Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2004/03_04
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 03-04 Die Kroenung des Lebenswerkes
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Die Krönung des Lebenswerkes Keine Hauruck-Aktion: Unternehmensübergabe Auch für den erfolgreichsten Unternehmer heißt es irgendwann, Abschied von der Geschäftsführung seines Malerbetriebes zu nehmen und die Verantwortung in jüngere Hände zu legen. Oft ist dies nicht leicht – besonders, wenn man viele Jahre das Ruder in der Hand gehalten und das Unternehmen mit seiner Arbeit maßgeblich geprägt hat. Trotzdem muß eine Lösung gefunden werden, die einem Nachfolger das erfolgreiche und eigenverantwortliche Weiterführen des Unternehmens ermöglicht und die Zukunft der Firma sichert.

Unternehmensübergabe – ein brandaktuelles Thema: Rund 1/3 aller Betriebsinhaber in Deutschland ist älter als 55 Jahre, durchschnittlich werden aber nur noch etwa 40 Pro-

zent der Betriebe von den eigenen Kindern übernommen. Viele Betriebe werden mangels geeigneter Nachfolger endgültig aufgegeben. Die Situation in anderen europäischen

ML 03-04 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Akzente durch L-Profile Konzipiert als „Lichtkasten“ zur nachträglichen und schnellen Montage moderner Halogenbeleuchtung hat sich das L-Profil „arstyl L1“ von nmc Deutschland, Heppenheim, zu einem gestalterischen Universalelement entwickelt. Daher hat das belgische Unternehmen nun seine L-Serie um vier weitere Profile, L2 bis L5, mit unterschiedlichen Maßen und Dessins sowie um ein Einbauset mit Halogenleuchten erweitert. Die Konstruktion erlaubt dabei Kombinations- und Variationsmöglichkeiten, die optisch wirkungsvolle Akzente setzen.

Die vier neuen Profile aus hochdichtem Polyurethan widerstehen der von Niedervoltstrahlern freigesetzten Hitze. Ihre Montage ist zeitsparend, da der obliatorische

Gehrungsschnitt entfällt. Mit einer Säge auf Maß gebracht, lassen sich die Profile mit dem Kleber „Adefix P5“ an Wand und Decke verkleben. Nutzt man das L-Profil zum Einbau von direkter Beleuchtung, findet der Handwerker im Einbause ...

ML 03-04 Ganzheitliche Bewirtschaftung von Immobilien
Vorschau
Ganzheitliche Bewirtschaftung von Immobilien Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK) Diese vom Deutschen Handwerkskammertag (DHKT) empfohlene Bildungsmaßnahme ist erst in jüngster Zeit von der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH), Düsseldorf, in Zusammenarbeit mit den Bildungseinrichtungen der Handwerkskammer Hamburg entwickelt worden. (1) Sie vermittelt die Qualifikation, den Kundenwünschen nach integrierten Gesamtdienstleistungen „rund um die Immobilie“ und nach einer optimalen ganzheitlichen Bewirtschaftung von Gebäuden ebenso nachzukommen wie nach nur „einem Ansprechpartner und somit einem Verantwortlichen“ bei Bauvorhaben. Diese Forderungen zu erfüllen, setzt kaufmännische, technische und infrastrukturelle Dienstleistungen im Immobilienbereich aus einer Hand voraus.

ordnen läßt. Der Passus über eine Sonderzulassung gilt auch für diese Weiterbildungsmaßnahme. Danach kann zur Prüfung ebenfalls zugelassen werden, „wer durch Vor ...

ML 03-04 Gut sortiert hat Vorfahrt
Vorschau
Gut sortiert hat Vorfahrt Einrichtungen für Nutzfahrzeuge im Malerhandwerk Werkstatteinrichtungen im Laderaum sind so praktikabel wie unterschiedlich: Im Caravan oder Lieferwagen auf ServiceTour zum Kunden werden ganz andere Schwerpunkte gesetzt als im Transporter beim Einsatz auf der Großbaustelle. Fahrzeugeinrichtungen für Maler und Lackierer werden mit allgemein nutzbaren Stauräumen, Regalen oder Schubladen von vielen Herstellern geboten. Schließlich kommt es auf eine fachgerechte Lagerung und Sortierung sowie auf einen sicheren Transport an, wenn im rauhen Baustellenalltag und oftmals unter Zeitdruck professionell gearbeitet werden soll. Wer die spartanische Lösung sucht, kann aus den modular aufgebauten Ausstattungen ein Einzelstück wählen und von einem Stützpunkthändler quer oder längs im Laderaum montieren lassen. Wer mehr möchte, wälzt den Produktkatalog oder läßt sich von einem Ausrüster per CAD eine Einrichtung paßgenau zusam-

So wie der Fiat Du ...

ML 03-04 Korn fuer Korn
Vorschau
„Korn für Korn“ Natursteinkonservierung und Steinfestiger Seit nunmehr 30 Jahren werden Kieselsäureester-basierende Produkte inbesondere zur Festigung silikatischer Natursteine eingesetzt. Dabei sind die Begriffe Kieselsäureester – kurz „KSE“ – und Steinfestiger zu Synonymen geworden. Die Vielzahl der heute verfügbaren Produkte erlaubt auf spezifische Schadensphänomene zugeschnittene, zielgerichtete Behandlungen, die sich längst nicht mehr nur auf Natursteine, sondern auf alle mineralischen Untergründe beziehen (Putze, Ziegel, Beton, etc.). Doch die Möglichkeiten sind noch nicht erschöpft. So stehen speziell für rein carbonatische Untergründe (z.B. Kalkputze, Mamor) konzipierte Festiger mit „Haftvermittlern“ kurz vor der Markteinführung. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur erfolgreichen Erhaltung unseres kulturellen Erbes – in unserer Zeit wichtiger denn je!

Verarbeitung von Steinfestigern im Flut- (links) und im Kompressenverfahren (rechts) ...

ML 03-04 Lasierte Betonflaechen
Vorschau
Lasierte Betonflächen Eigenwilliger Charakter: WDR-Arkaden in Köln Seit einigen Jahren hat Kölns Innenstadt ein neues Wahrzeichen: In unmittelbarer Nähe zu Hauptbahnhof und Dom entstand mit den WDR-Arkaden nicht nur ein Zentrum mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten mitten in der Stadt, sondern auch ein neues Domizil für die Verwaltung des Westdeutschen Rundfunks. Die futuristische Architektur ist beeindruckend. Dies liegt ebenso an der extravaganten Gestaltung der Glasfassaden wie an der ausgefeilten Farbgebung der Betonflächen. 220 Meter Straßenfront umfassen die WDR-Arkaden. In den fünf oberen Etagen arbeiten die Mitarbeiter des Senders auf insgesamt 4500 Quadratmetern Bürofläche. Hinzu kommen 2000 Quadratmeter für die Zentralkantine des WDR sowie 5000 Quadratmeter für die Geschäfte im Erdgeschoß und im Souterrain.

Die WDR-Arkaden in Köln zeichnen sich durch die asthetische Verbindungvon Glas und lasierten Betonflächen aus. (Foto: Keimfarben)

...

ML 03-04 Lerninhalte als Kundenauftrag
Vorschau
Lerninhalte als „Kundenauftrag“ Unterrichtskonzepte am Beispiel der Staatlichen Berufsschule I Schweinfurt (Abteilung Farbtechnik) Den Maler- und Lackiererlehrlingen des ersten Ausbildungsjahres sind Begriffe wie Kundenauftrag, Objektund Leistungsbeschreibung durch den Berufsschulunterricht schon vertraut. Geeignete Verfahrenstechniken und Beschichtungsstoffe für das Lernfeld „Metallische Untergründe“ haben sie für reale Objekte ausgesucht, auf Eignung überprüft und angewandt. Grundlage für die Umsetzung der praxisbezogenen Handlungsfelder und Lernsituationen war ein neuer „Kundenauftrag“ der Gemeinde Grettstadt. In Absprache mit dem Schulleiter, StD Gerhard Tannebaum, wurde unter anderem ein renovierungsbedürftiges stählernes Tor, das vom Gemeindebauhof neu verschweißt wurde, zum Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens für die Fachklassen und für die Jungarbeiter.

Schulleiter StD Gerhard Tannebaum überzeugte sich in der Lackierkabine von den Lernfor ...

ML 03-04 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten Europäische Produktrichtlinie für Lacke und Farben geplant Die Lackindustrie in Deutschland hat erhebliche Bedenken, daß die von der EU-Kommission geplante Richtlinie zur Begrenzung des Lösemittelgehaltes in Bautenfarben und Autoreparaturlacken das heimische Handwerk unnötig belasten könnte. Wesentlicher Kritikpunkt der Lackindustrie im Hinblick auf die Baufarben sei dabei die Absenkung des Lösemittelgrenzwertes für klassische Malerlacke von 400 g pro Liter auf 300 g pro Liter bis zum Jahr 2007. Ursprünglich sollte dieser Zielwert von 300 g pro Liter erst 2010 erreicht werden. Die Lackindustrie befürchtet nun, daß in nur drei Jahren die erfor-

derlichen Entwicklungsarbeiten für eine völlig neue Bindemittelklasse nicht zu bewältigen sein werden. Mit den gegenwärtig verfügbaren Technologien und Rohstoffen können derart lösemittelarme, zugleich aber qualitativ hochwertige Profiprodukte für das Malerhandwerk nicht hergestellt werden. Auf Ablehnu ...

ML 03-04 Namen und Personen
Vorschau
Namen & Personen Peter Aping und Micha Rust Sto-Generalbevollmächtigte Die Sto AG hat Peter Aping (47) und Micha Rust (56) zu Generalbevollmächtigten ernannt. Sie vertreten künftig in der Unternehmensführung die Bereiche Ver-

trieb Inland (Aping) und Vertrieb Ausland (Rust). Dies soll die Zusammenarbeit der einzelnen Konzernbereiche intensivieren. Dipl.Kfm. Peter Aping verantwortete zuvor den Bereich „Markt und Vertrieb Deutschland“, Dipl-Ing. Micha Rust ist seit 1982 bei Sto tätig und leitete u. a. die Auslandsaktivitäten. Beide waren federführend an der Integration der ispo GmbH beteiligt.

Änderungen in der Robert Bosch GmbH Der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH, Tilman Todenhöfer (60), ist aus der Geschäftsführung ausgeschieden und zum 1. Januar 2004 in den Aufsichtsrat des Unternehmens eingetreten. Hubert Zimmerer schied zum 31. Dezember 2003 aus dem Aufsichtsrat aus. Neuer stellver ...

ML 03-04 Neid wird verboten
Vorschau
Neid wird verboten Eine Expertenrunde von Wirtschaftsweisen und Menschenkennern hat jetzt die eigentliche Ursache für die Konjunkturkrise ausfindig gemacht. Es ist der Neid der Deutschen. Er wirkt als Hindernis gegen alle ErfolgsBemühungen. Die Experten: Zu viele Bundesbürger verhielten sich nach dem Motto „Gehässigkeit, verlass’ mich nicht“ und seien dadurch weder fähig noch willens, übergeordnete Interessenlagen wie etwa einen Konjunkturaufschwung zu unterstützen. Das beeinflusse, wie eine Umfrage des Gallup-Instituts ergab, auch das Arbeitsklima negativ. Man befürchte den Tod der Leistungsgesellschaft. Die Wissenschaftler empfehlen deswegen, Neid-Verhalten zunächst als Ordnungswidrigkeit zu ahnden und es mit Bußgeldern zu belegen. Zwar bestraften sich die Neidischen schon von selbst, da sie sich über andere ärgern müßten, es fehle ihnen aber wegen des bekannten Herdentriebs die Einsicht dazu. Wer künftig nach dem Spruch „Angabe ist das halbe Leben“ handele ...

ML 03-04 Reaktionszeiten ohne Druck
Vorschau
Reaktionszeiten ohne Druck Hydrophobieren von Natursteinfassaden Die chemische Industrie entwickelte für die Praxis taugliche Werkstoffe zur Konservierung und Hydrophobierung von Natursteinen, die heute weitverbreitete Anwendung finden. Im wesentlichen sind das zwei Steinkonservierungsvorgänge: Zum einen die Steinfestigung. Dem Stein werden bei entsprechender Verwitterung Bindemittel zugeführt und damit sein Gefüge stabilisiert, zum anderen in Kombination dazu die Steinschutzmaßnahme, also die wasserabweisende Ausrüstung der Steinoberflächen.

Die Bauwirtschaft verdankt es Werkstoffwissenschaftlern und Chemikern wie z. B. Prof. Dr. Helmut Weber, die in einer Vielzahl von Veröffentlichungen und Seminarvorträgen nicht müde wurden, die Vorzüge des Konservierens von Natursteinmauerwerk und Hydrophierens auch von verputzten Mauerwerken darzustellen (siehe H. Weber, Einflüsse aus der Atmosphäre – Pflege und Schutz von Natursteinen, in: DER MALER und Lackierermeist ...

ML 03-04 Recht so
Vorschau
Rechtsfragen aus der Praxis Verlassen des Arbeitsplatzes nach Streit = Kündigung des Arbeitnehmers Frage: Ein Mitarbeiter meiner Firma hat zu mir im Streit gesagt : „ Mach doch Deinen Sch.... alleine, Du blöder Kerl“ und hat die Baustelle verlassen. Ich habe ihm gesagt, daß ich das Verlassen der Baustelle als fristlose Kündigung verstehe. Ist das Arbeitsverhältnis jetzt gekündigt Andreas Becker: Nein. Zum einen muß jede Kündigung schriftlich vorgenommen werden. Dies ist nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch, aber auch nach dem § 45 Nr. 6 des RTV Maler und Lackierer verbindlich. Diese Regelung gilt immer, unabhängig davon, ob ein schriftlicher Arbeitsvertrag vorliegt oder ob die Kündigung durch den Arbeitnehmer oder Arbeitgeber erfolgt. Zum anderen haben Arbeitsgerichte entschieden, daß kündigungsrechtliche Erklärungen, die im Verlauf eines Streites abgegeben werden, keine rechtliche Bedeutung haben.

Beginn und Ende der Arbeitszeit im Malerbetrieb Frage: Unse ...

ML 03-04 Schoener Schutz
Vorschau
Schöner Schutz Intelligente Malerkleidung für modernen Arbeitsschutz Berufskleidung hat spezielle Aufgaben zu erfüllen. Die Wichtigste: Den Menschen vor Schmutz und Gefahren am Arbeitsplatz schützen. Das kann sie allerdings nur, wenn sie tatsächlich tagtäglich getragen wird. Doch immerhin zehn Prozent aller Träger von Berufskleidung fühlen sich in ihrer Kleidung nicht wohl. Häufigste Kritikpunkte: Schlechter Tragekomfort und negatives optisches Erscheinungsbild. Der nachfolgende Querschnitt zeigt die neusten Trends in puncto Berufsmode für Maler und Lackierer und wirft darüberhinaus einen Blick auf die steuerlichen Vorteile von Mietberufskleidung. Laufen, bücken, strecken, knien, schwitzen: Wer körperlich arbeitet, braucht zuverlässige Berufskleidung, auf die er sich in jeder Situation verlassen kann. Berufskleidung aus strapazierfähigem Gewebe, hochwertig verarbeitet mit funktionellen Details. Neben der technischen Qualität spielt der Tragekomfort eine immer entschei ...

ML 03-04 Software fuer Maler und Lackierer
Vorschau
Marktübersicht

Software für Maler und Lackierer Bonk Computersysteme für Handwerker Schwanheimer Str. 60 60528 Frankfurt/M. Tel. 0 69/6 70 22 33 Fax 0 69/6 70 22 56 www.farbeplus.de Michael Bonk

Anbieter

Ber Bo Bonn Kessenicher Straße 155 53129 Bonn Tel. 02 28/ 23 84 36 Fax 02 28/ 9 10 86 67 www.maler-bernards.de

blue:solution Software GmbH Münsterstr. 57a 48431 Rheine Tel. 07 00/02 58 37 65 Fax 07 00/02 58 37 66 www.bluesolution.de

Ansprechpartner

Werner Bernards

Ralf Rüschoff

Produkt ቢ

Urlaub 7.0.4. Urlaubsrechnung für das Malerhandwerk

blue:solution Handwerk (neue, umfangreiche Raumbuchfunktion, Anbindung an Hilti Laser-Distanzmeßgerät)

ቢ Farbgestaltung am Computer

Mit dem blue:solution Handwerk kann der Maler innerhalb kürzester Zeit seine Angebote/ Anfrage/ Rechnungen (Teil- und Schlußrechnungen) erstellen und kalkulieren. ...

ML 03-04 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
Termine & Veranstaltungen Fortbildung für Lehrer und Ausbilder Der Hauptverband Farbe Gestaltung Bautenschutz und Caparol bieten Lehrern und Ausbildern im Maler- und Lackiererhandwerk wieder zweitägige Grund,- Aufbau- und Abschlußseminare zur Weiterbildung an. „Die Nachfrage zu diesen Seminaren hat gezeigt, daß ein großer Bedarf an Fortund Weiterbildungsmaßnahmen besteht“, sagte Roland Brecheis, der als Vorsitzender des Bildungsausschusses im Hauptverband Farbe Gestaltung Bautenschutz die Aus- und Weiterbildung koordiniert. Anmeldungen zum Grundseminar am 25./26. März in Dresden (Sächsische Bildungsgesellschaft) und zum Aufbauseminar am 22./ 23. April in Stuttgart (Gewerbliche Schule für Farbe und Gestaltung) nimmt der Hauptverband entgegen (Jörg Amrhein, Inge Sauer, Telefon 0 69 / 66 57 53 00).

Sikkens Partnerprogramm Mit dem „Partnerprogramm 2004“ wendet sich Sikkens, Stuttgart, an seine rund 400 Partnerkunden in Deutschland sowie an die Partnerbetrieb ...

ML 03-04 Und so siehts hinterher aus
Vorschau
„...und so sieht’s hinterher aus!“ Mit Farbgestaltungs-Programmen Aufträge akquirieren Wer vorher zeigen kann wie es hinterher aussieht, hat die Nase vorn. Farbgestaltungs-Software erfreut sich seit Jahren schon zunehmender Nachfrage, denn sie hilft, neue Aufträge zu akquirieren. Wo sind die Programme einsetzbar, welche Kosten entstehen und was ist beim Kauf zu beachten

Vorteile

Der Vorher/Nachher-Effekt überzeugt häufig auch zurückhaltende Bauherren. (Quelle: Bonk)

Die Sanierung und Modernisierung bestehender Gebäude gewinnt zunehmend an Bedeutung und macht jetzt schon einen Anteil von 40 bis 50 Prozent an der gesamten Bautätigkeit aus – Tendenz steigend. Schätzungen zufolge sind derzeit von rund 38 Mio. Wohneinheiten in Deutschland etwa 24 Mio. renovierungsbedürftig. Das ist ein großes Potential für Maler. Wer jedoch beim

48

Bauherren die Lust an einer Renovierung wecken will, muß ihn zunächst überzeu ...

ML 03-04 Was ist eigentlich
Vorschau
WAS IST EIGENTLICH … ... das Risiko einer unterlassenen Bedenkenanmeldung Meindorf: Wir wissen alle, daß wir es mit der Bedenkenanmeldung nicht so genau nehmen. Schon wieder mehr Papierkram. Schon wieder verärgert man den Bauleiter. Schon wieder keine Zeit abends im Büro dafür gefunden. Die Ausflüchte sind vielfältig, ich weiß. Aber was kann wirklich passieren. Reinders: Die Bedenkenanmeldung ist einer der ganz zentralen Punkte des Baugeschehens. Wenn man damit nicht professionell umgeht, kann es sehr schnell sehr teuer werden. Bevor ich mit den juristischen Konsequenzen anfange, zunächst einmal die psychologische Botschaft. Man muß der Bedenkenanmeldung das Negativimage wegnehmen. Schließlich will man nicht den Bauherrn vergraulen oder besserwisserisch belehren. Also ist es doch viel besser die Botschaft anders zu verpacken: „Wir machen uns Sorge um das perfekte Gelingen Ihres Bauvorhabens, deshalb habern wir uns nochmal Gedanken zum Punkt xy gemacht. Dabei ist uns auf ...

ML 03-04 Weiche Ware Recht so
Vorschau
DER MALER

DAS DEUTSCHE MALER MAGAZIN

UND LACKIERERMEISTER

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Weiche Ware! Recht So! Tatsache ist: Das Maler- und Lackiererhandwerk gehört zu den 41 Handwerksberufen, die in der Anlage A verbleiben. Der Meisterbrief bleibt somit Voraussetzung für die Selbständigkeit. Ausnahmeregelungen wie z.B. daß Gesellen eine Ausübungsberechtigung erhalten, wenn sie nach bestandener Gesellenprüfung eine Tätigkeit von insgesamt sechs Jahren (davon vier in leitender Stellung) ausgeübt haben, waren zu schlucken. Es hätte schlimmer kommen können. Doch Ausruhen gilt nicht. Das A und O ist und bleibt dabei (und dies wurde an dieser Stelle schon mehrfach geäußert) die kompetente Beratung vom und das Vertrauen zum ausführenden Handwerker. Und hier ist sie wieder, die Beratungskompetenz und Profilierungsmöglichkeit des Maler- und Lackierermeisters, der Experte mit Ideen und Besetzer von lukrativen Nischen. Der ...

ML 03-04 weil Brodkrumen in die Farbe fallen
Vorschau
“…weil Brodkrumen in die Farbe fallen” Kleidungs- und Arbeitshinweise für Maler aus dem Jahr 1885 Seit Jahren versuchen Veröffentlichungen das Erscheinungsbild des Malerhandwerks in der Öffentlichkeit zu verbessern. So wird beispielsweise (wie auch in dieser Ausgabe) modische und praktische Berufskleidung in immer neuen Variationen vorgestellt. Vieles, vom Bauhelm bis zu den Sicherheitsschuhen, war den älteren Malerkollegen noch gänzlich unbekannt. Neu aber sind diese Themen nicht. Bereits 1885 wird der Malermeister diesbezüglich ausführlich beraten – wie einige Auszüge aus dem “Malerbuch von Karl Eyth und Frans Sales Meyer” belegen. Liebe Kollegen, ob alt oder jung, schmunzeln Sie nicht nur über diesen kleinen Rückblick, sondern basteln Sie für Ihre Kinder oder Enkel doch einmal die klassische Malermütze. Die genaue Anleitung finden Sie im Text. MLM Hans Jürgen Ronicke

»…Schließlich noch ein Wort über die Kleidung des Dekorationsmalers. Wer ...

ML 03-04 Wenn der Wurm drin ist
Vorschau
Software & Co. fürs Maler-Büro

Wenn der Wurm drin ist Internet-Sicherheit Eine Vollkasko-Versicherung für den Computer gibt es nicht. Wer sich im Internet tummelt, handelt sich allerlei Ungeziefer ein: Würmer, Viren, Trojaner, Dialer und Spione. Wie im richtigen Leben ist gesundes Verhalten der beste Schutz. Die Datev, das Rechenzentrum der Steuerberater, hat seit Jahresbeginn viel zu tun. Es ist nicht die Bilanzerstellung für die Kunden, die für Beschäftigung sorgt, es sind Virenattacken auf die Nürnberger Server. Über 7 000 mit Ungeziefer infizierte E-Mails erreichen täglich den ITDienstleister.

Dabei mutiert das Virus, verändert mit jeder Generation die Adresszeilen und unterbindet, daß der gestreßte Anwender Hilfe mit neuen Anti-VirenProgrammen aus dem Internet holt. Diese Ungeziefer sind eine richtige Computerplage geworden. Täglich kommen neue, täglich entstehen Unterarten, die meist noch raffinierter sind als ihre gemeinen Vorgänger. Tä ...

ML 03-04 Wer seine Kosten nicht kennt verliert
Vorschau
„Wer seine Kosten nicht kennt, verliert“ Im Gespräch mit Thomas Scheld, Geschäftsführender Gesellschafter der C.A.T.S.-Soft GmbH „Von Bedeutung ist, was die Maler aus ihrem Handwerk machen und da gilt der alte Spruch: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!“, so Thomas Scheld, C.A.T.S.Soft GmbH, Gladenbach, im Gespräch mit DER MALER über Marktperspektiven und Software-Einsatz. DER MALER: In Zeiten von flauer Konjunktur bekommt Ihre Aussage „Wer seine Kosten nicht kennt, verliert“ eine neue Dimension. Gibt es eine Software zur Rettung der Malerzukunft Thomas Scheld: Wer in einem schwierigen Markt erfolgreich sein will, der muß zuallererst wissen, wo er steht. Und da kommt den Kosten oder besser gesagt der Kostenstruktur eine besondere Bedeutung zu. Es geht darum, die Zusammenhänge zwischen der Betriebsstruktur und den entstehenden Kosten genau zu kennen, denn letztlich schlagen sich die Kosten im Stundensatz nieder. Und eben die Höhe des Stundensatzes entsc ...

ML 03-04 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Jeder Tag eine Herausforderung Was begeistert Sie an der Branche Mich begeistert die Vielfalt der Möglichkeiten mit Material und Farbe zu gestalten. Eintönigkeit und Jammern regen mich auf. Welches war Ihre größte berufliche Herausforderung Jeder Tag ist für mich eine berufliche Herausforderung. Der wichtigste Trend der Branche in Ihren Augen Weg von Massenware zu individuellen Lösungen. Was wären Sie außer dem, was Sie gerade sind, ebenso gern geworden Ich kann mir nichts anderes vorstellen. Ihr größtes persönliches Vorbild (falls vorhanden) Leute, die schwierige Dinge angehen und sich über die Erfolge freuen.

Angela Krug 34 Jahre, geb. in Ebersbach/Sachsen. Verheiratet, 2 Kinder, Berufsschullehrerin. Sternzeichen: Steinbock. 1986 bis 1989 Baufacharbeiterlehre mit Abitur. Spezialisierung: Ausbau. Beim Wohnungsbaukombinat Dresden. 1990 bis 1995 Studium der Berufspädagogik an der TU Dresden, Fachrichtung Bau-, Holz- und Gestaltungstechnik, Vertiefun ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_04 | 02_04 | 03_04 | 04_04 | 05_04 |
06_04 | 07_04 | 08_04 | 09_04 | 10_04 |
11_04 | 12_04

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim