Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2000/08_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 08-00 Abwasserbehandlung
Vorschau
NICHT UNTERN TEPPICH ABWASSERBEHANDLUNG, ENTSORGUNG VON ALTANSTRICHEN

Beispiel einer mobilen Anlage zur Behandlung von Fassadenabwässern.

Trotz einiger Alternativtechniken im Bereich der Fassadenreinigung bzw. der Farbabbeizung ist das herkömmliche Hochdruckwasserstrahlen immer noch die effektivste und schnellste Methode, eine Fassade zu reinigen oder sie von einem vorhandenen Altanstrich zu befreien. In der Regel wird bei solchen Arbeiten also Wasser eingesetzt. Dabei ist es nicht relevant, mit welchem Druck gearbeitet, bzw. ob heißes oder kaltes Wasser verarbeitet wird. Wichtig bei solchen Strahlarbeiten ist, dass hierbei anfallendes Schmutzwasser immer aufgefangen und aufbereitet wird sowie eine ordnungsgemäße Entsorgung erfolgt.

Zur Behandlung von Fassadenabwässern reicht es nicht aus, die vorhandenen Feststoffe mittels eines alten Teppichs oder ähnlichem abzutrennen und das übrige Wasser einfach versickern oder in den nächsten Kanal f ...

ML 08-00 Betriebsassistent im Handwerk
Vorschau
BETRIEBSASSISTENT IM HANDWERK BERUFSCHANCEN DURCH GEWERBLICH-TECHNISCHE BERUFSAUSBILDUNG UND HANDWERKSSPEZIFISCHE BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE QUALIFIKATION SERIE: BERUFSPERSPEKTIVEN IM HANDWERK (8. FOLGE) Maßnahmen zur Vorbereitung auf den Berufsabschluss „Betriebsassistent im Handwerk“ 1) führen die Handwerkskammern Baden-Württenbergs seit Anfang der 90er Jahre durch, zuerst als Fortbildungsmöglichkeit für Gesellen und Facharbeiter aller Berufe, später auch als Zusatzqualifikation für Abiturienten im Vollzug einer Handwerkslehre. Inzwischen bieten Handwerkskammern anderer Bundesländer ebenfalls diesen Bildungsgang an, so in den Bundesländern Brandenburg (HWK Cottbus, Frankfurt/Oder), Hessen (HWK Kassel), Niedersachsen (HWK Hildesheim, Osnabrück), Nordrhein-Westfalen (HWK Dortmund, Düsseldorf, Münster), Rheinland-Pfalz (HWK Koblenz), Saarland (HWK Saarbrücken), Sachsen (HWK Dresden), Sachsen-Anhalt (HWK Halle/Saale) und Thüringen (HWK Erfurt, Gera, Suhl). Deren Bildungs ...

ML 08-00 Bodenwechsel-System
Vorschau
DAS SPALTPRINZIP BODENWECHSEL-SYSTEM FÜR TEXTILE UND ELASTISCHE BELÄGE Steht eine Bodenbelagsrenovierung beispielsweise in Hotels, Messe-, Gewerbe- oder Dienstleistungsobjekten an, darf der Wechsel der Bodenbeläge in der Regel nur wenig Zeit in Anspruch nehmen und keinen Schmutz verursachen. Das gilt häufig auch für den Wohnbau. Um Textil-, PVC- sowie CV-Beläge schnell und sauber zu verlegen sowie einen unkomplizierten Wechsel zu ermöglichen, stellte die Uzin Utz AG, Ulm, mit dem spaltbaren Faservlies Multibase Ökoline ein neues, patentiertes Verfahren vor. 522 · DER MALER UND LACKIERERMEISTER 8 /2000

„Das Handwerk, welches heute in einem Wettbewerbsumfeld mit anderen Branchen und dem Do it yourself-Bereich steht, muss sich zunehmend selbst Kompetenz im Markt erarbeiten. Wir schaffen Sonderlösungen und funktionsfähige Systeme um dem Handwerk, unserem Partner im Markt, und seinem Betriebsumfeld die notwendige

Serviceleistungen für Handwerksbetrie ...

ML 08-00 Die Bruecke am Fluss
Vorschau
DIE BRÜCKE AM FLUSS VIELE URSACHEN KÖNNEN ZUR KORROSION FÜHREN Auf einer Brücke über einen Fluss wurden nach DIN EN ISO 1461 feuerverzinkte und nach DIN EN ISO 12944 mit Acrylatharz beschichtete Geländerpfosten gesetzt.Die Technologie schrieb vor, die Pfosten mit Schrauben aus nichtrostendem Stahl (1.4571, V4A) etwa 2 cm über der Fußgängerplatte anzuordnen und anschließend gemäß geltender Vorschrift des Bundesministeriums für Verkehrswesen mit „schwindfreiem, wasserdichtem, frost- und tausalzbeständigem, standfestem Reaktionsmörtel“ zu unterfüttern. Bei derartigem Mörtel handelt es sich um 2K-Epoxidharzstoffe, die infolge ihrer inneren chemischen Aushärtung diese Forderungen erfüllen. Im Gegensatz zu zementhaltigen Mörteln, auch Kunststoffmodifizierten Varianten, enthalten Reaktionsharzmörtel kein Wasser, so dass sie absolut schwindfrei sind, wodurch zwischen Mörtel und untermörtelter Bauteilunterseite kein Spalt entstehen kann.

Im vorliegenden ...

ML 08-00 Firmen und Produkte
Vorschau
FIRMEN & PRODUKTE INNENFARBE „FÜR ALLERGIKER GEEIGNET“ Immer mehr Menschen leiden unter Allergien. In Innenräumen können bestimmte Inhaltsstoffe von Wandfarben für Allergiker kritisch sein. Die vorgestellte Innenfarbe „Keim Allergosil®“ erhielt das geschützte TÜV-Prüfzeichen „Für Allergiker geeignet“. Umfangreiche Tests des Rheinisch-Westfälischen TÜV bestätigen, dass die gesamte Allergosil®Produktlinie keinerlei allergieauslösende Risiken birgt. Zum Produktprogramm gehören Allergosil®-Grund, Allergosil® (Farbe) und die Allergosil®-Farbkonzentrate, die einfach zu verarbeiten, langlebig, farbecht und strapazierfähig sind. Das Innenfarbsystem auf Silikatbasis wurde in Zusammenarbeit mit dem RW TÜV und dessen Partnern aus den Fachbereichen Allergologie und Messtechnik entwickelt. Es ist frei von Konservierungs- und Lösemitteln, daher werden keine gefährlichen Aerosole in die Raumluft abgegeben. Verschiedene Sensibilisierungstests bewiesen, so das Untern ...

ML 08-00 Graffitischutz
Vorschau
IN DER TAT KEIN OPFERSYSTEM BERND EFINGER: „NOCH DEN GRAFFITISCHUTZ – DURCHBLICK“ da nicht die Problematik der Wasserdampfsperre oder der Lösemittel, die derartige Beschichtungen für WDVS ungeeignet machen oder die der starken Farbveränderung der Fassadenfarbe. Also aus der Traum Man würde dem zustimmen, denn man hört einiges Schlimmes von manchen Fachleuten, wie schimmelnde Innenwände, abblätternde Farbe oder weiß werdende transparente Beschichtungen.

PERMANENTSYSTEME

Graffiti: Ein Thema in vieler Munde. Fast jede Fachzeitschrift informiert und berichtet über Schutzprodukte gegen Graffiti. Doch die Masse der Angebote bleibt sowohl für den Laien als auch für den Profi kaum durchschaubar, wenn man sich nicht nahezu täglich mit dieser Materie beschäftigt. Selbst Fachleute können kaum die Zeit aufbringen, die Aussagen über Produkteigenschaften näher zu überprüfen. Auch Aussagen über Systemnützlichkeit und -dauerhaftigkeit über mehrere J ...

ML 08-00 Haussanierung
Vorschau
HAUS SANIERUNG NEUER GLANZ FÜR FRANKFURTS FESTHALLE RISSBILDUNGEN AN DER FASSADE MACHEN UMFASSENDE RENOVIERUNG ERFORDERLICH Wie ein Relikt aus einer anderen Zeit thront die Frankfurter Festhalle zwischen dem himmelsstürmenden 256 Meter hohen Messeturm und der halbrunden Glasfassade des Messe-Congress-Centers. Geplant vom berühmten Münchner Architekten Friedrich von Thiersch, wurde Europas größter frei tragender Kuppelbau seinerzeit in nur 18 Monaten nordwestlich des Frankfurter Hauptbahnhofes errichtet. 90 Jahre nach der Eröffnung durch Kaiser Wilhelm II. bietet die „Grande Dame“, wie die Festhalle in Frankfurt liebevoll genannt wird, auch heute das passende Ambiente für eine Vielzahl von Veranstaltungen.

Innenbereich der Frankfurter Festhalle: Repräsentativ und architektonisch interessant.

Besonderes Augenmerk galt schon seit jeher der Fassade des Bauwerks, die zuletzt im Sommer 1999 mit neuem Glanz versehen wurde. „Mehrere Risse im Putz hatten ...

ML 08-00 Industriedenkmal Magirus-Werk
Vorschau
VOM WERK ZUM WOHNKOMFORT INDUSTRIEDENKMAL „MAGIRUS-WERK“ ULM IM NEUEN KLEID Die Aufgabenstellung zur Transformation (Umnutzung) liest sich eigentlich ganz einfach: Verwandlung eines ehemaligen Industriedenkmals aus der Zeit der Jahrhundertwende in eine zentrumsnahe Wohnanlage mit gehobenem Wohnkomfort. Besonderes Augenmerk bei den notwendigen Bauausführungen galt dem Bereich Wärmedämmung sowie der optischen Gestaltung der Fassade, die horizontal und vertikal durch Simse, Gurtbänder, Lisenen sowie Blendfelder reich gegliedert ist.

Bei dem „Magirus-Werk“ in Ulm stellen Vollziegelmauerwerk und bis auf die Fassadenfläche durchgreifende Auflager der Stahlbetondecken, Ringanker und Betonstürze erhebliche Wärmebrücken dar. Der Zahn der Zeit hat an der Fassade schwerwiegende Spuren hinterlassen. Putzbeschichtung und

Vollziegel des Ziegelmauerwerks waren teilweise mürbe oder sogar schon ausgebrochen, zahlreiche Eingriffe an der Fassade waren an der Fas ...

ML 08-00 Instandsetzung alter Putz- und Stuckdecken
Vorschau
MIT FARBSCHICHTEN BEHAFTET INSTANDSETZEN ALTER PUTZ- UND STUCKDECKEN Die Putz- und Stuckdecken alter Häuser sind vielfach mit neueren Anstrichen überfasst. Dies geschah zumeist ohne Rücksicht auf die alten feingliedrigen Stuckornamente, sie wurden dabei einfach zugeschlämmt und gar bis zur Unkenntlichkeit eingeebnet. Über einem 300-jährigen Deckenstuck sind bis zu zwanzig, mehr oder minder fachmännisch ausgeführte Anstriche nichts Ungewöhnliches. Aber auch Bauten der Jahrhundertwende weisen hervorragende Stuckdecken auf, welche ebenfalls im Laufe der Zeit zumeist zugestrichen wurden. Nachfolgender Beitrag beschreibt typische Schäden sowie die Konstruktion alter Putz- und Stuckdecken und erläutert Untersuchungs- und Instandsetzungsmethoden.

Sulzfeld, Altes Schloss. Decke mit Rokoko-Stuck im Saal. Die Decke ist teilweise durch einen Wasserschaden herabgefallen, die Ränder der Sturzfläche wurden mit angedübelten Latten gesichert.

TYPISCHE SCHÄDEN A ...

ML 08-00 Lebendige Weiterentwicklung
Vorschau
LEBENDIGE WEITERENTWICKLUNG WEIMAR: KULTURSTADT EUROPAS LEGT WERT AUF FARBIGKEIT Weimar setzt auf sein kulturelles Erbe und hat dabei die Mahnung von Walter Gropius im Ohr, dass die Tradition Weimars nicht Feststehen auf einem Punkt, sondern lebendige Weiterentwicklung bedeutet. Dieser Ansatz findet sich in allen Planungen und Konzepten wieder, welche die Stadtentwicklung betreffen. Die Stabilisierung der Infrastruktur und die Revitalisierung städtischen Lebens sind wichtige Schritte auf diesem Weg. Die Stadtsanierung geht davon aus, dass die Stadt nicht allein „Fürstengruft“ und Denkmal sein kann, sondern ihre Impulse ebenso aus dem historisch gewachsenen Gefüge von Straßen, Plätzen und Bürgerhäusern erhält. Dabei gilt die Aufmerksamkeit dem Detail ebenso wie dem Ensemble, der Proportionalität ebenso wie der Farbigkeit.

Als „Ilm-Athen“ bezeichnete der Maler Lyonel Feininger die thüringische Stadt Weimar, die sich über die Jahrhunderte zu einem Zentrum ...

ML 08-00 Make Up 99
Vorschau
„WEITER SO“ MEG RHEIN-RUHR: FASSADEN-WETTBEWERB „MAKE UP ‘99“ „Make up ‘99“, ein überregionaler Fassadenwettbewerb, seit 1988 von der MEG Rhein-Ruhr veranstaltet, hat vom Niederrhein über das Ruhrgebiet bis ins Bergische Land sichtbare Spuren in Form von handwerklich-künstlerisch erstklassigen Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten hinterlassen. Mit der hohen Teilnehmerzahl in 1999 erhöhte sich die Zahl der eingereichten Fassaden auf gesamt rund 2600 in 11 Jahren. Prämiert wurden bis heute 120 Objekte. Innovationsfähigkeit des Malerhandwerks, Image- und Referenzwirkung wurden von Josef Brachtendorf, Ehrenobermeister der Maler- und Lackierer-Innung Gelsenkirchen und Jury-Mitglied, in seiner Ansprache zur Preisverleihung überzeugend dargestellt.

1. Preis (DM 3.000,–) für ein Objekt in Hagen (Alter Henkhauser Weg 50). Ausführender Malerbetrieb: Richard Ambrock GmbH & Co., Hagen.

518 · DER MALER UND LACKIERERMEISTER 8 /2000

...

ML 08-00 Management-Praxis
Vorschau
T N E M E G A N S A M XI A R P PROBLEM ERKANNT –

GEFAHR GEBANNT

EFFEKTIVE VERÄNDERUNGEN IM UNTERNEHMEN Wie ist es mit meiner eigenen Veränderungs- und Lernfähigkeit als Führungskraft bestellt Oder: „Stinkt der Fisch am Kopf“ zuerst Wie bei so vielen Dingen im Leben beginnt ein sinnvoller Umgang mit diesen Fragen bei mir als Unternehmer, als Führungskraft, selbst. Wie stehe ich selbst in dieser Welt Wie stehe ich zur gegenwärtigen Realität Bin ich wirklich vom Neuen fasziniert, was ich schaffen will oder eher abgestoßen von der gegenwärtigen turbulenten Realität Habe ich wirklich noch klare Visionen oder nur noch „Ziele und materielle Wünsche“

Ein Indiz für geschwächte Visionen ist z.B. die Konzentration auf das Mittel, statt auf das Ergebnis. Viele Führungskräfte nennen einen „hohen Marktanteil“ als Teil ihrer Vision, aber warum Es ist zwar total o.k., wenn die Antwort ist: „Ich will, daß unser Unternehmen Gewinne ma ...

ML 08-00 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN MALER-EINKAUF KARLSRUHE EG ERÖFFNET NEUE NIEDERLASSUNG

DER GEWINN: ARBEITSGEMEINSCHAFT FARBE, GESTALTUNG, BAUTENSCHUTZ

In Baden und im Elsaß sind die Maler-Einkauf Karlsruhe eG und ihre Tochtergesellschaften bereits an acht Standorten aktiv. Für die Kunden in Rheinland-Pfalz wurde der 9. Standort in Kaiserslautern eröffnet. Für das Maler- und Lackiererhandwerk wird auf rund 1 200 Quadratmeter ein umfassendes Sortiment an Farben, Lacken, Bodenbelägen, Tapeten, Werkzeugen und Zubehör bereitgestellt. Ergänzt durch die eigene, tägliche Logistik vor Ort, sei die neue Niederlassung in der Denisstraße für die zukünftigen Anforderungen bestens gerüstet.

Farbe steigert das Lebensgefühl. Im doppelten Sinn überzeugt davon ist jetzt Heike Schellberg. Sie löste ihren 1. Preis, eine einwöchige Reise in die USA, bei der Arbeitsgemeinschaft Farbe, Gestaltung, Bautenschutz ein. Und kam zurück mit jeder Menge „American“ und vor alle ...

ML 08-00 Namen und Personen
Vorschau
NAMEN & PERSONEN ZWEIMAL „SILBERNES“ BEI RAFA Mitte Juli knallten beim VFG-Gesellschafter Radermacher + Faust die Korken. Zwei verdiente Mitarbeiter feierten ihre 25jährige Zugehörigkeit zu dem Kölner Traditionsunternehmen: Agnes Victor und Wilfried Cesarz hatten beide am 1. Juli 1975 als Einkaufssachbearbeiterin bzw. Kraftfahrer beim Rafa Farbengroßhandel angefangen.

führung der Henkel KGaA, Prof. Dr. Dr. Heribert Meffert, Direktor des Instituts für Marketing und geschäftsführender Direktor des Marketingcentrums Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität, sowie Christian Strenger, Mitglied des Aufsichtsrats der DWS Investment GmbH, Frankfurt am Main, und Chairman der Germany Funds in New York. Sie lösen in dieser Funktion ab Dr. Hans-Hermann Dehmel, Leiter des Bereichs Personal, Dr. Thomas Franck, Leiter Logistikzentrum, Dr. Eckhard Müller, Leiter des Zentralbereichs Finanzen, und Dr. Eckart Sünner, Leiter des Zentralbereichs Recht, Steuern un ...

ML 08-00 Permanenter Graffitischutz
Vorschau
ENDE DER SCHMIERZEIT PERMANENTER GRAFFITISCHUTZ AN DER STRECKE EINER REGIONALBAHN Ein Graffitischutz besonderer Art war an der Trogstrecke der Regionalbahn AKN gefragt, und zwar ein transparenter Schutz, der mehrere Jahre hält, der auf Schallschutzziegel haftet und wasserdampfoffen ist, so dass die darunterliegenden Klinker und Betonteile mitbeschichtet werden können. Die Gesamtflächen wurden mit ca. 1 650 Quadratmeter ausgewiesen.

Bei dem Einsatzbeispiel kam das Produkt Graffinet® zur Anwendung, da damit bereits Erfahrungen im Umgang mit Schallschutzziegel vorhanden waren. Die Beschichtung ist wasserdampfoffen und in verschiedenen Glanzgraden erhältlich. Die permanente 2-K-Polyurethanbeschichtung ist seit vielen Jahren mit mehr als 9 Mio. m2 europaweit erfolgreich. Die Beschichtung kann über 100 Reini-

gungsgängen ohne Veränderung der Oberfläche standhalten. Noch vor Beauftragung sind große Flächen beschmiert worden. Deshalb mussten diese Flächen ...

ML 08-00 Profile als Gestaltungselemente
Vorschau
SCHMÜCKENDE ARCHITEKTUR DES DETAILS PROFILE ALS GESTALTUNGSELEMENTE IM AUSSENBEREICH Nach der Grau-in-Grau-Färbung unserer Bauten bis in die 60er Jahre hinein, hat sich in Stadt und Land langsam ein farbiges Bild der Architektur eingestellt. Wie immer gibt es Übertreibungen, aber generell kann man landauf /landab feststellen, dass sich vieles tut. Dabei gehen die Gedanken oft von den Gemeinden aus, die für bestimmte Straßenzüge und Stadtteile Richtlinien geben. Vor allem aber ist es die Eigeninitiative der Bauherren, Planer und Handwerker Praktisches auch schön zu gestalten – Profile gehören dabei zur Akzentuierung dazu.

Bild 2

Bild 1

508 · DER MALER UND LACKIERERMEISTER 8 /2000

waagerechten Linienführungen festzustellen, die dann störend wirken. Bei dieser Praxis jedoch ist Eindeutigkeit gegeben – die lotrechte Betonung des Vorbaus. Dazu kontrastiert das Weiß mit dem dunklen Ockerton und betont die Linie besonders. Was ...

ML 08-00 Putz- und Zierprofile im Innenbereich
Vorschau
AKZENTE UND EFFEKTE PUTZ- UND ZIERPROFILE IM INNENBEREICH

Trockenbau ist ein ständig wachsender Markt. Gerade auch beim Innenausbau gibt es viele Möglichkeiten der Gestaltung, um durch Profilierung Akzente zu setzen.

Im Hotel Vivaldi (Posen-Polen) beispielsweise nutzten die Planer die biegsamen Gipsplatten um damit Treppen, Flure und Deckensegel zu gestalten und anschließend elegant zu profilieren. Dabei ging es im Hotelrestaurant u.a. darum, die indirekte Beleuchtung zu integrieren und den Lichtschatten-Effekt als zusätzliches Dekor einzubeziehen. Für Innenarbeiten im Trockenbau, der später mit Spachtelbeschichtungen und Farbgebung in die endgültige Fassung gebracht wird, gibt es eine Reihe von Grundelementen, die für die Verwendung an Wand und Decke speziell eingerichtet sind. Mit den Beispielen auf Seite 506 aus dem Sektor Innenanwendung wird deutlich, dass es beinahe unbegrenzte Möglichkeiten gibt, um Akzente zu setzen und damit Gestaltung zu krei ...

ML 08-00 Schaedliche Bodenveraenderung
Vorschau
SCHÄDLICHE BODENVERÄNDERUNGEN DAS BUNDES-BODENSCHUTZGESETZ UND SEINE AUSWIRKUNG AUF DIE BEARBEITUNG VON FASSADEN Das Gesetz zum Schutz des Bodens vor schädlichen Bodenveränderungen und zur Sanierung von Altlasten wurde im Bundesgesetzblatt vom 24. 3. 1998 (BGBI, 502), verkündet und trat am 1. 3. 1999 in Kraft. Bisher in diesem Bereich geltendes Landesrecht wurde mit diesem Gesetz verdrängt. Bei der Gliederung des Gesetzes in fünf Teile sind für den Fassadenbereich der zweite Teil und der fünfte Teil relevant. Im zweiten Teil sind die wesentlichen Pflichten zum Schutz des Bodens und deren Durchsetzung geregelt, der fünfte Teil befasst sich u.a. mit Kosten und Bußgeldern.

Der Bereich Altlasten dürfte für die Fassadenbearbeitung keine Rolle spielen, vielmehr muss hier der Begriff „schädliche Bodenveränderungen“ beachtet werden. Gemeint sind stoffliche Einträge sowie die Veränderung der Bodenphysik. Nach § 4 Abs. 3 des Bundes-Bodenschutzgesetzes müssen ...

ML 08-00 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
TERMINE & VERANSTALTUNGEN INNUNG NAUMBURG/ NEBRA 150 JAHRE Die Maler- und Lackiererinnung Naumburg/Nebra feierte ihr 150jähriges Innungsjubiläum. Parallel dazu fand die 32. Obermeistertagung des Landesinnungsverbandes Sachsen-Anhalt in Freyburg und Naumburg statt. Der Einladung zu dieser Veranstaltung waren zahlreiche Innungsvertreter gefolgt. Rainer Müller als Landesinnungsmeister beglückwünschte den Obermeister der gastgebenden Jubilarin Wolfgang Günther

einem Kreditschutzverein auf. Durch die Inanspruchnahme dieser Vereinbarungen, so Müller, würden Innungsmitglieder in den Genuss handfester zahlreicher Vorteile kommen. LIM Müller sprach auch die geplante Reform der Fachorganisation an, die gemeinsam mit allen Beteiligen auf den Weg gebracht werden müsse.

bietet damit auch dem Malerhandwerk eine neue Möglichkeit der Präsentation. Der Konzeption der Fachmesse, die vom 22. – 24. 9. in Dortmund stattfindet, liegt die Überlegung zugrunde, dass sow ...

ML 08-00 Vorwort
Vorschau
DER MALER UND LACKIERERMEISTER

DAS DEUTSCHE MALER-MAGAZIN

VERZAUBERN SIE MIT MALER-MAGIE Kennen Sie eigentlich Harry Nein, nicht den, der schon mal den Wagen vorfahren soll. Auch nicht den, bei dem sich „Tapeten und Fenster im verlängerten Rückgrat befinden“ (im Originaltext in einer groß angelegten Werbekampagne hieß dies noch etwas appetitlich – deftiger). Nein, auch nicht „Hol‘ Harry“, den handwerklichen Auftragsvermittlungsdienst, der mittlerweile Insolvenzantrag gestellt hat. Kennen Sie Harry Potter Richtig, die Hauptfigur der erfolgreichsten Bücherserie der Welt. Ein elfjähriger Junge, angehender Zauberer, geht auf ein Zauberinternat und erlebt dort mit seinen Freunden unglaublich spannende und fantasievolle Abenteuer. Über 35-Millionen Mal wurden seine Abenteuer bislang verkauft (zwei Millionen allein in Deutschland). Für die deutschsprachige Ausgabe des vierten Bandes, die Mitte Oktober erscheinen wird, liegen jetzt schon über eine ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_00 | 02_00 | 03_00 | 04_00 | 05_00 |
06_00 | 07_00 | 08_00 | 09_00 | 10_00 |
11_00 | 12_00

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim