Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2008/05_08
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 05-08 14-19 Bunt spritzig und lecker
Vorschau
AFG

Bunt, spritzig und lecker Schorlen werden immer beliebtere Durstlöscher

Quelle: Döhler

„Toujours l’amour“, sagten die im 19. Jahrhundert in Baden und Württemberg stationierten französischen Soldaten als Trinkspruch, wenn sie Wein oder Traubensaft mit Sodawasser vermischten. Daraus wurde wahrscheinlich in abgeschliffener Form – bei nicht mehr ganz so klarer Aussprache – dann leicht der Name Schorlemorle oder kurz Schorle. Wegen ihrer großen Beliebtheit werden Saftschorlen, auch Fruchtschorlen oder Fruchtsaftschorlen genannt, heute von immer mehr Getränkeherstellern fertig abgefüllt angeboten: Gastronomiegebinde und exotische Geschmacksrichtungen spielen dabei eine immer größer werdende Rolle. Wir stellen Ihnen im Folgenden eine Auswahl interessanter Saftschorlen vor.

ine gültige Definition ist, dass Schorle ein Getränk aus Wasser, Saft und Kohlensäure ist; üblicherweise mit einem Saftgehalt von 50 Prozent. Gä ...

GFGH 05-08 20-24 Pilsken trinken und Plaeuschken halten
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Pilsken trinken und Pläuschken halten Thekenkultur an Rhein und Ruhr – und drum herum Die Brauwirtschaft Nordrhein-Westfalens bewegt sich zwischen geographisch und wirtschaftlich interessanten Polen. Die Bierbranche im Großraum zwischen Rhein und Ruhr, Ems und Sieg wird geprägt vom Großstadt-Dreieck Köln, Düsseldorf, Dortmund, von Dienstleistung und Industrie. Eingerahmt wird es von bedeutenden, naturnahen Regionen: Münster und Herford im Norden über Paderborn und Siegen im Osten bis hin zur Landschaft entlang des Rheins, in der Alt und Kölsch wachsen. Ansonsten jedoch ist in dieser Gegend das Pils zuhause, in der Dortmunder Kernheimat liebevoll „Pilsken“ genannt – mit einem rollenden dunklen l. och die Zeiten wandeln sich – das Pils ist nicht mehr Alleinherrscher, wenn auch immer noch die beste Trumpfkarte. Das gilt vor allem für einige höchst aktive „Brauinseln“ der wenigen Privatbrauereien im Pott. Die früheren bundesweiten Mitsp ...

GFGH 05-08 26-29 Leistungsstimulatoren und Wachmacher
Vorschau
AFG

Leistungsstimulatoren und Wachmacher Energy-Getränke boomen weiter Sie heißen Red Bull, Power Horse, Rhino’s oder Mad Bat. Gemeinsam haben sie neben tierischen Namen vor allem eines: Sie sollen die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit erhöhen. Energy Drinks boomen nach wie vor. Man hat das Gefühl, dass kaum ein Monat ohne Produktneuheit auf dem Markt vergeht. Höher, schneller, länger. Bunter, ausgeflippter, lauter. Doch genauso schnell verschwinden sie wieder oder gehen in den Besitz anderer Produzenten über. er nicht mit den belebenden Getränken aufgewachsen ist, kann oft nur wenig mit Werbung und Bildsprache der Produkte anfangen. Vom Geschmack ganz zu schweigen. Doch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen gehören die Energy-

W

Drinks (oft als Gemisch mit Vodka oder Jägermeister) zum Leben dazu, vor allem in Szenekneipen und Diskotheken finden die Getränke reißenden Absatz. Geschmacklich erinnern die meisten Powergetr ...

GFGH 05-08 30-33 Kristallklare Imagetraeger
Vorschau
PRODUKTE

Kristallklare Imageträger Dekorative Markengläser für beste Getränke Deutschlands Getränkehersteller sorgen bekanntlich für Genuss und prickelnde Erfrischung. Auf dem hart umkämpften Markt werden für den erfolgreichen Absatz der Produkte jedoch oftmals zusätzliche Argumente benötigt: Gezielte MarketingAktionen helfen dabei, die Marktposition der jeweiligen Marke zu stärken. ahm Gläser aus dem Westerwald, als einer der führenden Anbieter von Glas- und Dekordesigns, hat gemeinsam mit namhaften Getränkeherstellern bereits viele erfolgreiche Promotion-Aktionen zu den verschiedensten Anlässen realisiert.

S

Ob Erdinger, Paulaner, Warsteiner, Herforder oder Radeberger: Bei den deutschen Brauereien sind gute Ideen für gelungene Promotion-Aktivitäten gefragt. Erfolgversprechend ist dabei insbesondere die Vermarktung eines Sonderglases. Solche Aktionsgläser eignen sich optimal für den Einsatz als hochwertige Zugabeartikel für den ...

GFGH 05-08 34-36 Was man 2008 trinken sollte
Vorschau
MESSENACHBERICHT

Was man 2008 trinken sollte! Die ProWein setzt Trends Die Messe Düsseldorf war zufrieden, denn auch die 15. Auflage der ProWein konnte positiv bilanziert werden. Steigerungsraten waren in allen Bereichen zu verzeichnen: Besucheranstieg um sechs Prozent auf über 33 000 Fachbesucher, weitere Internationalität mit 3 160 Ausstellern aus 46 Ländern und höhere Qualität in allen Segmenten. Die Themen: Bioweine, leichte Weißweine mit geringerem Alkoholgehalt und bei den Spirituosen die beliebten Cocktails à la Cuisine Style. Nachfolgend haben wir Interessantes, Neues und Skurriles zusammengetragen.

Weinspaziergang Der Südpfälzer Weinvertrieb der Winzergenossenschaft Deutsches Weintor bietet Neuerungen, die ganz auf die Bedürfnisse von Getränkefachhandel und Gastronomie zugeschnitten sind: Erweiterung der pfälzischen Dreiviertelliter-Range um neun Weine auf 16 Varianten, zusammengefasst unter dem Namen Julius Metzinger – die Sorten reich ...

GFGH 05-08 38-41 Die staatliche Fuersorge nimmt ueberhand
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Die staatliche „Fürsorge“ nimmt überhand Frühjahrsregiotagungen 2008 in Stuttgart, Münster, Regensburg und Neuss Das Thema Alkoholdiskussion stand als eines der wichtigsten Branchenthemen ganz vorne auf der Agenda bei der Frühjahrs-Regionalversammlung des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels in Stuttgart. Gastredner war hier der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) Peter Hahn. In Regensburg tagte der Bundesverband mit dem Geschäftsführenden Vorstand Günther Guder und dem Justiziar Marcus Höver sowie allen Mitgliedern der Region Bayern in den beeindruckenden Räumlichkeiten der Brauerei Bischofshof. In Neuss konnte der Geschäftsführer von Apollinaris, Georg Gocke, für die Veranstaltung gewonnen werden. (eis)

Staatliche Restriktionen erdrücken „Wir treffen uns in einer Zeit staatlicher ,Fürsorge’, die überhand nimmt“, so die kritischen Einga ...

GFGH 05-08 3 Blick ueber den Teich
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Blick über den Teich „Generische Werbung“ ist ein Begriff, der in der heutigen Zeit gerade von der Getränkebranche gerne (wieder) öfters gebraucht wird. Was bedeutet eigentlich „generisch“ konkret „Das Geschlecht oder die Gattung betreffend“, lässt sich im Lexikon als Erklärung finden. Auf die Werbung bezogen, bedeutet dies also in etwa die Bewerbung einer Produktkategorie im Allgemeinen. Und genau diese benötigt die Braubranche (sinkender Pro-Kopf-Verbrauch und geringere Käuferreichweite beim Bier) in verstärktem Maße. Auch die Brunnenbranche hat hier Nachholbedarf. Zwar ist die Nachfrage für Mineralwasser insgesamt gestiegen, der Hauptabsatz spielt sich aber leider mittlerweile in der Discount-/Billigschiene ab. Zu sehr zählen hier das Preisargument und das Motto „Hauptsache Mineralwasser“. Die Notwendigkeit, dem Verbraucher die en ...

GFGH 05-08 42-43 Ein Blick in die Schweiz
Vorschau
Ein Blick in die Schweiz Pflichtpfand auf Einweggetränkeverpackungen – Der Getränkehandel ist bereit Die Vereinigung zur Förderung von Mehrwegverpackungen, Pro Mehrweg Schweiz, arbeitet schon länger intensiv mit dem Bundesverband des Deutschen Getränkefachgrosshandels und Günther Guder zusammen. Auch in der Schweiz steht das Thema Pflichtpfand auf Einweggebinde verstärkt in der Diskussion. Zwar wäre der Verbraucher bereit, dort ein Pflichtpfand zu bezahlen, doch vor allem politische und wirtschaftliche Interessen wirken hier einem Inkrafttreten entgegen, wie der folgende Beitrag zeigt.

Konsumenten plädieren für das Einwegpfand

Unterstützen Sie ein Pflichtpfand auf Einweg-Getränkeverpackungen

Die Konsumenten können sich ein Pfandsystem auf Einweggetränkeverpackungen (PET-Flaschen, AluminiumDosen) durchwegs vorstellen. Glaubt man den Internetumfragen (www.littering.ch/ www.20minuten.ch), so liegt die Zustimmung zwischen 57 und 71 Proz ...

GFGH 05-08 44 Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Außerordentliche Verdachtskündigung; Anhörung des Arbeitnehmers Vorbemerkung: Oftmals besteht aufgrund von Inventurfehldifferenzen der Verdacht, dass Arbeitnehmer Vermögensdelikte zu Lasten des Arbeitgebers begangen haben. Sobald sich der Verdacht auf einen Arbeitnehmer fokussiert hat, ist es dem Arbeitgeber aber oftmals nicht möglich, absolut sicher nachzuweisen, dass der Arbeitnehmer die Tat – Vermögensdelikt zu Lasten des Arbeitgebers – begangen hat. In dieser Situation kann das Rechtsinstitut der Verdachtskündigung helfen. Zu dieser entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) ganz aktuell: Nach der ständigen Rechtsprechung des BAG kann nicht nur die vollendete Tat, sondern auch der schwerwiegende Verdacht einer strafbaren Handlung oder sonstigen schweren Pflichtverletzung einen wichtigen Grund zur außerordentlichen Kündigung bilden. Der Arbeitgeber muss den Arbeitnehmer vor Ausspruch der Kündigung zu den gegen ihn be ...

GFGH 05-08 45 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V.

GES – Großeinkaufsring des Süßwarenund Getränkehandels e.G.

Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Stellv. Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Monschauer Str. 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de Internet: www.bv-getraenkefachgrosshandel.de

Vorstand: Ulrich Berklmeir, Ludwig Bittner Ketzelstraße 7, 90419 Nürnberg Tel. (09 11) 39 30 60, Fax (09 11) 3 93 06 29 Internet: www.ges-eg.de, E-Mail: info@ges-eg.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Andreas Brügel Beirat: Rüdiger Berg, Andreas Dahmen, Matthias Heurich König-Heinrich-Str. 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: ge ...

GFGH 05-08 46 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Neuer 6-Pack für Hasseröder Premium Radler Hasseröder Premium Radler ist ab sofort auch in der 0,33-l-Longneck-Flasche als 6-Pack erhältlich. Das Biermischgetränk erweitert damit die Hasseröder-Produktrange. Vorrangig wird das im 24erDisplay-Kasten (4 x 6 x 0,33-l) angebotene Gebinde in den neuen Bundesländern sowie Ost-Niedersachsen distribuiert.

Marke. Die Kampagne soll mit Markentypik und Purismus überzeugen. So stellte das Team der Brauerei zusammen mit der Werbeagentur Kolle Rebbe, Hamburg, das Produkt selbst in den Vordergrund. Start der Kampagne war der 10. April 2008. Die Kampagne soll die Sehnsucht nach dem „puren“ Genuss bedienen. Dabei bezieht sich „pur“ nicht allein auf den Pilsgeschmack. Einzigartige Bildwelten für Print und TV, erzeugt durch bisher ungesehene Bieraufnahmen und den Einsatz von Slow Motion Effekten, sollen stilbildend sein. Auch international soll die Kampagne zum Einsatz kommen.

ein ganz neuer Markt, ...

GFGH 05-08 47 AFG
Vorschau
AFG Nestlé Aquarel bekommt Zuwachs

Spielspaß für unterwegs mit Carolinen

Nestlé Aquarel ist der erfrischende Durstlöscher für Groß und Klein und laut GFK inzwischen die Nummer 3 im deutschen Wassersegment (Quelle: GFK Käuferreichweite 2007).

Zum Frühlingsbeginn will Carolinen den Verbrauchern in Kooperation mit dem bekannten Spielwarenhersteller Hasbro Spielspaß für unterwegs bieten. Das Prinzip der Verbraucher ansprechenden VKFAktion: Wer im Aktionszeitraum zwischen dem 14. April und dem 31. Juli zehn Kästen Carolinen kauft und die gesammelten Kassenbons in einem Teilnahmeumschlag an das Unternehmen schickt, erhält gratis eine von drei Trivial Pursuit Kompakt Editionen. Auf über 30 Millionen Rückenetiketten der Flaschen, wie beispielsweise der Mineralwässer Classic und Medium oder der Apfelschorle werden die Verbraucher über die Bonusaktion informiert. Zur Unterstützung der VKF-Maßnahme sollen am POS aufmerksamkeitsstarke Kasten ...

GFGH 05-08 48 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN Altenburger Destillerie feiert 60. Geburtstag „Klarer“, „Bergarbeitertrinkbranntwein“, auch „Blauer Würger“ genannt – so mancher kann sich noch an diese gehaltvolle „Bückware“ aus DDR-Zeiten erinnern. Aber wohl nicht jeder weiß, dass der Schnaps auch aus Altenburg kam, wo 1948 der VEB Altenburger Likörfabrik gegründet wurde. Im Jahre 1991 wurde der Betrieb privatisiert und fünf Jahre später durch die westfälische R. Heydt Kornbrennerei vor der drohenden Insolvenz gerettet.

Der geschäftsführende Gesellschafter Dietrich Hueck schloss die Produktion im Münsterland und baute das in „Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik GmbH“ umbenannte Unternehmen zielstrebig aus. Seither wurden über 15 Mio. Euro in moderne Maschinen und Anlagen investiert. Die Mitarbeiterzahl stieg von 15 auf 60. Mehr als 130 junge Menschen erhielten inzwischen in sieben Berufen eine Ausbildung. Mit einer Produktion von über 30 Mio. Flaschen i ...

GFGH 05-08 50 Schlechtes Bier - gibt s denn das
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Schlechtes Bier – gibt’s denn das ieser Tage hatte ich einmal die Gelegenheit, mit einem sehr jungen Journalistenkollegen auf ein Bier zusammenzusitzen. Der hatte ein paar von meinen Kolumnen gelesen und fragte ganz unschuldig: „Du schreibst immer vom guten Bier – aber gibt es nicht auch viel schlechtes Bier“

D

ken mi n i tr

til tS

Bier

Ich hätte mich herausreden können. Ich hätte erzählen können, was mir befreundete Brauer immer wieder versichern: Nein, es gibt kein schlechtes Bier – wir brauen alle gutes Bier, aber es gibt ein paar Wirte, ganz, ganz seltene schwarze Schafe, ganz gewiss, die das Bier auf den letzten Metern zwischen Fass und Gast verderben. Also: Nicht die Brauer sind schuld, sondern die Gastronomen. Und die machten auch nur ganz, ganz ausnahmsweise Fehler, versichern mir die Brauer – und sie bleiben bei dieser Verantwortung selbst dann, wenn wir gemeinsam ...

GFGH 05-08 6 Discounter im AfG Markt Treiber der Verpackungsentwicklung
Vorschau
»GETRÄNKE TREND - MONITOR «

Discounter im AfG Markt Treiber der Verpackungsentwicklung Auch im zurückliegenden Jahr konnte der „Discounter“ im Bereich der schnelldrehenden Konsumgüter (FMCG) bei einem Umsatzwachstum von 3,5 Prozent trotz oder gerade wegen der schwieriger werdenden „Konsumbedingungen“ seinen Marktanteil auf insgesamt 43,2 Prozent ausbauen. abei ist der Discounter durchaus differenziert zu betrachten, da z.B. Aldi und Lidl eine unterschiedliche Performance im FMCGMarkt zeigen. Während bei ALDI die Umsatzentwicklung eher stagniert, hat Lidl mit + 10 Prozent Wachstum klar die Nase vorne. Aggressiveres Flächenwachstum, zunehmende Markendominanz, eine flexiblere Sortimentspolitik… Alles Gründe, die für mehr Attraktivität beim Verbraucher sorgen.

D

Anhaltendes Discountwachstum ist auch das Thema im Markt der alkoholfreien Getränke, wo der mengenmäßige Anteil gegen 54 Prozent geht. Insbesondere im Wassermarkt (48 Pro ...

GFGH 05-08 8-12 Von Leergutmanagement bis Lagerverwaltung
Vorschau
VERANSTALTUNG

Von Leergutmanagement bis Lagerverwaltung 11. VLB-Logistikfachkongress in München Über 290 Teilnehmer konnte Dr. Josef Fontaine, Hauptgeschäftsführer der Versuchsund Lehranstalt für Brauerei Berlin (VLB) beim 11. VLB-Logistikfachkongress in München begrüßen. Ort des zweitägigen interessanten Vortragsprogramms und der herausragenden Abendveranstaltung war Paulaner am Nockherberg. Wie auch die Jahre zuvor rundeten drei den Teilnehmern angebotene Exkursionen, zu MAN-Nutzfahrzeuge, zur Privatbrauerei Erdinger Weißbräu und zu Schaefer Förderanlagen, den Kongress ab. (eis)

Deutschland – ein Aufschwungmärchen (!) Unter diesem Thema stand der Eingangsvortrag von Peter Bofinger. Er betonte, dass die chronischen Probleme der deutschen Wirtschaft wie Wachstumsschwäche, verkrustete Arbeitsmärkte und der Staat in der Schuldenfalle überwunden seien. Dies sei einerseits durch grundlegende Reformen seit dem Jahr 2000, aber auch in der dynamisch ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_08 | 02_08 | 03_08 | 04_08 | 05_08 |
06_08 | 07_08 | 08_08 | 09_08 | 10_08 |
11_08 | 12_08

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim