Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2001/04_01
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 04-01 Arbeitsbuehnen mieten oder kaufen
Vorschau
RENTABILITÄT IN DER HÖHE Arbeitsbühnen mieten oder kaufen Gerade in der heutigen Zeit, in der jeder Betrieb bestrebt ist, die ständig steigenden Kosten durch wirtschaftliche Arbeitsmethoden in den Griff zu bekommen, sind mobile Arbeitsbühnen von kaum einer Baustelle wegzudenken. Hinzu kommt, daß gerade bei Arbeiten in Höhen die Arbeitsbühne das sicherste Hilfsmittel ist. Aber wie finde ich den richtigen Partner, wenn ich eine Arbeitsbühne brauche und welchen Service muß er bieten oder ist es wirtschaftlicher, ein Gerät zu kaufen Fast jeder Maler und Lackierer hat schon Arbeitsbühnen eingesetzt, wenn es darum ging, Arbeiten in bestimmten Höhenbereichen durchzuführen. Sehr oft findet man in diesen speziellen Einsatzbereichen Scherenbühnen, aber auch sehr viele selbstfahrende Teleskopbühnen und, wenn die Platzverhältnisse ausreichen, auch LkwArbeitsbühnen. Sicherlich sprechen auch heute noch einige Punkte für den Kauf eines solchen Gerätes. Ein Grund für die Kaufent ...

ML 04-01 Arbeitsbuehnen
Vorschau
NACH OBEN WAS NEUES Betrachtungen zum Thema „Arbeitsbühnen“ Hydraulische Arbeitsbühnen haben sich seit vielen Jahren einen festen Platz im Bereich der Höhenzugangsmittel erobert – nicht zuletzt deshalb, weil es sich dabei um eines der sichersten Systeme handelt. Auch in der technischen Entwicklung gibt es rasante Entwicklungen, die Geräte werden immer höher mit größeren seitlichen Reichweiten und trotzdem im Verhältnis immer leichter.

zeigt sich bei anderen Unternehmen eine Qualifizierung in Richtung Dienstleistung, Beratung und Service. Dadurch ergeben sich bei diesen Vermietern Zuwächse,die teilweise alle Rekorde brechen. Und das, obwohl sie nicht in die erwähnten Preiskämpfe eingreifen.

Bei den Arbeitsbühnen gehen wir qualitativ und quantitativ offensichtlich „rosigen Zeiten“ entgegen. Das Angebot der Geräte wird immer größer, vor allem aber bewegen sich die Einstandskosten für den Anwender nicht zuletzt durch den erheblichen Wettb ...

ML 04-01 Betoninstandsetzung
Vorschau
WENN WASSER UND SAUERSTOFF... Betrachtungen zum Thema Betoninstandsetzung Die Betoninstandsetzung ist mit ihren Regelwerken und den unterschiedlichsten Produkten ein sehr verzwicktes Thema. Der folgende Beitrag soll einen kleinen Überblick über Schadensursachen, Untergrundvorbereitung sowie Tips und Tricks bei der eigentlichen Instandsetzung geben. Um das Prinzip der Betoninstandsetzung von Grund auf zu verstehen, bedarf es zunächst einer kleinen Erklärung der beiden Voraussetzungen, welche die Stahlbetonbauweise überhaupt erst ermöglichen. Stahl und Beton haben in etwa denselben Ausdehnungskoeffizienten. Dadurch verhalten sich beide Stoffe bei Temperaturschwankungen nahezu gleich und es entstehen keine inneren Spannungen. Die zweite Voraussetzung ist der natürliche Korrosionsschutz des Bewehrungsstahls, der durch die Alkalität des Zementsteins besteht. Liegt diese zweite Voraussetzung nicht mehr vor, kann dies der Auslöser für Betonkorrosion sein.

Schadensursac ...

ML 04-01 Deutsches Maler- und Lackierer-Museum
Vorschau
SONDERAUSSTELLUNG: „DER JUGENDSTIL UND SEINE UMSETZUNG IM MALERHANDWERK“ Im Deutschen Maler- und Lackierermuseum läuft die Sonderausstellung „Der Jugendstil und seine Umsetzung im Malerhandwerk.“ Dort werden Vorschläge und Raumskizzen zur Umsetzung des Jugendstils gezeigt. Ausgehend von München 1892, trat der Jugendstil seinen Siegeszug im Deutschen Reich an. Durch besondere Hinweise auf die damalige Ausbildung, kann man erkennen, wie groß die Renaissance von dekorativen Malerarbeiten damals gewesen ist. Dieser neue Stil setzte neue Maßstäbe in der Ausbildung in Meister-Fachund Gewerbeschulen. Man wollte weg vom Pomp und Plüsch des Historismus. Zu der formalen Besonderheit gehört in erster Linie die Betonung des Dekorativen. Geschwungene Linien, die ihren Ursprung im pflanzlichen haben, organische Formen und umrißbetonte Flächigkeit sind die bestechenden Merkmale von Architektur und Malerei. Nicht zuletzt trugen einschlägige Zeitschriften wie „Innendekoration“ ...

ML 04-01 Firmen und Produkte
Vorschau
FIRMEN & PRODUKTE STAHLBESCHICHTUNGSSYSTEM Zur BAU in München erstmals vorgestellt wurde ein neu konzipiertes, umfassendes Stahlbeschichtungssystem. Im Vergleich zu herkömmlichen Pulverbeschichtungen – so die Anbieter – soll es bis zu 50 Prozent längere Produkthaltbarkeit bei Stahl bieten. Entwickelt haben es drei Pulverbeschichter in Zusammenarbeit mit einem Pulverlieferanten. Zu der genannten längeren Haltbarkeit biete die Marke Ferocolor auch eine bis zu 10jährige Gewährleistung, um den Kunden mehr zusätzliche Sicherheit zu geben. Dies sei einzigartig, so die drei Firmen Josef Höfer GmbH, Urmitz, Lackier-Müller GmbH, Wallau und PBS-Schreiner, Grebenau. Das System besteht aus sechs möglichen Einzelbeschichtungen, die genau jeweils nach Grundmaterial, gewünschter Schutzdauer und notwendiger Oberfläche einzeln eingesetzt werden. Je nach dem, ob es sich um Schwarzstahl, feuerverzinkten, sendzimierverzinkten oder bandverzinkten Stahl handelt. Ziel, so die Anbieter, sei ...

ML 04-01 Lasur-Wischtechnik
Vorschau
ATMOSPHÄRE IN JUGENDSTILRÄUMEN Lasur-Wischtechnik am Beispiel einer Arztpraxis In einem großen Jugendstilgebäude in Baden-Baden wurde in einem der oberen Stockwerke eine Praxis für Physiotherapie neu eingerichtet. Eine feine Farbabstimmung zusammen mit einer LasurWischtechnik an den Wänden verleihen diesen Räumen ein ganz besonderes Ambiente. Die weltbekannte Kur- und Bäderstadt Baden-Baden, am Westrand des nördlichen Schwarzwaldes gelegen, gehört ohne Zweifel zu den schönsten Städten Deutschlands. Eine herrliche Umgebung, prächtige Kuranlagen, zahllose Parks und Gärten, elf heiße Thermen, römische Bad-Ruinen, das größte Spielcasino Deutschlands und eine große Anzahl prachtvoller Bauwerke aus dem 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts sind nur einige der Attraktionen, mit denen diese Stadt ihre Besucher in ihren Bann zieht. In der Lichtentalerstraße Nr. 13 wurde um die Jahrhundertwende von A.E. Thiergaertner ein stattliches, mehrgeschossiges Jugendstilgebäude mit Wo ...

ML 04-01 Leitern Gerueste Arbeitsbuehnen
Vorschau
BÜHNE FREI… Markt der Leitern, Gerüste und Arbeitsbühnen Immer, wenn an der Fassade oder bei Innenarbeiten jeglicher Art Wandund/oder Deckenflächen bearbeitet werden müssen, ist ein hochgelegener, sicherer Arbeitsplatz notwendig, der schnell erreichbar ist und eine optimale Anpassung an die jeweilige Arbeitshöhe ermöglicht. Es stehen hierzu dem Maler- und Lackiererhandwerk Leitern, Fahrgerüste, Rahmen- und Modulgerüste und Sonderkonstruktionen zur Verfügung. Gerade im Bereich der Arbeitsbühnen geht es in Zukunft nicht nur um Arbeitshöhen, Traglasten, Arbeitssicherheit, sondern verstärkt auch um Bereiche wie Verfügbarkeit, Schnelligkeit, Service und Dienstleistung. Nachfolgende Zusammenstellung gibt einen aktuellen Einblick in Angebote und Variationsvielfalt einzelner Hersteller in Sachen Aufstiegshilfen.

Bühne mit 100 m Arbeitshöhe Auf der bauma in München zeigt Gardemann erstmalig, was die Ruthmann-Konstrukteure auf die Beine gestellt haben. Genauer ge ...

ML 04-01 modische Berufskleidung
Vorschau
DAS AUGE VERKAUFT MIT Gepflegter Kundenauftritt durch modische Berufskleidung Modern zu sein bedeutet eigentlich nichts anderes, als sich dem aktuellen Zeitgeschmack anzupassen. Modebewußt zu sein ist somit ein Indiz sich dem Zeitgeschmack anzupassen. Niemand, so hört man auf Grund von Befragungen immer wieder, möchte der Menge angepaßt sein, weder in Kleidung noch in seiner Meinung. Trotz dieser Aussagen ist festzustellen, daß jeder modern sein möchte, aber trotzdem durch seine eigene Linie, seine eigene Art und Weise ausdrücken: „Ich/Wir stehen an der Spitze der Weiterentwicklung“, „Wir sind modern, ja sogar fortschrittlich“. Um diese Botschaft zu transportieren, wird sehr gerne die Kleidung eingesetzt, denn sie vermittelt den ersten, den prägenden Eindruck. Wie sagt doch der Volksmund: „Der erste Eindruck ist entscheidend.“ Oder: „Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen“. Nachfolgender Beitrag skizziert Dienstleistungsbereiche und Handwerk in Sac ...

ML 04-01 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN AUS FÜRG-PRO-LIFT WIRD ZOOOM Seit über zwei Jahren vermietet Fürg-Pro-Lift, ein Tochterunternehmen der britischen Lavendon Group plc, Arbeitsbühnen in Deutschland. Durch eine Neustrukturierung der europäischen Aktivitäten der Mutter erhält das deutsche Unternehmen – wie alle Tochterfirmen – einen neuen Namen: Zooom. Das soll, so Geschäftsführer Günther Aust, die einzige Änderung sein, „alles andere bleibt beim Alten“. Der Arbeitsbühnenvermieter will seine Aktivitäten in Deutschland wie gewohnt fortsetzen. Zu den über 35 Niederlassungen, die in ganz Deutschland verteilt sind, und zu den mehr als 3 000 Scheren- und Teleskopsowie Lkw- und Anhänger-Arbeitsbühnen sollen dieses Jahr weitere hinzukommen. Laut Nick Selley, Director Business Development, investiert das Unternehmen in diesem Jahr über 90 Millionen Mark in die Erweiterung der Aktivitäten. Neben neuen Depots und Maschinen, sollen der Service und die Geräteverfügbarkeit weiter ausgebaut wer ...

ML 04-01 Namen und Personen
Vorschau
NAMEN & PERSONEN GENERATIONSWECHSEL BEI PIGROL Mit dem Jahreswechsel ging der langjährige Geschäftsführer und frühere Inhaber der PIGROL Farben GmbH, Claus-Peter Grupe (61) in den Ruhestand. Mit seiner Person verbunden sind der Aufstieg von PIGROL (vormals Piller & Grau) vom Nischenanbieter in Sachen Holzschutz zu einem Vollsortimenter im Bautenschutz und die Integration des Unternehmens in die schwedische Alcro-Beckers Group.

Auf dem sehr gut besuchten Senioren-Nachmittag der Maler- und Lackierer-Innung Coesfeld im Spieker in Dülmen-Buldern erhielten gleich drei Maler- und Lackierermeister aus dem Kreis Coesfeld aus den Händen von Obermeister Reinhold Terbeck und Ehrenobermeister Karl Schulz aus Anlaß ihres 50jährigen Meisterjubiläums den Goldenen Meisterbrief der Handwerkskammer Münster: Leo Uphaus, Rosendahl-Darfeld (1. v.l.), Albert Mangels, Ascheberg (3. v.l.) und Heinrich Diekmann, Dülmen (5. v.l.). Mit auf dem Bild ist Ludwig Kersting aus Nordkirchen, de ...

ML 04-01 Oberflaechentechnologie im Wandel
Vorschau
OBERFLÄCHENTECHNOLOGIE IM WANDEL Dyckerhoff Symposium „Fassade im Focus“ Zu den derzeit innovativsten Bereichen zählt die Oberflächentechnologie, die Entwicklung intelligenter Beschichtungsstoffe, die weit mehr sind als optische Effekte. Materialien, die Fassaden nicht nur verschönern, sondern gleichzeitig vor Verschmutzung und Feuchteschäden schützen. So standen Entwicklungen in der Oberflächentechnologie auch im Mittelpunkt des Symposiums „Fassade im Focus“, zu dem die Dyckerhoff Ausbauprodukte nach Wiesbaden eingeladen hatte. Über 200 Teilnehmer bekamen einen Tag lang Ein- und Aussichten in die Welt der modernen Fassadenbeschichtungen – von den theoretischen Grundlagen über technologische Entwicklung bis hin zu den Ergebnissen neuester Forschungsprojekte.

Über 200 Zuhörer, darunter Vertreter von Maler- und Architektenverbänden, Fachleuten aus der Wohnungswirtschaft, dem Handelsbereich sowie aus Lehre und Forschung, konnte Dipl.-Kfm. Michael Busch, ...

ML 04-01 Plattec nach der Neuorganisation
Vorschau
NEUE POTENTIALE Plettac nach der Neuorganisation „Es hat viele Veränderungen gegeben, nachdem wir vor ca. einem Jahr damit begannen, die bis dorthin unabhängig voneinander agierenden Unternehmen zusammen zu führen, so Helmut Germann, Sprecher der plettac-Geschäftsführung. „Dabei galt es stets, verschiedene Interessen zu berücksichtigen. Zum einen wirtschaftliche Aspekte, die aufgrund der radikalen Veränderungen im inländischen Gerüstmarkt notwendig wurden, zum anderen mußten die Potentiale der einzelnen Unternehmensbereiche genutzt und zusammen geführt werden, wozu es teilweise auch erforderlich war, neue Investitionen zu tätigen.“ Im Zuge der Restrukturierung der plettac Gruppe im September 2000 sind die plettac systems und Assco Gerüste zur plettac assco verschmolzen, zu den bedeutendsten Investitionen gehört eine neue Softwarelösung, die notwendig wurde, um die Kommunikation zwischen den einzelnen Standorten schnell und effizient organisieren zu können sowie ...

ML 04 01 Risiken minimieren durch sicheres Einruesten
Vorschau
DAS A UND O Risiken minimieren durch sicheres Einrüsten Überall, wo Menschen arbeiten, sind Fehler nicht auszuschließen. Um so wichtiger ist es, daß zumindest alles unternommen wird, um eventuelle Gefahren zu erkennen und auszuschließen, damit Unfallrisiken am und auf dem Gerüst minimiert werden. Der betriebene Aufwand zum Erreichen einer bestimmten Sicherheitsstufe hängt von vielen Faktoren ab – nicht zuletzt sind auch wirtschaftliche Gesichtspunkte entscheidend. Sicherheit und Wirtschaftlichkeit sind dabei keinesfalls sich gegenseitig ausschließende Anforderungen. Die sicherheitsrelevanten Anforderungen im Gerüstbau können im Wesentlichen in drei Bereiche unterteilt werden.

Systemimmanente Sicherheit Hier ist die Sicherheit des Gerüstsystems an sich gemeint. Dazu gehören die sorgfältige Konstruktion, Materialauswahl, Produktion und Kontrolle durch den Hersteller. Hochwertige Gerüste verfügen darüber hinaus noch über eine „eingebaute Sicherheit“, d ...

ML 04-01 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
TERMINE & VERANSTALTUNGEN PARKETT-SEMINARE Der Einsatz von Parkett auf Fußbodenheizungen erfordert hohe Anforderungen an Werkstoff und Verarbeitung. Die spezifischen Eigenschaften der einzelnen Holzarten sind hierbei besonders kritisch zu prüfen. In einem zweitägigen Parkett-Seminar informiert die Ardex GmbH das Handwerk über relevante Aspekte zeitgemäßer Parkettverlegung. Die Seminare mit kompetenten Fachreferenten finden an verschiedenen Terminen in den Ardex-Informationszentren statt: 03/04.04.2001, Informationszentrum Thüringen, 99438 Bad Berka. 10./11.05.2001 Informationszentrum Süd, 87452 Altusried. Jedes Seminar beginnt mit einem Grundlagenreferat über die Entwicklung von Parkettböden hin zum heute modernen hellen Holzboden auf beheizter Estrichkonstruktion. Anschließend werden von der Untergrundvorbereitung über

die Verlegung bis hin zur Oberflächenbehandlung und Pflege von Parkettböden alle wichtigen Themenbereiche behandelt. Anmeldeunterlagen und I ...

ML 04-01 Vorwort
Vorschau
DER MALER UND LACKIERERMEISTER

DAS DEUTSCHE MALER-MAGAZIN

LOS JETZT! ZUSAMMENRÜCKEN! Handwerk am Abgrund Innungsarbeit am Scheideweg Kleinkrieg unter Kollegen Dumpingpreise haufenweise Jeder ist sich selbst der … Der Nächste, bitte! Alarmierende Zahlen von dümpelnden Betrieben und Liquiditätsproblemen geistern durch die Republik mit Schwerpunkt neue Bundesländer. Geschäftsführer von Landesverbänden werden entlassen, überflüssig. Andere starten großen Aktionismus um zu retten, was zu retten ist. Wieder andere suchen das Heil ihres Verbandes in Synergieeffekten durch sinnvolle Partnerschaften. Sei es schulterzuckend grenzübergreifend mit anderen Landesverbänden, sei es schulterschließend mit anderen Gewerken. Der Wettbewerbsdruck zwischen den Maler- und Lackierbetrieben wird sicher auch in nächster Zeit nicht an Intensität und Schärfe verlieren. Die Entwicklung wird zudem noch verschärft von Einflüssen, die von sog. „Handwerksähnlichen“ ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_01 | 02_01 | 03_01 | 04_01 | 05_01 |
06_01 | 07_01 | 08_01 | 09_01 | 10_01 |
11_01 | 12_01

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim