Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2014/01_14
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 01-14 03 Editorial
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Duale Ausbildung als Weltkulturerbe! Und schwupp. Schon hat sich das Jahr der „Farbe – Ausbau & Fassade“ wieder in die Vergangenheit verkrochen, das Jahr 2014 startet fast ohne Atemholen durch. Ein Messetermin mit nicht ausschließlich, doch durchaus vielen Möglichkeiten fürs Maler- und Lackiererhandwerk, folgt auf den anderen. Die Heimtextil (Frankfurt), die Domotex (Hannover), die Deubaukom (Essen), die Swissbau (Basel), der Allgäuer Baufachkongress (Oberstdorf) oder die Casa (Salzburg). Messe-Langeweile kommt sicher nicht auf. Sportfreunde freuen sich sicher auch schon auf die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft (20. Juni bis 13. Juli) in Brasilien, wo zum zweiten Mal nach 1950 in der 20. WM-Geschichte die Lederkugel unterm Zuckerhut rollt. In DER MALER-Maiausgabe werden wir für Sie, liebe Leserinnen und Leser, ein großes Spielplan-Poster beilegen. Apropos Nationalmannschaft. Nach den wunderbaren Eindrücken zur WorldSkills ...

ML 01-14 06-07 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten Geschäftsführerkonferenz auf Schloss Mindelburg Erstmalig trafen sich die Geschäftsführer der Landesinnungsverbände des Maler- und Lackiererhandwerks in den historischen Räumen der Mindelburg zu ihrer zweitägigen Jahrestagung. Im dortigen Verlag W. Sachon erscheint im 62. Jahrgang die Zeitschrift DER MALER und Lackierermeister, das offizielle Organ des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz. Ebenso zahlreiche Mitteilungsblätter für einzelne Landesverbände. Die konzentriert geführte Tagung diskutierte dabei unter anderem Themen wie Urlaubskasse, die bundesweite Beratungshotline „maler-direkt“, Kooperationsmöglichkeiten zur Mitgliederbetreuung und -gewinnung sowie die Neuausrichtung der Akademie des Malerhandwerks. Nachdem Verlagsleiter Wolfgang Burkart und Redakteur Peter Schmid die Gäste begrüßt und den Verlag kurz vorgestellt hatten, erläuterte im Rahmenprogramm Kreisheimatpfleger Peter Hartmann mit fundiertem historischem Wissen die ereignisre ...

ML 01-14 08-09 Zu eigenen Einsichten fuehren
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

„Nichts muss, vieles kann“ Wichtiger Faktor für den Betriebserfolg: Vertrauen Der Verfall der gewohnten Betriebsgemeinschaft und der damit einhergehende Vertrauensschwund in den Betrieben werden beklagt. Doch verschwindet Vertrauen tatsächlich aus der Arbeitswelt Dr. Olaf Geramanis, Professor an der Hochschule für Soziale Arbeit in Basel, der sich seit über zehn Jahren mit der sozialen Ressource „Vertrauen“ beschäftigt, wagt im Interview mit Hartmut Volk*) eine andere Prognose. DER MALER: Herr Professor Geramanis, der Münchner Zeitforscher Professor Karlheinz A. Geißler weist darauf hin „Vertrauen existiert nicht an sich. Es muss erst zu sozialem Kapital gemacht werden“. Doch das gelinge nur innerhalb solcher Gemeinschaften, in denen Verpflichtungen verpflichten und Erwartungen erwartbar sind. Das aber sei in unserer schnelllebigen Welt immer seltener der Fall, da die Bedingungen, die Vertrauen brauchen, eher ab- als aufgebaut würden. ...

ML 01-14 10-12 Spiegelbild der Vielfalt
Vorschau
Bundesleistungswettbewerb 2013 der Maler Zum 2. Mal (nach 2009) trafen sich Deutschlands beste Malergesellinnen/-gesellen Mitte November 2013 zum Bundesleistungswettbewerb der Maler im Ausbildungszentrum der Maler-Lackierer-Innung Hamburg in Hamburg-Harburg. Die Aufgabenstellung für die elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer sah dabei die Neugestaltung eines Messestandes zur Nachwuchsgewinnung im Maler- und Lackiererhandwerk vor. Dieser Messestand sollte sich dabei auf der Hamburger Ausbildungsmesse „Einstieg Hamburg“ befinden. Die Anforderungen an die Ausführung sollten, so die Prüfungsvorgaben, höchsten qualitativen Ansprüchen gerecht werden, die Vielfalt im Malerhandwerk widerspiegeln und ansprechend für Ausbildungsplatz suchende Jugendliche sein. Deutschlands bester Malergeselle 2013 wurde Hannes Hubert aus Bremen. Die Plätze 2 und 3 belegten Markus Müller aus Sachsen und Astrid Kill aus Rheinland-Pfalz. Matthias Uderstadt (Landesinnungsmeister Hamburg) begrüßte Teilneh ...

ML 01-14 13 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … ... eine „Besondere (vergütungspflichtige) Leistung“ Romanow: Mit den Kunden gibt es immer mal wieder Meinungsverschiedenheiten über die Vergütung von Abklebearbeiten (Fenster, Türen, Fußböden), Gerüststellung, Entfernen alter Beschichtungen, Rissüberbrückungen etc. Wann kann ich diese Arbeiten gesondert abrechnen, sind das nicht „Besondere Leistungen“ nach der VOB/C Reinders: Ausgangspunkt – wie immer bei allen Vergütungsfragen – ist das Leistungsverzeichnis. Stehen dort Abklebearbeiten als eigenständige Position drin, sind sie natürlich auch aufzumessen und abzurechnen. Romanow: Der Normalfall ist aber leider, dass diese Arbeiten oft nicht im LV stehen und der Kunde deshalb ja gerade Ärger macht. Reinders: Dann kommt es im nächsten Schritt darauf an, wer das LV als Planer gemacht hat. Hat es der Auftraggeber bzw. sein Architekt gemacht, sind die sogenannten „Besonderen Leistungen“ (z. B. die Abklebearbeiten) extra vergütungspfli ...

ML 01-14 14-15 Gruene Hoelle Nuerburgring
Vorschau
Bundesleistungswettbewerb 2013 Fahrzeuglackierer /-in Drei spannende und erlebnisreiche Tage verbrachten die Landessieger/innen Fahrzeuglackierer aus dem gesamten Bundesgebiet im Spies Hecker Training Center in Köln beim Bundesleistungswettbewerb für Fahrzeuglackierer, der von der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer im Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Mitte November 2013 durchgeführt wurde. Den unter dem Motto „Grüne Hölle Nürburgring“ stehenden Wettbewerb gewann Daniel Schnell aus München (Bayern). David Walther aus Glauchau (Sachsen) und Cagri Kilic aus Oberhausen-Rheinhausen (Baden-Württemberg) folgten auf den Plätzen 2 und 3. Der Bundesleistungswettbewerb hat den jungen Fahrzeuglackierern wieder ihr gesamtes handwerkliches Können, gepaart mit einer gehörigen Portion Kreativität abverlangt. Die Aufgabe bestand aus insgesamt drei Teilaufgaben: Eine Eventagentur für Motorsportveranstaltungen benötigt für die Durchführung eines Tourenwagenrennens auf der ...

ML 01-14 16-17 Ohne Weichzeit ins Kleisterbett
Vorschau
Wandgestaltung mit Vliestapeten Noch nie war Tapezieren so einfach und vor allen Dingen sauber, versprechen die Tapetenhersteller und meinen damit die Verarbeitung einer Vliestapete. Dabei überzeugen diese heute auch mit angesagten Farben und Mustern. Es hat lange gedauert, bis sich die Vliestapete im Markt und vor allem in den Köpfen der Verarbeiter durchsetzen konnte. Vor Jahren noch kritisch beäugt, ist sie heute Standard im Tapeteneinsatz. Nachfolgend (zur Auffrischung) mal wieder etwas Grundsätzliches. Selbstverständlich muss bei einer Verarbeitung der Untergrund trocken, tragfähig, gleichmäßig saugfähig, sauber, glatt und farblich einheitlich sein. Alte Tapeten und wasserlösliche Anstriche sind mit Tapetenablöser zu entfernen.

Um einen farblich einheitlichen Untergrund zu erreichen, bietet sich an, einen pigmentierten Tapetengrund einzusetzen. Zum Verfestigen von Putzen und Beton sollte der Verarbeiter dabei wasserbasierten Tapetengrund verwenden. Risse u ...

ML 01-14 18 Kleine Tapezierwerkzeuge Kunde
Vorschau
Kleine Tapezierwerkzeug-Kunde Andrückspachtel

Nahtroller (konisch)

Der Andrückspachtel kann bei Tapeten mit strapazierfähiger Oberfläche wie z. B. Renovlies oder Vinyltapeten auf Vlies zum Einsatz kommen. Benutzt wird er häufig auch als Schneidekante beim Tapezieren.

Der konische Nahtroller wird im Nahtbereich bei Strukturvinylbzw. Vinyltapeten zum Andrücken der Nähte eingesetzt.

Cuttermesser Darf bei den Tapezierutensilien nicht fehlen – am besten mit abbrechbarer Klinge. Das Messer ist hilfreich beim Beschneiden von Tapeten an Fußleisten, Türen etc.

Nahtroller Dieser Nahtroller aus weichem Kunststoff wird im Nahtbereich bei empfindlichen Tapeten zum Andrücken der Nähte eingesetzt.

Schere Farbroller Der Farbroller (Kunstfaser) eignet sich bestens zum direkten Auftragen von Kleister auf die Wand (Wandklebetechnik bei Vliestapeten) bzw. für das Auftragen von Tapetengrund etc.

Gleitfußmes ...

ML 01-14 19-20 Der moderne Klassiker fuer die Wand
Vorschau
Der moderne Klassiker für die Wand Einsatz von Glasgewebe

Führende Architekten in der ganzen Welt und die geschickten Hände des Malerhandwerks gestalten mit Glasgeweben immer wieder neue individuelle Räume. Der moderne Klassiker der Wandbeläge überzeugt durch seine Eleganz und verarbeitungstechnische Überlegenheit. Seine Strukturen sind lebendig. In Kombination mit ausgewählten Farbsystemen werten sie Wand und Räume auf. Dabei sind der Kreativität (auch in Sachen Musterauswahl) fast keine Grenzen mehr gesetzt. Unzählige farbliche Variationsmöglichkeiten erhöhen außerdem noch den Reiz der Wandgestaltung.

Besonders gut zur Geltung kommen Glasgewebe in repräsentativen und privaten Räumen. Dabei lassen sich die unterschiedlichen Strukturen individuell mit allen Farbtönen kombinieren. Glasgewebe können in der Regel mehrfach überstrichen und immer wieder farblich verändert werden.

Laboratorien kommt die Hygiene so nicht zu kurz. Die W ...

ML 01-14 21 Ihre Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
aus der Praxis

Die späte Rückmeldung Fall Der Mitarbeiter eines Malerbetriebes wurde im Rahmen der Schlechtwetterkündigung nach § 46 Rahmentarifvertrag (RTV) Maler und Lackierer entlassen. Nach § 46 RTV ist eine Kündigung in dem Zeitraum vom 15. November bis 15. März möglich, wenn auf dem Arbeitszeitkonto kein Guthaben vorhanden ist. Die Kündigung hat die Besonderheit, dass spätestens zum 30. April 2013 eine Wiedereinstellung erfolgen muss. Bei der Wiederaufnahme der Arbeit ist der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber unverzüglich zu benachrichtigen. Der Arbeitnehmer in dem Malerbetrieb wurde mit Schreiben vom 17. Dezember zum 19. Dezember gekündigt. Der Betriebsinhaber verkaufte seinen Betrieb und übergab diesem zum 1. Januar des Folgejahres an einen neuen Eigentümer. Ab Ende Februar stellte der neue Betriebsinhaber Mitarbeiter ein, auch viele Mitarbeiter, die ehemals im Betrieb beschäftigt waren, nicht jedoch den am 19. Dezember entlassenen Mitarbeiter. Am 30. Au ...

ML 01-14 22-23 Eine Art Malermeister Casting
Vorschau
Eine Art „MalermeisterCasting“ Sieger von „Qualität macht Meister“ gekürt Auch im Jahr 2013 vergab Henkel zusammen mit dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz wieder begehrte Förderungsschecks an den Malernachwuchs. Aus zehn Bewerbern wurden im Wettbewerb „Qualität macht Meister“ die fünf Besten ermittelt. Die Leistungsdichte war auch im fünften Jahr des „Malermeister-Castings“ sehr hoch. So freuen sich fünf junge Nachwuchskräfte des Malerhandwerks wieder über einen Weiterbildungsscheck in Höhe von 5 000 Euro. Diesen erhielten sie Mitte November 2013

auf der Galaveranstaltung „Qualität macht Meister“. Zuvor hatten sie sich in drei unterschiedlichen Prüfungen gegen ihre Mitstreiter durchgesetzt.

Am Morgen des gleichen Tages waren insgesamt zehn Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Deutschland angetreten, um sich einen der wertvollen Schecks zu sichern. Am

Roland Brecheis (links) und Christian Sinz (rechts) mi ...

ML 01-14 24-25 Beitraege zur Ausbildung
Vorschau
Maler und Lackierer / Malerin und Lackiererin Maler BautenLackierer //Malerin und Lackiererin undund Objektbeschichter Bauten- und Objektbeschichterin 1. Ausbildungsjahr - Beiträge für die Ausbildung

Kenntnisse während der Ausbildung sichern Lernkarten zu einer Lernbox zusammenstellen Lernsituation: Von Ihrem Ausbildungsmeister/Ihrer Ausbildungsmeisterin erhalten Sie die Aufgabe, Lernkarten zu entwickeln und sie in einer Lernbox zusammenzustellen. Mithilfe des Ausbildungsrahmenplans und des Rahmenlehrplans sollen Sie gemeinsam mit Ihrem Ausbilder/Ihrer Ausbilderin verschiedene Sachgebiete festlegen und jeweilige Themengebiete kompetent für die verschiedenen Lernkarten erarbeiten. So sind Sie in der Lage, detailliert Ihre Ausbildungsziele selbstständig mit zu planen, durchzuführen, zu kontrollieren und die erarbeiteten Kenntnisse zu sichern. Selbstständiges Handeln ist das übergreifende Ziel der Ausbildung. Die Ausbildungsordnung schreibt vor, diese Qualifikation i ...

ML 01-14 26-27 Es lohnt sich
Vorschau
Es lohnt sich ... Gedanken zu Zahlen und Fakten aus dem DER MALER-Infoposter (4) Nachdem wir uns in den vorangegangenen Folgen mit den statistischen Grundlagen der Marktanalyse sowie der Marketingplanung und der Marketingkontrolle vertraut gemacht haben, wollen wir uns nunmehr den einzelnen Marketinginstrumenten zuwenden, von deren zielgerichteter Anwendung der Erfolg eines jeden Unternehmens abhängt. Das Marketinginstrumentarium umfasst die Produktpolitik, die Distributionspolitik, die Kommunikationspolitik und die Preispolitik. Alle Instrumente stehen miteinander in einem inneren Zusammenhang. Aus dem, was wir anbieten, ergibt sich die Zielgruppe und aus dieser wiederum die Art der Ansprache und der Preisgestaltung. Daraus folgt, dass keines der Instrumente allein den Markterfolg herbeiführen kann, sondern nur in Kombination mit den anderen im sogenannten MarketingMix. Dennoch werden wir, der besseren Klarheit und Übersicht wegen, jedes Instrument für sich behandeln.

...

ML 01-14 28-31 Holz dauerhaft beschichten
Vorschau
Holz dauerhaft beschichten – aber wie Caparol Werkstofftag 2013 in Ober-Ramstadt Gut 120 Gäste konnte DAW-Geschäftsleitungsvorsitzender Dr. Ralf Murjahn zum letztjährigen Caparol Werkstofftag im November 2013 in Ober-Ramstadt begrüßen. Leitthema war die Dauerhaftigkeit von Beschichtungen auf Holzbauteilen, mithin der Schutz des Werkstoffs Holz, der auch an Fassaden eine immer wichtigere Rolle spielt. Ob als vertikale Verbretterung oder horizontale Stülpschalung, als Giebeldreieck, Carport, Fensterrahmen, Holzbalkon, Untersicht des Dachüberstands, Terrassenboden oder Vordach über der Eingangstür – Holz findet sich in und an so gut wie jedem Haus; den Jägerzaun nicht zu vergessen. Grund genug, sich mit der Materie näher zu befassen und zu fragen,

wie professioneller Holzschutz geht: Womit sollen Maler und Stuckateure welches Holz beschichten Was ist dabei zu beachten Wie lange dauert im Vergleich zur gewohnten Putzfassade die Applikation. Und nach welchen Bei ...

ML 01-14 29 DER MALER App des Monats
Vorschau
APP des Monats AVG Cleaner Großreinemachen auf dem mobilen Datenfriedhof Blitzeblanke Arbeitsspeicher verspricht diese kostenlose App für alle Android-Geräte – von Smartphone bis Tablet. Einmal installiert, bereinigt sie im wöchentlichen Turnus alle überflüssigen Datenleichen, die sich mit der Zeit im Arbeits- sowie Cache-Zwischenspeicher aber auch über Browserverläufe und SMS-Protokolle auf den Geräten angesammelt haben und freie Kapazitäten blockieren. Wer ein Android-Gerät hat und diese App installiert, wird sofort bemerken, das Smartphone wird wieder schneller und leistungsfähiger. Download: https://play.google.com/store/apps/details id=com.avg.cleaner&hl=de

Silvia Hänig Neben ihrer Beratertätigkeit ist sie Kolumnistin, Fachautorin für Fach- und Wirtschaftspublikationen sowie Rednerin auf Branchenkongressen und Unternehmensveranstaltungen. www.i-kom.org

DER MALER UND LACKIERERMEISTER 1 / 2014 ·

29



...

ML 01-14 32-33 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf das rein beruflich orientierte Gespräch. DER MALER stellt auf dieser Seite bekannte Personen der Branche nicht nur mit ihren beruflichen, sondern auch mit ihren privaten Zielen und Vorstellungen vor.

Engagement statt Egotrip Was begeistert Sie an der Branche /regt Sie auf

Friedrich Körner Mannheim, Jahrgang 1937, Sternzeichen: Skorpion. Verheiratet, vier Kinder Gymnasium, Mittlere Reife, Malerlehre 1955 bis 1958 in Heidelberg/Baden-Württemberg, Meisterbrief 1963 Betriebsübernahme und Führung der Firma Karl Körner Malerbetrieb (gegr. 1893) im Jahr 1967. Seit dieser Zeit auch Innungsmitglied. Bis zur Betriebsübergabe im Jahr 2002 wurden durchschnittlich fünf bis zehn Malergesellen beschäftigt und insgesamt 24 Lehrlinge im Maler- und Lackiererhandwerk ausgebildet. 1982 Erlangung des Titels „Staatl. anerkannter Betriebswirt des Handwerks“. 1982 bis 1988 Vorsitzender der Betrie ...

ML 01-14 34-35 Volle Silos fuer freie Strassen
Vorschau
Volle Silos für freie Straßen Holzschutz-Beschichtung von Streusalzhallen Maler sorgen im Winter für freie Straßen. Alles Quatsch Von wegen! Sämtliche Streusalzhallen und -silos im Bundesgebiet sind aus Holz. Und das muss turnusmäßig aufgefrischt werden. So gesehen leistet das Maler- und Lackiererhandwerk einen nicht ganz unwichtigen Beitrag zur Sicherheit auf deutschen Straßen. Wir stecken mitten drin: im Winter. Schnee, Eis, glatte Straßen ... die Straßenmeistereien hierzulande haben allerhand zu tun. Im Großen und Ganzen läuft dabei auch immer alles glatt. Oder besser gesagt reibungslos. Wir können uns auf die „orangen Engel“ verlassen.

zwei Silos mit je ca. 100 Tonnen Streusalz unterhält. Diese wurden vor elf Jahren errichtet und bedurften nunmehr erstmals einer Auffrischung. Worüber sich „Otto Normalverbraucher“ vermutlich kaum Gedanken macht: Sämtliche Streusalzhallen und Streusalzsilos sind aus Holz – eines der ältesten Baumaterialien der ...

ML 01-14 36-40 Neue Wirklichkeiten mit Farbe
Vorschau
Die perfekte Illusion durch Trompe-l’œil-Malerei Sie verwandeln kahle Wände in Gärten, reizvolle Landschaften, Meeres-Impressionen. Sie setzen die Motive ihrer Kunden künstlerisch und perspektivisch genau um. Sie schaffen perfekte Illusionen und Einblicke in fremde Welten. Die Rede ist von Illusionsmalern /-innen. Wandmalerei begleitet uns durch die gesamte Geschichte der Menschheit und ist neben der Bildhauerei die älteste überlieferte Kulturleistung der Menschheit. Schon im alten Ägypten oder in Pompeji entstanden Wandoder Deckengemälde, die uns heute tiefe Einblicke in eine längst vergessene Zeit schenken.

Mit Entwicklung der Perspektive entstand eine neue Variante der Wandmalerei – die Illusionsmalerei. Mit diesem Wissen können Wandmaler mit räumlicher Wandmalerei perfekte Illusionen schaffen. Die beliebteste Form der illusionistischen Wandmalerei ist das Trompe-l‘œil, was wörtlich übersetzt „täusche das Auge“ (tromper = täuschen, l‘œil = ...

ML 01-14 45-46 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
Termine & Veranstaltungen „austro-farbe“ 2014

setta-Bodenschulungen

Im Dreijahresrhythmus ist es 2014 wieder soweit: Vom 13. bis 15. Februar taucht man im Messegelände Wieselburg in Niederösterreich wieder in die Welt der Farben ein: Als reine Fachmesse wendet sich die „austro-farbe“ dabei an die Zielgruppe der Maler, Lackierer und Schilderhersteller. Farben, Lacke, Putze, Lösungsmittel, Maschinen und Werkzeuge für die Verarbeitung, Arbeitshilfen und Arbeitsbekleidung bis hin zu Geschäftsausstattung und Verkaufshilfsmittel stehen im Mittelpunkt der Ausstellungspalette. Maschinen, Geräte und Zubehör für die Schilderherstellung sind ebenso Thema wie die Frage der Altstoffentsorgung und der Bereich Raumausstattung generell.

Zusammen mit dem Kleb- und Dichtstoffhersteller Bostik veranstaltet der Verbund Farbe und Gestaltung (VFG) in der Wintersaison verschiedene Bodenschulungen für die Marke setta. Dabei kann zwischen Tages-, Halbtages ...

ML 01-14 47-48 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Neue Systembroschüre des Fachverbandes WDVS Der Einsatz von Systemen wird in der Baustoffbranche derzeit wieder intensiv diskutiert. Dabei geht es unter anderem um die Frage, ob und für welchen Zweck offene, halboffene oder geschlossene Systeme am besten geeignet sind. Für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) ist diese Frage aus Sicht des FV WDVS und der Handwerksverbände klar, denn WDVS tragen den Begriff „System“ ja bereits im Namen. In der neuen Broschüre „Im System verbunden“ hat der FV WDVS die wichtigsten Fakten und Konsequenzen zum Thema übersichtlich dargestellt. Der Systemgedanke ist bei WDVS fest verankert und wird von allen Anbietern auch entsprechend kommuniziert. Kernaussage: Nur die Lieferung und Verwendung aller Komponenten eines Systems aus der Hand des jeweiligen Zulassungsinhabers sichern die Funktionalität und Qualität samt angestrebter Energieeinspar-Wirkung. Die Broschüre zeigt weitere wichtige Zusammenhänge auf, z. B. die baurech ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_14 | 02_14 | 03_14 | 04_14 | 05_14 |
06_14 | 07_14 | 08_14 | 09_14 | 10_14 |
11_14 | 12_14

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim