Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2015/02_15
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 02-15 03 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Craftbier – beim Konsumenten noch nicht angekommen „… verleiht der Kategorie Bier mehr Wertigkeit …“, „… es bewegt sich etwas in der Bierbranche …“, „… Biervielfalt wird erlebbar gemacht …“, „… Craftbiere sind kein kurzlebiger Trend …“, „… eigene Messen für eine neue Bierkategorie …“ Beim Lesen dieser Aussagen werden Sie wahrscheinlich mit den Schultern zucken und sagen: „Na ja, das ist ja nichts Neues“. Das ist richtig – für Sie vielleicht nicht. Als das Thema Craftbier vor gut sechs Jahren aus Amerika über den großen Teich zu uns schwappte, wurde es zunächst von vielen belächelt („Unsere Biervielfalt ist doch so enorm, wir brauchen nicht noch mehr …“), dann als Trend wahr- und schließlich gar als neues Geschäftsfeld ernstgenommen. Nahezu jeder Brauer beschäftigt sich heute mit der Kreation neuer ...

GFH 02-15 06 Getraenke Trendmonitor
Vorschau
»GETRANKE - TRENDMONITOR«

Begründeter Optimismus as gerade angebrochene Jahr 2015 wird von positiven Eckdaten begleitet, daher besteht Grund für einen optimistischen Jahresausblick, ohne in Euphorie zu verfallen. Die Erwerbsquote ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr; die Wirtschaft profitiert vom schwachen Euro; anhaltend niedrige Sparzinsen und deutlich gesunkene Benzin- und Heizölpreise sorgen für Kaufkraftzuwächse.

D

Auch die Bundesbürger schätzen ihre persönliche Situation sehr positiv ein. Sowohl die Einkommenserwartungen als auch die Anschaffungsneigung bewegen sich weiterhin auf hohem Niveau. Diese Zuversicht ist der eigentliche Treiber hinter dem privaten Konsum, der auch in 2015 Stütze der Binnenwirtschaft sein wird. Schon im abgelaufenen Jahr waren es die deutschen Konsumenten, die allen Einwänden zum Trotz unerschrocken, optimistisch, zuversichtlich und damit krisenresistent ihr Geld ausgaben. Allerdings standen dabei nicht ...

GFH 02-15 08-10 Bier neu zu entdecken
Vorschau
INTERVIEW

„Bier neu zu entdecken braucht Erklärung und Begeisterung“ Im Gespräch mit Klaus Artmann Klaus Artmann ist einer, der seine Leidenschaft für Bier lebt – und das auf außergewöhnliche und vielfältige Art und Weise. Als Marketingund Unternehmensexperte, als Berater, als Autor, als Erfinder der Bier-Quizz-App, als Hochschulreferent, als Unternehmer und nicht zuletzt als Biersommelier. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL traf den bayerischen Unternehmer und sprach mit ihm über seine Aktivitäten und Erwartungen. (sch) meine leidenschaftlichen Themen zusammenkommen: Unternehmensstrategie, Marketing, Onlineprojekte und Bier. GFGH: So wie in Ihren beiden Projekten „Biershop Bayern“ und „Biertraum“, wo Sie als Berater und Mitgesellschafter den Geschäftsführer Artur Marienfeld begleiten Artmann: Ja, absolut. Hier laufen diese Leidenschaften zusammen. Nach meiner Überzeugung wird Bier im Allgemeinen oft unter seinem emotionalen Wert verkauft. Mit den Inter ...

GFH 02-15 11-13 Geringe Margen erfordern
Vorschau
CONTROLLING

Geringe Margen erfordern schnelle Entscheidungen Das Management-Cockpit als Basis Gerade in mittelständischen Unternehmen, wo die Margen immer geringer werden, müssen die Verantwortlichen Entscheidungen oft in sehr kurzer Zeit fällen. Dafür wiederum ist eine Entscheidungsgrundlage notwendig, die sich aus einer Reihe von Variablen zusammensetzt. Ein abgestimmtes Kennzahlensystem – auch als Management-Cockpit oder Dashboard bekannt – ist hierfür eine mögliche Lösung. „Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen.“ Ob Ovid bereits zu Lebzeiten wusste, wie recht er auch 2000 Jahre später liegen würde Das Leben ist schneller, teurer und voller als noch vor einigen Jahren. Wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass soziale Medien in der heutigen Form einen so großen Raum in unserem täglichen Leben einnehmen würden Die 24-Stunden-Erreichbarkeit ist nur ein Mosaiksteinchen der Dynamik, welche die Komplexität in der Gesellschaft und auch im Wirtscha ...

GFH 02-15 14-18 Trendig und kompakt
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Trendig und kompakt Siegeszug der Stubbi-Flasche Wegen ihrer gedrungenen Bauform hat die Steiniegestalt im Vergleich zu anderen 0,33- und 0,5-Liter-Bierflaschen eine geringere Höhe, einen niedrigeren Schwerpunkt und eine größere volumenbezogene Standfläche. Dadurch wird im Vergleich zu anderen Bierflaschen das Risiko verringert, sie versehentlich umzukippen. Im Übrigen sind diese Flaschen beim Fallenlassen bruchsicherer als herkömmliche Bierflaschen mit langer Halsform. Aber nicht nur diese Vorteile, sondern auch der Kult, den die Steinie-Flasche mit sich bringt, sind der Grund, warum wir Ihnen im Folgenden eine Auswahl der Produkte in dieser Flaschenform vorstellen. ie auch bei anderen Flaschenformen haben sich regional und umgangssprachlich für die Steinieform verschiedene Namen herausgebildet. Insbesondere in Norddeutschland wird diese Flaschenform „Knolle“ genannt, während in Süddeutschland Ableitungen von Stubben üblich sind, wie „Stubbi ...

GFH 02-15 19-21 Bio Getraenke
Vorschau
TREND

Bio - Getränke Vielfalt über alle Sparten Bio-Produkte liegen weiterhin im Trend: Mit insgesamt 7,55 Mrd. Euro gaben deutsche Haushalte 2013 gegenüber dem Vorjahr 7,2 Prozent mehr für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus, vermeldet der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e. V. (BÖLW). Darin liegt auch für den Getränkefachgroßhandel eine Chance, hat sich doch laut GfK Consumer Scan der Anteil des Bio-Segments am Gesamtsortiment der alkoholfreien Getränke seit 2009 fast verdoppelt. io bleibt „in“ und Bio-Getränke sind weiterhin auf dem Vormarsch. Dies zeigen unter anderem auch aktuelle Marktgeschehnisse: Gut 2200 Aussteller zeigen von 11. bis 14. Februar auf der Nürnberger BioFach 2015 knapp 5700 Produkte, darunter rund 580 aus dem Getränkesegment. Limos, Biere und Schnäpse – Getränke für Umwelt- und Gesundheitsbewusste gibt’s also in reicher Auswahl, laufend erweitert von Traditionsunternehmen ebenso wie von Newcomern, die interessante Bio- ...

GFH 02-15 22-26 Ab auf die Terasse
Vorschau
OUTDOOR

Ab auf die Terrasse! Neues für das Freiluftgeschäft Auch wenn das Wetter derzeit noch unstetig ist, eines ist sicher: Spätestens mit steigenden Celsiusgraden werden die Gäste wieder ins Freie gelockt. Also höchste Zeit, sich um bequeme und attraktive Sitzplätze auf der Terrasse und im Garten zu kümmern. Für den GFGH und seine Gastronomiekunden gilt deshalb, jetzt in den Frühling zu starten: Was ist anzuschaffen, was ist zu erneuern oder umzugestalten Wie steht es mit Sonnenschirmen, mit Regen- und Windschutz, mit Zelten, Kühl- und Schanktheken und mobilen Aufbauten Welche ergänzende technische Ausstattung sollte angeschafft werden, vom Heizungsstrahler über Lautsprecher für die musikalische Begleitung bis hin zur Sommertheke und zur Outdoor-Kasse. as sich für die kommende Saison im Bereich Outdoor abzeichnet ist, dass die Hersteller und Anbieter von Equipment noch mehr Augenmerk auf attraktives Design und auf gastronomiegerechte Technik lenken. Der T ...

GFH 02-15 27 Produkte
Vorschau
PRODUKTE

Ice2go Der Getränkekühler für unterwegs Der Nutzen ist einfach: Kühle Getränke schmecken besser. Thomas Emthaus und Alex Schenk haben gemeinsam eine einfache Lösung gefunden, um Getränkekisten beziehungsweise deren Inhalt unterwegs kühlen zu können. Beim Picknick, bei der Grillparty, im Kofferraum, am Strand, im Handwagen – mit Ice 2go bleiben die Getränke kalt.

Angewandte Physik

uch wenn sich der Sommer im letzten Jahr nicht unbedingt von seiner besten Seite gezeigt hat – kühle Getränke auch unterwegs wünscht sich jeder. Thomas Emthaus, selbstständiger Dipl.-Designer und Schreiner mit mehrjähriger internationaler Erfahrung in Design, Produktentwicklung und Produktionsbetreuung, und der Design-Experte Alex Schenk (design-produkte.de) haben deshalb nun Ice 2go (www.ice2go.de) entwickelt – eine Art Kühlakku für jede Getränkekiste.

Der Kühler funktioniert wie ein Kühlakku: Auch wenn nur der Flaschenhals i ...

GFH 02-15 28-31 Spezialitaeten mit Potenzial
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Spezialitäten mit Potenzial Import-Biere beflügeln den deutschen Markt Alte Gewohnheiten streift man nicht ohne Weiteres ab. Das gilt auch für deutsche Biertrinker. Zwar ist Deutschland nach Großbritannien mit etwa 6,3 Millionen Hektolitern im Jahr 2013 das zweitgrößte Importland für Bier in Europa. Der Anteil von knapp sechs Prozent am Gesamtbiermarkt ist jedoch gering (Quelle: The Brewers of Europe). Es gibt also noch jede Menge Luft nach oben. Wie deutsche Konsumenten überzeugt und ausländische Brands erfolgreich an den Mann oder die Frau gebracht werden können, zeigen vor allem die großen internationalen Brauereiunternehmen mit spannenden Marken. Neben der Produktqualität müssen Markenaufbau, Zielgruppenansprache und Marketing-Instrumente perfekt zusammenpassen. waren es 67,6 Mio. Flaschen. Der rückläufigen Grundtendenz konnten sich die beiden führenden Importländer aber auch nicht entziehen. Im Jahr zuvor (2012) lieferten die Belgier no ...

GFH 02-15 32-33 Fruehlingsweine aus Europa
Vorschau
frisch abgefüllter Grauburgunder dürfte wieder der Renner sein, wir haben bereits jetzt schon einige Tausend Flaschen davon abgesetzt“, berichtet Harald Eller, Kellermeister der Winzergenossenschaft eG Albig.

„Frühlingstrauß“-Paket mit sechs Weinen und einer 11 + 1-Aktion wartet dagegen Italienspezialist Bisotti auf. Geschäftsführer Petar Petrov setzt dabei vor allem auf Weine wie Bianco di Custoza, Gambellara, Gavi di Gavi, Arneis, Vermentino oder Grillo. Trotz weniger Ernte in Italien als im Vorjahr erwartet Petrov nur geringfügige Preisänderungen.

Daneben setzt er auf trockene Weißburgunder und Rivaner aus der Standardlinie sowie auf die Rosé-Welle, wobei hier besonders die feinherbe Variante gefragt ist. Geschmacklich sind diese Weine, die mit einem neuen Selbstklebeetikett und einem neuen Verschluss ausgestattet sind, stimmig. Preislich werden sie aber voraussichtlich um rund fünf Prozent höher liegen. Und wie sieht es in Baden aus „D ...

GFH 02-15 34-36 Worauf kommt es an
Vorschau
WEIN

Worauf kommt es an Weinsensorik praktisch erklärt Jeder kann selbst beurteilen, ob ihm ein Wein schmeckt oder nicht. Dazu bedarf es keiner großen Erfahrung. Soll jedoch eine Aussage über Weinqualität, Beschreibung einer Rebsorte, Weinstil oder zu der Frage „Welcher Wein passt zum Essen“ getroffen werden, dann fehlen oft die nachvollziehbaren Erklärungen. Weinfachmann Rudolf Litty hat aus seiner Erfahrung brauchbare und praktische Zusammenhänge zur Weinsensorik zusammengetragen. pricht man vom „Weinprobieren“, so bedeutet dies das Wahrnehmen eines Weines mit allen verfügbaren Sinnen, um seine Farbe, den Duft, den Geschmack, die Temperatur, die Konsistenz, die Säuren, Gerbstoffe, den Abgang etc. zu erfassen. Je nach Umfang der Inhaltsstoffe und ihrer Zusammensetzung wirken diese unterschiedlich und führen zu sich unterscheidenden Sinnesempfindungen.

S

Wein und auch andere Genussmittel besitzen selbst keine messbaren sensorischen ...

GFH 02-15 37 Mit Factoring liquide bleiben
Vorschau
MANAGEMENT

Mit Factoring liquide bleiben Bei härtestem Wettbewerb und hauchdünnen Margen bleibt am Ende nur wenig übrig. Das findet unter anderem Ausdruck in einer wichtigen Bilanzkennzahl: der Eigenkapitalquote. Im Großhandel mit Nahrungs- und Genussmitteln ist sie seit 2011 zwar kontinuierlich gestiegen und beträgt laut einer aktuellen Branchenanalyse von Sparkassen-Finanzgruppe und Creditreform 20,5 Prozent. Im Getränkefachgroßhandel liegt sie jedoch nur bei 15,3 Prozent. Die Studie spricht von einer „Extremposition“, denn das Eigenkapital ist ein wichtiges Kriterium beim Rating durch die Banken. Diese ziehen unter den Vorgaben von Basel III die Zügel an. Kredite werden teurer oder gar nicht mehr vergeben. Sie werden aber dringend benötigt, denn gerade der Getränkefachgroßhandel hat mit hohen Außenständen zu kämpfen. Mittels Factoring können Unternehmen dennoch ihre Liquidität sichern.

Schutz vor Zahlungsausfällen Beim Factoring werden ...

GFH 02-15 38-39 Loesungen fuer Deckensysteme
Vorschau
LADENBAU

Lösungen für Deckensysteme Multimediales und inszeniertes Shopping durch moderne Innenraumgestaltung Inszeniertes Shopping ist einer der großen Trends im Einzelhandel der letzten Jahre. Ein wichtiger Bestandteil der Inszenierung ist dabei auch die Innenarchitektur von Verkaufsräumen, das heißt die Gestaltung von Wänden und Decken. Akustikdecken, Deckensegel und Wandabsorber haben somit nicht mehr nur rein funktionelle Aufgaben, sondern werden zu wichtigen und sichtbaren Bestandteilen des Raumdesigns. Um den Verbraucher zum Kaufen anzuregen, muss sich der stationäre Handel bemühen wie nie. Denn für viele Kunden steht nicht mehr das Kaufen selbst,

sondern das Erlebnis beim Einkauf im Vordergrund. Händler sind also fast schon gezwungen, ihre Verkaufsräume entsprechend zu inszenieren. Knauf

AMF unterstützt diesen Trend des inszenierten Shoppings mit designbezogenen Produkten.

Deckenplatten der Marke Thermatex ® Alpha c ...

GFH 02-15 40-41 Branchenhighlight in greifbarer Naehe
Vorschau


...

GFH 02-15 42 Gross Handeln Gross Rauskommen
Vorschau
„Gross Handeln – Gross Rauskommen“ Nachwuchsoffensive geht in die zweite Runde Seit Anfang des Jahres 2014 sind der BV-GFGH und weitere Verbände des BGA unter dessen Regie mit der Internetplattform zum Thema Ausbildung im Groß- und Außenhandel online. Unter www.gross-handeln.de finden junge Menschen Filme, Texte und Bilder rund um die Ausbildungen, Informationen zum Groß- und Außenhandel und zu Karrieremöglichkeiten. Wichtiger Bestandteil der Plattform ist die dazugehörige Stellenbörse. Hier können Stellenangebote für Praktika, Ausbildungen und duales Studium kostenlos eingestellt werden. Durch das Drücken des roten „Arbeitgeber“Buttons oder auf „arbeitgeber.gross-handeln.de“ kann dort ein Unternehmensprofil angelegt werden, das zukünftig neben den Stellenangeboten angezeigt wird. Voraussetzung für die Nutzung ist eine einmalige Registrierung auf der Website. Auf Wunsch werden Plakate, Flyer (Leporello), Webbanner und Aufkleber zur Verfügung gestellt. Es b ...

GFH 02-15 42 Neu gestalteter Internetauftritt
Vorschau
Neu gestalteter Internetauftritt www.schu-ju.de Die Schulungsinitiative Jugendschutz, zu der seit mittlerweile fünf Jahren auch der Bundesverband Getränkefachgroßhandel gehört, hat ihren Internetauftritt unter www.schu-ju.de neu gestaltet. Nach dem Relaunch stehen nun Umsetzungsbeispiele der Kooperationspartner künftig im Fokus der Website. So haben alle „SchuJu“-

Kooperationspartner bzw. Mitglieder der Kooperationspartner ab sofort die Möglichkeit, ihre Umsetzungsbeispiele eines konsequenten Jugendschutzes in Wort und Bild im Rahmen der Initiative an info@schu-ju.de zu senden. Ausgewählte Beiträge werden mit Zustimmung des Absenders auf der Pinnwand veröffentlicht. Insgesamt präsentiert sich die Website übersichtlich strukturiert. Die Mitarbeiter der einzelnen Branchen finden schnell Tipps und für sie relevante Umsetzungsbeispiele und können so die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei Abgabe und Verkauf alkoholhaltiger Getränke in ihrem Betrieb ...

GFH 02-15 43 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de, Internet: www.bv-gfgh.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Rüdiger Berk Beirat: Andreas Dahmen, Matthias Heurich, Walter Orterer König-Heinrich-Straße 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: getraenkeverband@aol.com Internet: www.getraenke-einzelhandel.de

GEVA – Gesellschaft für Einkauf, Verkaufsförderung und Absatz von Gütern mbH & Co. KG Geschäftsführung: Andreas Vogel (Sprecher), Irmgard Küster Internet: www.geva.com, E-Mail: geva@geva.com

...

GFH 02-15 44-45 Kurz Berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Bianca Bourbon wird neue Deutschland-Chefin von Coca-Cola Im Januar 2015 hat Bianca Bourbon die Geschäftsführung der Coca-Cola GmbH mit Hauptsitz in Berlin übernommen. Sie tritt die Nachfolge von Hendrik Steckhan an, der im Oktober in die Kon-

Bianca Bourbon

zernzentrale der The Coca-Cola Company nach Atlanta gewechselt ist. Die gebürtige Rumänin arbeitet seit 16 Jahren bei CocaCola. In dieser Zeit hat sie umfangreiche Erfahrungen in internationalen Managementpositionen mit länderübergreifenden Verantwortungsbereichen gesammelt. Sie war unter anderem als Marketing-Direktorin für den Geschäftsbereich Alpine & Adriatic zuständig, zu dem neben Österreich, der Schweiz und Ungarn sechs Länder in Südosteuropa gehören. Zuletzt war Bianca Bourbon für das gesamte operative Geschäft in Zentraleuropa für Coca-Cola verantwortlich. Zu diesem Geschäftsbereich gehören Österreich, die Schweiz, Ungarn, Slowenien, Tschechien und die Slowakei. ...

GFH 02-15 46-47 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Deutsche Brauer zufrieden mit 2014 Nach der ersten vorläufigen Bilanz des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) lag die Gesamtbierproduktion der deutschen Brauwirtschaft bei rund 95 Millionen Hektolitern (inklusive alkoholfreier Sorten), der durchschnittliche Pro-Kopf-Konsum von Bier (alkoholhaltig und alkoholfrei) bei 107 Litern. Zu dem positiven Ergebnis beigetragen haben das stabile Konsumklima, ein relativ kurzer Winter und das gute Wetter im Frühling und Frühsommer sowie die Umsatzimpulse durch die FußballWeltmeisterschaft.

zent und sei auf die gute Resonanz bei den Sixpacks zurückzuführen. Bei der DLG-Prüfung 2015 konnten die Ulmer Biere vier Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille erreichen. Über einen chinesischen Händler werden darüber hinaus 150 Kartons mit „Ortenauer Braukultur“ erstmals ins Reich der Mitte gehen und zwar in die Region Shandong an der chinesischen Ostküste, eine Provinz mit rund 96 Millionen Einwohnern am Unterlauf des ...

GFH 02-15 48 AFG
Vorschau
AFG Vitamin C to go

PepsiCo startet mit neuer TV-Kampagne

Hohes C wird mobil: Ab Februar 2015 gibt es die Sorten hohes C Milde Orange und hohes C Milder Multivitamin in der 0,25-LiterPET-Flasche mit Drehverschluss. In jeder der kleinen Flaschen im typischen Look steckt der Tagesbedarf an natürlichem Vitamin C. „Gesundes Ernährungsverhalten ist ein großer Trend, zugleich wächst der Bedarf an Produkten zum Mitnehmen“, so Stefan Müller, Marketingleiter der Eckes-Granini Deutschland GmbH. Mit der Erweiterung der Gebindeauswahl beabsichtigt das Unternehmen den

Mit dem Start des neuen „Live for Now“-Spots beginnt die bisher größte TV-Kampagne für die Marke Pepsi in Deutschland, wie es heißt. Die Marke zelebriert dabei die Unbeschwertheit eines jeden Momentes und ruft Konsumenten dazu auf, das Leben so intensiv wie möglich zu erleben.

modernen Lebensgewohnheiten entgegenzukommen, nach denen immer weniger Mahlzeiten zu Hause v ...

GFH 02-15 49 Produkte Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN Sahm präsentiert neuen Hamburg-Pokal Höchste Aroma-Entfaltung und einen präzisen Bierfarbvergleich soll der neue Hamburg-Pokal gewährleisten. Das Unternehmen hat das Glas exklusiv zur Verkostung und Bewertung von Craft- und Spezialitätenbieren entwickelt. Das Gefäß wurde nach sensorischen Gesichtspunkten optimiert und ist aus hochwertigem Kristallglas gefertigt, heißt es weiter.

Der Stiel des Pokals ist hohl und verlängert so den Steigeraum des Inhalts. Dieser soll dadurch mit besonders vielen Aromastoffen

angereichert werden. Ebenfalls für die junge Craft-Beer-Szene ist der Dayton-Becher produziert worden, mit dem das Unternehmen jetzt die maschinelle Serienfertigung aufnimmt.

Schlumberger vertreibt Gläser von Riedel in der Gastronomie Die speziell von Maximilian Riedel für die Gastronomie entwickelte Glaskollektion „Riedel Restaurant“ wird ab Februar 2015 im Exklusivsortiment der Schlumberger GmbH & Co. ...

GFH 02-15 50 Biertrinken mit Stil
Vorschau


...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_15 | 02_15 | 03_15 | 04_15 | 05_15 |
06_15 | 07_15 | 08_15 | 09_15 | 10_15 |
11_15 | 12_15

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim