Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2016/03_16
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 03-16 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Schloss Mindelburg

Marseille oder Mailand – Hauptsache Fußball! 349,3 Millionen Euro wurden im AfG-Sektor 2015 für Werbung ausgegeben – davon allein 253,6 Millionen Euro für Fernsehwerbung (siehe Seite 10). Laut dem Media- und MarketingBeratungsunternehmen Ebiquity entspricht die Gesamtsumme einer Steigerung von satten 36,6 Prozent im Vergleich zu 2012. Wettbewerb belebt das Geschäft, heißt es so schön, dabei gab es im vergangenen Jahr noch nicht einmal ein besonderes Großereignis wie die Fußball-EM heuer. Zwar haben wir erst März und Anpfiff der ersten Partie ist erst am 10. Juni und doch stehen bei vielen Getränkeherstellern alle Zeichen bereits auf Europameisterschaft: Coca-Cola und Carlsberg sind offizielle Sponsoren, aber auch Spirituosenhersteller wie Schwarze und Schlichte, Mineralbrunnen oder die EnergyDrink-Riege werden in den kommenden Monaten verschiedene Promotion ...

GI 03-16 06-07 Getraenke Welt
Vorschau
mittlerem Einkommen steigt, in Regionen mit hohem Einkommen jedoch zurückgeht. Allerdings wer­ de dieser Rückgang in den reicheren Nationen von einem Anstieg des Konsums von Sportund Energydrinks begleitet.

GETRANKE-WELT Nein zum Brexit: Whisky-Riesen beziehen Stellung Am 23. Juni wird Premierminister David Cameron ein Referendum abhalten, bei dem die Bürger über den Verbleib Großbritanniens in der EU abstimmen – das bereitet vor allem Whisky-Brennern in Schottland derzeit laut Handelsblatt große Sorgen. Denn so würde der Zugang zu den Märkten verloren gehen, die Spirituosen-Preise im Ausland würden steigen, die Exporte sinken. Daher beziehen jetzt auch die großen Player klar Stellung. „Wir haben eine klare Haltung: Wir sind für ein Verbleiben Großbritanniens in der EU. Man fährt mit einem Freihandelsabkommen besser, wenn man mehr Einfluss hat, und die EU hat davon jede Menge“, erklärte Diageo-Chef Ivan Menezes gegenüber der Zeitung. Zu dem Konzern g ...

GI 03-16 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

Alkoholhaltige Getränke – Bilanz 2015

V

ermiest der Terror in der Welt den deutschen Verbrauchern die Lust am Konsum Keineswegs, denn trotz der geopolitischen Krisen bewegt sich die Konjunkturerwartung laut GfK-Konsumklima-Index auf Rekordniveau und zeigt, dass die Konsumlaune der deutschen Konsumenten ungebrochen po­ si­tiv ist.

Alkoholische Getränke im Haushaltsbereich – das Budget stagniert

Eine wichtige Grundlage für die gute Konsumstimmung ist der anhaltend stabile Arbeitsmarkt. Dieser hält die Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung weiterhin auf dem bisherigen hohen Niveau. Damit erweist sich der private Konsum als entscheidende Stütze der deutschen Wirtschaft. Besonders hoch im Kurs steht der sogenannte Erlebniskonsum, der etwa in Form von aufwendigen Wellnesswochen­ enden oder exklusiven Kreuzfahrten für erhebliche Umsatzsteigerungen in den Kassen der Tourismusindustrie sorgt. Aber au ...

GI 03-16 10-12 Strategischen Nutzen finden
Vorschau
Strategischen Nutzen finden Rückblick: Der Werbedruck im AfG-Sektor 2015 In Deutschland ist der Sektor alkoholfreie Getränke (AfG) sehr breit gefächert. Die Entwicklung zeigt, dass schon lange nicht mehr nur die klassischen alkoholfreien Getränke wie Limonade, Wasser und Saft Aushängeschild für den Markt sind. Zwar hat sich der Markt nicht neu erfunden und die Klassiker der AfG-Branche sind weiterhin sehr präsent, jedoch hat der Sektor in der Produktbreite und Produkttiefe auf die modernen Ansprüche und Bedürfnisse der Kunden reagiert. Das Ergebnis ist eine Vielfalt an Produktmixen, die nicht nur im stationären Handel, sondern auch über die klassischen und digitalen Medien beworben werden. Das Media- und Marketingberatungsunternehmen Ebiquity hat die Brutto-Werbeausgaben innerhalb des AfG-Sektors für das abgeschlossene Jahr 2015 erfasst und analysiert. Es scheint nicht nur ein Gefühl zu sein, dass die Trends und Gesellschaftsansprüche den Markt der alkoholfreien Geträn ...

GI 03-16 13 15 Hygieneanforderungen erfuellt
Vorschau
Hygieneanforderungen erfüllt Das Biozid Nades 2.0 gewährleistet automatisierte Beseitigung von Legionellen und anderen Keimen Da Nasskühltürme immer wieder als Quelle von gefährlichen Keimen wie Legionellen und Pseudomonaden identifiziert wurden, strebt die Bundesregierung an, 2016 rechtliche Regelungen für Verdunstungskühlanlagen zu erlassen. Allerdings bilden die Bakterien, die im Biofilm von Rückkühlanlagen vorkommen, häufig Resistenzen gegen herkömmliche Desinfektionsmittel. Die aquagroup AG hat daher ein Biozid entwickelt, bei dem keine Resistenzbildung gegeben ist. Nades 2.0 verfügt über ein breites Wirkspektrum und minimiert Biofilm, sodass der Reinigungsaufwand reduziert und Energie, Zeit sowie Personal eingespart werden können. Nades 2.0 eignet sich zudem für verschiedene weitere Anwendungsgebiete, beispielsweise in der Brauindustrie für die Desinfektion in CIP-Prozessen für den Gär- und Lagertankbereich oder in der Getränkeindustrie für die Desinfektions ...

GI 03-16 16-19 Perfekt versorgt mit CO2
Vorschau
Perfekt versorgt mit CO2 Immer mehr Unternehmen machen sich zu Selbstversorgern CO2 sorgt für das besondere Prickeln in Getränken. Es wird als erfrischend wahrgenommen und ist in der Getränkeindustrie ein unverzichtbarer Rohstoff. Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, es selbst herzustellen. Genauer gesagt: Gärungskohlensäure wird wieder aufbereitet und in Lebensmittelqualität für die Produktion genutzt. Von der Rückgewinnung von CO2 bis hin zur Karbonisierung der Getränke werden modernste Technologien genutzt, die kontinuierlich weiterentwickelt werden. Das amerikanisch-­ niederländische Unternehmen Pentair Haffmans sowie GEA sind zwei bedeutende Technologiepartner der Getränkeindustrie, die dafür sorgen, dass hochreines CO2 in der Rückgewinnung entsteht und mittels moderner Karbonisierungsanlagen den Getränken zugefügt wird. Der Bedarf an innovativen Lösungen ist in den vergangenen Jahren angestiegen.

V

iele Getränkeunternehmen haben es ...

GI 03-16 20-21 Sicher kuehlen mit Ammoniak
Vorschau
Sicher kühlen mit Ammoniak Vorschriften für den Einsatz des Gefahrstoffs Mit der neuen F-Gase-Verordnung will die EU den Einsatz klimaschädlicher Gase reduzieren. Das hat weitreichende Auswirkungen auf die Kälte- und Klimabranche, die nun geeignete Alternativen entwickeln muss, die sowohl nachhaltig als auch wirtschaftlich sind. Infrage kommt etwa Ammoniak – eines der ältesten Kältemittel der Welt. Da Ammoniak als Gefahrstoff gilt, müssen bei seinem Einsatz allerdings einige Vorschriften eingehalten werden.

A

mmoniak wird bereits seit mehr als 125 Jahren verwendet. Das Kältemittel wird meist schlicht als NH3 (chemische Summenformel) oder auch R  717 (Refrigerant 717) bezeichnet. Mit Ammoniak steht der Kältebranche eines der wenigen Kältemittel zur Ver­ fügung, die sich klimaneutral verhalten, da es weder die Ozonschicht schädigt (ODP  =  0), noch zum Treibhauseffekt beiträgt (GWP  =  0). Daneben hat Am­ moniak zahlreiche weitere Vort ...

GI 03-16 22-24 Der Inhalt sterilisiert die Verpackung
Vorschau
Der Inhalt sterilisiert die Verpackung Südafrika: Coca-Cola nutzt Hotfill-Lösung von KHS Säfte und Sportgetränke sind derzeit im Trend: Rund um den Globus entdecken Konsumenten sie als gesunde Alternative zu oftmals zuckerhaltigen Softdrinks. Wer als Abfüller auf dem Wachstumsmarkt mitmischen will, muss besondere technische Anforderungen an die Prozess- und Fülltechnik erfüllen. Die südafrikanische Coca-Cola Canners setzt dabei auf eine leistungsstarke Hotfill-Linie von KHS.

C

oca-Cola, Fanta, Sprite: Diese Marken sind in aller Welt bekannt. Das gilt auch für Südafrika, wo Coca-Cola und die lokalen Partner des interna­ tionalen Getränkekonzerns den Markt prägen. Doch die klassischen Produktsegmente sind bereits in großen Teilen erschlossen, neue Marktteilnehmer heizen den Wettbewerb an. „Das gesamte Segment der Fruchtsäfte und Sportgetränke ist weltweit im Wachstum, denn das Gesundheitsbewusstsein vieler Konsumenten steigt“, sagt Steve Nagi ...

GI 03-16 25 Kurz nachgefragt
Vorschau
nach Kurz gefr agt …

Wer die Wahl hat ...

Chris

Anbieter von Abfüll- und Verschließmaschinen gibt es eine Vielzahl am Markt. Um die Wahl des richtigen Produktes zu erleichtern, erklärt Christoph Heseding, Konstruktionsleiter der Alwid Sondermaschinenbau GmbH aus Dinklage, auf welche Faktoren Unternehmen besonderen Wert legen sollten. Getränkeindustrie: Herr Heseding, was sollte für Unternehmen, die in eine neue Anlage investieren wol­ len, bei der Suche im Vordergrund stehen

GI: Welche Rolle spielt das Füllvo­ lumen für die richtige Auswahl Heseding: Die Wahl von Gebinde und Verschluss hat ebenso Einfluss auf die jeweilige Maschine. Bei manchen Herstellern kann es bereits einen großen Unterschied machen, ob es sich um Füllvolumen von zehn Millilitern oder von zehn Litern handelt, da mit abnehmenden Füllvolumina auch die Verschlüsse in ihrer Größe sehr klein werden und somit schwieriger zu handhaben sind. Auch gilt es ...

GI 03-16 26-27 Verjuengungskur
Vorschau
Verjüngungskur Aseptische Technologie der Preform-Trockendekontamination für die junge Generation Sidel hat angekündigt, dass die Technologie der Preform-Trockendekontamination – PredisTM – jetzt auch für die jüngste Generation modularer Sidel MatrixTM Streckblas- und Combi-Maschinen erhältlich ist. Damit wird das von Getränkeherstellern gewünschte hohe Maß an Prozessflexibilität mit der Zuverlässigkeit und den Umwelt- und Kostenvorteilen einer Technologie kombiniert, die zum Branchenstandard für die aseptische Produktion geworden ist. formen, Predis, zum Branchenstandard der aseptischen Getränkeproduktion entwickelt. Sidel erkannte als erstes Unternehmen, dass es einfacher und sicherer ist, die Preform statt der Flasche zu dekontaminieren. Sidels Predis-Technologie, die überwiegend im Rahmen einer Combi-Konfi­ guration geliefert wird, wird mittlerweile von vielen großen Getränke- und Molkereiunternehmen verwendet. Weltweit sind mehr als 90 Produktionslinien mit ...

GI 03-16 28-29 Vom Getraenk zur Fluessignahrung
Vorschau
Vom Getränk zur Flüssignahrung Aseptische Dual-Abfülltechnologie zur Dosierung von Obststücken oder Cerealien Jeder Hersteller muss mit den Ansprüchen der Kunden mithalten. Was der Kunde will, soll er auch bekommen. Manchmal werden Trends sogar durch neue Technologien angetrieben, weil sie Herstellern deutliche Fortschritte bei der Verarbeitung ermöglichen, die zur Entwicklung innovativer Produkte führen. Die Dual-Abfüllanlagen von GEA mit der innovativen Kolbendosierung sind eine solche Technologie.

V

or einiger Zeit waren Essen und Getränke noch klar getrennt. Natürlich war Milch schon immer ein beliebtes, nahrhaftes Lebensmittel, das durch verschiedene Geschmackszusätze noch attraktiver wurde. Doch in den letzten Jahren hat das Konzept „Essen aus der Flasche“ neue Dimensionen angenommen. Besonders in Fernost hat sich ein Trend zu Getränken mit „festen“ Bestandteilen wie Obst, Getreide und Cerealien entwickelt, die aus einem

e ...

GI 03-16 30-31 Auf der Suche nach Fachkraeften
Vorschau
Auf der Suche nach Fachkräften Einfluss von demografischem Wandel und Arbeitnehmermangel auf die Getränkebranche Allein 2014 wurden pro Kopf im Schnitt 143 Liter Mineralwasser getrunken. Hinzu kommen 119,3 Liter Erfrischungsgetränke, 165 Liter Warmgetränke, beispielsweise Tee und Kaffee, und 21 Liter alkoholische Getränke pro Person. Es ist daher kaum verwunderlich, dass die Getränkeindustrie, in der ein jährlicher Umsatz im mehrstelligen Milliardenbereich erzielt wird, ein zentraler Faktor auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist. Mehr als 60 000 Arbeitsplätze werden durch sie erschlossen. Dennoch bleiben die Arbeitskräfte vielerorts aus. Schuld ist der Fachkräftemangel: Es ist ein Begriff, der bereits etliche Jahre im deutschen Arbeitsmarkt umhergeistert. Für einige gilt er als Mythos.

F

ür Industrie und Unternehmen, gerade aus dem Getränke-Bereich, ist der Mangel an geschultem Personal bereits Realität. Eine Realität, die Ursachen und Folgen hat. ...

GI 03-16 32-33 Cider Trend oder mehr
Vorschau
Cider – Trend oder mehr Von der Entstehung und der Vielfältigkeit des Apfelschaumweins Im Getränkesektor ist Cider, auch Apfelschaumwein oder Cidre genannt, längst etabliert. Die Basis bleibt trotz verschiedenster Variationen die Vergärung von Apfelsaft. Dabei gibt es landestypische Unterschiede und Präferenzen.

S

eit nun circa zehn Jahren hat sich Cider mit all seinen möglichen Facetten etabliert. Den Weg für die „CiderWelle“ bereitete der irische Magners Cider. Aus dem herben britischen Arbeitergetränk wurde ein halbtrockenes, leicht perlendes Getränk, welches auf Eis serviert wird. Die erfrischende leichte Art begeisterte vor allem Frauen und schuf den aktuellen Cider-Stil, der weltweit prägend ist. In den Folgejahren nahmen sich skandinavische Brauereien dem Thema an und interpretierten ohne eigene Historie Cider neu. Daraus generierte sich die zweite Cider-Welle. Süße, erfrischende, oft aromatisierte Getränke, die nichts mehr mit dem U ...

GI 03-16 33 Auf einer neuen Wellenlaenge
Vorschau
Auf einer neuen „Wellenlänge“ PET-Flaschen sicher per Laser markieren Um Kosten und Rohstoffe zu sparen und die Umweltbilanz zu verbessern, wird die Wanddicke von PET-Flaschen seit Jahren kontinuierlich reduziert. REA Jet präsentiert jetzt einen Laser der neuesten Generation, der den dünnen Kunststoff ohne Perforation kennzeichnen kann. Dies gelingt durch Verwendung einer speziellen Wellenlänge, daher bleiben die Barriere- und Berstdruckeigenschaften der Flaschen erhalten. Das verbrauchsmittelfreie System REA Jet CL gibt es für die Getränkeindustrie auch mit Schutzklasse IP65 für den Betrieb in feuchter Umgebung. Standard-CO2-Laser verwenden für die Markierung eine Wellenlänge von 10,6 µm und erzeugen auf PET-Flaschen eine Gravur. Sehr dünne Behälter können dabei beschädigt werden und den Anforderungen nicht mehr genügen. Im Gegensatz dazu verfügt der Laser REA Jet CL auch über eine Wellenlänge von 9,3 µm (siehe Foto). Damit wird der Kunststoff beim Kennzeichnu ...

GI 03-16 34-35 Das Gelbe vom Drucken
Vorschau
Das „Gelbe“ vom Drucken Neuartige Tinte für die Getränkeindustrie Domino Printing Sciences stärkt seine Position als führender Anbieter von Codierungs- und Markierungslösungen für die Getränkeindustrie durch die Einführung einer alkali-abwaschbaren gelben Tinte. Die 2 YL 955 i Tinte für die Inkjet-Codierer (CIJ) der A-Serie i-Tech ist für die kontraststarke Codierung auf braunen Mehrwegflaschen gedacht und weist eine gute Haftfestigkeit auf feuchten Flächen auf. „Es kann recht schwierig sein, bestimmte Flaschen mit gut lesbaren Codes zu versehen“, erklärt Greg Trea­ nor, CIJ Product Marketing Manager bei Domino Printing Sciences. „Diese hochmoderne, kontraststarke, opake Tinte, die auf dunklen Flächen sehr gut lesbare Codes erzeugt, ist das Ergebnis unserer intensiven Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Sie eignet sich hervorragend für den Einsatz in Getränkeabfüllanlagen, weil sie sich beim Reinigen der Flaschen mit einer Lauge problemlos entfernen l ...

GI 03-16 36-37 Zu Unrecht verpoent
Vorschau
Zu Unrecht verpönt Tippgeber sollten motiviert werden, um so Compliance-Verstöße zu minimieren Hinweisgeber sind in vielen Branchen verpönt. Zu Unrecht, wie der vorliegende Beitrag zeigt. Vielmehr sollte jeder Vorgesetzte seine Mitarbeiter motivieren, ComplianceVerstöße transparent zu machen. Unter Whistleblower sind solche Mitarbeiter eines Unternehmens zu verstehen, die eigeninitiiert ihre Vorgesetzten auf Missstände oder illegales Handeln Dritter, z. B. eines Arbeitskollegen, hinweisen, was dem Management bis dato unbekannt ist. Oft werden solche Mitarbeiter als Denunzianten bezeichnet, was aus Sicht des Managements als Kardinalfehler gesehen werden sollte. Vielmehr sollten Aufdecker, die um illegale Zustände im eigenen Unternehmen wissen, motiviert werden, sie gegenüber dem Vorstand umgehend offenzulegen.

K

aum vergeht ein Jahr, in dem nicht ein schwerwiegender Compliance-­ Verstoß an die Öffentlichkeit gelangt. Beispiele: Im Mai 2015 wurde b ...

GI 03-16 38 Verladeprozess beschleunigt
Vorschau
Verladeprozess beschleunigt Neues Scanning-System für Gabelstapler Zur Anpassung des Verladeprozesses an schnellere Lagerprozesse hat Zetes für die Gabelstapler von Coca-Cola in Dongen ein neues Scanning-System entwickelt. Im Rahmen dieses Projektes wirkte das Unternehmen, gemeinsam mit der Firma Durwen, ebenso an der Gestaltung der Gabelstapleranbaugeräte mit. Seit der Umsetzung dieser Lösung verkürzte Coca-Cola die Verladezeit um sechs Minuten pro Lkw, verbesserte gleichzeitig die Sicherheit und reduzierte die Fehlerquote.

D

as Produktionswerk von CocaCola im niederländischen Dongen beliefert die Verteilzentren großer Supermarktketten, Einzelhändler und Catering-Firmen im ganzen Land. Das Unternehmen produziert an sechs von sieben Tagen 24 Stunden pro Tag in Teams mit 20 Mitarbeitern. In jeder Schicht werden je nach Wetter durchschnittlich 50 bis 80 Lkws beladen – bei warmem Wetter steigt die Zahl durch erhöhte Nachfrage nach kalten Getränken. Im ...

GI 03-16 39 Hintergrund
Vorschau
Was ist der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit Es gibt viele Gründe, warum ein Arbeitnehmer nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr berufstätig sein kann. Burn-out, Rückenleiden oder ein Unfall mit bleibenden Schäden können schwerwiegende Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit haben. Derzeit scheiden etwa 160  000 Berufstätige pro Jahr aus gesundheit­ lichen Gründen vorzeitig aus dem Erwerbsleben aus. Tendenz steigend: So rechnen Statistiker, dass 43 Prozent der heute 20-jährigen Männer bei einem Rentenbeginn mit 65 bis dahin einmal berufsunfähig werden. Die häufigsten Gründe sind derzeit psychische Erkrankungen, dicht gefolgt von Muskel- und Skelettbeschwerden. Berufsunfähigkeit ist also ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Arbeitnehmer. Dabei sind viele schon bei den Begrifflichkeiten unsicher: Was verbirgt sich eigentlich genau hinter der Bezeichnung „Berufsunfähigkeit“, was ist eine „Erwerbsunfähigkeit“ Im Sprachgeb ...

GI 03-16 40-41 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

IT-Sicherheit: Sinnvolle Abgrenzungen für die AfG-Branche Aktuell hat das Bundesministerium des Inneren (BMI) den Referentenentwurf für eine „Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz“ vorgelegt. Dabei wurde parlamentarisch mit dem Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz) bereits der Konkretisierungsauftrag an die Verwaltung beschlossen. Man mag der Frage nachgehen, warum der Dialog zur Gesetzgebung seinerzeit offenkundig nur mit Dachverbänden geführt wurde. Dies ist aber kein konstruktiver Ansatz, denn nun muss eine sachgerechte Konkretisierung der Gesetzgebung im Vordergrund stehen. Im Ausgangspunkt steht die Frage, wie und Dr. Detlef Groß wo eine klar definierte und zugleich in der Hauptgeschäftsführer Sache sinnvolle Grenze für den Einbezug von der Wirtschaftsvereinigung Unternehmen der Branche in die gesetzl ...

GI 03-16 42-43 Doemens News
Vorschau
Liebe Leserinnen und Leser, in meiner neuen Funktion als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von Doemens darf ich Sie ganz herzlich begrüßen. Vielen Lesern bin ich noch als Redakteur der „Brauindustrie“ vertraut, die ich fast zwölf Jahre verantwortet habe. Seit dem 1. Februar 2016 bin ich nun bei Doemens tätig und lenke die Geschicke der internen und externen Kommunikation. Ein Aufgabenfeld ist dabei auch die Betreuung der Ihnen vorliegenden Doemens News. Mein großer beruflicher Wunsch war es immer, auf der anderen Seite des „Redakteur-Tisches“ zu sitzen, das heißt, Öffentlichkeits-, Marketing- und/oder Kommunikationsaufgaben für ein Unternehmen der Getränkebranche wahrzunehmen. Es stellt für mich eine große berufliche Herausforderung dar, diese nun für Doemens auf- und auszubauen. Ich konnte in den letzten zwölf Jahren die Entwicklung von Doemens mit all seinen Höhen und Tiefen von außen gut verfolgen. Das Institut war stets präsent für mich, und so konnte ich ...

GI 03-16 44-45 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN hella Garten-Klassiker sauerkirsche hella Garten-Klassiker sauerkir­ sche ist die Neuheit von hella Mineralbrunnen. Sie enthält, wie auch die beiden anderen Sorten hella Garten-Klassiker, haupt­ sächlich natürliches hella Mineral­ wasser mit Kohlensäure und zehn Prozent Direktsaft.

Berry Lou Tropic Rosé ist eine fri­ sche, fruchtige Komposition aus Fruchtweinen, Mango-, Maracujaund Holundersaft. Bei Berry Lou Exotic White verleihen Ananas und

Der fein-säuerliche Geschmack der Kirsche macht das Erfri­ schungsgetränk zum Sommerhit bei jeder Grill- und Gartenparty, wie es heißt. Die fruchtige Neu­ heit in der handlichen 0,75-LiterPET-Flasche gibt es ab April 2016 dauerhaft im Regal. Neben der Neuheit sauerkirsche hält das Getränkeregal zwei wei­ tere erfrischende Sorten bereit: johannisbeere, die seit dem letz­ ten Jahr für spritzigen Trinkgenuss sorgt und die Variante rhabarber. Das fruchtige Trio bietet ursprüng­ lich ...

GI 03-16 46 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Gerolsteiner 11Freunde Limited Edition Bald hat das Warten ein Ende: Im Juni steht das große Fußball-Sommerereignis vor der Tür. Pünktlich zur Saison kommt die passende Erfrischung: Gerolsteiner 11Freunde Limited Edition. Ein Schuss Limettensaft (3 Prozent) sorgt für einen leichten, erfrischenden Fruchtgeschmack, wie es heißt. Basis des mit 19 kcal  /  100 ml kalorienarmen Durstlöschers ist Gerolsteiner Mineralwasser mit Kohlensäure. Kooperationspartner ist das beliebte Fußballmagazin 11Freunde. Das Magazin überzeugt mit Humor und Kompetenz und zählt zu den Top 3 der auflagenstärksten Sport-Magazine in Deutschland. Gerolsteiner 11Freunde gibt es wahlweise in einem gelben und einem grünen Outfit, also sozusagen im Heim- und Auswärtstri­ kot. Auf dem Etikett sind unver­ gess­ liche Sprüche von Fußballgrößen verewigt. Wer die Fußball-­ vorfreude auskosten möchte, bekommt die Limited Edition in der handlichen 0,75-Liter-PETEin­ weg­ flasc ...

GI 03-16 47 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Carolinen: Heike Wüllner wechselt

Becker bleibt für Sonderaufgaben bis zum 30. Juni 2016 Mitglied der Geschäftsführung.

Hans-Georg Wüllner hat sich aus dem Beirat der Unternehmensgruppe Wüllner zurückgezogen. Den Platz der Familie in dem beratenden Organ wird ab Mai seine Tochter, die bisherige Geschäftsführende Gesellschafterin Heike Wüllner, einnehmen. Die operative Verantwortung wird sie an die bewährten Gruppen-Geschäftsführer übertragen, so die Meldung.

Der Wechsel in der Geschäftsführung ist Teil der seit Jahresanfang begonnenen Umstrukturierungen. Ziel sind vereinfachte Prozesse und klarere Verantwortungsbereiche. Der Positionswechsel führt Resch von seiner Tätigkeit als Geschäftsführer mit den Verantwortungsbereichen Controlling, Rechnungswesen und IT sowie Einkauf für die Salzgitter Mannesmann Precision GmbH in die Technologiesparte bei der KHS Gruppe am Hauptsitz in Dortmund.

Heike Wüllner wir ...

GI 03-16 48-50 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE KBK fertigt jetzt alle Baugrößen aus Aluminium

Standardband von Videojet bietet das neue Produkt außerdem eine verbesserte Druckqualität bei hohen Geschwindigkeiten, und das sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Temperaturen, wie es heißt. Das schwarze „Ultra-Grade“Farbband ist in einer Vielzahl von Breiten verfügbar. Es bietet neben Kontrasten hohe Abriebund Kratzfestigkeit sowie optimale Hitzebeständigkeit.

Neben den Elastomerkupplungen in den Größen 5 bis 38 bietet KBK jetzt auch die Baugrößen 42 und 48 aus hochfestem Aluminium an. Sie wurden bisher aus Stahl gefertigt. Durch die Umstellung konnten das Gewicht und die Massenträgheit nahezu halbiert werden.

Das macht sich insbesondere in Werkzeugmaschinen positiv bemerkbar, wie es heißt: So lässt sich bei einem Einsatz an den Antrieben für x-, y- und z-Achse gleich dreifach Massenträgheit einsparen. Das Ergebnis sind höhere Dynamik und ein energetisch gün ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_16 | 02_16 | 03_16 | 04_16 | 05_16 |
06_16 | 07_16 | 08_16 | 09_16 | 10_16 |
11_16 | 12_16

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim