Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/1999/12_99
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 12-99 Alte Technik im Aufwind
Vorschau
ALTE TECHNIK IM AUFWIND REIHE GESTALTUNG (4): SCHABLONIERUNG Rainer Stettnisch * Die Schablonierung gehört sicher zu den ältesten Maltechniken. Sie diente stets einer rationellen, aber dennoch individuellen, ornamentalen Raumgestaltung. Beschäftigen wir uns heute mit dieser Technik, so stellen wir ganz schnell einen engen Bezug zur Mustertapete fest. Man kann aber nicht so naiv sein, um in einen ernst zu nehmenden Wettbewerb mit diesem industriell hergestellten Produkt einzugehen. Es wird uns nicht gelingen, den Preis, die Vielfalt und die durch technische Möglichkeiten hohe Exaktheit in der Ausführung zu erreichen. Und so stellt sich sehr schnell die Frage nach dem Sinn heutiger Schablonenanwendungen. Sicher ist die Gestaltung historischer Ornamente mit Hilfe von Schablonen unbestritten, da es hierzu keine Alternative gibt.

* Malermeister. Besuch der Fachschule für Werbung und Gestaltung von 1965 bis 1968. Seit 1992 Mitarbeiter der Sächsischen Bildungsgesellschaft ...

ML 12-99 Auf den Punkt gebracht
Vorschau
AUF DEN PUNKT GEBRACHT INS NEUE MILLENNIUM MIT ALTEM BALLAST Es ist zu schön um wahr zu sein: Wir treten in ein neues Jahrtausend ein, alle Probleme bleiben zurück und hoffnungsvoll können wir daran gehen uns neue zu schaffen. Aber wir sind nicht im Märchen, auch nicht auf dem Planeten Utopia und schon gar nicht im Paradies. Schon deshalb ist es unsere Hauptaufgabe nicht zu erkennen, was unklar in weiter Entfernung liegt, sondern das zu tun, was klar vor uns liegt und das wir auch aus dem vergangenen Jahrtausend herüber gerettet haben. Das sind die massiven Strukturprobleme unter denen unser Land leidet, die man nicht mit dem Schlagwort Globalisierung herunterspielen sollte und die wir vornehmlich einer seit Jahren, nicht erst seit 1998, selbstsüchtighandlungsunfähigen parteiübergreifenden Politikerklasse verdanken. Reden, reden ist angesagt: … seit 13 Jahren über die Steuerreform … seit 31 Jahren über den Transrapid … seit 4 Jahren über ein Bündnis der Arbeit, … ...

ML 12-99 Dokumentation nach Arbeitsschutzgesetz
Vorschau
BETRIEBLICHE SITUATION BESTIMMT DOKUMENTATION NACH ARBEITSSCHUTZGESETZ Das Arbeitsschutzgesetz fordert vom Arbeitgeber die Dokumentation der Maßnahmen zur Arbeitssicherheit. Dieser Forderung hat er spätestens seit dem 21. August 1997 nachzukommen. Wie der Gesetzgeber sich die Erfüllung dieser Pflicht genau vorgestellt hat, ist aus dem Gesetz jedoch nicht zu entnehmen. So schön es ist, wenn der Gesetzgeber zur Durchführung seiner Forderungen keine Ausführungsbestimmungen erlässt, also die Ausführung dem Normadressaten überlässt, so schwierig kann es auch für diesen sein, dem Anspruch des Gesetzgebers gerecht zu werden. Eine Feststellung, die auch für gutwillige Zeitgenossen gilt. Nachstehend soll daher versucht werden, den Rahmen der Aufgabe und seine Ausfüllung aufzuzeigen.

RECHTSLAGE Das Arbeitsschutzgesetz fordert im § 6 vom Arbeitgeber die schon angesprochene Dokumentation bestimmter betrieblicher Gegebenheiten. Allerdings werden Betriebe mit weniger als ...

ML 12-99 Fachkaufmann Handwerkswirtschaft
Vorschau
FACHKAUFFRAU/ FACHKAUFMANN HANDWERKSWIRTSCHAFT ZUSATZQUALIFIKATION MIT ANERKANNTEM, BERUFLICHEN ABSCHLUSS SERIE: BERUFSPERSPEKTIVEN IM HANDWERK (4. FOLGE) in vier alten Bundesländern abgelegt wurde, außerdem mehr als vier von fünf Kandidaten (83,0 Prozent) aus Nordrhein-Westfalen stammten. Der Gesamtanteil der neuen Bundesländer betrug 14,2 Prozent (mit einer Frauenquote von 80,5 Prozent), der Länder Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zusammen 2,8 Prozent. Im genannten Jahr erreichten 90,2 Prozent aller Prüflinge diesen Berufsabschluss. Unter ihnen waren 5,3 Prozent Wiederholer.1

ZIELGRUPPEN UND QUALIFIKATIONSZIELE Dr. Hans Winter * Zu den „Rennern“ unter den Weiterbildungsangeboten im Handwerk zählt – neben der Meisterprüfung, der Ausbildereignungsprüfung und der Bildungsmaßnahme „Betriebswirt des Handwerks“ – auch die Fortbildungsprüfung „Fachkauffrau/Fachkaufmann Handwerkswirtschaft“. Das belegen die Teilnehmerzahlen. Sie haben sic ...

ML 12-99 Fahrzeug Lackierung
Vorschau
FAHRZEUG LACKIERUNG DIE VIRTUELLE WERKSTATT SPIELEND LACKIEREN IM INTERNET Die erste voll funktionsfähige Lackierwerkstatt im Internet ist eröffnet. Unter der InternetAdresse www.autoreparaturlacke.de hat die Fachgruppe Autoreparaturlacke im Verband der Lackindustrie e.V. eine Virtuelle Lackierwerkstatt eingerichtet. Die Arbeit in der Internet-Werkstatt zeigt realitätsnah, wie vielseitig, anspruchsvoll und interessant der Beruf des Fahrzeuglackierers tatsächlich ist. Das Internet-Spiel richtet sich vor allem an Jugendliche, die sich auf unterhaltsame Weise über diesen Beruf informieren können, natürlich auch an die Lackierer selbst. Mit diesem speziellen Trainingsprogramm, können (fast) alle Arbeitsschritte virtuell durchgeführt werden, die für eine professionelle Reparaturlackierung notwendig sind.

Zu Beginn des Spiels gibt eine Kundin ihren beschädigten Wagen (Lackschaden am Kotflügel) in der Werkstatt ab, der wieder in den Originalzustand versetzt werden so ...

ML 12-99 Farbgestaltung mit Feng Shui
Vorschau
DIE AKUPUNKTUR VON RÄUMEN FARBGESTALTUNG MIT FENG SHUI Dr. phil. Rita Pohle *

Längst hat sich auch in unserem westlichen Kulturkreis die über dreitausend Jahre alte chinesische Gestaltungslehre „Feng Shui“ etabliert. Feng Shui, das wörtlich übersetzt soviel wie „Wind und Wasser“ bedeutet, kann definiert werden als die Kunst, Räume so zu gestalten und einzurichten, dass der Mensch sich wohl fühlt und in Folge dessen private und berufliche Erfolge hat.

HARMONIE UND WOHLBEFINDEN Ziel des Feng Shui ist es, Geschäfts- und Privaträume so zu gestalten und einzurichten, dass die Energien angehoben werden. Für die Bewohner oder Benutzer soll ein optimales Wohlbefinden hergestellt werden. Dabei lässt sich Feng Shui an jeden Einrichtungsstil anpassen, an Eiche rustikal genauso gut wie an modernes Design. Auf fernöstliche Gestaltungselemente wie Fächer und Windspiele kann man in jedem Fall verzichten. Im Idealfall ist das gute Feng Shui einer Wohnung ...

ML 12-99 Firmen und Produkte
Vorschau
FIRMEN + PRODUKTE 50 JAHRE DINOVA Mit der Gründung der rechtlich unabhängigen Dinova GmbH im Jahre 1992 startete die Unternehmensleitung mannigfaltige Aktivitäten, um die Marktstellung des Unternehmens zu festigen und auszubauen. So wurden die Produktionsanlagen modernisiert und eine neue Abfüllanlage in Betrieb genommen. Der Vertrieb wurde neu strukturiert, das Logo und die Gebindegestaltung überarbeitet, ein Kommunikationskonzept entwickelt – bis hin zu neuen Lieferprogrammen für Farben und Putze und für das DinoTherm-WärmedämmVerbundsystem. Neue Produktentwicklungen wie Siloxan-Elast oder DinoMagic wurden eingeführt, womit sich der rote Faden der Produktinnovationen seit der Gründung 1949 fortsetzte. 1949 begann man – damals noch in Oberlahnstein – mit der Produktion von Fußbodenfarben. Ein damals dringend benötigtes Produkt, weil es noch keine textilen oder elastischen Bodenbeläge gab. Und noch heute hat diese hoch strapazierfähige Fußbodenfarbe einen hohen ...

ML 12-99 Glanzvergoldung im Pulververfahren
Vorschau
IN GÜLDENER TRADITION NEUE TECHNIK: GLANZVERGOLDUNG IM PULVERVERFAHREN

Malermeister Albert Bendel, Hachenburg, bei seiner goldenen Arbeit: Der obere Teil des Rahmens ist bereits vergoldet. Es wird das Klebemittel auf dem nächsten vorbereiteten Rahmenteil aufgetragen.

Gestaltungsfragen sind immer wieder Wandlungen unterworfen. Der Geschmack des Publikums ändert sich, Auftraggeber haben so ihre eigenen Wünsche, Stilfragen sind dabei besonders wichtig. Im zunehmenden Maße ist Historie gefragt. Man möchte in der Darstellung nach außen hin Tradition belegen, und das mit Handwerkstechniken, die solide Praxis nachweisen können. Um alles bezahlbar zu machen, ist rationelles Arbeiten erforderlich. Das gilt auch für Vergoldungen aller Art, die vom Aufwand her sowieso schon relativ

hoch angesiedelt sind. Wenn es gelingt, durch entsprechenden Systemeinsatz die Kosten im Griff zu halten, ist das ein wichtiger Marktfaktor. Tradition muss in diesem Zusam ...

ML 12-99 Maler Buero
Vorschau
MALER · · BURO

LUKRATIV EIN „ABSCHREIBUNGSMODELL“ DURCHLEUCHTET Die Neuregelung durch das „Steuerentlastungsgesetz 1999/ 2000/2002“ vom 24. März 1999 bedeutet das Aus von Abschreibungsmodellen bisheriger Prägung, so dass sich Verlustzuweisungsgesellschaften umorientieren und vor allem neue Anlegerkreise erschließen müssen. Da sich das alte Strickmuster in seinen Grundzügen aber nicht verändern wird, ja kann, stellen wir ein konkretes Beispiel der letzten Erscheinungsform vor, wurden doch zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung noch keine Neukonzeptionen angeboten. Übrigens kann man sich sogar noch in diesem Jahr in ein „Altmodell neue Bundesländer“ einkaufen und noch nicht beanspruchte Sonderabschreibungen geltend machen, soweit ein Fonds die Voraussetzungen für Ost-Sonderabschreibungen noch in 1998 oder früher erfüllt hatte. Wie lukrativ aber ist denn ein solches „Abschreibungsmodell“ für den Anleger in Wirklichkeit

Initiatoren Antei ...

ML 12-99 Management-Praxis
Vorschau
T N E M E G A N S A M XI DAS GRÜBELN, A R DAS UNS PACKT ... P MIT KLAREN ZIELEN INS NEUE JAHRTAUSEND Prof. Dr. Lothar J. Seiwert *

Mancher Unternehmer kriegt beim Gedanken an das neue Jahrtausend Magengrimmen. Kaufen die Leute bald nur noch via Internet Wird der Computer den Alltag bestimmen Zudem spürt er: Unser Leben wird immer hektischer. Wir können über die Zukunft nur orakeln: Es kommt, was kommen muss. Doch nehmen Sie sich einmal die Zeit und fragen sich: Was will ich wirklich Manche Zahlen haben offensichtlich eine magische Wirkung. Anders ist es nicht zu erklären, warum der Zusatz „... 2000“ seit Jahrzehnten den Titel zahlreicher Zukunftskonzepte und -entwürfe ziert. Auch die Medien suggerieren uns: In der Nacht vom 31. Dezember 1999 zum 1. Januar 2000 vollzieht sich ein einmaliges Ereignis. Mit dem Zwölf-Uhr-Schlag bricht ein neues Zeitalter an. Entsprechend emotionalisiert ist die Stimmung: Manche bibbern dem Millennium aus Angst vor einem Computer-Cr ...

ML 12-99 Mehr Raum - Mehr Artikel - Mehr Service
Vorschau
MEHR RAUM – MEHR ARTIKEL – MEHR SERVICE ERWEITERUNG DER VERKAUFSRÄUME BEI DER LACK- UND FARBENFABRIK OTTO BOLLMANN, MÖNCHENGLADBACH Die Otto Bollmann GmbH & Co. KG, Lack- und Farbenfabrik (gegründet 1935) hat ihre Verkaufsräume erheblich erweitert. Der neue „Malershop“ bietet auf der dreifachen Fläche ein breites Sortiment an Farben, Lacken, Hilfsstoffen und Werkzeugen für den Malerfachbetrieb, Handwerk und Industrie. „In den vollkommen neu gestalteten Verkaufsräumen können mehr Produkte in großzügiger Form präsentiert werden“, erläutert Geschäftsführer Dr. Elmar Bülling. Im Mittelpunkt stehe dabei die vor Ort produzierte Eigenmarke „Primus®“, die eine breite Palette an Wandfarben, Fassadenfarben und Lacken umfaßt. Erheblich erweitert wurde vor allem das Angebot an Werkzeugen, Maschinen, Pinseln und Rollern. Im separaten Tapetenstudio kann der Kunde aus rund 10 000 Mustern wählen. Davon sind 500 Muster aus eigenen Kollektionen sofort lieferbar. Paral ...

ML 12-99 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN HISTORISCHES UND FRIVOLES AUF LACKDOSEN … ist der Titel einer Sonderausstellung, die bis zum 30. Januar 2000 im Museum für Lackkunst, Münster, zu bewundern ist. Die Ausstellung zeigt über 200 vorwiegend aus dem frühen 19. Jahrhundert stammende Objekte aus einer in London aufgebauten Privatsammlung. Sie umfasst vor allem lackierte Dosen und Etuis, die der Aufbewahrung von Schnupfund Rauchtabak dienten. Während nur ein kleiner Teil in Großbritannien hergestellt wurde, stammen die meisten Objekte aus Deutschland, insbesondere aus Braunschweig, das sich im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert zu einem Zentrum europäischer Lackwarenproduktion entwickelt hatte.

bands, denen weitere folgen werden. Die Teilnahme der an vier verschiedenen Standorten angebotenen Kurse ist exklusiv für Innungs-Mitglieder. Die jeweils 2-tägigen Seminare werden in folgenden Städten angeboten: Köln (14. – 15. 1. 2000), Berlin (21.– 22. 1. 2000), Mannheim (4. – 5. 2. 20 ...

ML 12-99 Namen und Personen
Vorschau
NAMEN + PERSONEN DR. FRANK MUSCHIOL 50 JAHRE Dr. Frank Muschiol, Gesellschafter und Geschäftsführer Borst & Muschiol, Berlin, studierte als Sohn eines Berliner Handwerksunternehmers Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaft und begann Mitte der 70er Jahre seine berufliche Laufbahn im väterlichen Unternehmen, einem alteingessenen mittelständischen Malereibetrieb. Nach Abschluss einer Prüfung als Betriebsleiter im Malerhandwerk übernahm er die Geschäftsführung und baute den Betrieb in den folgenden 15 Jahren zu einer Gruppe mit 300 Mitarbeitern aus. Die Wiedervereinigung nutzte der Jubilar, der Ende November 1999 seinen 50. Geburtstag feierte, zur Expansion in andere Gewerke. Durch Neugründungen und Übernahme von Treuhandbetrieben werden seitdem in der Unternehmensgruppe fast sämtliche Bauund Ausbauarbeiten, mit Ausnahme der Haustechnik, ausgeführt. Trotz der Baukrise sei es gelungen, in Berlin und Brandenburg auf diese Weise ca. 900 Arbeitsplätze zu erhalten. Neben der T ...

ML 12-99 Olympiastadion bis Hauptbahnhof
Vorschau
OLYMPIASTADION BIS HAUPTBAHNHOF 100 JAHRE KORROSIONSSCHUTZUNTERNEHMEN VOGELER, KÖLN Eines der renommiertesten deutschen Maler- und Korrosionsschutzunternehmen, die Firma R. Vogeler in Köln, ist 100 Jahre alt. Der Fachbetrieb für Malerei, Akustikbau, Betonsanierung und Korrosionsschutz wurde 1899 von Reiner Vogeler gegründet, damals als reiner Malerbetrieb. Erst nach dem Krieg nahm das Unternehmen Vogeler seinen Aufschwung zur heutigen Firmengröße. Damals kam auch der heute prägende Korrosionsschutz hinzu. Heinz Vogeler hatte Korrosionsschutzwissen als Leiter der Korrosionsschutzabteilung im Hydrierwerk Blechhammer erworben und brachte dies nun in den elterlichen Malerbetrieb ein.

Im Jahr 1973 übernahm in dritter Generation dann Karl-Reiner Vogeler zusammen mit Friedel Haumann den inzwischen florierenden Betrieb im Kölner Westen. Die Geschäftsbereiche wurden aufgeteilt. Die Betoninstandsetzung und der Korrosionsschutz waren fortan die Aufgabengebiete von Karl-Rei ...

ML 12-99 Osmotisch bedingte Blasen in Beschichtungen
Vorschau
WENN DIE BLASE DRÜCKT OSMOTISCH BEDINGTE BLASEN IN BESCHICHTUNGEN Ein in der Praxis häufig beobachteter Schaden ist die Blasenbildung unter oder in Beschichtungen infolge osmotischer Vorgänge. Unter Osmose versteht man den Durchtritt einer Flüssigkeit (z.B. Wasser) durch eine halbdurchlässige Membran (z.B. eine Beschichtung), wenn auf beiden Seiten der Membran unterschiedliche Konzentrationen (z.B. von Salzpartikeln, Korrosionsprodukten) eines löslichen Stoffes vorhanden sind. Dabei erfolgt der Durchtritt der Flüssigkeit in Richtung der konzentrierten Lösung (die sich gewissermaßen verdünnen will) und führt dort zu einer inneren Druckerhöhung (auch osmotischer Druck genannt), verbunden mit dem Auftreten wassergefüllter Blasen, z.B. zwischen Grundwerkstoff und Beschichtung oder zwischen einzelnen Schichten eines Beschichtungssystems. Osmotische Blasen können z.B. auftreten, wenn eine Oberfläche vor dem Beschichten nicht genügend von anhaftenden Salzverunreinigungen ger ...

ML 12-99 Stunde der Sieger
Vorschau
STUNDE DER SIEGER

PRAKTISCHER BUNDESLEISTUNGSWETTBEWERB 1999 SCHWERPUNKT MALER „Wir haben es nur mit Siegern zu tun“ – mit diesen Worten begrüßte Jürgen Hinz, Vizepräsident des Hauptverbandes Farbe, Gestaltung, Bautenschutz, die diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Preisverleihung des Bundesleistungswettbewerbs 1999. An drei Tagen stellten dabei 14 Landessieger der Bundesländer eindrucksvoll Kreativität und handwerkliches Geschick unter Beweis. Die Ferdinand-Braun-Schule in Fulda (erstmals Ausrichtungsort) bot dazu das passende und motivierende Umfeld. Bundessiegerin 1999 wurde einstimmig Pia Lorz (Hessen), vor Florian Steinlein (Berlin) und Carina Kanis (Sachsen). Fünf hochwertige Kostproben ihres handwerklichen und kreativen Könnens verlangte die Jury von den Gesellinnen und Gesellen des Maler- und Lackiererhandwerks, dieses Jahr zu Gast in der Fuldaer Ferdinand-Braun-Schule. Alle Teilnehmer hatten sich zuvor bei den Landesausscheidungen für d ...

ML 12-99 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
TERMINE + VERANSTALTUNGEN HINDELANGER BAUFACHKONGRESS 2000 Vom 19. bis zum 21. Januar 2000 findet in Hindelang im Allgäu der Baufachkongress International der Firma Bayosan statt. Ziel dieser Veranstaltung ist die systematische Vernetzung aller am Bau beteiligten Berufsgruppen, die sich zu einem regen Gedankenaustausch versammeln. Architekten und Wohnungsbaugesellschaften, Verarbeiter und Bauunternehmer, Fachhändler und Verkäufer, Forscher und Entwicklungsabteilungen – sie alle treffen sich auf dieser Fachtagung und treten in einen fruchtbaren Dialog miteinander. Vom ersten Baufachtag 1984 – einem Vorläufer des Baufachkongresses – bis zur letzten Veranstaltung im Januar 1998 stieg die Zahl der Anmeldungen stetig an. An der vorigen Tagung nahmen mehr als 2 500 Besucher teil. Der Kongress lockt Teilnehmer aus ganz Europa an – insbesondere aus den osteuropäischen Staaten. Der Hindelanger Baufachkongress ist somit zu einer festen Institution in der Baubranche geworden. Im Mi ...

ML 12-99 Vorwort
Vorschau
DER MALER UND LACKIERERMEISTER

DAS DEUTSCHE MALER-MAGAZIN

JA! 1000 WÄNDE! . . . drei, zwei, eins: 00! Die Zukunft liegt gleich um die Ecke. Fällt jetzt nun die Heizung aus, streiken Mikrowelle, Waschmaschine, Videorekorder Plumpsen die Flieger reihenweise vom Himmel und springen die Ampeln von Grün auf blinkendes Dauer-Gelb Tritt er nun ein, der größte anzunehmende Unfall der Computer-Industrie Super-GAU mit schlagartigem Rückwärts-Zucken der Zeit auf 01.01.1900 Lebensversicherer rechnen mit erhöhter Sterblichkeitsrate, Entbindungsstationen mit Hochbetrieb. Hamsterkäufe bei Nahrungs- und Beruhigungsmitteln, Schiffe treiben orientierungslos auf hoher See, Fernsehbildschirme bleiben an Neujahr schwarz und spiegeln nur noch den Not-Kerzenschein und verdutzte Gesichter von prostenden Menschen. Rettende Mond-Kalender sind längst ausverkauft, während sich wenige Überflieger in 10.000 Meter Höhe vom Kapitän und den Stewardessen zum 10. Zeitzonen-Wechsel ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_99 | 02_99 | 03_99 | 04_99 | 05_99 |
06_99 | 07_99 | 08_99 | 09_99 | 10_99 |
11_99 | 12_99

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim