Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2009/08_09
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 08-09 12-14 Effizient und platzsparend
Vorschau
Effizient und platzsparend Pumpen für die Wasseraufbereitung Ob in der industriellen Prozesswasseraufbereitung, der kommunalen Trinkwasserbereitstellung oder der Wasseraufbereitung für die Getränkeindustrie: Membrantechnologien gewinnen an Bedeutung, werden gar zum Standard. Das liegt zum einen an den fallenden Kosten der Membranwerkstoffe, zum anderen aber auch an Forderungen nach immer kompakteren Anlagen. Betreiber schätzen die höhere Produktqualität und den umweltschonenden bzw. energetisch effizienteren Prozess. Die Mehrzahl der Membranverfahren nutzt als Triebkraft eine mehr oder weniger hohe Druckdifferenz – und dazu braucht man Pumpen. rundfos begleitet die Entwicklungen der Membrantechnik im Bereich der Wasseraufbereitung seit Jahren aktiv und offeriert im Geschäftsfeld Industrie passende Pumpen und Systeme für einen wirtschaftlichen Betrieb.

G

Eine große Zahl von OEM-Anbietern in der Wasseraufbereitung nutzt das hier verfügbare breite Spe ...

GI 08-09 16-19 Die Wortwahl zaehlt
Vorschau
Die Wortwahl zählt Fehler bei der Bestellabwicklung von Tanks vermeiden „Wenn es einfach wäre, dann könnte es ja jeder“, ist einer der Wahlsprüche von Tullum, dem Unternehmer, der es geschafft hat, dass der Lückenschluss der BAB 31 zum Teil durch deutsche und niederländische Spendengelder finanziert und die Autobahn dadurch bereits im Jahre 2004 und nicht erst 2015 fertig wurde. Bei Betriebsbesichtigungen stehen die Besucher fasziniert im Abfüllraum. Den langweiligen Bereich zwischen der Zuckerannahme und der Abfüllung nehmen sie kaum wahr. Offensichtlich sind auch viele Fachleute der Ansicht, dass es sehr einfach ist, Tanks zu bestellen, und dass fast jeder das kann. Dies ist zumindest die nahe liegendste Erklärung, wenn man die Fülle der Fehler sieht, die bei der Spezifizierung und Bestellabwicklung eines Tanks gemacht werden. ie auch bei anderen Planungen ziehen sich Fehler, die zu Beginn gemacht werden, gerne durch das ganze Projekt und bleiben häufig bis zur Monta ...

GI 08-09 22-21 Nass kalt warm oder heiss
Vorschau
Nass, kalt, warm oder heiß Entwicklung und Produktion von Etikettierklebstoffen BENEO-Bio Based Chemicals ist ein belgisches Unternehmen, das die Non-Food-Aktivitäten der Ende 2007 gegründeten BENEO-Gruppe vereint. Das Unternehmen ist Teil des Segments Spezialitäten der Südzucker-Gruppe. Unter anderem ist das Unternehmen im Gebiet Industrieklebstoffe tätig, dem Geschäft der früheren Remy-Industries – bekannt seit Beginn des 20. Jahrhunderts für Entwicklung, Produktion und Verkauf von Klebstoffen auf Wasserbasis. n der neuen Struktur und Organisation wurden ein klares Leitbild und neue Schwerpunkte für die Klebstoffaktivitäten formuliert. Der Fokus liegt auf der Getränkeindustrie mit Ihren Forderungen nach Hochleistungsklebstoffen für die Etikettierung.

I

Die Anforderungen von Brauereien, Mineralbrunnen, Abfüllern von alkoholfreien Getränken, Wein und Spirituosen sind nicht immer einfach zu erfüllen und ändern sich häufig: Etikettiergeschwin ...

GI 08-09 22-24 Sicherheit und Sauberkeit
Vorschau
Sicherheit und Sauberkeit Kommunikation und Information sind Ausgangspunkt für eine sichere Getränkeproduktion Heutzutage fällt das Schlagwort „Hygienic Design“ in Bezug auf Maschinen und Anlagen für die Getränkeindustrie immer häufiger. Hygienic Design ist die reinigungsgerechte oder auch reinigungsfreundliche Gestaltung von Bauteilen, Komponenten und Produktionsanlagen. Bei der konstruktiven Gestaltung werden die Anforderungen an die Reinigbarkeit berücksichtigt, sodass alle Bereiche vermieden werden, in denen sich Schmutz ansammeln kann. Hygienic Design ist ein wichtiger Baustein zur Sicherung der Lebensmittelqualität. Dr. Jürgen Hofmann, Leiter der deutschen Sektion der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG), und Eric Partington, Berater des in Brüssel ansässigen Nickel Institute und Vorsitzender der EHEDG-Arbeitsgruppe Werkstoffe, sprachen mit der GETRÄNKEINDUSTRIE über die Auswirkungen der EU-Gesetzgebung für Lebensmittelhygiene auf hygienisches ...

GI 08-09 26-31 Zentrale Brueckenfunktion
Vorschau
Zentrale Brückenfunktion Stellung und Bedeutung von Messen im Rahmen der Marketing-Kommunikation Im Zeitalter der Internationalisierung und Globalisierung des Wettbewerbs gewinnt der Informationsaustausch zwischen Wirtschaftssubjekten immer mehr an Bedeutung. Hochspezialisierte Messen präsentieren als kommunikative Dreh- und Angelpunkte ein breites Spektrum an Gütern und Dienstleistungen. Vor allem durch die bei diesem Marketing-Instrument besonders ausgeprägte Möglichkeit der persönlichen Direkt-Kommunikation übernehmen Messeveranstaltungen heutzutage eine zentrale Brückenfunktion zwischen Ausstellern und Besuchern. Ein Beispiel hierfür ist die drinktec 2009, die vom 14. bis 19. September auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet. Hier trifft sich das „Who is who“ der Getränke- und Liquid Food Technology: rund 1500 Aussteller aus 71 Ländern und etwa 70 000 Besucher aus mehr als 160 Ländern. Im Folgenden sollen dem Leser die Stellung von Messen und deren B ...

GI 08-09 32-33 Von Oel keine Spur
Vorschau
Von Öl keine Spur Class-0-Kompressoren vermeiden Risiko Von wenigen hundert Millibar bis hinauf zu 40 bar Überdruck können Anwender in der Getränkeindustrie heute auf ölfrei verdichtende Kompressoren zurückgreifen. So lässt sich eine Kontamination mit Öl – und sei sie noch so minimal – prozesssicher ausschließen. Frequenzumrichter an den modernen Verdichtern ermöglichen zudem die Drehzahlregelung, sodass Bedarf und Volumenstrom stets übereinstimmen. Damit bleibt der Energieverbrauch minimal. lfreie Druckluft ist ein Muss in der Getränkeindustrie. So setzt etwa die Molkerei Gropper in Bissingen nahe Donauwörth ausschließlich auf trocken laufende, also ölfrei verdichtende Kompressoren für ihr 8-bar-Netz. Die Entscheidung fiel vor allem, weil es immer mehr Stellen gibt, an denen die Druckluft – ein wertvoller SekundärEnergieträger – in direkten Kontakt zum Lebensmittel kommt.

Ö

Als weiteren Vorteil sieht die Molkerei, dass die Luft bei ...

GI 08-09 34-36 Grosse Dampfmacher erhalten Konkurrenz
Vorschau
Große Dampfmacher erhalten Konkurrenz Vormontierte Kesselhäuser machen Dampf Dampferzeugung ist seit Jahrzehnten aus Produktionsbetrieben nicht mehr wegzudenken. Seit über hundert Jahre werden dazu Großwasserraumkessel eingesetzt, die in den letzten Jahrzehnten zunehmend Konkurrenz von modernen Schnelldampferzeugern bekamen. Letztere arbeiten nach einem anderen Prinzip als Großwasserraumkessel, bei denen über voluminöse Kessel der Dampf erzeugt wird. Schnelldampferzeuger produzieren Dampf über eine Heizschlange, in der das Wasser schnell und effizient erhitzt wird. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Großwasserraumkessel, der erst nach 60 bis 90 Minuten den erforderlichen Dampfdruck aufbaut, kann die Leistung eines Schnelldampferzeugers schon nach fünf bis sieben Minuten nach einem Kaltstart abgerufen werden. ormontiert auf einem einzigen Grundrahmen liefert Clayton Deutschland GmbH aus Düsseldorf komplette Dampferzeuger mit Zubehör wie beispielsweise Speisewasserbehält ...

GI 08-09 38-41 Wein vom besetzten Golan
Vorschau
Wein vom besetzten Golan Israelische Winzer entlocken vulkanischem Boden das Geheimnis der Weinherstellung Israelis muss man eines lassen: Was sie tun, tun sie ganz und professionell. Das erlebt auch die österreichische Pilgergruppe, die – für Wallfahrer ganz ungewöhnlich – eine Weinkellerei auf den Golanhöhen besucht. Führungen in verschiedenen Sprachen – kein Problem im Einwandererland Israel. Deutsch gewünscht Man spricht selbstverständlich Deutsch. eun Jahre nach der israelischen Eroberung und Besetzung der syrischen Golanhöhen begann man im Jahre 1976 mit dem Weinbau. Der vulkanische und mineralhaltige Boden, angeräuchert mit guten Bodensäuren, bot dafür beste Voraussetzungen, erzählt der in Deutschland geborene Reuven Pfeifruk, einer der Öffentlichkeitsreferenten der Weinkellerei.

N

Das Weinanbaugebiet/besetzter syrischer Golan Basalt und Tuff, die vorwiegend im Golan vorkommen, sollen zwischen ein bis zwei Millionen Jahre auf dem Buck ...

GI 08-09 3 Erfolgsrezept Kleintierabteilung checken
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

09 er 20 emb chen t p e Mün 19. S 14. - Messe s! ie un Neue

S chen Besu le Hal

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Schloss Mindelburg

02 d2 tan S , A2

Erfolgsrezept: Kleintierabteilung checken

Wir alle sind zurzeit ganz furchtbar mit der Vorbereitung der drinktec vom 14. bis 19. September 2009 in München beschäftigt, deshalb wird der Leitartikel heute kürzer, das spart Zeit und macht beliebt. Stellen wir uns heute also nur eine einzige (im Prinzip, aber nicht im Detail, ernst gemeinte) Frage: Warum verkaufen wir unsere Produkte so billig, wo es doch eigentlich so einfach ist, mit alkoholfreien Getränken satt Geld zu verdienen. Das glauben Sie nicht Unser Foto beweist es: Die Katzenmilch von Whiskas, 0,2 Liter, kostet bei Netto 0,75 Euro, Attica rechts im Bild, immerhin noch 0,40 Euro. Macht per Liter schlappe 3,75 Euro bzw. bei Attica auch nicht zu verachtende 2,00 Euro! Das ...

GI 08-09 42-44 Von der Modewelt inspiriert
Vorschau
Von der Modewelt inspiriert Glas als Model der Getränkewelt Mode und Verpackungen – auf den ersten Blick scheinen diese beiden Branchen weit voneinander entfernt zu sein. Doch schaut man genauer hin, wird schnell klar: In diesen zwei Welten gibt es einige Gemeinsamkeiten. Denn sowohl Mode- als auch Verpackungsdesigns sind ein Spiegel des Zeitgeists, wie Prof. Dr. Peter Zec, Initiator des red dot design award und Leiter des Design-Zentrums Nordrhein Westfalen, weiß.

ie Modewelt hat der Verpackungsbranche jedoch so einiges in puncto Trendsicherheit und Modernität voraus. Wohl deshalb lassen sich Verpackungsdesigner so gern von den Laufstegen der Mode-Metropolen inspirieren. Was so entsteht, sind neue und außergewöhnliche Glaskreationen, die ihren Inhalt originell und einzigartig in Szene setzen.

D

Die Verpackung: das Gesicht einer Marke Die Verpackung ist es, die der Marke ein Gesicht und einen Charakter schenkt. Besonders deutlich wird das, w ...

GI 08-09 45-47 Ueber Zustaende Aktionen und Konsequenzen zum richtigen Ziel
Vorschau
Über Zustände, Aktionen und Konsequenzen zum richtigen Ziel Mathematische Regeln zur Entscheidungsfindung einer neuen Abfüllanlage Es gibt verschiedene Gesichtspunkte, die zur Anschaffung einer neuen Flaschenabfüllanlage führen. Dabei handelt es sich meistens um die Erneuerung einer veralteten Anlage mit reduzierter Verfügbarkeit, oft in Kombination mit neuen Marktanforderungen und der strategischen Ausrichtung der Unternehmen.

arktführer haben eine andere Strategie als Nischenunternehmen. Analysen über Käufer, Konkurrenten und Lieferanten müssen genauso zu Beginn aller Überlegungen stehen, wie das Verständnis von Marktsignalen zur Erstellung von Prognosen Branchenentwicklung.

M

Das Analysesystem muss die Entwicklung von Wettbewerbsstrategien ermöglichen. Die Unternehmen müssen Erkenntnisse gewinnen, um Entscheidungen von Konkurrenten, Käufern und Lieferanten vorherzusehen. Aus dieser Anzahl von Zuständen ergibt sich eine Vielzahl v ...

GI 08-09 48-51 So wenig wie moeglich so viel wie noetig
Vorschau
So wenig wie möglich, so viel wie nötig! Wasserreduzierte Bandschmierung Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ist eine der größten Herausforderungen der Zukunft. Die Schonung von Ressourcen und die Verringerung von Emissionen müssen daher das Ziel jedes Einzelnen sein. Der Bedarf an sauberem Trinkwasser ist besonders in Lebensmittel und Getränke produzierenden Betrieben hoch, und stetig steigende Wasser- und Abwasserkosten belasten die Betriebe immer mehr. Als Lieferant und Dienstleister in Sachen Reinigung und Desinfektion hat sich die Firma Tensid-Chemie GmbH des Themas Wassereinsparung schon vor längerer Zeit angenommen und ein analytisches Instrument geschaffen, das den Betrieben hilft, übermäßige Wasserverbräuche zu erkennen und zu vermeiden.

D

Die Nassbandschmierung – Stand der Technik

Als neuer Baustein wurde das Konzept der wasserreduzierten Bandschmierung WEICOLUB®-WL aufgenommen, welches hier näher beschrieben werde ...

GI 08-09 52-54 Fehlern begegnen bevor Symptome auftreten
Vorschau
Fehlern begegnen bevor Symptome auftreten Präventive Instandhaltung von Regelventilen Vorausschauende Instandhaltungsstrategien für neuralgische Bestandteile innerhalb einer Produktionsanlage oder eines Produktionsprozesses verbessern deren Durchsatz und senken die Kosten, ohne den Sicherheitsaspekt, die Zuverlässigkeit und Umweltauflagen aufzugeben beziehungsweise infrage zu stellen. Regelventile sind Komponenten, welche die Prozesssicherheit, Laufzeit und Instandhaltungskosten dieser Anlagen erheblich beeinflussen können, wenn sie nicht sorgsam beziehungsweise durch einen professionellen Service gewartet werden. Um allerdings den tatsächlichen Zustand dieser Regelventile im Prozess zu erfassen, sind komplexe Analysen und die Erfahrungen des Herstellers erforderlich. s handelt sich um ein von Flowserve entwickeltes innovatives, unter Windows laufendes netzwerkfähiges Diagnosesystem für Regelventile, welches nahtlos in einen Überwachungsleitstand vor Ort und/oder in ein sogen ...

GI 08-09 55-57 Die Weichen frueh stellen
Vorschau
Die Weichen früh stellen Unternehmensnachfolge richtig regeln Je früher, desto besser. Diese Maxime sollten Unternehmer beim Regeln ihrer Nachfolge beherzigen. Zu spät oder gar nicht – das ist meist die Realität. Viele Inhaber von Kleinoder Mittelstandsunternehmen, die oft jahrzehntelang erfolgreich ihren Betrieb führten, scheitern beim Stabwechsel und gefährden so ihr Lebenswerk. iele Unternehmer verhalten sich so, als seien sie unsterblich. Sie verschieben das Regeln ihrer Nachfolge immer wieder auf später – oft so lange, bis, zum Beispiel aufgrund gesundheitlicher Probleme, ein geregelter Stabwechsel unmöglich ist. Häufig bedeutet dies für den Betrieb das Aus. Dieses Schicksal ereilt Jahr für Jahr etwa 5 000 Familienunternehmen.

V

Eine häufige Ursache, warum keine geordnete Übergabe erfolgt, ist: Die Firmeninhaber unterschätzen, wie schwer ihnen emotional das Ausscheiden aus ihrem Betrieb fällt. Deshalb setzen sie sich im Vorfeld nicht au ...

GI 08-09 58-59 Logistische Kreativitaet gefragt
Vorschau
Logistische Kreativität gefragt Getränkehersteller setzt mit Staplerflotte auf flexible Intralogistik Um im hart umkämpften Getränkemarkt mithalten zu können, ist viel Kreativität gefragt. Davon hat das mittelständische Familienunternehmen Franken Brunnen mit Hauptsitz in Neustadt an der Aisch genügend. Unverzichtbarer Bestandteil ist eine reibungslose Intralogistik, bestehend aus über 60 Staplern in unterschiedlichsten Gewichtsklassen. Aktuell sorgt ein Acht-TonnenTreibgasstapler mit Sechsfach-Palettenklammer für Verstärkung. Das Nullseriengerät wird seit Jahresanfang 2009 am Standort Bad Windsheim getestet.

n der Verladehalle herrscht Hochbetrieb. Ein Stapler nach dem anderen „rauscht“ mit voller Ladung zu einem der bereitstehenden Lkw, wo er gleichzeitig drei oder sogar sechs Paletten gleichzeitig auf dessen Ladefläche absetzt. Bevor die Mehrfach-Palettenklammern die palettierten Getränkekisten freigeben, müssen die Staplerfahrer allerdings zuerst de ...

GI 08-09 60-61 Forderungsausgleich nach erfolgloser Vollstreckung
Vorschau
Forderungsausgleich nach erfolgloser Vollstreckung Kreative Lösungen zum Ausgleich berechtigter Ansprüche Forderungsausfälle lassen sich nicht vermeiden. Für die meisten Unternehmen der Getränkeindustrie endet der Prozess der Durchsetzung spätestens mit der Uneinbringlichkeit, welche durch eine erfolglose Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher dokumentiert wird. Dabei gibt es in vielen Fällen noch Möglichkeiten, welche im vorliegenden Beitrag beschrieben werden. it der Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage geht eine nachlassende Zahlungsmoral einher. Diese trifft grundsätzlich alle Unternehmen. Während jedoch Dienstleister meistens nur ihre Arbeitszeit nicht vergütet bekommen, stehen bei Unternehmen der Getränkeindustrie materielle Leistungen hinter den Forderungen. Werden diese nicht erfüllt kann auch das eigene Unternehmen rasch in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.

M

Standardisiertes Vorgehen der Forderungsdurchsetzung Deshalb is ...

GI 08-09 62-63 Richtige Massnahmen zum richtigen Zeitpunkt
Vorschau
Quelle: www.pixelio.de/Stephanie Hofschlaeger

Richtige Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt Instrumente zur Liquiditätsstärkung in der Getränkeindustrie Es gibt verschiedene Instrumente, die Unternehmen in der Getränkeindustrie zur Stärkung ihrer Liquidität nutzen können. Dazu gehören: der Forderungsverkauf, die Forderungsausfallversicherung sowie ein gutes Forderungsmanagement.

uf dem Markt des Forderungskaufs haben sich solche Unternehmen spezialisiert, die die fakturierten Forderungen – beispielsweise eines Getränkebetriebes – aufkaufen. Im Regelfall bekommt der Forderungsverkäufer innerhalb von wenigen Tagen 80 Prozent des Bruttorechnungsbetrages der aufgekauften Forderungen ausgezahlt.

A

Dieses unter Berücksichtigung eines Gebührenabzuges, also Kosten, die der Forderungsverkäufer zu tragen hat. Außerdem wird vertraglich geregelt, dass der Forderungsverkäufer die restlichen 20 Prozent bekommt, wenn der Forderungskä ...

GI 08-09 64-65 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

AFG-Industrie behauptet sich positiv Im Vergleich zu vielen anderen Industriesektoren unserer Volkswirtschaft können die Produzenten der AFG-Branche für die ersten Monate des Jahres 2009, trotz der anhaltenden Diskussion über die Auswirkungen und das Ausmaß der wirtschaftlichen Krise, auf eine relativ konstante Nachfrage zurückschauen. Die Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zeigen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres sogar ein leichtes Wachstum nach Mengen im AFG-Markt. Besonders erfreulich für die Hersteller von Erfrischungsgetränken ist, dass dieses Mengenwachstum zum LöwenMARTIN MÖLLER anteil von ihren Produkten getragen wird: Klassische Erfrischungsgetränke Präsident Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) (Limonaden, Cola-Getränke und Bittergetränke) konnten im Vergleich zum Vorjahr fast zweistellig zulegen. Auch die Produkte der neuen Segmente – ...

GI 08-09 66-67 Doemens News
Vorschau
Wenn in einigen Wochen noch Herr Dr. Michael Zepf sein Amt antritt, steht die Führungsmannschaft in Gräfelfing und wird gemeinsam dafür Sorge tragen, dass unsere Strategie Schritt für Schritt in die Tat umgesetzt wird. Der neue PET-Füller ist in unserem Technikum aufgestellt und bringt uns somit auch in der Aus- und Weiterbildung ein großes Stück voran. Was mir ganz besondere Freude macht: Die Zahl unserer Mitglieder wächst mit jeder Woche, Persönlichkeiten aus der Brau- und Getränkebranche verstärken unsere Basis mit ihrem Engagement für Doemens. Das habe ich mir so gewünscht und daran werde ich auch in der Zukunft arbeiten, die Besten für Doemens zu gewinnen. Getreu unserem alten Brauerspruch: „Gott gebe Glück und Segen drein“. Mit herzlichen Grüßen aus Gräfelfing

– – – –

Am 18. Mai 2009 folgten dann die ersten Proben für die chemisch-technische Ringanalyse von Würze. Die 19 Teilnehmer konnten folgende Parameter analysieren: < ...

GI 08-09 6-7 Getraenke-Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A Neuer Präsident bei O-I Europe Jose Lorente, ehemals Regionalpräsident von O-I Lateinamerika, ist seit dem 31. März 2009 neuer Präsident von O-I Europe. Jose Lorente ist dem Präsidenten der Global Glass Operations, Rich Crawford, unterstellt und für Rentabilität und Wachstum in Europa sowie die Förderung von Marketing und Innovationen verantwortlich. Der Nachfolger von Jean-Marc Arrambourg arbeitet seit 30 Jahren für das Unternehmen. Als Regionalpräsident für Lateinamerika hat Jose Lorente mit seinem Team den dortigen Marktanteil durch Gewinnoptimierung, Effizienzsteigerung und neue Produkte vergrößert.

ebenso knapp unter der Zahl des Vorjahres lag wie die der 5 891 Besucher: die Gesamtfläche von 8 000 Quadratmeter brutto blieb konstant. Die Zahl der ausländischen Aussteller verdoppelte sich fast. Für 2010, wenn die INTERVITIS INTERFRUCTA Russia vom 15. bis 17. April stattfindet, werden mehr als 200 Aussteller und 8 000 Fachbesucher e ...

GI 08-09 68 Getraenke-Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN Zuckerfreie Cola zum Selbermixen Zuckerfreie Getränke liegen im Trend. Soda-Club hat jetzt den neuen Sirup „Soda-Club Zero“ entwickelt.

latte-Geschmack und „Black Kick“ in der kräftigen und weniger süßen Geschmacksrichtung coffee mocca eingeführt. Das Zwischendurchgetränk soll Durchhänger vermeiden und neue Energie unterwegs, im Büro, nach dem Lunch oder einer Sporteinheit bringen, und wird in der pfandfreien 250 ml-Glasflasche angeboten. Es wird zunächst über Convenience-Stores und die Gastronomie vertrieben. Verkaufsstart ist in Norddeutschland. Eine nationale Ausweitung erfolgt ab Sommer 2009.

Deutsche Sinalco betritt Neuland Zum ersten Mal wagt ein Softdrink-Hersteller den Schritt in ein Segment, das bislang Brauereien vorbehalten war. Der Absender Sinalco steht für fruchtige Erfrischung ohne Alkohol. Ein Getränk wie Sinco Radler fügt sich daher

www.returnity.de

Prickelnde Kombination von ...

GI 08-09 69 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Bar-Kultur für Zuhause

„Handy leer – Fanta her!“

Mit einer Instore-Promotion für Martini und Martini Prosecco ist die Marke aus dem Hause Bacardi Deutschland von Anfang Juli bis Ende September in 375 Outlets im bundesweiten Handel verstärkt präsent. 240er-Displays von Martini und 72er-Displays von Martini Prosecco sollen für eine aufmerksamkeitsstarke Zweitplatzierung sorgen.

Coca-Cola startet mit der Marke Fanta eine große Mobile Promotion. Dabei kann jeder, der eine Fanta Aktionsflasche kauft und einen Vertrag mit einem der drei teilnehmenden Provider hat (Vodafone, T-Mobile, O2), drei FreiMinuten oder -SMS über einen Bonus-Code im Flaschendeckel einlösen.

Im Mittelpunkt der groß angelegten PoS-Aktion steht der eisgekühlte Genuss von Martini und Martini Prosecco für Zuhause. Konsumenten haben die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen und einen der limitierten Bar Cooler zu gewinnen.
...

GI 08-09 70 Alkoholindustrie
Vorschau
ALKOHOLINDUSTRIE Racke | Eggers & Franke Gruppe übernimmt Vertrieb von Linie Aquavit

Zuwachs in der Sierra Tequila-Familie Mit Sierra Milenario Reposado komplettiert Borco-Marken-Import seine Range: Sierra Milenario Blanco und Sierra Milenario Extra Añejo. Der Tequilla ist ab April 2009 im Fachhandel, in ausgewählten Spirituosen-Fachgeschäften und im gehobenen Einzelhandel erhältlich.

Die Racke | Eggers & Franke Gruppe Bremen übernahm zum 1. April 2009 den Vertrieb der Premiumspirituosen Linie Aquavit, Vikingfjord Vodka und Braastad Cognac der norwegischen Arcus-Gruppe.

Pinot Noir und zu 15 Prozent aus Pinot Meunier. International erhielt der Lanson Rosé viele Auszeichnungen.

Die Distributionsübernahme umfasst die Märkte Deutschland, Österreich sowie die Niederlande, Polen und Tschechien über die dortigen Racke Tochtergesellschaften. Linie Aquavit und Vikingfjord Vodka wurden in Deutschland bisher von der Berentzen Gruppe / H ...

GI 08-09 72 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Staatsbrauerei Weihenstephan mit ContainerBiogasanlage

Konfigurierbare BehälterDosierstationen Um Medien wie Flockungs-, Fällungs-, Desinfektions- oder Neutralisationsmittel präzise und kontrolliert einem Prozess zuzuführen, hat Grundfos die BehälterDosierstationen DTS entwickelt. Die Anlagen sollen zudem mit verschiedensten Zubehör-Komponen-

Mit der Einweihung der EnbafermBiogasanlage bei der Staatsbrauerei Weihenstephan nahm Anfang Juli eine erste Demo-Anlage zur Erzeugung von hochwertigem Biogas aus Brauerei-Reststoffen ihren Betrieb auf. Der „BiogasReaktor“ ist eine Technologie der Arge Trebervergärung, bestehend aus den Unternehmen Atres engineering biogas, enbasys und Kaspar Schulz.

ten ausgestattet werden können und seien ohne größeren Installationsaufwand rasch betriebsbereit. Zur Auswahl eines geeigneten DTS-Systems bietet das Unternehmen einen sogenannten Konfigurator an: Mit Hilfe eines Auswahlschiebers is ...

GI 08-09 8-10 Voll automatisiert und komplett dezentral
Vorschau
Voll automatisiert und komplett dezentral Dezentrale Automatisierung mit intelligenten Prozessarmaturen optimiert Produktion von Zusatzstoffen Bei der Produktion von Zusatzstoffen wie Konzentraten und Aromen für die Getränkeund Lebensmittelindustrie spielt die Hygiene im Prozess- und Anlagenumfeld eine zentrale Rolle. Dafür sorgen zum Schutz der Verbraucher weltweit strenge Vorgaben und Richtlinien. Der globale Wettbewerb zwingt die Unternehmen jedoch dazu, ihre Produktion nicht nur sicher und hygienisch, sondern auch möglichst effizient zu gestalten – die Folge ist ein kontinuierlich wachsender Automatisierungsbedarf auf der Prozessebene. Eine konventionelle, zentrale Automatisierung von Prozessarmaturen kann dem ständig wachsenden Anforderungsprofil dabei nicht immer voll gerecht werden. Intelligente Prozessarmaturen mit integrierten Automatisierungsfunktionen sind eine leistungsfähige Alternative. m Bereich der Prozessarmaturen ist eine Automatisierung durch Schaltschränk ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_09 | 02_09 | 03_09 | 04_09 | 05_09 |
06_09 | 07_09 | 08_09 | 09_09 | 10_09 |
11_09 | 12_09

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim