Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2015/07_15
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 07-15 03 Editorial
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Von Sommerlackierern und bunter Zukunft Wenn es um Sommer geht, dann haben sich unsere großen Dichter schon ordentlich Gedanken gemacht. Garniert man das Thema noch mit dem Aspekt des Anstreichens, so werden die Texte merklich rarer. Einzig der Spruch von Heinrich Heine ragt heraus: „Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter“. Dieses Spiel der Worte könnte wunderbar auch eine Aktion überschreiben, die der Fachverband Rheinland-Pfalz in Kooperation mit (bis jetzt) den Landesinnungsverbänden Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Westfalen, Schleswig-Holstein und Berlin-Brandenburg durchführt. So können mit dem Projekt „Sommerlackierer.de“, ein Pendant zu dem an dieser Stelle schon mehrfach vorgestellten „Wintermaler.de“, von Juni bis September Kunden einen 250 Euro-Gutschein für ihre Lackiererarbeiten bei einem Innungsbetrieb gewinnen. Damit sollen Endverbraucher dazu gebracht werden eben auch im Sommer Lackierau ...

ML 07-15 06-07 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten alsecco mit neuer Website Seit wenigen Tagen ist die neue Website des Fassadensystemanbieters alsecco online (www. alsecco.de). Der Auftritt präsentiert sich in neuem Design und bietet ein erweitertes Informationsangebot für Architekten, Planer, Handwerker und Entscheider der Wohnungswirtschaft. „Unser Ziel war es, die Informationen noch besser und zielgerichteter zugänglich zu machen und unser Angebot anwendungsorientiert zu ergänzen“, erklärt Jörg Lamprecht, Leiter Werbung und Kommunikation bei alsecco. So führen vier große Systemaufbauten der Premium-Fassadendämmsysteme Alprotect Nova, Alprotect Carbon, Pure Plus und Alprotect Quattro mit Verlinkung in den Produktbereich direkt zum Kern des umfangreichen An-

gebots rund um die Fassade. Schmückende Gestaltungselemente sucht man vergebens. Die Navigation ist problemlos nachvollziehbar und auf das Notwendige reduziert. Das System- und Serviceprogramm reicht von zahlreichen praxisgerechten Informa ...

ML 07-15 08-10 Zielsetzung einer Kontaktaufnahme
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Zielsetzung einer Kontaktaufnahme Kleinunternehmer müssen anders werben Einer der größten Irrtümer von Marketing- und Werbe-Laien ist der Glaube, Werbung müsse Produkte und Leistungen (sofort) verkaufen. Weil dieser Glaube auch noch in Seminaren und in der Literatur unterstützt wird, ist die Enttäuschung groß, wenn der gewünschte Erfolg nicht eintritt. Internet-Aktivitäten, Anzeigen, Direktwerbung oder sonstige Maßnahmen können nur dann einen kurzfristigen Erfolg bringen, wenn diese Maßnahmen mit zeitlich befristeten Sonderaktionen durchgeführt werden. Allgemeine Werbung wie beispielsweise Unternehmens-, Produkt- oder Leistungsdarstellungen lösen nur dann eine spontane Reaktion aus, wenn bei dem Empfänger ein akuter Bedarf besteht.

Anzeigen für Handwerk und Dienstleister

Foto: Saint-Gobain Weber

Werbung kann verkaufen und vorverkaufen. Das gilt aber im Wesentlichen nur für beratungsfreie Produkte des t ...

ML 07-15 11-13 Quo vadis
Vorschau
„Quo vadis“ Händler-Event bei Diessner in Berlin

Die Diskussionsrunde im Schattenspiel. „Heute gibt es nur Fakten, keine Spekulationen“, so Geschäftsführer Bernd Kanand.

Die Lack- und Farbenfabrik Diessner hatte vor einigen Wochen rund 100 Kunden und „Liebäugler“ zu einem sogenannten Händler-Event nach Berlin eingeladen. Die Veranstaltung stand dabei unter dem Motto „Quo vadis“ – sinnbildlich für „Wohin geht die Reise“ oder „Wie soll das weitergehen“. Denn viele Gerüchte sorgten in der Branche nach dem Verkauf eines wichtigen Abnehmers für einige Unruhe. Von „Herzinfarkt“ und „Übernahmen“ war gar die Rede. Zeit, dass Geschäftsführer Bernd Kanand gleich zur Begrüßung den aufklärerischen Satz sprach: „Ein Verkauf ist nicht geplant. Diessner erfreut sich bester Gesundheit.“ Die Diessner GmbH & Co.KG kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Bereits im Jahr 1929 übernahm Carl Diessner eine Lackfabrik in War ...

ML 07-15 14-17 Eine echte Herausforderung
Vorschau
Sanierung eines Fachwerkhauses in Harlingerode Wer in einem historischen Fachwerkhaus lebt, wohnt immer einzigartig. Keines ist wie das andere, jedes hat seinen individuellen Charme und seine ganz eigene, oft jahrhundertealte Geschichte. Wer ein historisches Fachwerkhaus saniert, arbeitet immer an einem Unikat und entwickelt Einzel- und Sonderlösungen – so geschehen auch bei der Sanierung eines 200 Jahre alten Bauernhauses im Harz. Unsere Altvorderen verstanden etwas vom Bauen. Das beweist allein die Tatsache, dass viele Fachwerkhäuser Jahrhunderte überdauert haben. Das konstruktive Grundprinzip ist ebenso einfach wie genial: Senkrechte Holzpfosten tragen die verti-

kalen Lasten des Hauses ab, horizontal angeordnete Hölzer verbinden die Pfosten und leiten die Horizontalkräfte weiter, schräg eingefügte Hölzer steifen gegen die Horizontalkräfte aus.

Die Zwischenräume, sogenannte Gefache, werden meist mit einem Gemisch aus Holz und Lehm oder mit Ziege ...

ML 07-15 18-22 Draengendes und Dauerbrenner
Vorschau
Drängendes und Dauerbrenner Deutscher Lackierertag 2015 in Wuppertal Der Deutsche Lackierertag 2015, bei dem in diesem Jahr die Standox GmbH in Wuppertal aus den Reihen der Lackhersteller die Kongresspartnerschaft übernommen hatte, erfüllte einmal mehr die hohen Erwartungen, die dieser Event für die Fahrzeuglackierbranche in den letzten Jahren als Maßstab vorgegeben hat. Erstmalig fand der Deutsche Lackierertag direkt im Werk der Standox GmbH in Wuppertal statt, die in diesem Jahr das 60-jährige Markenjubiläum von Standox, eine der globalen Reparaturlackmarken von Axalta Coating Systems, feiern kann.

Paul Kehle und Dr. Albert Bill von der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) und Standox Business Director Lutz Poncelet freuten sich, dass mehr als 280 Vertreter von Lackierfachbetrieben, Fachlehrer, Sachverständige, Vertreter befreundeter Ver-

bände, Repräsentanten der im deutschen Markt agierenden Reparaturlackanbieter und der Versicherungswirtscha ...

ML 07-15 23 Ihre Rechtsfragen
Vorschau
aus der Praxis

Rechnung umschreiben = Steuerhinterziehung Fall Ein Ehepaar beauftragt Malerarbeiten in ihrem Wohnhaus. Der Malerbetrieb führt diese Malerarbeiten aus, es erfolgt eine Abnahme und der Betrieb schreibt eine Rechnung. Nachdem die Rechnung geschrieben worden ist, wird eine Zahlung nicht geleistet, sondern der Malerbetrieb wird gebeten, diese Rechnung auf die Firma des Mannes, hier eine GmbH, umzuschreiben. „Lediglich“ eine andere Adresse und vielleicht der Ort der Erbringung der Leistungen müssten ausgetauscht werden, dann könnte auch die Rechnung bezahlt werden, ist die Forderung des Ehepaares. Welche rechtlichen Konsequenzen hätte das Umschreiben der Rechnung für den Malerbetreib

Wenn sich der Verdacht bestätigt, macht sich der Aussteller der falschen Rechnung, hier der Malerbetrieb, strafbar. Darüber hinaus regelt § 71 der Abgabenordnung, dass der Rechnungsaussteller, hier der Malerbetrieb, für die den Rechnungsempfänger (GmbH) ge ...

ML 07-15 24-29 Heller Trend der Natur
Vorschau
Holzschutz im Innen- und Außenbereich

Foto: Keimfarben

Holz und Lehm waren die ersten Baustoffe seit die ersten Urmenschen ihre Höhlen verlassen haben. Bald kamen auch handgeformte Ziegel neben gefundenen Natursteinen hinzu. Es wurde unterschieden, welche Holzarten vorteilhaft zum Bauen eingesetzt werden konnten. Auch dürften Begriffe „Konstruktiver Holzschutz“, „Wasserabführung“ sowie „Oberflächenschutz“ schon gegolten haben. So wurden seit Urzeiten im engeren Wohnumfeld des Menschen Holzoberflächen behandelt, um sie zu schützen und zu verschönern. Dabei ist und bleibt Holz auch für die Zukunft ein unverzichtbarer Baustoff. Über die Jahrhunderte ist Holz an den Bauwerken der unterschiedlichen Stilzeiten geschützt und verschönt worden. Das gilt bis heute für die im Außen- und Innenbereich verbauten unterschiedlichen Holzarten und Holzprodukte. Einiges Wissen aus früher Zeit ist überliefert worden. So wurde ursprünglich Holz nur bei ...

ML 07-15 30-32 Flachs im Federsystem
Vorschau
Marktchancen mit vorgefertigten Ausbauelementen Mit innovativen Produkten im Firmen-Portfolio wird Markt gemacht. Oftmals sind es gerade Nischenprodukte, die den Unterschied im eigenen Leistungsangebot ausmachen. Kombiniert mit eigenen Ideen sowie Service- und Fachleistungen kann sich der eigene Betrieb über ein Alleinstellungsmerkmal profilieren. Ein gutes Beispiel dafür: ganzheitliche Raumkonzepte mit Innenwänden aus Flachs. Solch einen Ansatz bieten beispielsweise vorgefertigte Ausbauelemente wie die Wände von Faay (siehe dazu auch DER MALER 6/2014). Damit lassen sich schnell konzeptionelle Änderungen in Räumen ausführen. Eine gute Möglichkeit für kreative Maler, einen Raum neu auszurichten, zu gliedern oder ganz zu trennen. Anwendungsgebiete hinsichtlich einer ganzheitlichen Raumlösung sind

sowohl beim Privat- als auch beim Gewerbe- oder kleineren Objektkunden zu sehen. Hinzu kommt, dass die Wände aufgrund ihres Flachskerns nicht nur funktionell, sondern a ...

ML 07-15 33 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … … bei Fristsetzungen zu beachten Romanow: Bei drei laufenden Baustellen habe ich das Gefühl, dass mir täglich mindestens vier willkürliche Fristsetzungen aller Art auf den Schreibtisch oder heute besser: per Mail aufs Handy flattern. Wie gehe ich damit am besten um Reinders: „Eigentlich“ sollten ja alle relevanten Fristen von vornherein im Bauvertrag stehen. Dann gäbe es das Thema „Frist setzen“ gar nicht. In der Realität sieht es aber mit den geregelten Vertragsfristen oft sehr dünn aus. Und selbst wenn im Vertrag viele Fristen geregelt sind, gibt es kaum eine Baustelle, die anschließend nach Fahrplan läuft. Entweder es geht erst gar nicht pünktlich los oder es kommt während der Arbeit zu den üblichen Verzögerungen, weil Vorgewerke nicht fertig sind, Bedenken und Behinderungen im Raum stehen etc. Dann sind die alten Vertragsfristen erst einmal „geplatzt“ oder juristischer ausgedrückt: neutralisiert. Und dann beginnt das „Fristenspi ...

ML 07-15 34 Der Maler App des Monats
Vorschau
App des Monats Opera Mini

Größe des Videos, noch bevor dieses auf dem Gerät ankommt. Diese Datenschrumpfkur beim Surfen, Herunterladen und Teilen ermöglicht dann die drastische Reduktion des gesamten Datenvolumens.

Web-Brausen im Miniformat Nicht wenige Smartphones ächzen längst unter der Datenlast, die das Internetsurfen, Videoschauen sowie das mobile Kommunizieren mit sich bringen. Die Folgen: Langsame Verbindungen, Seiten bauen sich nur noch stückweise auf und der Maler ärgert sich. Wer sich die brandneue App Opera Mini herunterlädt, für den sind solche Ärgernisse Vergangenheit. Die App ist in der Lage, innerhalb des gesamten mobilen Datenverkehrs bis zu 90 Prozent einzusparen. Erhält der Maler ein Video, reduziert sie die

Opera Mini ist kostenfrei und kann über den Google oder Apple App Store bezogen werden. Download: https://play.google.com/store/apps/ detailsid=com.opera.mini.native

Silvia Hänig Neben ihrer Beratert ...

ML 07-15 34 Die perfekte Tapezierung
Vorschau
Die perfekte Tapezierung Tapeziertechniken Beim Tapezieren kommt es neben einer planvollen Vorbereitung auf wichtige Details an, die die Qualität des Ergebnisses und die Zufriedenheit der Kunden sicherstellen. Zunächst ist vor dem Tapezieren immer der Strom abzuschalten, bevor die Rahmen, Steckdosen und Schalter entfernt werden. Bei der Verklebung papierbasierter Wandbekleidungen werden die geweichten Bahnen einfach darüber geklebt, angebürstet und anschließend das Papier dort kreuzförmig eingeschnitten. Ist die Tapete angetrocknet, werden diese Bereiche sauber ausgeschnitten und die demontierten Teile wieder befestigt. Bei Vlieswandbekleidungen, die in Wandklebetechnik verarbeitet werden, wird das Klebemittel im Bereich der demontierten Teile sauber beschnitten, bevor die Wandbekleidung trocken in das Klebstoffbett eingelegt und angedrückt wird. Die weitere Vorgehensweise ist identisch zu Papierwandbekleidungen. Türen werden von der Seite antapeziert, die Tapete scharf am Ra ...

ML 07-15 35-36 Auf dem Weg zu neuen Standards
Vorschau
Fachtagung Bundesverband Korrosionsschutz e.V. (BVK) 2015 in Köln Mit dem allmählichen Frühlingserwachen kommt auch das Korrosionsschutzgeschäft wieder auf Touren. Zum Saisonauftakt traf sich im März die Branche traditionell bei der Fachtagung des BVK in Köln.

rosionsschutzstandards ISO 12944, der zurzeit noch aus acht Teilen besteht, fungiert das DIN als Projektmanager und fungiert darüber hinaus als Sekretariat für internationale Arbeitsgremien. Die fachliche Arbeit wird hingegen in Arbeitsausschüssen bzw. -komitees geleistet, die mit Experten aus den interessierten Kreisen besetzt sind und ihre Arbeit unentgeltlich wahrnehmen. Im internationalen Normungsgeschäft ist Deutschland – zumindest was den Korrosionsschutz anbelangt – derzeit glänzend aufgestellt und nimmt geradezu eine Schlüsselrolle wahr. Die Teile 5 und 6 der Normenreihe 12944, die vorrangig für die Beschichtungsstoffhersteller von Interesse sind, werden mit Dr. Irmgard Winkels von einer deu ...

ML 07-15 37 BVK mit neuem Vorstandsteam
Vorschau
BVK mit neuem Vorstandsteam Eingebettet in die zweitägige Fachtagung wählten die BVK-Mitglieder einen neuen Verbandsvorstand. Zum neuen Vorsitzenden avancierte Heiner Stahl (Geschäftsführer der Massenberg GmbH). Stahl löste damit Hans-Jörg Schmitz-Senge ab, der nach 14 Jahren nicht mehr für den Vorsitz kandidierte, aber sich bereit erklärte, weiterhin ein Vorstandsmandat wahrzunehmen.

Heiner Stahl freute sich, dass ihm mit Schmitz-Senge ein erfahrener Ex-Vorsitzender weiterhin im Vorstand zur Seite stehen wird. Dem Wahl-Münchener sei es zu verdanken, dass sich im Vorstand ein Team gebildet hat, das ein sich ergänzendes Kollektiv darstellt. Ein Umstand, der bei einer Sammlung von individuellen Unternehmerpersönlichkeiten keine Selbstverständlichkeit sei. Unter seinem Vorsitz habe sich der BVK gut vernetzt und weise eine solide finanzielle Balance auf. Zugleich musste sich der BVK von zwei Urgesteinen im Vorstand verabschieden. Bernhard Hiller und Harald Zweig t ...

ML 07-15 38-39 Ornamente und Moderne
Vorschau
Ornament & Moderne Ein Plädoyer für das scheinbar Unmögliche (2) Der Kultur der steinzeitlichen Menschen, mit der wir uns in der ersten Folge beschäftigt haben (DER MALER 5/2015), steht die der Naturvölker, der sogenannten Primitiven, recht nahe, da diese bis zu ihrer Kolonialisierung durch die Europäer unter ähnlich einfachen Umständen lebten, weshalb man glaubt, aus ihrem Studium Aufschluss über die Bedeutung prähistorischer Funde gewinnen zu können. Sie bilden also quasi den Urquell für die Entwicklungsgeschichte des Menschen. Insofern sind sie auch für uns im Hinblick auf die Entwicklungsgeschichte des Ornaments interessant.

Wie die Bezeichnung „Naturvölker“ schon besagt, lebten diese Menschen im völligen Einklang mit der Natur, die für sie noch voller geheimnis-

voller Kräfte war, die sie auf vielfältige Weise zu beschwören suchten. Insofern war ihre Vorstellungswelt wesentlich reicher als die der „aufge-

klärten“ E ...

ML 07-15 40-41 Beitraege zur Ausbildung
Vorschau
Einen Beschichtungsstoff aufgrund seiner Bestandteile beurteilen (3) Lernsituation: Da Sie bereits ein Jahr Erfahrung im Maler- und Lackiererhandwerk haben und sich bestimmt auch schon mal das eine oder andere Gebinde angeschaut haben, sollten Sie die Bestandteile von Beschichtungsstoffen kennen. Ihre Aufgabe ist es, sich umfassend über mögliche Komponenten zu informieren und die Verwendungsmöglichkeiten von Beschichtungsstoffen auf Basis dieser Informationen zu begründen.

Lösemittel

bei lösemittelhaltigen Lacken variieren), die Feuergefährlichkeit/Brennbarkeit, die Umweltgefährdung und die physiologische Bedenklichkeit bei der Verarbeitung („Malerkrätze“).

Lösemittel sind Flüssigkeiten, die feste Stoffe ohne chemische Veränderung lösen können. Lösemittel sind niedrigviskose Flüssigkeiten, die die Aufgabe haben, Bindemittel (physikalisch) zu lösen. Auf das jeweilige Bindemittel bezogen unterscheidet man: „Echte“ Löser; sie ...

ML 07-15 42 Das Maler ABC
Vorschau
Das Maler- ABC Praxisfragen von A bis Z

Z wie Zink Zinkblech oder verzinkter Stahl – wobei der Zinküberzug hier als Korrosionsschutz dient – kommen als Türen, Geländer oder Verblendungen am Bau zur Verwendung. Das Problem ist, dass eine werksseitige Vorbehandlung oft nicht sicher zu erkennen ist. Diese Oberflächenvorbehandlung kann chemische Passivierung, Phosphatierung oder Ölung sein. Ölige oder fettige Verunreinigungen können aber selbst in geringsten Mengen zur Störung der Haftfestigkeit einer nachfolgenden Beschichtung führen. Daher ist sorgfältige Vorbereitung der Zinkoberfläche für die Haftfestigkeit einer Beschichtung unerlässlich. Bewährt hat sich die ammoniakalische Netzmittelwäsche, eine Reinigungsflüssigkeit aus zehn Liter Wasser und 0,5 Liter 25-prozentigem Salmiakgeist plus einem Spritzer nicht rückfettendem Haushaltsreiniger. Reinigungsmittel auf Basis von Seifen sind prinzipiell ungeeignet. Die Reinigungsflüssigkeit wird auf die Zinko ...

ML 07-15 47 Namen und Personen
Vorschau
Namen & Personen Linda Ruß neue Produktmanagerin bei Uzin Linda Ruß ist als neue Produktmanagerin der Marke Uzin am Standort Ulm tätig. Sie folgt auf Thomas Schneider, der sich innerhalb der Uzin Utz AG internationalen Aufgaben widmet. Linda Ruß wird das Uzin-Produktsortiment entsprechend der Anforderungen des parkett- und bodenlegenden Handwerks weiter entwickeln. Dabei liegt der Fokus ihrer Tätigkeit darauf, das Sortiment den jeweiligen nationalen und internationalen Bedürfnissen anzupassen.

An Produktentwicklungen wie der von Folien- und Furnierleisten sowie der ersten endbehandelten Leisten war er ebenso beteiligt wie an der ersten Produktion von Leimholzplatten. Viele seiner nach wie vor bestehenden Kunden betreute er von Beginn an seiner Karriere.

Verena Pluschke übernimmt nmc-Gebiet Süd-West Nach mehr als 41 Jahren als Handelsvertreter für die nmc-Deutschland GmbH ging Wolfgang Rau Ende Juni in den Ruhestand und konzentriert sich dann ausschlie ...

ML 07-15 48 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Farbtonmanagement arbeitet jetzt webbasiert

Nachhaltiger Brandschutz für Stahlkonstruktionen

Standox hat seine Software zur Ermittlung von Farbtönen komplett überarbeitet: Aus „Standowin“ wurde „Standowin iQ“. Die neue Generation der Software läuft jetzt webbasiert und hilft Werkstätten, das Farbtonmanagement noch professioneller zu machen.

Die Umweltverträglichkeit und die Nachhaltigkeit ihrer Brandschutzbeschichtungen stehen im Fokus der Entwicklungsarbeit der Rudolf Hensel GmbH, Börnsen. Die zur Green Product Linie gehörigen Produkte besitzen nicht nur einen Anteil flüchtiger organischer Verbindungen unterhalb der Nachweisgrenze (Non-VOC), sondern erfüllen auch, so eine Firmensprecherin, maßgebliche europäische und internationale Emissionsanforderungen.

Die Farbton-Datenbank aktualisiert sich automatisch, sobald sie mit dem Internet verbunden wird. Das bedeutet zum einen mehr Sicherheit, denn dur ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_15 | 02_15 | 03_15 | 04_15 | 05_15 |
06_15 | 07_15 | 08_15 | 09_15 | 10_15 |
11_15 | 12_15

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim