Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2004/05_04
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 05-04 Blick nach oben
Vorschau
Blick nach oben Baurechtliche Aspekte des Dachgeschoßausbaus Da inzwischen die Malerbetriebe häufig auch den Trockenbau als Betätigungsfeld entdeckt haben, sind sie beim Dachgeschoßausbau besonders engagiert. Die Bauherren, die dem werbenden Malerbetrieb vertrauen, verlassen sich darauf, daß ihr Wunsch, das Dachgeschoß auszubauen, wirklich in ein und derselben fachmännischen Hand liegt. Architekten werden oftmals bei diesem Baugeschehen gar nicht mehr eingeschaltet, denn man meint ja sicher zu wissen, Maßnahmen zum Ausbau eines Dachgeschosses sind genehmigungsfrei. Dabei begeben sich die Malermeister freilich auf ein berufliches Terrain, das auch baurechtliche Kenntnisse von ihnen verlangt, mit denen sie bislang nie konfrontiert waren. Um sich in diese Problematik ein wenig einarbeiten zu können, seien die wichtigsten baurechtlichen Aspekte hier vorgetragen.

Geschoßflächenzahl, weitere bauaufsichtsrechtliche Vorschriften, z. B. über die Baugestaltung, die Beli ...

ML 05-04 Die lange Haltbarkeit
Vorschau
Die lange Haltbarkeit Beschichtung von Holzfenstern handwerklich (nicht anlagengebunden) und industriell (anlagengebunden) meiden. Bei harzreichen Hölzern – in stark bewitterten Bereichen – ist eine dunkle Beschichtung ungeeignet. Neben der Rosenheimer Tabelle gibt es eine Reihe von VFF-Merkblättern – herausgegeben vom Verband der Fassaden- und Fensterhersteller –, welche beginnend mit der Konstruktion, der Holzauswahl über Beschichtungssysteme, Montage, Wartung und Pflege den gesamten Bereich rund um das Holzfenster abdecken. Hilfreich dabei ist auch die Tabelle Anstrich-Check der Initiative Pro Holzfenster e.V.

Mikroskop-Aufnahme einer V-Fuge in 30facher Vergrößerung.

Daneben wurde ein RAL Gütezeichen für Holzfenster eingeführt, um die Qualität des Holzfensters zu verbessern und zu sichern. Es wurde auch die Oberfläche, sprich Beschichtung, berücksichtigt. Alle diese entwickelten Richtlinien beschreiben die industrielle anlagengebundene Fe ...

ML 05-04 Einmal anders oder so wie frueher
Vorschau
Einmal anders – oder so wie früher Arbeiten mit Lasuren im Innenbereich Früher hat sich der Maler seine Lasuren nach Bedarf selbst hergestellt. Lasierende Trockenfarben (heute nur noch für viel Geld erhältlich) wie Terra Sienna natur oder gebrannt, Kasseler Braun u.a. wurden in Leinölfirnis, Siccative und Terpentin angerührt. Die Lackindustrie hat dem Maler aber mittlerweile diese Arbeit abgenommen. Eine unübersehbare Vielfalt verschiedener Lasurqualitäten steht zur Auswahl. Immer neue Bindemittelkombinationen werden dafür eingesetzt. Nachfolgend sollen nun einige Beispiele der Möglichkeiten vorgestellt werden, wie im Innenbereich mit Lasuren gestalterisch gearbeitet werden kann.

Die sägerauhen Bretter sind mit selbsthergestellter Kalk-Kasein-Lasur behandelt (drei Teile Magerquark, ein Teil Kalkbrei, zwei Prozent Leinölfirnis) lasiert. Mit kalkechten Pigmenten, vorher eingesumpft, abgetönt (Oxidschwarz und Oxidgelb).

Grundsätzlich sind im Innen ...

ML 05-04 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Grundier- und Sanierungsmittel Die Chemische Werke Kluthe GmbH, Heidelberg, präsentiert in den Gebindegrößen 1 l, 5 l und 10 l ein neuartiges Grundier- und

mit handelsüblichen lösemittelhaltigen Kunstharzlacken und wässrigen Anstrichstoffen. Ebenfalls kann z. B. auf grundierten Flächen tapeziert oder auch verputzt werden. Geeignet ist das Produkt für jeden fachgerecht gereinigten, tragfähigen und saugenden Untergrund innen und außen gemäß VOB, Teil C, DIN 18.363 Abs, 3.1.1. Tel. 0 62 21 / 5 30 10 www.kluthe.com

Isolier-Grund für Holz

Sanierungsmittel für innen und außen. Die sog. „4 in 1 Grundierung“ auf wässriger Basis ist universell einsetzbar auf allen saugenden, mineralischen Untergründen und auf Holz. In einem einzigen Arbeitsgang werden die Flächen bei algen-, moosoder pilzbefallenen Untergründen saniert und vorbeugend geschützt, grundiert und verfestigt sowie gegen Durchschlagen von Nikotin-, Wasserf ...

ML 05-04 Mit Trends Markt machen
Vorschau
DER MALER

DAS DEUTSCHE MALER MAGAZIN

UND LACKIERERMEISTER

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Mit Trends Markt machen Trends im Handwerk EDV, Internet, vielzitierte Nischen Wärmedämmung, Spanndecken und Trockenbau Oder doch Betoninstandsetzung Flucht in die Renovierungsschiene Oder liegt der Trend auf der Hand, daß der Maler und Lackierer alles aus einer Hand liefert Kundenwünsche schon erkennen, bevor der Kunde selber davon träumt In dessen Hirnwindungen rumspazieren, wie die Trendkenner formulieren Ach, was wird in Zeiten wie diesen nicht alles als „trendy“ erkannt, hier ein neuer Trend, dort eine neue Trendmeldung, dann doch’ne Trendwende Egal was Sie von dem trendigen Getue halten (der Jammer-Trend, entschuldigen Sie, der Mega-Jammer-Trend ist übrigens „out“), versäumen Sie auf keinen Fall den diesjährigen Maler- und Lackierertag (21./22. Mai) in Karlsruhe! Die Veranstalter haben mit wirklich tollen Referenten ...

ML 05-04 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten SIKKENSGewinnspiel-Aktion „Go for Cetol!“ In einer bundesweiten Gewinnspiel-Aktion verlost Sikkens ab sofort ein halbes Jahr lang jeden Monat eine Reise für zwei Personen nach Canada.

menden Monaten regelmäßig in Form von Postkarten-Mailings. Gleichzeitig machen Plakate im Großhandel auf die Aktion aufmerksam. Die Aktion läuft noch bis Oktober. Teinahmeschluß für die erste Auslosung ist der 15. Mai 2004.

Der Startschuß dazu fiel mit Aussendung der komplett neu überarbeiteten Sikkens Publikation „Farbsignale“, die an Maler im ganzen Bundesgebiet versandt wurde. Für die Teilnahme sind jeweils Fragen zu beantworten, die sich jeden Monat um ein anderes Produkt aus der Cetol Lasurenwelt drehen. Die Maler erhalten die weiteren Gewinnspiel-Fragen in den kom-

Innungsbetriebe erfüllen Kundenträume Die mit origineller Rundfunkwerbung eingeleitete Aktion des LIV Hessen „Innungsbetriebe erfüllen Kundenträume“, im Rahmen de ...

ML 05-04 Patentrezept Menschenverstand
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Patentrezept: Menschenverstand Gedanken zur erfolgreichen Unternehmensführung Die schier grenzenlose Vielzahl an Ratgebern zur Unternehmensführung verstellt nach Ansicht des Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers Karl Niehues immer mehr den Blick auf die elementare Tatsache, daß der gesunde Menschenverstand nach wie vor eine der wichtigsten Voraussetzungen für die erfolgreiche Führung eines Betriebes ist. 2002 erschienen nach Angaben des Börsenvereins des deutschen Buchhandels 59 916 neue Bücher, sogenannte Erstauflagen. 2 926 davon waren Wirtschaftstitel. Was erstaunt und nachdenklich stimmt, ist, daß trotz dieser Flut an Wirtschaftswissen im allgemeinen und Managementwissen im speziellen die Zahl der Unternehmenszusammenbrüche in schwindelnde Höhen geklettert ist. Eigentlich, so sollte man doch meinen, müssten sich mit dieser Wissensfülle doch auch heikle Zeiten wie diese zumindest überstehen lassen. Und so drängt sich mit Blick auf diese ...

ML 05-04 Recht so
Vorschau
Rechtsfragen aus der Praxis Teure Kollegenhilfe Frage: Ich habe zwei Mitarbeiter an einen befreundeten Malerbetrieb verliehen, damit ich sie nicht entlassen muß. Meine Mitarbeiter haben mit den Mitarbeitern der anderen Firma zusammengearbeitet. Nach Abschluß der Arbeiten schreibe ich dem Kollegen eine Rechnung über die Stunden. Während einer Baustellenkontrolle sind meine Mitarbeiter aufgefallen. Ich habe einen Bußgeldbescheid über 2 000,– Euro wegen unerlaubter Arbeitnehmerüberlassung bekommen. Ist das rechtens Andreas Becker: So, wie Sie den Fall beschreiben, ist es eine unerlaubte Arbeitnehmerüberlassung. Dafür kann ein Bußgeld verhängt werden. Eine erlaubnispflichtige Arbeitnehmerüberlassung liegt dann vor, wenn Sie Ihre Arbeitnehmer bei einem anderen Betrieb arbeiten lassen, und der andere Betriebsinhaber das Weisungsrecht ausübt. Dabei reicht es schon, wenn Ihr Kollege Ihren Mitarbeitern sagt, welche Arbeit sie verrichten sollen.

Ausnahme Kollegenhilf ...

ML 05-04 Schoen spannend
Vorschau
Schön spannend Spanndeckensystem und Vermarktungskonzept Erinnern Sie sich an die Beiträge „Neue Raumperspektiven durch Spanndecken“ oder den Appell „Spannen Sie die Decke“ – vorgestellt in DER MALER um weitere Umsatzchancen zu eröffnen Die Spanndecke mausert sich mehr und mehr zum Renner, bleibt aber immer noch ein Nischenprodukt. Das Erfolgsrezept für viele Innungsfachbetriebe des deutschen Maler- und Lackiererhandwerks besteht auch hier aus einem kompletten Leistungsangebot aus einer Hand. „Innenraumgestaltung total“ heißt das Motto: Wände und Decken aufeinander abgestimmt. Spanndecken optimieren dabei den Teilbereich Decke und bieten eine Vielzahl von Gestaltungsvarianten. Kundenwünsche sind besser umsetzbar, Stimmungen und Lichteffekte erzielbar. Die Ciling Deckenvertrieb GmbH, St. Leon-Rot, stellt nachfolgend das Spanndeckensystem „Mondian“ vor, eine Decken/Lichtgestaltungsmöglichkeit für Wohnräume und Büros.

Auf den ersten Blick gar nic ...

ML 05-04 Trend oder Auslaufmodell
Vorschau
Software & Co. fürs Maler-Büro

Trend oder Auslaufmodell Jetzt Computer und Software modernisieren Der ersehnte Aufschwung ist da und erreicht bald das Handwerk. Deshalb jetzt die Strukturen im Büro verbessern und in neue Branchenprogramme und Computer investieren. DER MALER und Lackierermeister zeigt, was die Hersteller in diesem Sommer dem Mittelstand zu bieten haben.

doch offenbar jeder, daß ein Aldi-PC gemeint ist. Die üppige Ausstattung blendet, denn der Preis ist nicht so heiß. Von Fujitsu Siemens gibt es gleichwertiges zum ähnlichen Preis. Aber ohne Schnickschnack und mit dem großen Unterschied: Fast alle Teile kommen aus Deutschland, die Gewährleistung mit Vorort-Service für die Dauer von drei Jahren kosten nur knapp 40 Euro extra. Das ist kein Einzelfall: Acer, HP Compaq, oder Direktversender wie Dell haben jetzt alle leistungsfähige Rechner zu Preisen ab 500 Euro.

Diese Woche schon bei Aldi gewesen Da gab es „echte 3.0 GHz mit ...

ML 05-04 Vor Wind und Wetter
Vorschau
Vor Wind und Wetter Grundlagen der Beschichtung von Holz im Außenbereich

Oberflächenbehandlungen von Außenholz sollen einen Schutz vor Niederschlägen (Feuchteschutz), Schadorganismen und ultravioletter Strahlung (Sonnenschutz) bieten. Außerdem soll eine dekorative Gestaltung (Farbgebung) erreicht werden. Unterschieden wird dabei zwischen handwerklichen und industriellen Verfahren. In beiden Fällen muß die – meistens vom Hersteller vorgeschriebene – Beschichtungsdicke erreicht werden. Das Streichen und Rollen macht dafür im allgemeinen mehrere Arbeitsgänge erforderlich, während industrielle Verfahren wie Spritzen, Tauchen und Fluten nicht nur weniger Arbeitsgänge erfordern, sondern dadurch auch ein wirksamerer Schutz des Bauteils und gleichmäßige Schichtdicken erzielt werden können. Aufstehende Holzfasern sollten grundsätzlich vor jedem Anstrich abgeschliffen werden.

Um Außenholz vor der Aufnahme einer unzuträglichen Wassermenge zu schütze ...

ML 05-04 Warum aufwendig verstecken
Vorschau
Warum aufwendig verstecken Gestaltung von Fachwerkbalken beim Dachausbau Bei dem Dachausbau eines größeren landwirtschaftlichen Anwesens im Lande Brandenburg erhielt der Malermeister den Auftrag vor seiner Malerarbeit auch den Trockenbau auszuführen. Den Hausbesitzer störte die hier teilweise noch sichtbare HolzständerKonstruktion. Alle Balken sollten exakt mit Gipskartonplatten verkleidet, also versteckt werden. Der Malermeister setzte sich aber mit seinen Vorschlägen für eine andere Lösung, hier teilweise dargestellt, erfolgreich durch. Die Balken erhielten nach Säuberung einen mehrmaligen optisch egalisierenden Anstrich mit Acryllasur. Für den privaten Bereich war damit auch eine ausreichende Schwerentflammbarkeit erreicht. Eine giftige Holzschutz-Grundierung war hier nicht erforderlich. Entlang der Anschlüsse zwischen dem Gipskarton und der Balken wurde eine ca. 1 mm breite Fuge belassen. Diese unbedingt erforderlichen Fugen werden oft, auch bei Anschlüssen von Gipska ...

ML 05-04 Was ist eigentlich
Vorschau
WAS IST EIGENTLICH … … mit der Verbindlichkeit von Herstellerangaben Meindorf: Von morgens bis abends ist die Herstellerindustrie unterwegs und bewirbt ihre neuen oder verbesserten Produkte. Der Außendienstler ist stets bereit, die neuen Produkte live vorzuführen. Kann ich den Versprechungen der Industrie „blind“ vertrauen oder muß ich das selbst nachprüfen Reinders: Die Industrie ist mit ihren Neuentwicklungen der Motor von Innovation und Fortschritt. Die meisten Produkte seriöser Hersteller beruhen dabei auf intensiver Forschung und Erprobung und funktionieren. Der Handwerker vor Ort testet letztlich die Alltagstauglichkeit. Gute Dinge setzen sich am Markt durch, „Blender“ verschwinden schnell wieder in der Versenkung. Soweit der natürliche Lauf der Dinge. Juristisch verbergen sich hinter der Anwendung von neuen Industrieprodukten jedoch einige Fallstricke. Meindorf: Hat das was mit den allgemein anerkannten Regeln der Technik (aaRT) zu tun Reinders: Genau. Streng ...

ML 05-04 Wichtig fuer die Region
Vorschau
Wichtig für die Region 7. mitteldeutsche Handwerksmesse in Leipzig

In den neuen Leipziger Messehallen fand vom 14. bis 22. Februar 2004 die „mitteldeutsche handwerksmesse“ statt. Diese regionale Messe ist der Treffpunkt für das Handwerk aus den Ländern Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Nach der Handwerksmesse in München hat sich diese Schau entgegen dem allgemeinen Trend im Baugewerbe zu einer wichtigen Branchenausstellung gemausert. Zusammen mit der „HausGarten-Freizeit“, Ostdeutschlands größter Publikumsmesse, zählte die Messe 179 000 Besucher. „Für die Handwerksbetriebe der Region ist diese Messe einer der wichtigsten Termine im Jahreskalender. In Leipzig haben sie die Gelegenheit, bereits zu Beginn des Geschäftsjahres die Auftragsbücher zu füllen“, sagt Josef Rahmen, Geschäftsführer

24

Eine Vielzahl alter und neuer Techniken des Malerhandwerks präsentierte der Malerbetrieb Birke + Kohlrausch, Freiber ...

ML 05-04 Zum Mitmachen motivieren
Vorschau
Zum Mitmachen motivieren „Aktion Klimaschutz“ der dena Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) mit Sitz in Berlin hat vor knapp zwei Jahren ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen und sieht sich als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz und regenerative Energiequellen. Gesellschafter sind zu jeweils 50 Prozent die Bundesrepublik Deutschland und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Mit der bundesweiten Kampagne „Aktion Klimaschutz“ macht die dena, unterstützt von Bundesumweltministerium und Deutscher Bahn AG, gegen den Klimawandel mobil. DER MALER sprach dazu mit Felicitas Kraus, die die Verantwortung für den Geschäftsbereich Energieeffizienz im Gebäudebereich der dena trägt.

Neben der „Aktion Klimaschutz“ führt die dena zahlreiche Projekte und Kampagnen durch. Ziel ist es insbesondere Kohlendioxid-Minderungspotentiale im Bereich der privaten Haushalte zu erschließen. Vorranging geht es um die Änderung des Kauf- und Nutzungsverhaltens, aber auch um ...

ML 05-04 Zusammen ergibt mehr
Vorschau
Zusammen ergibt mehr Motiv aus der neuen Werbekampagne „Zusammen am Bau“.

Im Gespräch mit Norbert Meyer-Oltmanns, Geschäftsführer BaumitBayosan, Bad Hindelang Im Rahmen des diesjährigen Hindelanger Baufachkongresses präsentierten sich die bisherigen Einzelunternehmen Baumit Deutschland, Bayosan Wachter und Bayosan Epple unter dem gemeinsamen Markendach der BaumitBayosan (siehe DER MALER 4/2004). Die Geschäftsführung teilen sich dabei Herbert Reinert und Norbert Meyer-Oltmanns. Letzterer sprach mit DER MALER unter anderem über neue Strategien, Perspektiven und Märkte für neue Produkte.

Gemeinsames Logo des Firmenverbunds. „Der Maler der Zukunft sollte sein Gewerk als einen Bestandteil der gesamten Prozeßkette an der Baustelle verstehen“, so Norbert MeyerOltmanns (rechts) im Gespräch mit Peter Schmid, Redaktion DER MALER und Lackierermeister.

44

· DER MALER UND LACKIERERMEISTER 5 / 2004

DER MALER: Herr Mey ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_04 | 02_04 | 03_04 | 04_04 | 05_04 |
06_04 | 07_04 | 08_04 | 09_04 | 10_04 |
11_04 | 12_04

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim