Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2015/12_15
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 12-15 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Mindelburg Schloss

Orden für exzessiven Bierkonsum Während wir schon wieder ins neue Jahr schauen und uns mit der Organisation von Messeterminen, Hotelbuchungen und Flugplanrecherchen auseinandersetzen, werfen wir in diesem Heft noch einen Blick zurück auf die 2015 wichtigste Messe für die Brau- und Getränkeindustrie in Deutschland, die BrauBeviale in Nürnberg. Auf Seite 20 finden Sie den Messe-Nachbericht und eine Auswahl der Branchenpersönlichkeiten, die uns auf unserem Messestand in Halle 4 besucht haben. An dieser Stelle möchte ich auch gerne noch einmal meine Freude darüber ausdrücken, dass der Verband Private Brauereien Bayern e.V. den bayerischen Bierorden 2015 auch meiner Person verliehen hat (Seite 6). Allerdings habe ich, ehrlich gesagt, völlig unterschätzt, in welche Erklärungsnöte man durch so einen Bierorden geraten kann. Die Fachleute kennen natürlich die Begrün ...

GI 12-15 06-07 Getraenke Welt
Vorschau
Stiftung eine Unterstützung in Höhe von 10  000, 5  000 und 2  500 Euro zur Umsetzung ihrer Projekte.

GETRANKE-WELT Hohe Auszeichnung für Sachon-Verlagsleiter Wolfgang Burkart Prof. Ludwig Narziß, Prof. Karl Wackerbauer, Dr. Hans-Peter Wild, Dr. Wolfgang Stempfl, Dr. Edmund Stoiber, Franz-Josef Strauß u.v.m. – zu diesem prominenten Kreis an Trägern des Bayerischen Bierordens darf sich nun auch Wolfgang Burkart, Verlag W. Sachon, zählen.

nationale wie internationale Präsenz auf Diskussionsforen seien Zeichen seiner tiefen Verankerung in und Verbundenheit mit der Branche. Als besonderen Verdienst hob der Verband hervor, dass Wolfgang Burkart aufgrund seines großen Branchenüberblicks und seiner Detailkenntnis in Diskussionen immer wieder konstruktive Kritik übe und dazu animiere, auch einmal den Blick über den Tellerrand zu werfen. Und dies alles zum Wohle der positiven Entwicklung der bayerischen Bierkultur. Wolfgang Burkart ist seit über 34 ...

GI 12-15 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

Prickelndes Weinhaltiges – die Aussichten zum Jahresende

D

ie deutsche Konsumfreude der letzten Monate bleibt dem Weihnachtsgeschäft 2015 erhalten. Sie kommt jedoch nicht ohne kleine Dämpfer aus. Die Flüchtlingskrise drückt zunehmend auf die Verbraucherstimmung und schürt bei einigen Bundesbürgern Ängste vor zunehmender Arbeitslosigkeit. So rutscht die Konjunkturerwartung zum ersten Mal seit Mai 2013 wieder ins Minus und auch die Kauflust fällt leicht zurück.

Getränkenachfrage im Haushaltsbereich – Veränderungsraten 1. Halbjahr 2015 / 1. Halbjahr 2014

Bei geringer Inflation bleibt die Einkommenserwartung hingegen stabil. Die Verbraucher haben spürbar mehr Geld in den Taschen und äußern auch Bereitschaft dieses auszugeben. Die Zeichen für das Jahresendgeschäft stehen demnach nicht schlecht. Wie viel schlussendlich im LEH hängen bleibt, ist angesichts der Konjunkturrisiken schwer zu sage ...

GI 12-15 10-13 Schwimmen Mittelstaendler gut auf der Gruendungswelle
Vorschau
Schwimmen Mittelständler gut auf der Gründungswelle Fruchtbare Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups In einer Welt voller Unsicherheiten und plötzlicher Veränderungen, im Dschungel der Trends und in einem System, in dem alles irgendwie zusammenhängt, suchen wir nach Superman, der die Probleme meistert. Da kommen die unerschrockenen Gründer gerade recht, die ohne Rücksicht auf soziale Sicherheit und althergebrachte Geschäftspraktiken ins Neuland vorstoßen.

Gründer sind in „Ich möchte in einem Start-up arbeiten!“ Das sagte mir vor Kurzem eine junge Wirtschaftsingenieurin. Ich war doch ein bisschen erstaunt. Immerhin hatte sie jetzt eine Stelle bei einem weltbekannten staatlichen Forschungsinstitut. „So sicher ist der Arbeitsplatz da auch nicht!“, erwiderte sie. „Ich hangele mich von Zeitvertrag zu Zeitvertrag, und das hat sowieso keine Zukunft, irgendwann ist Schluss!“ Wenn wir schon ins Auge des Sturms fahren, können wir uns genauso gut Captain A ...

GI 12-15 14-16 Wasserstoffatom als Indikator
Vorschau
Wasserstoffatom als Indikator H-NMR-Screening alkoholfreier Getränke

1

Als einer der wichtigsten Aspekte der Qualitätssicherung gilt die Qualitätskontrolle von Roh- und Halbwaren im Einkauf wie auch die Prüfung der fertigen Produkte. Eine gleichbleibende Zusammensetzung ist hier ebenso entscheidend wie die Einhaltung von gesetzlich geregelten Grenzwerten sowie kundenspezifischen Vorgaben. Zudem muss sichergestellt sein, dass keinerlei Verunreinigungen oder Verschleppungen die Produktqualität mindern. Ein schneller und dabei doch möglichst allumfassender analytischer Test bietet hier die Universallösung.

F

älschungen sind am Markt zu einem Millionengeschäft geworden. Sei es Maschinenöl in Olivenöl, Pferdefleisch in Hamburger, Zuckersirup zur Streckung von Honig oder Melamin in Milchprodukten. Je geschickter Verfälschungen geschehen, umso versierter werden jedoch auch Analysenmethoden zur Authentizitätsprüfung und umso wicht ...

GI 12-15 20-21 Ein Genuss fuer alle Beteiligten
Vorschau
Ein Genuss für alle Beteiligten Mit einem starken Auftritt – auf Vorjahresniveau – schloss die BrauBeviale nach drei intensiven Messetagen wieder für ein Jahr ihre Tore. 37 137 Besucher (41 Prozent international) kamen zur in diesem Jahr wichtigsten Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft.

U

nter den 1  083 Ausstellern waren Stammgäste und Newcomer, Welt­ marktführer und Mittelstand. Sie prä­ sentierten alles rund um die Prozess­ kette der Getränkewirtschaft: hoch­ wertige Rohstoffe, innovative Techno­ logien, effiziente Logistik und kreative Marketing-Ideen. Eine gelungene Pre­ miere feierte die SFC Street Food Con­ vention im Rahmen der BrauBeviale. „Die BrauBeviale lädt zum Stammtisch der Branche und alle kommen!“ Ver­ anstaltungsleiterin Andrea Kalrait ist glücklich über die Beteiligung und Stim­ mung bei der BrauBeviale 2015. „Die Begeisterung war in den Messehallen zu sehen und zu erleben. Der Trend zu handwer ...

GI 12-15 22-25 Impressionen von der BrauBeviale 2015
Vorschau
Kurze Wege verbinden: Die Schoeller-AllibertMannschaft um (v.r.) Manfred Bernd, Werner Grieger und Frank Reininghaus mit Sabine Reggel, Media-Beratung GETRÄNKEINDUSTRIE

Julia Angerer (2.v.r.) und Sebastian Bäsken stellten ergonomische und hochdynamische Prozesslösungen von Copa Data vor. Im Bild mit Dr. Margit Pietzke (li.), Redaktion internationale Getränkefachzeitschriften und Anita Elsäßer, Media-Beratung BRAUINDUSTRIE

Impressionen von der BrauBeviale 2015

Nur noch knappe zwei Jahre bis zum Showdown: Die drinktec ist bereits in den Startlöchern für das Mega-Event 2017: (v.l.) Benjamin Büttner, Dr. Margit Pietzke, Verlag Sachon, Stephanie Kättlitz, Sabine Reggel, Verlag Sachon, und Markus Kosak

Stammgast am Sachon-Stand: Marion Fink (re.), Fink Tec, und Anita Elsäßer

Drei stolze Träger des Bayerischen Bierordens: (v.l.) Prof. Werner Back (2007), Wolfgang Burkart (2015) und Prof. Ludwig Narziß (1979).


GI 12-15 26-28 Lohnende Fertigungstiefe
Vorschau
Lohnende Fertigungstiefe Herzog Mineralbrunnen Schäfer mit eigener PET-Flaschenherstellung Eine gelungene Investition: Die Herzog Mineralbrunnen Schäfer Betriebsgesellschaft mbH aus Bochum stellt ihre PET-Flaschen nun selbst her. Den Schritt hin zur eigenen Streckblasmaschine ging das Unternehmen gemeinsam mit der KHS GmbH aus Dortmund. In nur zwei Jahren wird sich das rechnen, so die Prognose. Über die neuen Kapazitäten und die neue Liquidität freut sich Herzog Mineralbrunnen aber schon jetzt.

M

it dem Gedanken, seine PET-Flaschen nicht mehr länger fertig zu kaufen, sondern selbst am Standort Bochum zu produzieren, spielt Betriebsleiter Gerd Stork Ende 2014 schon länger. Doch es gibt auch Gründe dagegen: Die Räume für die Anlage fehlen, der Aufwand für die Umstellung erscheint groß und die bisherige Produktion ist etabliert und funktioniert gut.

vergangenen zehn Jahren, seine Flaschen zukaufen, ändert sich nichts. Im besten Fall steig ...

GI 12-15 29 Aus Alt mach Neu
Vorschau
Aus Alt mach „Neu“ Leerflascheninspektoren aufgerüstet für die Zukunft Die Firma Nagel Automationstechnik baut seit 1999 den Leerflascheninspektor als Eckmaschine, die seitdem weiterhin noch annähernd die aktuelle Bauform hat. Innerhalb der vergangenen Jahre hat sich viel im Bereich der Rechner bzw. auch der Kameratechnik verändert. Mit der aktuellen Variante steht die Firma Nagel in der vierten Generation ihrer Maschinenausstattungen.

Ü

ber die Jahre wurde und wird bei Nagel Automationstechnik weiterhin viel Wert auf einen großen Anteil Kompatibilität zwischen den MaschinenGenerationen gelegt, wodurch ein sogenanntes „Upgrade“ auf eine aktuelle Technik(-Generation) im überschaubaren Kostenrahmen möglich sein sollte. Nicht ohne Grund gibt es seit Jahren keine gebrauchte „Nagel-Maschine“ am Markt zu kaufen. Als Beispiel dient die Beschreibung des Umbaus einer Vollinspektion bei der Brauerei Dachsbräu in Weilheim. Die Maschine stammt aus de ...

GI 12-15 30-31 Mit voller Puste
Vorschau
Mit voller Puste Franken Brunnen optimiert pneumatische Trockeneinrichtung Ein aktives Energie- und Umweltmanagement zählt auch zu den Eckpfeilern von Franken Brunnen. Seit 2014 ist das Mineralwasserunternehmen nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert. Eine gezielte Analyse der Energieverbraucher ergab, dass unter anderem bei den pneumatischen Trockeneinrichtungen vor den Inspektoren ein deutliches Optimierungspotenzial besteht.

D

as Mineralbrunnen-Unternehmen Franken Brunnen mit Hauptsitz im fränkischen Neustadt  /  Aisch gehört zu den größten seiner Branche in Deutschland: An sieben Standorten werden rund 610 Millionen Liter Mineralwasser und Softdrinks abgefüllt. Dieses hohe Volumen erfordert reibungslose Prozesse und einen kritischen Blick auf die Energieverbräuche. Das vor über 80 Jahren gegründete Unternehmen setzt auf konsequente Qualitätssicherung und Inline-Prozesskontrolle an seinen Anlagen. Diese wird nach vielen wichtigen Produktionsschritt ...

GI 12-15 32-33 Produktsicherheit der Getraenkeverpackung
Vorschau
Produktsicherheit der Getränkeverpackung Unterschätzter Erfolgsfaktor im Supply Chain Management Das Thema Lebensmittelsicherheit ist in den vergangenen Jahren zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt – und steht auch bei den Managern der Getränkeindustrie längst auf der Agenda. Ein wichtiger Faktor wird jedoch häufig vernachlässigt: Je nach Rezeptur können Getränkeverpackungen unerwünschte Stoffe an den Inhalt abgeben und zum ernsthaften Qualitätsproblem für Hersteller und Inverkehrbringer werden.

G

elangen hormonwirksame Weichmacher aus der Kunststoffflasche ins Mineralwasser Könnte das Bier aus dem Metallfass Spuren von Aluminium enthalten Durch wiederholte Medienberichte über gesundheitsgefährdende

Stoffe in Getränken sind viele Verbraucher alarmiert – sie machen ihre Kaufentscheidung nicht nur von der Marke, sondern auch von der Verpackung abhängig. Hersteller sind daher gut beraten, die Qualität der genutzten B ...

GI 12-15 34-35 Wettbewerbsvorteil sichern
Vorschau
Wettbewerbsvorteil sichern Stickpacks als moderne Werbeform Der Mundschenk Stickpack Service ist ein Geschäftsbereich der Mundschenk Druck + Medien J. u. M. Radlbeck GbR in Wittenberg – ein Spezialist für das maschinelle Aufspenden von Stickpacks auf verschiedene Werbeformen. Die fertigen und befüllten Stickpacks werden von den Unternehmen der verschiedenen Branchen zugesendet und dank moderner Technologien punktgenau auf die verschiedensten Werbeträger aufgespendet – täglich bis zu 30 000 Stickpacks.

Z

ugegeben: Die große Produktvielfalt in der Getränkeindustrie macht dem Konsumenten von heute die Wahl nicht gerade leicht. Egal ob Säfte, Limonaden, Energydrinks, Tee oder Kaffee – die vie­ len Marken und Geschmacksrichtungen erschweren die Entscheidung in diesem Dschungel an Möglichkeiten. Gerade im Fall von Produktneueinführungen, bei denen der Geschmack noch unbekannt ist, reicht eine rein visuelle Werbegestal­ tung nicht mehr aus ...

GI 12-15 36-38 Die Zugabe als Verkaufsturbo
Vorschau
Die Zugabe als Verkaufsturbo Werbeartikel oder Add-ons helfen bei der Entscheidung am Point of Sale Welche Getränke und Marken im Einkaufskorb der Verbraucher landen – darüber entscheiden häufig die letzten Meter am Point of Sale (POS). Wer sich hier noch nicht entschlossen hat – und das sind nach aktuellen Untersuchungen zwei von drei Kunden – dem wollen die Hersteller mit attraktiven Verpackungen und spannenden Werbeartikeln oder Add-ons auf die Sprünge helfen. Besonders den Herstellern von hochwertigen Spirituosen bietet sich eine große Bandbreite an Vermarktungsmöglichkeiten, denn in diesem Segment herrscht das ganze Jahr Hochsaison. Der Aufwand bei der Entwicklung attraktiver Geschenkverpackungen, von Zweitplatzierungen und OnpackPromotions lohnt sich. Mit diesen Maßnahmen lässt sich der Absatz spürbar steigern. Um den Einfluss der Verpackung auf die Kauf- und Preisbereitschaft der Shopper zu messen, hat die STI Group, Anbieter für kreative und innovative Verpack ...

GI 12-15 39 Internationale DLG Qualitaetspruefung
Vorschau
Internationale DLG-Qualitätsprüfung ausgeschrieben Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat jetzt seine Internationale Qualitätsprüfung für Frucht- und Erfrischungsgetränke 2016 ausgeschrieben. Dank des hohen wissenschaftlichen Anspruchs und des aktuellen Test-Designs trägt die traditionsreiche Prüfung maßgeblich zur Qualitätsförderung in dieser Lebensmittelgruppe bei. Der wissenschaftliche Expertentest besteht aus Laboranalysen, Deklarationskontrollen und einer umfangreichen sensorischen Qualitätsprüfung auf Basis aktueller wissenschaftlicher Standards. Auf Grundlage der DLG-Prüfung verleiht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) den Bundesehrenpreis für herausragende Leistungen. Anmeldeschluss ist der 25. Januar 2016. Im Rahmen der Qualitätsprüfungen bewerten die DLGExperten Fruchtsäfte, Nektare, Schorlen und Smoothies sowie Obst- und Fruchtweine, Gemüsesäfte und alle Erfrischungsgetränke. Die Pr ...

GI 12-15 40-41 Veraenderbarkeit von Materialfluss und IT Prozessen
Vorschau
Veränderbarkeit von Materialfluss- und IT-Prozessen Hub2Move In der heutigen Zeit volatiler Märkte und weltweiter Warenströme müssen Distributionsläger und Umschlagknoten mit den darin eingesetzten Materialflusssystemen an veränderte Anforderungen einfach angepasst und zur Funktionserfüllung an einem anderen Standort leicht umgesetzt werden können. Zukünftige Hubs müssen daher so gestaltet und ausgestattet sein, dass Änderungen effizient vorgenommen werden können.

E

in Schlüsselthema ist hierbei das Zusammenspiel von Transportsystemen und den zum Betrieb eines Hubs erforderlichen Softwareanwendungen. Beispiele für Transportsysteme sind fahrergebundene und fahrerlose Gabelstapler oder Stetigfördertechnik wie Rollenbahnen. Neuere Entwicklungen setzen auf zellulare Transportsysteme für Behältertransport und Behälterlagerung. Diese fahrerlosen Transportsysteme können

sich ohne Leitlinien oder andere ortsfeste Markierungen frei auf de ...

GI 12-15 41 VerpackV Klageabweisung
Vorschau
VerpackV: Klageabweisung Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) hat bundesweit bereits mehr als 30 Getränkehersteller wegen eines angeblichen Verstoßes gegen die Verpackungsverordnung abgemahnt. Hiervon waren auch Mitgliedsbrauereien des Deutschen Brauer-Bundes betroffen. Es wurde behauptet, dass Vertreiber von Einwegverpackungen, speziell 0,5-Liter-Dosen, keine ausreichende Kennzeichnung der Pfandpflichtigkeit vornehmen. Insbesondere reiche das DPG-Logo der Deutschen Pfandsystem GmbH für pfandpflichtige Einwegverpackungen nicht aus, so die DUH, um den Verbraucher hinreichend darüber aufzuklären, dass eine Pfandpflicht besteht. In einem ersten Musterverfahren, das gegen Coca-Cola angestrengt wurde, hat die DUH nun eine Niederlage erlitten: Das Landgericht Berlin wies am 19. November eine Klage der DUH gegen das Unternehmen ab. Die Umwelthilfe hatte Coca-Cola „Verbrauchertäuschung“ vorgeworfen, weil auf die Pfandpflicht der Flaschen lediglich das DPG-Piktogramm hinweise, jedoch ...

GI 12-15 42-43 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Ein Jahr, das nachwirkt Euro-Krise, Flüchtlingswelle, Terroranschläge: Manche Ereignisse des Jahres 2015 haben unsere Welt tief erschüttert. Ob und wie weit sich die Grundfesten unserer Gesellschaft dadurch verschoben haben, das werden wir erst in den nächsten Jahren sehen. Jedenfalls werden diese Ereignisse nachwirken. Vor diesem Hintergrund erscheint unser wafg-Rückblick vergleichsweise ruhig. Doch auch in unserer Branche gab und gibt es Ereignisse, Aktivitäten und Diskussionen, die uns bis weit ins Jahr 2016 und darüber hinaus beschäftigen werden. Da ist zum einen die lebhafte Debatte über Zucker. Die wafg hat gemeinsam mit anderen Verbänden der Lebensmittelbranche dazu beigetragen, Patrick Kammerer die Diskussion über die gesetzlichen RahmenPräsident Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie bedingungen durch Fakten und Hintergründe Getränke e.V. (wafg) zu versachlichen. Unsere Position ist k ...

GI 12-15 44-45 Doemens News
Vorschau
Liebe Freunde von Doemens, letztes Jahr habe ich mir an dieser Stelle vom Christkind einen Neu- bzw. Erweiterungsbau der Doemens Akademie gewünscht. Bekommen habe ich einen neuen Geschäftsführer, der seine Arbeit im Herbst des kommenden Jahres aktiv aufnimmt. Dr. Werner Gloßner – herzlich willkommen bei Doemens – und lieber Dr. Wolfgang Stempfl, herzlichen Dank für’s Weitermachen bis dahin. So ist es mit den Wünschen an das Christkind. Manchmal bekommt man nicht das, was man will, sondern das, was das Christkind meint, dass man es braucht. Und es ist sehr gut so. Doemens hat ein mehr als erfolgreiches Jahr hinter sich und ich möchte mich ganz herzlich bei allen Gestaltern von Doemens bedanken. Da sind zum einen unsere Studierenden, die mit großem Vertrauen ihre berufliche Karriere in die Hände von Doemens legen. Mit Herzblut, Engagement und mit viel Freude durchleben sie ihre Ausbildung in Gräfelfing. Eine intensive und lebensprägende Zeit! Da sind zum anderen die Le ...

GI 12-15 46 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN indi coco: Bio-Kokossaft indi coco bietet jetzt 100 Prozent natürlichen Bio-Kokossaft aus der King Coconut in der pfand­ freien 350-ml-Glasflasche an: einfach pur und mit Ananas oder Mango.
 Damit können nun Lieb­ haber des Naturtalents indi coco Kokoswasser zwischen verschie­ denen Darreichungsformen wäh­ len. Neben den bereits etablierten 330-ml-Tetra-Pak-Varianten des klassischen und Bio-Kokoswas­ sers wird mit der 350-ml-Glasfla­ sche eine weitere geschmackvolle Option angeboten, wie es heißt. Der Kokossaft aus der King Co­ conut schmeckt laut Hersteller pur und auch mit Ananas- oder Mango-Püree verfeinert frisch, leicht und belebend. indi coco Kokossaft wird aus kontrolliert biologischem Anbau frisch vor

Dieses Premiumprodukt wurde erstmalig in 2012 als Kleinserie (small batch) in kleinen Kupfer­ brennkesseln im Rau- und Fein­ brandverfahren entsprechend dem Pot-Still-Verfahren in Schottland destilliert. Nur das Herzstück ge­ ...

GI 12-15 47 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Atlas Copco: Neuer Leiter des Geschäftsbereichs Ölfreie Druckluft

Michael Pooley Nachfolger von James McCarthy bei CHEP Europe

bis 2015 für das Vertriebsgebiet Baden-Württemberg zuständig. Von 2006 bis 2010 absolvierte er zusätzlich eine Technikerausbildung in der Fachrichtung Versorgungstechnik.

Jörg Schwittek ist seit 1. September neuer Leiter des Geschäftsbereichs Ölfreie Druckluft der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH in Essen. Er ist seit 1996 im Unternehmen und war zuletzt als Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Industriedruckluft tätig.

In der Führungsetage des europäischen Geschäfts von CHEP hat es einen Wechsel gegeben. James McCarthy verlässt das Unternehmen nach siebeneinhalb Jahren. Sein Nachfolger als Präsident von CHEP Europe wird Michael Pooley. Pooley war bisher für die Geschäfte des Unternehmens in Großbritannien und Irland sowie für die Leitung des Sales  &  Cu ...

GI 12-15 48-49 Zulieferindustrie
Vorschau
len Mehrwert, innovative Liquid Food  &  Beverage Enhancer sowie leichte Ingwer-Malzgetränke.

ZULIEFERINDUSTRIE Project: Tragegriffapplikator Die Philosophie der project Automation & Engineering GmbH ist, die Produktionsabläufe bei ihren Kunden zu optimieren. Dies resultiert in einer ständigen Verbesserung des Progrip-Tragegriffapplikators.

Die aktuellste Ausführung erreicht durch neueste Technologien in der einbahnigen Ausführung eine Leistung von bis zu 150 Takte  /  min. und bis zu 450 Takte  /  min. in der dreibahnigen Ausführung. Sicherheitslichtschranken anstelle der bisherigen Türen vereinfachen den Zugang bei der Wartung und verhindern gleichzeitig eine unerwünschte Manipulation durch den Bediener während des Betriebes. Ebenfalls verbessert wurde die Positionierung der Steuerung und Elektronik, die bisher einen Zugang zu den wesentlichen Komponenten der Anlage erschwert hat. Sie befinden sich nun im oberen rückwärtigen Bereic ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_15 | 02_15 | 03_15 | 04_15 | 05_15 |
06_15 | 07_15 | 08_15 | 09-15 | 10_15 |
11_15 | 12_15

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim