochtergesellschaften auf allen Kontinenten und einem Netzwerk qualifizierter Vertriebs- und Servicepartner ist das Unternehmen laut eigener Aussage weltweit bestens aufgestellt und immer in der Nähe der Kunden. Für die weitere Entwicklung des chinesischen Marktes hat die Firma nun eine neue Tochtergesellschaft gegründet, mit einem Team hoch qualifizierter Prozess­ ingenieure in Peking. Centec besitzt bereits einen Kundenstamm im Land. Darüber hinaus be­ absichtigt das Unternehmen, mit einer starken eigenen Repräsen­ tanz Neukunden in der Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharma­ industrie sowie in verschiedenen anderen Branchen zu gewinnen. Als Geschäftsführer von Centec Technology Co. Ltd. wurde Herr Deng Ping ernannt, der über tiefgreifende Erfahrung in Verfahrensund Messtechnik verfügt. Weitere ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_16 | 02_16 | 03_16 | 04_16 | 05_16 |
06_16 | 07_16 | 08_16 | 09_16 | 10_16 |
11_16 | 12_16

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim