Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2008/06_08
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 06-08 11 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Die riesige Bandbreite Was begeistert Sie an der Branche/regt Sie auf Die riesige Bandbreite unseres Berufes von der Betonsanierung bis zur Vergoldung und von der energetischen Fassadensanierung bis zur Seidentapete begeistert mich auch nach vielen Berufsjahren. Als aufregend empfinde ich Kollegen, die meinen, es müsste sich etwas ändern – und nicht bereit sind, daran mitzuarbeiten.

Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf das rein beruflich orientierte Gespräch. DER MALER stellt auf dieser Seite bekannte Personen der Branche nicht nur mit ihren beruflichen, sondern auch mit ihren privaten Zielen und Vorstellungen vor.

Welches war Ihre größte berufliche Herausforderung Die Erkenntnisse aus der Theorie in die tägliche Praxis umzusetzen. Der wichtigste Trend der Branche in Ihren Augen Denken und handeln in ganzheitlichen Systemen und Netzwerken (Stichworte: Facility-Management, Kooperationen). Was wären Sie außer dem, ...

ML 06-08 12-16 Mehr als dekorative Kosmetik
Vorschau
Mehr als dekorative Kosmetik Fach-Werk! Arbeit für Fachleute

Fachwerk ist sicherlich keine „normale“ Arbeit für uns Maler, obwohl die Hauptbestandteile – Putz und Holzoberflächen – durchaus unser Alltagsgeschäft bedeuten. Aber gerade hier mit den üblichen Produkten des modernen Werkstoffmarktes diese Flächen zu bearbeiten, ist nicht das Nonplusultra, auch wenn z. B. Silikonharzfarben oder lösemittelfreie und diffusionsoffene Holzbeschichtungen auf Acrylbasis heute den neuesten technischen Stand für diese Oberflächen darstellen. Fachwerkbauten können aus verschiedenen Blickwinkeln heraus betrachtet äußerst unterschiedliche Emotionen auslösen. So entzückt sich ein Tourist aus dem Großstadtbereich oder aus ganz anderen Regionen an einem romantischen Gefühl von urdeutscher schmucker Bau-

Melanie Schwalm 1988 bis 1991 Ausbildung zur Malerund Lackiererin. Gesellin, Technikerschule und 1996 Meisterprüfung. Weiterbildung zur Restauratorin im M ...

ML 06-08 17 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … … mit der Gewährleistungszeit bei Reparaturen und Überholungsanstrichen Brüning: Hin und wieder hört man im Kollegenkreis, dass eine Schönheitsreparatur nur kurze Gewährleistungszeiten hat. Ist da was dran Reinders: Tatsächlich gibt es so etwas wie eine Zweiklassengesellschaft bei den Gewährleistungszeiten. Vor sieben Jahren ist bekanntlich die Regelverjährungszeit in der VOB von zwei auf vier Jahre verdoppelt worden. Bei der BGB-Verjährung ist es bei fünf Jahren geblieben. Neben dieser Standard-Verjährungszeit gibt es aber noch die „kurze Verjährung“ von zwei Jahren sowohl bei BGB- als auch bei VOBVerträgen. Früher, unter Geltung der alten VOB vor 2002 und dem BGB vor 2001, war dieser Klassenunterschied mit dem Begriff der sog. „Arbeiten an einem Grundstück“ geregelt. Brüning: Und wo steht das jetzt Reinders: Nun, heute heißt es nur noch schlicht „sonstige Arbeiten“. Inhaltlich bleibt aber ausdrücklich alles beim Alten. Gemeint ...

ML 06-08 18-21 Gute Witterungsstabilitaet
Vorschau
Gute Witterungsstabilität Fachwerkinstandsetzung nach WTA Der Maler wird sich fragen: „Was soll ich mit WTA, mir reichen doch schon die ganzen BfS-Merkblätter. Das ist doch eher etwas für Architekten, Bauingenieure, Denkmalpfleger und Restauratoren. Ich streiche doch nur, wie Generationen vor mir. Heute soll ich für jede Arbeit einen wahnsinnigen Aufwand betreiben. Wer bezahlt mir das“ Hierauf kann man trefflich antworten: „Im Zweifelsfall Du selber, weil Du Dir eine Menge Ärger, Probleme und gar Reklamationen sparst! Schließlich haben – wenn Du Glück hattest – einige vor Dir richtig Lehrgeld bezahlt.“ Durch Freilegen von Sichtfachwerk, veränderte Wohn- und Lebensgewohnheiten und höhere Anforderungen an den Wärmeschutz haben sich die bauphysikalischen Anforderungen an Gebäude und Baumaterialien verändert. Das WTA-Merkblatt hat die Fachwerksanierung umfassend behandelt und gibt einschlägige Empfehlungen zur Planung und Ausführung.

Dr. Josef Theo H ...

ML 06-08 22 Ihre Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
aus der Praxis

Recht bekommen vor dem Arbeitsgericht Frage: Ich habe einem Mitarbeiter gekündigt. Dieser hat immer wieder Arbeiten schlecht ausgeführt, ist zu spät gekommen und hat die Baustelle auch einmal eigenmächtig verlassen. Nach der Kündigung hat der Arbeitnehmer beim Arbeitsgericht gegen die Kündigung geklagt und das Arbeitsgericht hat ihm Recht gegeben. Wie kann so etwas passieren Andreas Becker: Das Arbeitsgericht und auch andere Gerichte geben nicht dem Recht, der im Recht ist, sondern dem, der sein Recht auch beweisen kann. Um eine Kündigung erfolgreich vor einem Arbeitsgericht zu verteidigen, müssen die Kündigungsgründe beweisbar sein. Frage: Ich kann sämtliche Zeiten in denen er zu spät gekommen ist, die Baustellen auf denen er schlecht gearbeitet hat und auch das unentschuldigte Entfernen von der Arbeitsstelle mit Zeugenaussagen beweisen. Andreas Becker: Bevor eine Kündigung ausgesprochen wird, muss bei einer ordentlichen Kündigung – wie in ...

ML 06-08 23-26 maler-direkt
Vorschau
malerdirekt Chefinfo für Maler & Lackierer BUCHSTABENGETREUES ABARBEITEN DES VEREINBARTEN LV KANN TROTZDEM ZUM NACHBESSERUNGSPFLICHTIGEN WERKMANGEL FÜHREN

Auftragnehmer fühlen sich auf der sicheren Seite, wenn sie ein vom Architekten vorgegebenes Leistungsverzeichnis Punkt für Punkt abarbeiten. Gleichwohl kann in solchen Fällen ein Mangel am Gewerk vorliegen. Dies hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 8. November 2007 (VII ZR 183/05) jetzt noch einmal – auch unter Geltung des neuen Werkvertragsrechts seit dem Jahr 2002 – klargestellt. Basis ist der sogenannte funktionale Mangelbegriff. Danach bestimmt sich der vertraglich geschuldete Erfolg nicht allein nach der zu seiner Erreichung vereinbarten Leistung oder Ausführungsart (= gleich buchstabengetreues Abarbeiten des Leistungsverzeichnisses), sondern auch danach, welche Funktionen das Werk nach dem zugrunde liegenden Willen der Parteien eigentlich erfüllen soll. Mehr dazu unter www.farbe.de//Betriebsführung ...

ML 06-08 27-29 Kompetenz zum Energiesparen
Vorschau
Kompetenz zum Energiesparen Misol GmbH, Konstanz, mit aktiven Handwerksmarketing-Maßnahmen Wenn es um Fassadengestaltung und -modernisierung geht, ist Misol fast schon ein Markenzeichen in der Bodenseeregion. Malermeister Siegmar Ege, zusammen mit seiner Ehefrau Ute Geschäftsführer der Misol GmbH in Konstanz, hat es verstanden, mit seinem rund 40köpfigen Team nicht nur durch sehr gute fachliche Leistungen auf sich aufmerksam zu machen, sondern dieses Know-how auch erfolgreich zu vermarkten. „Es reicht heute nicht mehr, im Unternehmen zu sitzen und auf Kunden und Aufträge zu warten“, so Malermeister Ege, „entscheidend ist, dass man selbst aktiv wird und sein Leistungspotenzial offensiv im Markt präsentiert.“ Er kann dabei auf ein solides historische Fundament für die Markenbekanntheit aufbauen: Misol wurde bereits 1864 gegründet und ist damit der älteste Malerbetrieb in der gesamten Region. 1993 erwarb man mit der Firma Schmid den gleichfalls ältesten Stuckateurbetri ...

ML 06-08 30-34 Profil zeigen
Vorschau
Profil zeigen Putz- und Stuckgesimse an Fassaden Für Fassaden der Renaissance, des Barock, des Rokoko, aber auch für die des Historismus mit seinen Neo-Stilen und der Gründerzeit bis hinein ins 20. Jahrhundert, spielten nicht allein die Putzflächen, sondern auch die Gesimse, Umrahmungen, Verdachungen und anderer Zierat aus gezogenem Stuck, Versetzstuck und Antragsstuck aus Kalk- oder Kalkkaseinmörtel eine große Rolle. Barockbaumeister liebten es, mit Hilfe der Fensterverdachungen zusätzliche Spannung in ihre Fassaden zu bringen. Die dreieckige oder segmentbogige Verdachung konnte auch gesprengt sein, d. h. das Dreieck oder der Segmentbogen war oben nicht geschlossen. Das Instandsetzen solcher Fassadenzierate spielt nicht nur in der Denkmalpflege eine große Rolle, sondern auch bei den gewöhnlichen Mietsund Geschäftshäusern aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Profile von Stuckgesimsen, -friesen, -umrahmungen und -verdachungen wurden zumeist mit Hilfe von gezogenem Stuck herge ...

ML 06-08 35-39 Eine kritische Bewertung
Vorschau
Eine kritische Bewertung Kalkputz im Außenbereich Beim Einsatz von Kalkmörteln entscheidet die richtige handwerkliche Technik über den Erfolg. Die Kenntnisse über die maximal auftragbare Schichtdicke, Oberflächenbearbeitung und Nachbehandlung sind vom Handwerker zu beachten. In der Planungsphase müssen die langen Abbindungszeiten und eine ausreichende Nachbehandlung des Putzes beachtet werden. Ebenso müssen technische Voruntersuchungen am Altbestand erfolgen und die sich daraus ergebenden Anforderungen an den Außenputz bekannt sein.

Ein Dauerthema der letzten 15 Jahre ist die Frage nach dem Sinn von Kalkputzen im Außenbereich. Besonders die Beständigkeit von Kalkmörtel auf den Hauptwitterungsseiten und in wechselfeuchten Zonen des Sockels wird zu Recht in Zweifel gezogen. Nach der Zementeuphorie der 60er und 70er Jahre des vorherigen Jahrhunderts folgt die Lehre vom reinen Kalkputz, die unlängst mit Recht von Dr. Erfurth [1] kritisch hinterfragte wurde. Sowohl ...

ML 06-08 3 Ganz grosses Kino
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Ganz großes Kino Mal ehrlich: Wann waren Sie zuletzt im Kino „Winnetou“ oder „Ben Hur“ „Star Wars“ oder „James Bond“ „Fluch der Karibik“, „Harry Potter“, „Herr der Ringe“ Berufsbedingt vielleicht „Die Farbe Lila“ Doch „Keinohrhasen“ und „Das Leben der Anderen“ Egal. Sie sollten das Erlebnis des Ins-Kino-Gehens durchaus mal wieder aufleben lassen. Der Duft von Popcorn, das Rascheln der Gummibär-Tütchen, die Knutschgeräusche aus der Loge, die Vorfreude auf einen besonderen Film (und solche gibt es zur Zeit wahrlich viele). Nach dem großen Kinosterben in den 1980er Jahren und einer Konsolidierung des Marktes, erlebt das Kino eine Renaissance. Fast wie in der Blütezeit des Kinos wird Kinogehen wieder zum Erlebnis, wird zum Spektakel oder gar zur Reise in eine andere Welt (zugegeben etwas dramatisch formuliert). Zu diesem Erlebnis gehören auch die Vorfilme, Werbetrailer oder Filmvorschauen. Es soll s ...

ML 06-08 40-42 Die feinen Unterschiede
Vorschau
Die feinen Unterschiede Marktübersicht: Moderne Berufskleidung

Firma

Bardusch GmbH & Co. KG Textil-Mietdienste Pforzheimer Str. 48, 76275 Ettlingen Tel. 0 72 43/7 07-0 Fax 0 72 43/7 07-1 04 e-Mail: service@bardusch.de www.bardusch.de

EURODRESS GmbH Die Berufskleidung Industriestr. 6 36341 Lauterbach Tel. 0 66 41/66 80 Fax 0 66 41/6 68-1 40 www.eurodress.de

HTS Deutschland GmbH & Co. KG Lise-Meitner-Str. 6 63303 Dreieich Servicecall 018 05 /29 72 97

Ansprechpartner für die Maler- und Lackiererbranche

Reinhold Burret

Marlene Koch

Uwe Böhlke

Hersteller/Vermieter

Vermieter

Hersteller

Hersteller/Vermieter

Kollektionen für den Maler- und Lackiererbereich

„Evolution“

Herbol-Malerkleidung

Innungskleidung (boco) für das Malerhandwerk

Zusammensetzung des Textilgewebes

Hoch ...

ML 06-08 44-46 Investition in die Schoenheit
Vorschau
Investition in die Schönheit Stein am Rhein: Farbenfroh ins nächste Jahrtausend Das vergangene Jahr war ein Jubeljahr für Stein am Rhein (Schweiz). Das malerische Städtchen am Fuße der Burg Hohenklingen feierte sein 1000-jähriges Bestehen. Dabei trifft der Begriff „malerisch“ für Stein am Rhein in ganz besonderer Weise zu. Wer auf dem Steiner Marktplatz steht, ist umgeben von stattlichen trauf- und giebelseitigen Bürgerhäusern mit unvergleichlichen farbigen Fassadenmalereien und fühlt sich fast wie in eine Theaterkulisse versetzt. Die Gebäude tragen so klingende Namen wie „Zum weissen Adler“ oder „Schwarzes Horn“ und ihre mit biblischen, geschichtlichen oder allegorischen Motiven geschmückten Fassaden scheinen sich gegenseitig überbieten zu wollen.

Im Zentrum steht das Rathaus (1539 bis 1542), das um 1900 seine heutige bauliche Form erhielt und neu bemalt wurde. Zwei Gebäudeseiten wurden von Professor Carl von Haeberlin mit

drei groß ...

ML 06-08 47-49 Raumkonzepte und gestalterische Ideen
Vorschau
Raumkonzepte und gestalterische Ideen Malertechniken verwandeln altes Industriegebäude Das Gebäude eines Betriebes aus dem Tischlerhandwerk sollte für die Anforderungen der heutigen Zeit umstruktiert werden. Nach der Erstellung neuer ebenerdiger Werk- und Maschinenräume für den Innenausbau ist die alte mehrgeschossige Tischlerei frei geworden. Ein zeitgemäßes kleines modernes Möbelhaus sollte darin entstehen. An dem vorgestellten Objekt (Wittenberg) möchte der Autor zeigen, wie hilfreich eine gute meisterliche praktische Ausbildung bei der Abwicklung solcher anspruchsvollen Kundenwünsche für Malerarbeiten sein kann.

Der für das Objekt verantwortliche Kirchenmaler Martin Poenicke (Wittenberg) hat seine Lehrjahre in Bayern absolviert. Die Ausführung und Vielseitigkeit seiner Arbeiten zeugt dabei von einem hohen Ausbildungsstand. Die bisher an guten Meisterschulen vermittelten alten und neuen Techniken haben auch heute noch durchaus ihre Berechtigung. Das sollte ...

ML 06-08 50-51 Mekka der Branche
Vorschau
Mekka der Branche Fachtagung Bundesverband Korrosionsschutz in Köln Mitte März avanciert Köln traditionell zum Mekka der Korrosionsschutzbranche. Alles was im Korrosionsschutzmarkt Rang und Namen hat, trifft sich bei der zweitägigen Fachtagung, zu der der Bundesverband Korrosionsschutz einlädt. Neben dem Austausch von Neuigkeiten und Erfahrungen steht dabei natürlich der Wissenstransfer im Zentrum des Interesses.

Zehn Referenten deckten am 12. und 13. März ein breites Themenspektrum ab und sorgten für ein gleichermaßen abwechslungsreiches wie interessantes Programm. Vorgestellt wurde etwa eines der wohl spektakulärsten Brückenbauprojekte in Deutschland, der Neubau der Rheinbrücke in Wesel. Diese Schrägseilbrücke besteht aus einer 376 Meter langen Vorlandbrücke aus Spannbeton und der 396 Meter langen Strombrücke in Stahlbauweise. Das Erscheinungsbild des Bauwerks wird maßgeblich von dem 130 Meter hohen Pylon geprägt. Neben konstruktiven Details ging der R ...

ML 06-08 52-53 Farbe statt fade
Vorschau
„Farbe statt fade!“ Fassadenwettbewerb der Innung Paderborn Im 6. Jahr des Bestehens des Fassadenwettbewerbs der Maler- und Lackiererinnung Paderborn hatte die Jury wieder einmal die Qual der Wahl. Aus insgesamt 53 Wettbewerbsbeiträgen wurden im Tagungs- und Konferenzzentrum der Kreishandwerkerschaft Paderborn die Sieger gekürt. Der im Jahr 2002 unter dem Motto „Farbe statt fade“ erstmals ins Leben gerufene Wettbewerb hat sich mittlerweile zu einem echten Renner entwickelt. Obermeister Ahle war begeistert: „Es ist schon toll, was wir hier in Paderborn Jahr für Jahr auf die Beine gestellt bekommen.“ Der Wettbewerb fände mittlerweile bundesweit Beachtung und gerade in Fachkreisen sei man mehr als beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Paderborner Innungsbetriebe, so Ahle weiter. Die Jury, bestehend aus Dr. Ulrich Bittihn (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG), Josef Tack (Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn), Carst ...

ML 06-08 54 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
Termine & Veranstaltungen Weigel-Messe im Jubiläumsjahr Als Publikumsmagnet und Trendsetter erwies sich Mitte Februar die 41. Fachmesse des Cloppenburger Großhandelshauses Wei-

Die Geschäftsführer (v.r.n.l.) Rolf, Werner und Markus Weigel begrüßten in diesem Jahr zu ihrer Messe unter dem Motto „60 Jahre und kein bisschen leise“.

gel, das 2008 sein 60-jähriges Firmenbestehen feiern kann. Mehr als 100 Aussteller beteiligten sich am 16. und 17. Februar 2008 an der Frühjahrsveranstaltung in der Münsterlandhalle Cloppenburg mit einem gut strukturierten Angebot aus den Segmenten Boden, Farbe, Glas, Tapete und Zubehör. So präsentierte sich auf einer Fläche von rund 2 500 Quadratmetern eine umfassende Palette hochwertiger Produkte – Spiegel der aktuellen Trends und Innovationen, der angesagten Farben und Designs. Dabei zog es wieder rund 2 500 Fachbesucher nach Cloppenburg. Sie kamen aus Niedersachsen und Bremen, von den NordseeInseln, aus den Nieder ...

ML 06-08 55 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Maler-Latzhose I.M.S. Safety & Workwear, Bad Endbach, hat eine neue MalerLatzhose vorgestellt. Die Hose „Pedestal Pk 1010“ mit seitlich eingesetztem Stretcheinsatz für große Bewegungsfreiheit, mit hohem Rücken, zwei Gesäß-

nicht passenden Modellen. Das Ergebnis: Zeitersparnis, eine deutliche Verbesserung des Tragekomforts und damit letztlich eine größere Trageakzeptanz. Wer sich für die neue Technologie zur Fußvermessung interessiert, wende sich an den Technischen Handel oder direkt an Elten. Da viele Händler die Mess-Technik auch als mobile Systeme einsetzen, können Fußvermessungen auch vor Ort in den Unternehmen vorgenommen werden. Tel. 0 28 25 / 80 68 www.elten.com

Individuelle Berufskleidung

taschen, Cargotasche (Spachteltasche), doppelter Zollstocktasche, zusätzlicher Messertasche, Handytasche, Knietaschen für Einschubkissen, gibt es in den Größen 42 bis 66, 90 bis 110 und 24 bis 30.

Die Grundl ...

ML 06-08 56 Namen und Personen
Vorschau
Namen & Personen Desmond Clouth 50 Jahre Um den Farbenfachgeschäften, Schreinern, Lackierern und Industriekunden im isolierten Berlin der 50er Jahre einen schnelleren und besseren Service bieten zu können, entschied sich die Alfred Clouth Lackfabrik, kurz CLOU, bereits 1954 zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Zusätzlich zu dem sonst üblichen Vertrieb über Großhandelspartner wurde dort ein Lager mit Direktvertrieb aufgebaut. Damals federführend verantwortlich: Hermann Clouth, Sohn des Unternehmensgründers Alfred Clouth.

arbeitern und sieben Tochtergesellschaften 150 Millionen Euro Umsatz; heute zählen 35 Tochtergesellschaften in über 50 Ländern zur Ardex-Gruppe. Sie erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von rund 510 Millionen – und die Mitarbeiterzahl stieg auf 1 860. Allein im Vertrieb in Deutschland wurden im vergangenen Jahr 20 neue Mitarbeiter eingestellt. Das Unternehmen wurde kürzlich als eines der innovativsten Unternehmen im Mittelstand ausgezeichnet, in ...

ML 06-08 6-7 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten Alsco übernimmt Kalb Textile Reinraumtechnik

repräsentative Umfrage bei Erwerbstätigen. Als Ursache der Schmerzen und Rückenerkrankungen gelten: lange dauernde Überkopfarbeit, Arbeiten mit gebeugtem Oberkörper oder häufiges Bücken wie auch Belastungen in der Freizeit. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) engagiert sich in den Unternehmen, um das Risiko von Rückenschäden zu verringern.

Mit der Übernahme der Kalb Reinraumtechnik GmbH, einem Spezialisten für die Aufbereitung von Reinraumkleidung mit Sitz in Regensburg, erweitere die Alsco Berufskleidungs-Service GmbH ihr Leistungsspektrum. Seit April beliefert der Anbieter von BerufskleidungsLeasing offiziell die etwa 150 Kunden der Firma Kalb. „Mit der Integration des Familienunternehmens ergänzen wir unser Angebot als Spezialist für die Reinigung von Berufskleidung und schließen damit eine der letzten Lücken unseres Leistungsportfolios,“ so Martin Swierzy, Geschäf ...

ML 06-08 8-10 Schlamper oder Schlitzohr
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Schlamper oder Schlitzohr Alte Rechnungen und Mahnaktivitäten Schuldner gehen meist den Weg des geringsten Widerstandes. Sie bezahlen die Rechnungen zuerst, die am meisten Ärger verursachen. Das sind vielleicht nicht Ihre, da Sie bisher recht kulant waren. Manche Kunden haben das Überziehen von Zahlungsfristen zum Prinzip erhoben, um damit einen Zinsgewinn zu machen und ihre eigene Liquidität auf Kosten des Lieferanten zu erhöhen.

Stellen Sie Ihre Rechnung sofort nach Ihrer Leistung oder als Teilrechnung zum Monatsende aus. Zudem muss die Rechnung sehr informativ und transparent sein, denn bei Unklarheiten kommt es zu Rückfragen des Kunden und die Zahlung verzögert sich. Mahnen Sie nach der Nettofrist jene Rechnungen, die nicht bezahlt sind, und zwar unverzüglich: Sie haben Ihre Leistung erbracht, der Kunde schuldet das Geld. Aber mahnen Sie zunächst schriftlich. Bei größeren Beträgen rufen Sie drei Tage später an. Auch bei Stammk ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_08 | 02_08 | 03_08 | 04_08 | 05_08 |
06_08 | 07_08 | 08_08 | 09_08 | 10_08 |
11_08 | 12_08

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim