Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2015/04_15
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 04-15 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Mindelburg Schloss

Pepsi Cola und Coke fusionieren! Bevor sie sich aufregen und ihre Gesundheit Schaden nimmt: Unsere Überschrift ist natürlich Quatsch. Sie stammt aus einer Meldung unseres neuen Newsletters "Frisch eingeschenkt", der am 1. April 2015 Premiere hatte. Doch langsam der Reihe nach: Als wir wieder mal von einer tollen Veranstaltung mit vielen super interessanten Fotos, die es aus Platzgründen nie in unsere Fachmedien geschafft hätten, nach Hause kamen, und uns dann noch eine heiße News wegen der langen Vorlaufzeit des Print-Mediums „versandete“, hatten wir die Faxen dicke und entschlossen uns, unsere Print-Medien durch einen wöchentlichen Newsletter zu ergänzen.

TER ANKER CHARAK LEICHTER, SCHL KELND

PRIC

VOLLMUNDIG,

CIERT SSE AUSBALAN MIT ETWAS SÜ REFLEXEN RÖTLICHEN GELBTÖNE MIT

TANGARTIGE

FLAV ...

GI 04-15 06-07 Getraenke Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A Feinbrennerei Sasse ist „World-Class Distillery 2015“ Die Feinbrennerei Sasse ist „World-Class Distillery 2015“. Damit gehört das Unternehmen aus Schöppingen (Westfalen) einem erlesenen Kreis von lediglich 18 Destillerien weltweit an, die diesen Titel führen dürfen, wie es heißt. Sasse bleibt die einzige Kornbrennerei Deutschlands mit dem Prädikat „World-Class“. Die Jury des World-Spirits Awards (WSA) beurteilte insgesamt 65 Destillerien. Bei der Preisverleihung wurde die Feinbrennerei auch für ihr Produkt „Schwarzhafer“ mit der seltenen Auszeichnung „Doppelgold“ bedacht. Geschäftsführer Rüdiger Sasse nahm im dänischen Køge die Preise persönlich entgegen. Die Feinbrennerei und ihre Produkte verbesserten sich im Laufe der Jahre laut eigener Aussage kontinuierlich. Im Jahre 2006 wurde Sasse noch als „FirstClass“, im Jahre 2008 als „Master-Class“ geführt. 2012 gelang

Rüdiger Sasse (li.) nimmt die Auszeichnung ...

GI 04-15 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

Erfrischungsgetränke – Rückblick auf das Jahr 2014 Im abgelaufenen Jahr 2014 hat sich analog des Vorjahres der allgemeine Trend einer rückläufigen Mengennachfrage nach kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken (Carbonated Softdrinks) fortgesetzt. Mit einem Rückgang von 1,7 Prozent hat sich die Rückläufigkeit im Vergleich zum Jahr 2013 eher beschleunigt. Damit liegt dieser Teilmarkt noch unter dem Durchschnitt des Gesamtmarktes der alkoholfreien Getränke, der ein Minus von 1,2 Prozent aufweist. Die rückläufige Mengennachfrage wird jedoch umsatzseitig (+ 0,3 Prozent) durch ein steigendes Preisniveau kompensiert. Zum einen stiegen die Preise durch Preiserhöhungen auf der Rohstoffseite, zum anderen greifen die Verbraucher auch bei Carbonated Softdrinks verstärkt zu eher teureren Getränken, die einen Mehrwert z. B. durch höheren Saftgehalt oder einen gewissen Neuigkeitswert aufweisen. Ein Beispiel hierfür sind neben den Brauerei-Fassbrausen di ...

GI 04-15 10-15 Schlagkraft erhoehen
Vorschau
Schlagkraft erhöhen KHS setzt positive Entwicklung fort Die KHS-Gruppe, einer der weltweit führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen, setzt nach wirtschaftlich mageren Zeiten ihren Wachstumskurs fort, 2013 wurde erstmals über eine Milliarde Umsatz erwirtschaftet. Zurückzuführen ist das vor allem auf das seit 2011 laufende Programm Fit4Future, durch das das Dortmunder Unternehmen schlanker und flexibler wurde. Im Interview mit der GETRÄNKEINDUSTRIE blicken die beiden KHS-Vorstände, Prof. Dr.-Ing. Matthias Niemeyer und Prof. E.h. Dr.-Ing. Johann Grabenweger, auf die vergangenen Jahre und berichten, welche Maßnahmen gewinnbringend umgesetzt wurden und vor welchen zukünftigen Herausforderungen das Unternehmen steht. GETRÄNKEINDUSTRIE: Herr Professor Niemeyer, Sie sind seit 1. April 2011 Vorstandsvorsitzender der KHS-Gruppe. Wie fällt Ihr persönliches Fazit Ihrer fast vierjährigen Amtszeit aus Prof. Dr.-Ing. Matthias Niemeyer: 2011 war ein wirtschaftlich schwe ...

GI 04-15 16-17 Die Natur machts
Vorschau
Die Natur macht’s bunt Färbende Lebensmittel als natürliche Alternative in Softdrinks und alkoholfreien Getränken Das Auge isst bekanntlich mit. Sieht etwas besonders appetitlich aus, wird es oft auch als besonders lecker wahrgenommen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Farbe. Ein Kirschgetränk schmeckt erst dann richtig erfrischend und fruchtig, wenn es in einem kräftigen Rot gefärbt ist. Der Grund dafür ist simpel: Unser Gehirn hat bestimmte Farb-Geschmacks-Kombinationen abgespeichert.

eim Kauf von Getränken und Lebensmitteln entscheidet häufig die Farbe darüber, ob ein Produkt in den Einkaufswagen wandert oder nicht. Der Grund: Im menschlichen Gehirn sind bestimmte Farb-Geschmacks-Kombinationen hinterlegt. Die gespeicherten Assoziationen können jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Kinder reagieren beispielsweise stärker auf kräftige Farbtöne, Erwachsene hingegen geben farblich dezenteren Sorten den Vorzug.

B

Die Vorlieben ...

GI 04-15 18-19 Geschuetze Technologien
Vorschau
Geschützte Technologien Fermentierte Getränkegrundstoffe für Clean-Label- und Halal-Produkte Dank neuer Fermentationstechnologien kann der Ingredients-Experte Wild jetzt erstmalig fermentierte Getränkegrundstoffe auf Frucht- und Malzbasis für den Einsatz in Clean-Label- und Halal-Produkten anbieten. Die Technologie beruht auf einem Prozess, bei dem keinerlei Alkohol entsteht und der sich dadurch von den klassisch fermentierten Grundstoffen abhebt. Mit dieser Entwicklung und seinen zum Patent angemeldeten Verfahren will das Unternehmen neue Maßstäbe setzen.

Lebensmittelfermentation mit …

sind mit ihrem weniger süßen Geschmacksprofil nicht nur eine willkommene Alternative zu herkömmlichen Erfrischungsgetränken, sondern zudem immer häufiger Ersatz für alkoholische Getränke.

Pionierarbeit

Der Fermentationsvorgang kann sowohl unter Einsatz von Mikroorganismen als auch mithilfe von Enzymen ablaufen.

ktuelle Daten b ...

GI 04-15 20 Vom Trendgetraenk zur
Vorschau
Vom Trendgetränk zur eigenständigen Kategorie Wie sich Cocossaft am Markt behaupten kann Cocoswasser ist längst nicht mehr nur Trendgetränk, sondern befindet sich auf dem besten Wege dahin, eine eigenständige Getränkekategorie zu werden. Green Coco Europe Geschäftsführer Stefan Reiß berichtet im Interview mit der GETRÄNKEINDUSTRIE über die Entwicklung der Dr. Antonio Martins coco juices, gibt einen Marktausblick für die neue Kategorie und erläutert, warum Cocossaft nicht gleich Cocossaft ist. GETRÄNKEINDUSTRIE: Was sind die Anzeichen dafür, dass sich Cocossaft weg vom Trendprodukt hin zu einer neuen Kategorie entwickelt Stefan Reiß: Es gibt typische Abläufe in der Getränkebranche, an denen man beobachten kann, ab wann sich ein Produkt etabliert hat. In den ersten zwei Jahren nach Markteinführung stellt sich heraus, ob ein Getränk ein Flop ist – was in 95 bis 98 Prozent der Fälle zutrifft – oder eine Chance hat. Wenn die ersten vier Jahre überstanden sind, h ...

GI 04-15 22-23 Hintergrund
Vorschau
Cocossaft – von wegen hohle Nuss Eine Cocosnuss aufhacken, Strohhalm hinein und den Cocossaft frisch genießen. Das klingt schwer nach Urlaub, ist aber seit Jahrhunderten das traditionelle Erfrischungsgetränk in Südamerika und Asien. Das liegt nicht nur daran, dass der frische Saft gut schmeckt, sondern auch an den positiven Wirkungen auf die Gesundheit, die ihm nachgesagt werden. In den Ursprungsländern des Cocossafts herrscht große Hitze und die Einheimischen vertrauen gegen Dehyhdrierung und Hitzeschlag auf das Naturprodukt aus der Cocosnuss. Aber auch für andere medizinische Zwecke wird Cocossaft dort seit jeher verwendet. In Indien zum Beispiel geben Eltern ihren Kleinkindern Cocossaft gegen Verdauungsstörungen. Und im zweiten Weltkrieg konnten Ärzte in den Tropen den von Natur aus sterilen Cocossaft sogar für Infusionen einsetzen. Auch heute beschäftigen sich Wissenschaftler und Mediziner in zahlreichen Studien mit der gesundheitlichen Wirkung von Cocossaft und desse ...

GI 04-15 24-26 Per Smartphone zum
Vorschau
Per Smartphone zum Wunschprodukt Mit eigenen Apps punkten Getränkeunternehmen bei mobilen Zielgruppen Innovatives Marketing, Kundenbindung, Verknüpfung von Tradition und digitalem Lebensgefühl: Smartphone-Apps bieten Getränkeunternehmen viele Möglichkeiten. Mobile Zielgruppen nutzen die Tools zum Beispiel als Produktfinder: Automatische Standorterkennung lotst sie schnell und bequem dahin, wo es bestimmte Marken gibt. bung“, erklärt etwa Professor Sunil Gupta, Leiter des Fachbereichs Marketing an der Harvard Business School. Smartphone-Apps hält er für geeignete Plattformen, um Marken-Botschaften zu kommunizieren: „Die kleinen Programme schlagen traditionelle Anzeigen auch deshalb, weil viele Konsumenten sie gar nicht als Werbung wahrnehmen – sie werden wegen ihrer Funktionalität geschätzt und daher nicht als lästig empfunden“ [Gupta 2013]. Viele Getränkeunternehmen betreiben bereits eigene Apps, darunter Spirituosenhersteller wie Diageo, Campari, Bacardi, Brown-F ...

GI 04-15 27 Nicht alt sondern retro
Vorschau
Nicht alt, sondern retro! Neue Produkte im Vintage-Design Zusammen mit der Symrise AG aus Holzminden hat das Handelsunternehmen Th. Geyer Ingredients eine Reihe von Getränkekonzepten entwickelt, die den globalen Konsumententrend der Retro-Produkte treffen.

egriffe, wie „Nostalgie“, „Vintage“ oder „Tradition“, sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Der Megatrend beschränkt sich aber nicht nur auf die Getränkeindustrie: Auch Hifi- oder Küchengeräte erscheinen im Retro-Design. Ausgestattet sind die Geräte jeweils mit der neuesten Technik. Ähnliches geschieht bei Getränken.

B

Der Konsument möchte natürliche, authentische Produkte, die ihn an die „gute alte Zeit“ erinnern – ohne auf eine zeitgemäße Qualität oder Convenience verzichten zu müssen. Der Trend in der Getränkeindustrie geht hin zu dem Besten aus der Natur: natürliche Inhaltsstoffe, die dann traditionell verarbeitet werden.

Stärker denn ...

GI 04-15 28-29 Richtig Stoff geben
Vorschau
Richtig Stoff geben Carnipure TM als Zusatz für Sportlergetränke Sportlergetränke gelten als essenzieller Bestandteil eines sportlichen und aktiven Lebensstils. Aber nicht nur Athleten, sondern auch steigende Zahlen an weniger sportlichen Verbrauchern sind an Sportlergetränken interessiert.

ür Getränkemittelhersteller ist die Tatsache, dass traditionelle Getränke mittlerweile auch durch Sportlergetränke ersetzt werden, eine Gelegenheit, von dem schnell wachsenden Trend in dieser Warengruppe zu profitieren. Qualität und Sicherheit spielen für die Wahl der funktionellen Inhaltsstoffe eine entscheidende Rolle. CarnipureTM kann als ein sicherer und bekannter Zusatz für Sportlergetränke angesehen werden.

Qualitätssiegel CarnipureTM auf der Verpackung zeigen dem Verbraucher, dass reines L-Carnitin von Lonza eingesetzt wird.

Was ist CarnipureTM

L-Carnitin ist für die Energieversorgung und somit die Funktion vieler Organe wie Her ...

GI 04-15 30-32 Erfrischung aus dem
Vorschau
Erfrischung aus dem Getränkekarton Nachhaltigkeit ist Top-Thema für die Hersteller von Getränkekartons Glas, PET, Dosen – jede dieser Verpackungstypen hat auf dem Getränkemarkt seine Berechtigung und Fürsprecher. Diesen „Rivalen“ müssen sich die Hersteller von Getränkekartons stellen, die zur Einmal-Nutzung vorgesehen sind. Vor allem der gestiegene Trend zur Plastikflasche sowie die stagnierenden Hauptmärkte Milch und Säfte machen der Branche zu schaffen. Dabei hat sich seit Einführung der Plastikflaschen in den 50er-Jahren einiges auf dem Markt getan. Neue Produktionsverfahren und Materialien eröffnen den Entwicklern zahllose Möglichkeiten, die Verpackungen zu variieren. Es lohnt sich, die Kartonverpackung genauer unter die Lupe zu nehmen. eauty-, Wellness-, Gesundheitsoder Sportdrinks, Milch, Fruchtund Gemüsesäfte oder Wässer – diese Getränkesorten werden in Kartonverpackungen abgefüllt. 185000 Tonnen sollen im Jahr 2012 in Deutschland verbraucht worden sei ...

GI 04-15 34-37 Aromen fuer die
Vorschau
Aromen für die Spirituosenbranche Das 12. IfGB-Forum Spirituosen zu Gast bei Bell Flavors & Fragrances Gastgeber des 12. IfGB-Forums am 7. und 8. Oktober 2014 in Leipzig war die Bell Flavors & Fragrances GmbH. Entsprechend beleuchtete ein Themenblock die Welt der Aromen aus unterschiedlichsten Perspektiven. Weitere Schwerpunkte waren unter anderem Gin und die Craft-Spirits-Bewegung. it mehr als 120 Teilnehmern von Spirituosenherstellern, Brennern, der Zulieferbranche sowie Branchenverbänden und Ministerien und einer ausgebuchten Fachausstellung überflügelte das diesjährige 12. IfGB-Forum

M

Spirituosen bisherige Höchstmarken. Den Veranstaltern war auch in diesem Jahr der Spagat zwischen Themen für die großen Spirituosenhersteller sowie den kleinen und mittelständischen Brennereien gelungen.

Begeistert waren die Teilnehmer auch von der Betriebsbesichtigung bei Bell Flavors und dem vom Aromenhersteller im Weinhaus Max Enk ausgerichteten Begr ...

GI 04-15 38-39 Hightech fuer die
Vorschau
Hightech für die Milchindustrie Automatisierung im Molkereiwesen Die kürzlich eröffnete Frischmilchmolkerei von Arla im britischen Aylesbury gilt als die weltweit größte und modernste. Bis zu einer Milliarde Liter Milch von britischen Landwirten werden hier pro Jahr verarbeitet. Auch beim innerbetrieblichen Warentransport setzt Arla neue Maßstäbe: EK Automation, laut eigener Aussage marktführend im Bereich Fahrerlose Transportsysteme (FTS) in Europa, realisierte für Arla eine hochentwickelte Anlage mit einer Flotte von 75 maßgeschneiderten Transportfahrzeugen.

as ambitionierte Produktionsziel der Frischmolkerei von Arla im britischen Aylesbury von bis zu einer Milliarde Liter Frischmilch pro Jahr motivierte auch die Spezialisten von EK Automation bei der Anlagenentwicklung zu Höchstleistungen. „75 Fahrerlose Transportfahrzeuge fahren im 9 000 m2 großen Kühlhaus im Rund-um-die-UhrBetrieb bis zu 12 000 Transporte pro Tag“, erklärt Dr. Hubertus Wabnitz, ver ...

GI 04-15 39 Kurz nachgefragt
Vorschau
„Automatisierung lohnt sich“ GETRÄNKEINDUSTRIE: Herr Kretschmer, welche Vorteile haben Fahrerlose Transportsysteme (FTS) für Getränkehersteller Ronald Kretschmer: Die Automatisierung der innerbetrieblichen Warentransporte lohnt sich – besonders im Mehrschichtbetrieb bzw. Rund-um-die-Uhr-Einsatz. Bei einem Blocklagersystem beispielsweise kann das FTS über Nacht die laufende Produktion in einem Blocklager am Warenausgang puffern, sodass am nächsten Morgen nahtlos der Warenabtransport erfolgen kann. Auch wird der Bruch durch schonende Transporte stark reduziert. Die an den Einsatzorten beschäftigten Personen bewegen sich zudem sicher, denn unsere Fahrzeuge sind alle mit hochsensiblen Laserscannern ausgestattet. „Tracking and Tracing“ über intelligente Materialflusssysteme gibt genau Auskunft darüber, wo sich Waren zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden.

nach Kurz gefr agt …b e

Rona ld Kr

i

etsch m er

Technis ...

GI 04-15 40-41 Time to connect
Vorschau
Time to connect: Neue Flottenmanagementlösung von Linde Material Handling Nach Abschluss der erfolgreichen Testphase startet Linde Material Handling den Verkauf der neuen Flottenmanagementlösung connect:. Das Produkt bietet dem Flottenmanager transparente Daten über Fahrer, Fahrzeuge, deren Nutzung und Einsatzort. Die Analyse dieser Informationen identifiziert Verbesserungspotenziale für mehr Sicherheit im innerbetrieblichen Verkehr, weniger Schäden, höhere Produktivität durch effizienten Einsatz der Fahrzeuge. „Flexibel kombinierbare Funktionen, intuitiv bedienbare, nach Nutzerzahl und Flottengröße frei skalierbare Software, leistungsfähige Server, einfache Bausteine für die lokale Infrastruktur, Datamining- und Reporting-Tools, attraktive Pricing-Modelle – mit connect: können wir für jeden Kunden die Lösung konfigurieren, die seinen individuellen Anforderungen entspricht und das Potenzial der Flotte optimal nutzt“, erklärt Maik Manthey, der als Vice President N ...

GI 04-15 42-43 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Energydrinks sind sicher Ursprünglich aus Asien stammend wurden Energydrinks erstmals Ende der 1980er Jahre auf dem europäischen Markt angeboten. Heute sind sie in mehr als 165 Ländern rund um den Globus erhältlich. Auch wenn die Kategorie in den vergangenen Jahren als solche gewachsen ist, liegt ihr Anteil am Gesamtmarkt der alkoholfreien Getränke unter einem Prozent. Energydrinks sind eine Untergruppe der koffeinhaltigen Erfrischungsgetränke und in Deutschland als Produktkategorie gesetzlich definiert. Dabei enthalten Energydrinks als typische Inhaltsstoffe neben Koffein weitere Zutaten wie Taurin, Inosit und /oder Glucuronolacton. Für diese Stoffe sind wissenschaftlich basierte Höchstmengen gesetzlich vorgeschrieben. Immer wieder ist – auch in der öffentlichen Diskussion – dennoch leider festzustellen, dass die Fakten zur Produktkategorie nicht hinreichend bekannt sind:

Dr. De ...

GI 04-15 44-45 Doemens News
Vorschau
Doemens 120 Jahre Vom 17. bis 19. April feierten Doemens und der Bund der Doemensianer ihr 120-jähriges Jubiläum. In dem ganzen Stress und der Arbeit, die die Organisation eines solchen Events macht, kommt man nur selten dazu, darüber nachzudenken, was hier eigentlich gefeiert wurde: 120 Jahre ! In der heutigen schnelllebigen Zeit, in der die Halbwertszeit von vielen Firmen bei wenigen Monaten liegt, ist es doch schon etwas Besonderes, wenn man auf 120 Jahre Geschichte zurückblicken kann. 120 Jahre, in denen Doemens Studierende ausbildete, die dann weltweit in Brauereien und Getränkebetrieben ihren Weg machten. 120 Jahre, in denen Doemens die Industrie mit Know-how auch stets direkt unterstützte.

Doemens-Wassersommelier-Kurs 2015 Wasser ist gleich Wasser Nein! Sicherlich nicht. So wird ein Wassersommelier gleich sagen! Allein der Geruch, die Zusammensetzung der Mineralstoffe und das Hinzufügen von Kohlensäure lässt das Wasser sehr vielfältig erscheinen und auch ...

GI 04-15 46 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN Hula Hoop – der neue Eierlikör

¸

Handverlesen: „Grafschafter Kräuterwacholder“

Mit Eierlikör verbindet man das süße Leben der 50er Jahre, und nicht umsonst ist Eierlikör ein Kultgetränk mit Tradition. Der milde Likör mit der goldgelben Farbe verfeinert von jeher Getränke, Gebäck und Nachspeisen, pur ist er ebenfalls ein Genuss, findet jedenfalls die Westfälische Kornbrennerei Friedr. Schwarze. Deshalb will sie mit dem neuen Eierlikör Hula Hoop die gute alte Zeit in die Gegenwart holen.

Die individuelle Rezeptur von Hula Hoop Eierlikör will mit einem unverwechselbaren Geschmack überzeugen. Die Konsistenz ist sanft fließend, ohne die bewährte Cremigkeit eines Eierlikörs einzubüßen, wie es heißt. Das Alkoholvolumen von nur 16 Prozent garantiere einen lecker-luftigen Genuss. Die originelle Flasche erinnert mit ihren Reliefs an Eisbecher. Die exklusive Pin-up-Illustration als Etikett und Mark ...

GI 04-15 47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Volvic spricht die Kleinen an Damit Trinken Spaß macht, hat Volvic eine ganz besondere MiniFlasche entwickelt. Sie fasst 0,33 Liter des natürlichen Mineralwassers aus einem der größten Naturschutzgebiete Europas, hat einen praktischen Sportverschluss und passt in jede Handtasche. Ein besonderes Highlight sind die kleinen Helden auf der Verpackung: Asterix, Obelix und Idefix.

Neue Libella-Website Passend zur neuen Imagekampagne erscheint ab sofort auch die Internetpräsenz der Getränkemarke Libella in neuem Design. Der Relaunch der Homepage bedeutet neben einem modernen Aussehen auch funktionelle und spannende Erneuerungen, wie es heißt. Die Weinberge im Remstal liegen im Durchschnitt 100 Meter höher als die Weinberge im übrigen Württemberg. Diese exponierte Lage und die Ausbaumethoden sorgen für einen besonders fruchtbetonten und sortentypischen Weinstil. Außerdem liegt die Stammburg des Hauses Württemberg im Remstal. „Wir und unsere Wein ...

GI 04-15 48-49 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE „Mini-Inspektor“ in der Altenburger Destille Die Firma Nagel aus Kaufungen installierte im Herbst 2014 eine Boden- und Mündungskontrolle bei der Altenburger Destille zur zusätzlichen Qualitätskontrolle. Durch die einfache Anbringung, den kleinen Raumbedarf und kostengünstigen Preis wird mit diesem Gerät eine sinnvolle Alternative zu einer der großen Inspektionsmaschinen am Markt angeboten, so die Meldung.

elotec für PET-Flaschen

in Aseptiklinien mit Trocken- und Nasssterilisation. Die integrierte Abblasfunktion sorgt für bedienerfreundliches und sicheres Öffnen. In 27 Ländern weltweit beschäftigt CSI circa 3 400 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist eine Geschäftseinheit der Reynolds Packaging Division, einem Teil der Rank Group. Weitere Informationen unter: www.csiclosures.com

Vollständig erneuerbare Kartonverpackung

Hier bei der Altenburger Destille wird eine Neuglaskontrolle des Bodens und der Mündung d ...

GI 04-15 50 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Schuler AG: Vertragsverlängerung für Norbert Broger Der Aufsichtsrat der Schuler AG hat beschlossen, den Vertrag mit Norbert Broger (52), Mitglied des Vorstands, um fünf Jahre bis Dezember 2020 zu verlängern.

Norbert Broger (Foto: Schuler)

Broger ist seit Januar 2013 Finanzvorstand und Arbeitsdirektor der Schuler AG und verantwortet die Bereiche Finance, Controlling, IT, Personal, Revision, Legal und Compliance. Weitere Informationen unter: www.schulergroup.com

Veränderungen im Vorstand der Krones AG Volker Kronseder, Vorstandsvorsitzender der Krones AG, hat sich entsprechend den internen Regeln des Unternehmens entschlossen, seinen am 31. Dezember 2015 endenden Vorstandsvertrag nicht zu verlängern. Hierüber hat er den Aufsichtsrat der Krones AG informiert. Volker Kronseder will auch künftig seinen Beitrag zur positiven Entwicklung des Unternehmens leisten und weiterhin Verantwortung in der Krones AG übernehmen. Er teilte dem A ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_15 | 02_15 | 03_15 | 04_15 | 05_15 |
06_15 | 07_15 | 08_15 | 09-15 | 10_15 |
11_15 | 12_15

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim